Als ich verlor, was ich niemals war

Als ich verlor, was ich niemals war

Wie der Buddhismus mein Leben verändert hat

Buch (Taschenbuch)

20,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Als ich verlor, was ich niemals war

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 20,00 €
eBook

eBook

ab 17,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.12.2019

Verlag

Via Nova

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

22,1/15,6/2,6 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.12.2019

Verlag

Via Nova

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

22,1/15,6/2,6 cm

Gewicht

576 g

Auflage

1. Auflage - Neuausgabe

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86616-474-1

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Faszinierende Einblicke

Bewertung am 04.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für all jene, die interessiert sind an den Lehren Buddha's und der ursprünglichen Lebensweise eines thailändischen Waldmönchs gibt der Autor faszinierende Einblicke und teilt seine persönlichen Erfahrungen als Mönch der asketischen Waldtradition, der er 12 Jahre angehörte. Mit allen Höhen und Tiefen der Praxis, spirituellen Hindernissen und "erleuchtenden" Meditations-Erlebnissen, Zweifeln und Erkenntnissen über das Leben erzählt er ehrlich und auch unterhaltsam seine Geschichte - ein wirklich inspirierendes Leseerlebnis!

Faszinierende Einblicke

Bewertung am 04.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für all jene, die interessiert sind an den Lehren Buddha's und der ursprünglichen Lebensweise eines thailändischen Waldmönchs gibt der Autor faszinierende Einblicke und teilt seine persönlichen Erfahrungen als Mönch der asketischen Waldtradition, der er 12 Jahre angehörte. Mit allen Höhen und Tiefen der Praxis, spirituellen Hindernissen und "erleuchtenden" Meditations-Erlebnissen, Zweifeln und Erkenntnissen über das Leben erzählt er ehrlich und auch unterhaltsam seine Geschichte - ein wirklich inspirierendes Leseerlebnis!

Unsere Kund*innen meinen

Als ich verlor, was ich niemals war

von Matthias Dhammavaro Jordan

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von J. Huppertz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

J. Huppertz

Thalia Solingen - EKZ Hofgarten

Zum Portrait

5/5

Verlieren, was wir niemals gewesen sind

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für all diejenigen, die sich für den sogenannten Theravada Buddhismus interessieren, bietet dieses Buch toll beschriebene Einblicke aus der Zeit des Autors in thailändischen Waldklöstern. 12 Jahre lebte er dort, nun hat er seine Erfahrungen aufgeschrieben. Jordan hat definitiv ein Händchen für das Schreiben, und so finden sich auf den Seiten immer wieder wirklich tolle Formulierungen, die seine tiefen Eindrücke und Gefühle wunderbar beschreiben. Teilweise vermitteln von ihm während seiner Zeit dort verfasste Texte diese Eindrücke, die wirklich lesenswert sind. Sie fassen die Theorie der Religion so wunderbar mit dem tatsächlich praktisch Erlebten zusammen. Abseits davon werden dem Leser natürlich auch die buddhistischen Lehren nahegebracht und erläutert. Ich persönlich habe sehr viel aus dem Buch mitnehmen können, alle die tiefer eintauchen wollen in die Thematik des Buddhismus werden hier nicht enttäuscht, absolute Leseempfehlung!
5/5

Verlieren, was wir niemals gewesen sind

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für all diejenigen, die sich für den sogenannten Theravada Buddhismus interessieren, bietet dieses Buch toll beschriebene Einblicke aus der Zeit des Autors in thailändischen Waldklöstern. 12 Jahre lebte er dort, nun hat er seine Erfahrungen aufgeschrieben. Jordan hat definitiv ein Händchen für das Schreiben, und so finden sich auf den Seiten immer wieder wirklich tolle Formulierungen, die seine tiefen Eindrücke und Gefühle wunderbar beschreiben. Teilweise vermitteln von ihm während seiner Zeit dort verfasste Texte diese Eindrücke, die wirklich lesenswert sind. Sie fassen die Theorie der Religion so wunderbar mit dem tatsächlich praktisch Erlebten zusammen. Abseits davon werden dem Leser natürlich auch die buddhistischen Lehren nahegebracht und erläutert. Ich persönlich habe sehr viel aus dem Buch mitnehmen können, alle die tiefer eintauchen wollen in die Thematik des Buddhismus werden hier nicht enttäuscht, absolute Leseempfehlung!

J. Huppertz
  • J. Huppertz
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Als ich verlor, was ich niemals war

von Matthias Dhammavaro Jordan

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Als ich verlor, was ich niemals war