Der Palast im Himmel

Roman. Märchenhafte Neuinterpretation von 1001 Nacht in der Welt von „Das wandelnde Schloss“

Die Howl-Saga Band 2

Diana Wynne Jones

(28)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Manchmal können Teppiche fliegen. Und manchmal werden Träume Wirklichkeit …

Die Howl Saga geht weiter mit der humorvollen und magischen 1001-Nacht-Fantasy der preisgekrönten Autorin Diana Wynne Jones.

In seinen Tagträumen ist der junge Teppichhändler Abdullah ein Prinz aus einem fernen Land. Ganz im Gegensatz zu seinem Alltag am Rand eines großen Bazars, mit der buckligen Verwandtschaft der ersten Frau seines Vaters, die ihn so schnell wie möglich mit mindestens einer Frau verheiraten will. Doch eines Tages kommt ein Fremder an Abdullahs Stand und verkauft ihm einen zerschlissenen alten Teppich mit angeblich besonderen Fähigkeiten. Und plötzlich befindet sich Abdullah mitten in seinen Träumen. In einem prächtigen Garten trifft er die wunderschöne und kluge Prinzessin Blume-in-der-Nacht, in die er sich augenblicklich unsterblich verliebt. Aber Abdullahs Schicksal meint es nicht gut mit ihm. Kurz nachdem er sie kennengelernt hat, wird Blume-in-der-Nacht von einem miesen Djinn entführt. Aber Abdullah weiß, was er will, und mithilfe seines zänkischen, magischen Teppichs und ein paar anderen schrägen Gestalten macht er sich auf, Blume-in-der-Nacht aus dem Palast des Djinns zu befreien ...

Nach dem Fantasy-Klassiker "Das wandelnde Schloss" ist mit "Der Palast im Himmel" auch der zweite Band der Howl Saga der britischen Erfolgsautorin Diana Wynne Jones endlich wieder auf deutsch erhältlich. Das Märchen um den Teppich-Verkäufer Abdullah und die Befreiung der Prinzessin in neuer Ausstattung - ein fantastisches Abenteuer.

"Der Palast im Himmel" ist bereits unter dem Titel "Ziemlich viele Prinzessinnen" auf deutsch erschienen.

„Bezaubernd, voller Witz und Fantasie!“

Produktdetails

Verkaufsrang 5374
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 03.08.2020
Verlag Knaur Taschenbuch
Seitenzahl 272
Maße 21,2/13,9/2,7 cm
Gewicht 303 g
Auflage 2. Auflage
Originaltitel Castle in the Air
Übersetzer Dorothee Haentjes-Holländer
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-52539-5

Weitere Bände von Die Howl-Saga

Buchhändler-Empfehlungen

Sina Neumann, Thalia-Buchhandlung

Zurück in der Welt von "Das wandelnde Schloss" und das mit ebenso fantasievollen Elementen und zauberhaften Charakteren. Diesmal in Form einer Märchenadaption aus 1001 Nacht. Wieder absolut lesenswert, auch weil es natürlich ein Wiedersehen mit Bekannten aus dem ersten Teil gibt.

Eine weitere Geschichte aus der Welt von "Das Wandelnde Schloss"

Terry Attipoe, Thalia-Buchhandlung Hanau

Abdullah ist ein einfacher Teppichhändler, wie seine Eltern es waren, aus dem Land Zanzib. Er liebt es zu tagträumen, eine Eigenschaft die er von seiner Mutter geerbt hatte. Eines Tages kommt ein mysteriöser Fremder in sein Teppichgeschäft, der ihn einen magischen Teppich verkaufen möchte. Skeptisch aber dennoch gewillt kauft Abdullah den Teppich und findet sich eines Nachts in seinem Tagtraum wieder. Ein wundervoller Schloßgarten der nicht von dieser Welt erscheint in dem er eine Prinzessin kennenlernt, namens "Blume in der Nacht". Doch er erkennt nach dieser Nacht, dass das alles kein Traum war, sondern die Wirklichkeit! Doch die Freude ist nur von kurzer dauer, denn seine geliebte Prinzessin wird von einem Djinn enführt! So macht sich Abdullah auf die Suche nach seiner großen Liebe, um sie aus den fängen des Djinns zu befreien. "Der Palast im Himmel" ist ein wundervoller fantasy Roman von der Autorin Diana Wynne Jones, bekannt für ihren Roman "Sophie im Schloss des Zauberers" oder auch bekannt als Verfilmung "Das wandelnde Schloss". Der Palast im Himmel ist super geschrieben und spannend zugleich. Auch wenn der Anfang sich etwas in die länge zieht, hält der Roman jedoch stetig seine Handlung und es wird nicht langweilig zu lesen. Dazu kommt, dass man sich im Kontinent Ingari befindet, der selbe Handlungsort von "Das wandelnde Schloss", was noch einen tieferen Einblick in die Welt gibt. Ich finde den Roman klasse und als Fan von Frau Jones oder als Fan von "Das wandelnde Schloss" sehr lesenswert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
15
10
3
0
0

Von einem Jungen, der eine Enttäuschung war
von Libertine Literatur am 16.08.2021

Nur wenige Jahre nach dem ersten Band der ›Howl-Saga‹, ›Das wandelnde Schloss‹, erschien bereits der zweite Band der Reihe: ›Der Palast im Himmel‹. Auf den ersten Blick scheinen die beiden Romane die Geschichten von vollkommen unterschiedlichen Personen zu erzählen. Abdullah ist ein Tagträumer. Während er sich durch den Verka... Nur wenige Jahre nach dem ersten Band der ›Howl-Saga‹, ›Das wandelnde Schloss‹, erschien bereits der zweite Band der Reihe: ›Der Palast im Himmel‹. Auf den ersten Blick scheinen die beiden Romane die Geschichten von vollkommen unterschiedlichen Personen zu erzählen. Abdullah ist ein Tagträumer. Während er sich durch den Verkauf wertvoller und nicht so wertvoller Teppiche über Wasser hält, verbringt er all seine Freizeit damit, sich sein Leben so auszumalen, wie es sein könnte. Was wäre, wenn Abdullah in Wahrheit ein Prinz wäre, der noch als Baby entführt worden ist? So verbringt der junge, attraktive Mann seine Tage, bis plötzlich ein Fremder in seinem Laden steht. Er will ihm in höchster Not, wie er sagt, einen magischen, fliegenden Teppich verkaufen. Und so nehmen die seltsamen Begebenheiten ihren Anfang, die Abdullah dem Palast im Himmel immer näher bringen sollen. »Unglücklicherweise – und auch darin waren sich alle einig – hatte Abdullah den Charakter von seiner Mutter geerbt, der zweiten Frau seines Vaters. Sie war eine träumerische und ängstliche Frau gewesen und für alle eine große Enttäuschung.« Beim Lesen stellt sich lange die Frage, warum dieser Band als Teil 2 der ›Howl-Saga‹ bezeichnet wird. Bekannte Namen und Gesichter lassen lange auf sich warten –, zumindest auf den ersten Blick. Denn wer ›Das wandelnde Schloss‹ gelesen hat, weiß Jones’ Fähigkeiten, das Gesuchte oder Vermisste direkt vor der eigenen Nase zu verstecken, zu schätzen. »Der Teppich gehorchte, indem er sich wie eine Schlange über die hohen Mauern wand. Danach glitt er über die Hausdächer wie eine Flunder über den Meeresboden. Abdullah, der Soldat und auch die Katzen blickten staunend nach unten.« ›Der Palast im Himmel‹ lebt von Fantasie und Magie. Liebenswerte, leicht schräge und in jedem Fall besondere Charaktere stellen sich einem Abenteuer, das aus Träumen gebaut sein könnte. Ein fliegender Teppich mit einer Schwäche für Schmeicheleien, ein Soldat mit einer Vorliebe für Katzen und ein Dschinn, der bereit ist, alles zu tun, um sein Leben zurückzuerlangen. Der zweite Band, ›Der Palast im Himmel‹, kommt zwar nicht ganz an den ersten Teil heran, ist jedoch eines der Bücher, das man auf jeden Fall zweimal lesen sollte. Das erste Mal, um das Abenteuer Abdullahs zu erleben, das zweite Mal, um das Wiedersehen mit den Charakteren aus ›Das wandelnde Schloss‹ in vollen Zügen genießen zu können.

Vollgepackt mit Zauberei und Überraschungen - ein würdiger zweiter Band
von MamiAusLiebe am 30.06.2021

"Der Palast im Himmel" ist ein Fantasy Roman von Diana Wynne Jones und 2020 beim Knaur Verlag erschienen. Hierbei handelt es sich um den zweiten Band der Howl Saga. In der Geschichte geht es um einen jungen Mann namens Abdullah. Er ist ein einacher Teppichhändler aus Zanzib der seinen Tagträumen nachhängt. Doch als er eines T... "Der Palast im Himmel" ist ein Fantasy Roman von Diana Wynne Jones und 2020 beim Knaur Verlag erschienen. Hierbei handelt es sich um den zweiten Band der Howl Saga. In der Geschichte geht es um einen jungen Mann namens Abdullah. Er ist ein einacher Teppichhändler aus Zanzib der seinen Tagträumen nachhängt. Doch als er eines Tages einen fliegenden Teppich kauft, verändert sich sein Leben schlagartig. Seine Träume, ob nun die schönen oder schlechten, werden zur Realität und er muss es schaffen seine Prinzessin aus den Fängen eines Dschinns zu befreien. Meine Meinung: Ich habe den ersten Band der Howl Saga "Das wandelnde Schloss" verschlungen und war von der Kreativität und dem fantastischen Schreibstil von Diana Wynne Jones völlig begeistert. Das Buch war zu der Zeit auch mein absolutes Jahreshighlight. Mit diesem zweiten Band zeigt die Autorin ein weiteres Mal wie bunt ihr Einfallsreichtum ist und erschafft eine Welt voller Flaschengeister, fliegender Teppichte und Paläste, Dschinns und verzauberter Menschen. Es ist ein spannendes Abenteuer mit einem interessanten Ausgang. Einzig etwas schade fand ich, dass Sophie, Howl, Lettie und Suliman, welche man aus dem ersten Teil sehr lieb gewonnen hat erst recht spät im Buch auftauchen. Denn dies sei gesagt, es handelt sich vorrangig um Abdullah und seine Geschichte, wenn sie auch mit der von Howl etc. verwoben ist. Nichtsdestotrotz hat dieses Buch seine 5 Sterne verdient und ist ein packendes Fantasybuch. Nicht nur der Inhalt, auch das Cover hat mich völlig umgehauen. Es steht dem fantastischen Design des ersten Bandes in nichts nach. Dieses mal in Gelb statt Grün zieht es den Blick auf sich. Fazit: Ein aufregendes Abenteuer aus Ingari, welches mit der Geschichte von Sophie und Howl verbunden ist. Spannend, zauberhaft und süchtig machend. Übrigens ist der dritte Band bereits erschienen und heißt "Das Haus der tausend Räume".

Ein guter zweiter Teil, jedoch konnte mich erst das letzte Viertel völlig einnehmen
von einer Kundin/einem Kunden am 25.05.2021

"Das wandelnde" Schloss war dieses Jahr eines meiner Highlights, ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass es nun zu meinen Lieblingsbüchern zählt. Gerade deswegen wollte ich unbedingt wissen, wie die Geschichte rund um Sophie und Howl weitergeht, auch wenn die beiden hier nur eine kleinere Rolle spielen. Der 2. Band konnte l... "Das wandelnde" Schloss war dieses Jahr eines meiner Highlights, ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass es nun zu meinen Lieblingsbüchern zählt. Gerade deswegen wollte ich unbedingt wissen, wie die Geschichte rund um Sophie und Howl weitergeht, auch wenn die beiden hier nur eine kleinere Rolle spielen. Der 2. Band konnte leider nicht mit dem 1. Band mithalten, doch gerade auf den letzten Seiten war es wieder so fantastisch, wie der Vorgänger. Das Cover: dass diese Bücher noch einmal neu aufgelegt wurde, war wohl das Beste, was den alten Covern hätte passieren können. Die alten Cover waren auf ihre eigene Art und Weise sehr niedlich, aber diese hier lassen Fantasy-Herzen höher schlagen. Für mich sind sie alle unglaublich gelungen! Die Handlung: hierbei verfolgen wir den jungen Teppichhändler Adullah, der ein recht schlichtes Leben führt. Doch eines Tages bekommt er einen alten Teppich von einem Unbekannten geschenkt, der über magische Kräfte verfügt. Eins führt zum anderen und plötzlich muss er eine entführte Prinzessin retten, die ein gefährlicher Dschinn entführt hat. Zusammen mit weiteren Weggefährt:innen macht er sich auf die Reise und bemerkt, dass EINE entführte Prinzessin nicht das einzige Problem zu sein scheint.. Das Setting hat viele Einflüsse von 1001 Nacht - und das gefällt mir sehr. Alles wurde anschaulich und lebhaft beschrieben und hat mir Kopfkino gezaubert. Doch diese Lebhaftigkeit konnte leider den etwas schleppenden Start und Mittelteil nicht retten. Ich musste mich anfangs leider doch etwas zum Lesen zwingen und habe sehnlichst den Zauber des 1. Bandes vermisst. Dann kam jedoch das letzte Viertel und ich flog nur durch die Seiten. Plötzlich existierte auch die herrliche Dynamik zwischen den Charakteren wieder, die ich lange Zeit nicht beobachten konnte. Die skurrilen und nicht auf den Mund gefallene Charaktere waren das Herz in "Das wandelnde Schloss" und mit den Neuen brauchte ich etwas länger bis ich war mit ihnen warm wurde. Auch haben mich bestimmte Untertöne im Buch gestört, wie das ständige Fatshaming. Ich weiß, dass die Autorin einen sehr humoristischen Schreibstil hat, aber über Witze auf Kosten anderer konnte ich noch nie lachen, zumal sich dieses Shaming durch das ganze Buch zieht, hier ein paar Beispiele: "Ihre Kleidung verlieh ihr das Aussehen einer Eieruhr, was Abdullah sehr fremdartig und unvorteilhaft fand." (S.102) "Wenn er sie mit Blume-in-der-Nacht verglich, fand er sie einfach nur abstoßend. Die Vorstellung sie heiraten zu müssen, bereitete ihm Übelkeit." (S. 54, das sind Abdullahs Gedanken über zwei korpulente Frauen, die er innerlich mit der schlanken Prinzessin verglich) "Sie waren ja so unglaublich dick. Und der Gedanke, dass sie Blume-in-der-Nacht Gesellschaft leisten würden - pfui! (S. 54) Das fand ich ziemlich heftig und es hat doch teilweise mein Leseerlebnis etwas getrübt! Die Charaktere: mit Abdullah brauchte ich - wie oben bereits erwähnt - etwas länger, bis ich mit ihm sympathisierte. Er verpackt seinen Sarkasmus in sehr blumiger Sprache, was bei mir oft für Lacher sorgte, jedoch habe ich die Charaktertiefe bei ihm etwas vermisst. Blume-in-der-Nacht hat hingegen eine tolle Entwicklung gemacht. Anfangs noch sehr naiv (was auch ihrer Erziehung zu verschulden war), später dann immer unabhängiger. Die Charaktere aus dem ersten Band kamen zwar nur am Rande vor, jedoch habe ich mich über jede einzelne Szene mit ihnen gefreut. Das mag zwar alles sehr hart klingen, trotzdem gab es auch viele Stellen im Buch, die mir sehr gut gefallen haben. Jedoch brauchte mir das Buch etwas zu lange, bis es mit dem Charme des 1. Bandes mithalten konnte und auch das Fatshaming war einfach völlig unnötig. Trotzdem werde ich auch den 3. Band lesen, da ich Hoffnungen habe, dass mir dieser besser gefallen könnte. Von mir gibt es hier 3/5 Sternen.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1