Dein Lächeln um halb acht

Roman

Laura Jane Williams

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

19,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Schlechtes Timing für die Liebe?

Die Liebes-Komödie von Laura Jane Williams um diverse verpasste Chancen ist zum Seufzen romantisch, wunderbar modern und locker-leicht erzählt

Was wäre, wenn du die Liebe deines Lebens jeden Morgen knapp verpasst?

Normalerweise nimmt die Londonerin Nadia die 7:30-U-Bahn – es sei denn, sie verschläft oder übernachtet bei ihrer Freundin Emma oder es kommt eben sonst irgendetwas dazwischen. Schließlich ahnt Nadia nicht, dass Daniel jeden Morgen auf sie wartet, seit er sie in einem mit Kaffee bespritzten Kleid gesehen und sich nicht getraut hat, sie anzusprechen. Dann entdeckt Nadia eines Tages eine Anzeige in der Zeitung: »An die hinreißende Frau mit den Kaffee-Flecken auf dem Kleid: Ich bin der Typ, der immer in der Nähe der Tür steht und darauf hofft, dich wiederzusehen. Lust auf einen Drink?«

Nach einer schweren Enttäuschung glaubt Nadia nicht mehr so recht an die Liebe, trotzdem stimmt sie nach einigem Zögern einem Treffen in einer Bar zu. Doch kurz bevor sie eintrifft, wird Daniel zu einem familiären Notfall gerufen ...

Wie Daniel und Nadia einander in London immer wieder um Haaresbreite verpassen, erzählt die britische Autorin Laura Jane Williams ebenso romantisch wie amüsant. »Dein Lächeln um halb acht« ist eine moderne Liebes-Komödie, mit der Fans von Mhairi McFarlane oder Anna Bell viel Spaß haben werden.

"Romantisch und amüsant."

Laura Jane Williams wurde 1986 in Derbyshire, England, geboren. Ihre Texte sind in zehn Sprachen in fünfzehn Ländern erschienen und wurden in Magazinen und Zeitschriften publiziert – vom Guardian über Glamour, Stylist, Closer, The Metro bis hin zum Telegraph. Zuletzt hat sie bei der Grazia und bei Red als Kolumnistin gearbeitet. Mit einem Grinsen im Gesicht sagt sie von sich selbst, dass sie Liebesromane für Zyniker schreibt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 02.06.2020
Verlag Knaur Taschenbuch
Seitenzahl 336
Maße (L/B/H) 19/12,4/3 cm
Gewicht 300 g
Auflage 4. Auflage
Originaltitel Our Stop
Übersetzer Veronika Dünninger
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-52543-2

Das meinen unsere Kund*innen

3.7/5.0

18 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Sehr nah und doch so fern

Christina Rudi-Stark aus München am 14.10.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nadia fährt immer mit der U-Bahn um 7:30. Zumindest Versucht sie es. Den Nadia war kein Morgenmensch. Was dazu führte das sie immer wieder verschlief und dann alles immer sehr schnell und in Eile machen muss. Dazu gehörte auch sehr schnell zu ihrer U-Bahn zu kommen die immer täglich um 7:30 losfuhr. Was sie aber nicht ahnen konnte das sie immer von einem Mann erwartet wird. Von Daniel. Daniel der sie jedes Mal in der U-Bahn sieht und sich jedes Mal vornimmt sie anzusprechen und sich dann doch nicht traut. Von dem ganzen weiß Nadia aber leider nichts. Bis eine Textnachricht in Missed Connections mit folgendem Text erscheint. "An die hinreißende Frau mit den Kaffeeflecken auf dem Kleid: Lust auf einen Drink?" Als Nadia diese liest, ist sie sich nicht sicher ob sie tatsächlich gemeint ist. Nach langem hin und her beschließt sie zu antworten. Und damit fängt eine Reihe von beinahe-Begegnungen an. Fazit.: Dein Lächeln um halb acht ist eine schöne Liebesgeschichten mit viel Witz und Humor. Den die beinahe-Begegnungen sind echt der Hammer. Hab mir dann immer dabei gedacht. "Das gibt's doch nicht. So knapp verpasst." Der Erzählstil der Autorin Laura Jane Williams ist sehr schön zu lesen. Man lacht viel mit Nadia und Daniel mit. Es wird jeweils aus der Sicht von Nadia und Daniel erzählt. Leider muss ich gestehen daß mir der Schluss dann zu schnell kam. Ich hätte mir gewünscht da noch ein bissal mehr weiterlesen zu können. Welchen Charakter ich auch toll fand obwohl er nur einen kurzen Auftritt hatte. War Eddie. Von ihm würde ich auch auf jeden Fall eine Geschichte lesen. Alles in allem eine schöne Liebesgeschichte wenn man einfach Mal nur relaxen und lesen möchte.

5/5

Sehr nah und doch so fern

Christina Rudi-Stark aus München am 14.10.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nadia fährt immer mit der U-Bahn um 7:30. Zumindest Versucht sie es. Den Nadia war kein Morgenmensch. Was dazu führte das sie immer wieder verschlief und dann alles immer sehr schnell und in Eile machen muss. Dazu gehörte auch sehr schnell zu ihrer U-Bahn zu kommen die immer täglich um 7:30 losfuhr. Was sie aber nicht ahnen konnte das sie immer von einem Mann erwartet wird. Von Daniel. Daniel der sie jedes Mal in der U-Bahn sieht und sich jedes Mal vornimmt sie anzusprechen und sich dann doch nicht traut. Von dem ganzen weiß Nadia aber leider nichts. Bis eine Textnachricht in Missed Connections mit folgendem Text erscheint. "An die hinreißende Frau mit den Kaffeeflecken auf dem Kleid: Lust auf einen Drink?" Als Nadia diese liest, ist sie sich nicht sicher ob sie tatsächlich gemeint ist. Nach langem hin und her beschließt sie zu antworten. Und damit fängt eine Reihe von beinahe-Begegnungen an. Fazit.: Dein Lächeln um halb acht ist eine schöne Liebesgeschichten mit viel Witz und Humor. Den die beinahe-Begegnungen sind echt der Hammer. Hab mir dann immer dabei gedacht. "Das gibt's doch nicht. So knapp verpasst." Der Erzählstil der Autorin Laura Jane Williams ist sehr schön zu lesen. Man lacht viel mit Nadia und Daniel mit. Es wird jeweils aus der Sicht von Nadia und Daniel erzählt. Leider muss ich gestehen daß mir der Schluss dann zu schnell kam. Ich hätte mir gewünscht da noch ein bissal mehr weiterlesen zu können. Welchen Charakter ich auch toll fand obwohl er nur einen kurzen Auftritt hatte. War Eddie. Von ihm würde ich auch auf jeden Fall eine Geschichte lesen. Alles in allem eine schöne Liebesgeschichte wenn man einfach Mal nur relaxen und lesen möchte.

4/5

Dein Lächeln um halb acht

bookslove1511 am 07.09.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Seitdem Daniel in der Mittagspause Nadias Gespräch mit ihrem Chef zufällig mitgehört und paar Tage später Sie in seinem Zugabteil wiedergesehen hat, weiß er, dass Nadia für ihm bestimmt ist. Nadia, wenn sie nicht verschläft, nimmt sie jeden Tag die 7.30-U-Bahn zur Arbeit, genau wie Daniel. Er wartet jeden Morgen auf sie aber traut er sich nicht, sie persönlich anzusprechen. Denn welche Frau lässt sich früh am Morgen von einem fremden Mann anquatschen? Zum Glück gibt es Kontaktanzeigen, sogenannte „Missed Connection“ unter die Londoner Pendler, wo Daniel auch eine Anzeige startet. Nun da fängt auch die Katz und Mausspiel an... Wer hier eine tiefgründige, ergreifende Liebesgeschichte hofft, muss ich leider die diejenigen enttäuschen. Denn es ist genau das Gegenteil. Die gesamten Charaktere benehmen sie sich wie im Kindergarden, obwohl die erwachsenen Leute sind. Besonders die Nadia geht einem auf dem Keks, und der Erzählstil ist wie eine Komödie aber genau dieser Eigenheiten machen diese Geschichte überhaupt Lesenswert. Man muss hier einfach einiges ausblenden um die Leichtigkeit des Buches genießen können. Ganz ehrlich: ich brauche manchmal solche Geschichten, um abzuschalten und habe ich mich hier total amüsiert. Ich habe ohne großen Erwartung an das Buch gewagt (meine Meinung nach, sollte man es auch tun) und es hat mich wahres Sinnes des Wortes überrascht. Die Story ist zwar unlogisch aber sehr witzig. Eine kurzweilige Geschichte die perfekt für die stressige Tage ist. Füße hochstellen, eintauchen, abschalten und lachen...

4/5

Dein Lächeln um halb acht

bookslove1511 am 07.09.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Seitdem Daniel in der Mittagspause Nadias Gespräch mit ihrem Chef zufällig mitgehört und paar Tage später Sie in seinem Zugabteil wiedergesehen hat, weiß er, dass Nadia für ihm bestimmt ist. Nadia, wenn sie nicht verschläft, nimmt sie jeden Tag die 7.30-U-Bahn zur Arbeit, genau wie Daniel. Er wartet jeden Morgen auf sie aber traut er sich nicht, sie persönlich anzusprechen. Denn welche Frau lässt sich früh am Morgen von einem fremden Mann anquatschen? Zum Glück gibt es Kontaktanzeigen, sogenannte „Missed Connection“ unter die Londoner Pendler, wo Daniel auch eine Anzeige startet. Nun da fängt auch die Katz und Mausspiel an... Wer hier eine tiefgründige, ergreifende Liebesgeschichte hofft, muss ich leider die diejenigen enttäuschen. Denn es ist genau das Gegenteil. Die gesamten Charaktere benehmen sie sich wie im Kindergarden, obwohl die erwachsenen Leute sind. Besonders die Nadia geht einem auf dem Keks, und der Erzählstil ist wie eine Komödie aber genau dieser Eigenheiten machen diese Geschichte überhaupt Lesenswert. Man muss hier einfach einiges ausblenden um die Leichtigkeit des Buches genießen können. Ganz ehrlich: ich brauche manchmal solche Geschichten, um abzuschalten und habe ich mich hier total amüsiert. Ich habe ohne großen Erwartung an das Buch gewagt (meine Meinung nach, sollte man es auch tun) und es hat mich wahres Sinnes des Wortes überrascht. Die Story ist zwar unlogisch aber sehr witzig. Eine kurzweilige Geschichte die perfekt für die stressige Tage ist. Füße hochstellen, eintauchen, abschalten und lachen...

Unsere Kund*innen meinen

Dein Lächeln um halb acht

von Laura Jane Williams

3.7/5.0

18 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von A. Rühm

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

A. Rühm

Thalia Leer

Zum Portrait

3/5

Nicht so flott wie gedacht, aber schön zum Weglesen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Idee dieses Romans klingt so romantisch: Ein Mann himmelt jeden morgen seine Traumfrau in der Londoner U-Bahn an, traut sich aber nicht, sie anzusprechen. Also schaltet er eine Anzeige in der Zeitung: „An die hinreißende Frau mit den Kaffeeflecken auf dem Kleid...“ Und so beginnt ein einziges Hin und Her, in dem sich die beiden zwar über die Zeitung verabreden, aber entweder durch höhere Mächte oder unglückliche Missverständnisse doch nie zueinander finden. Auch wenn die Geschichte natürlich auf diesem „Problem“ aufbaut, so war es mir teilweise doch etwas zu viel Chaos, was leicht durch ein bisschen mehr beherztes Handeln der Charaktere zu verhindern gewesen wäre, und der Weg zum Happy End dann doch zu langgezogen. Trotzdem sind es allesamt sympathische Figuren. Sowohl die beiden Protagonisten Daniel und Nadia - er ganz der smarte, schüchterne Gentleman; sie die chaotische Powerfrau - als auch Nebencharaktere wie Security-Personal oder (Ex-)Freunde, deren Wichtigkeit man nicht unterschätzen sollte. Alles in allem sollte man nicht zu viel erwarten, zum Weglesen und Abschalten aber schön.
3/5

Nicht so flott wie gedacht, aber schön zum Weglesen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Idee dieses Romans klingt so romantisch: Ein Mann himmelt jeden morgen seine Traumfrau in der Londoner U-Bahn an, traut sich aber nicht, sie anzusprechen. Also schaltet er eine Anzeige in der Zeitung: „An die hinreißende Frau mit den Kaffeeflecken auf dem Kleid...“ Und so beginnt ein einziges Hin und Her, in dem sich die beiden zwar über die Zeitung verabreden, aber entweder durch höhere Mächte oder unglückliche Missverständnisse doch nie zueinander finden. Auch wenn die Geschichte natürlich auf diesem „Problem“ aufbaut, so war es mir teilweise doch etwas zu viel Chaos, was leicht durch ein bisschen mehr beherztes Handeln der Charaktere zu verhindern gewesen wäre, und der Weg zum Happy End dann doch zu langgezogen. Trotzdem sind es allesamt sympathische Figuren. Sowohl die beiden Protagonisten Daniel und Nadia - er ganz der smarte, schüchterne Gentleman; sie die chaotische Powerfrau - als auch Nebencharaktere wie Security-Personal oder (Ex-)Freunde, deren Wichtigkeit man nicht unterschätzen sollte. Alles in allem sollte man nicht zu viel erwarten, zum Weglesen und Abschalten aber schön.

A. Rühm
  • A. Rühm
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Henrike Irmscher

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Henrike Irmscher

Thalia Halle

Zum Portrait

2/5

Modern? Naja...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für eine „wunderbar moderne“ Liebeskomödie steckt „Dein Lächeln um halb acht“ leider voller Stereotype und Rollenklischees. Ein Mann, der einen Beziehungsratgeber „für Frauen“ liest und diesen dann panisch vor seinen Arbeitskollegen versteckt, weil es ihm so furchtbar peinlich ist mit ebendiesem gesehen zu werden; und eine Frau, die ihren Selbstwert ganz offensichtlich von der Aufmerksamkeit und Wertschätzung anderer Männer abhängig macht – echt jetzt? Ich musste beim Hörbuch mehr als einmal die Augen verdrehen. Dabei ist die Idee der Geschichte eigentlich ganz nett – Mann sieht Frau in U-Bahn, Mann will Frau nicht blöd von der Seite anquatschen, Mann schreibt Frau auf „Missed Connections“ (eine Zeitungsrubrik für U-Bahn-Bekanntschaften, die man gerne näher kennenlernen möchte), Mann und Frau müssen viele Hindernisse und Zufälle überwinden und verkraften, bis sie sich endlich von Angesicht zu Angesicht gegenüber stehen. Natürlich ist jedem klar, dass sich Mann und Frau früher oder später kriegen werden – doch der Plot war wirklich sehr vorhersehbar und konnte mich an keiner Stelle wirklich überraschen. Ich bin mit den Protagonisten einfach nicht warm geworden und dieses ewige Hin und Her zwischen den beiden hat irgendwann (leider) nur noch genervt. Auch die vielen Kraftausdrücke, die verwendet wurden (und wahrscheinlich hipp und „modern“ wirken sollten) waren eher fehl am Platz. Dennoch, trotz der vielen Kritikpunkte macht „Dein Lächeln um halb acht“ vieles wieder mit spritzigen Dialogen wett, und das Hörbuch eignet sich sehr gut zum nebenbei berieseln lassen.
2/5

Modern? Naja...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für eine „wunderbar moderne“ Liebeskomödie steckt „Dein Lächeln um halb acht“ leider voller Stereotype und Rollenklischees. Ein Mann, der einen Beziehungsratgeber „für Frauen“ liest und diesen dann panisch vor seinen Arbeitskollegen versteckt, weil es ihm so furchtbar peinlich ist mit ebendiesem gesehen zu werden; und eine Frau, die ihren Selbstwert ganz offensichtlich von der Aufmerksamkeit und Wertschätzung anderer Männer abhängig macht – echt jetzt? Ich musste beim Hörbuch mehr als einmal die Augen verdrehen. Dabei ist die Idee der Geschichte eigentlich ganz nett – Mann sieht Frau in U-Bahn, Mann will Frau nicht blöd von der Seite anquatschen, Mann schreibt Frau auf „Missed Connections“ (eine Zeitungsrubrik für U-Bahn-Bekanntschaften, die man gerne näher kennenlernen möchte), Mann und Frau müssen viele Hindernisse und Zufälle überwinden und verkraften, bis sie sich endlich von Angesicht zu Angesicht gegenüber stehen. Natürlich ist jedem klar, dass sich Mann und Frau früher oder später kriegen werden – doch der Plot war wirklich sehr vorhersehbar und konnte mich an keiner Stelle wirklich überraschen. Ich bin mit den Protagonisten einfach nicht warm geworden und dieses ewige Hin und Her zwischen den beiden hat irgendwann (leider) nur noch genervt. Auch die vielen Kraftausdrücke, die verwendet wurden (und wahrscheinlich hipp und „modern“ wirken sollten) waren eher fehl am Platz. Dennoch, trotz der vielen Kritikpunkte macht „Dein Lächeln um halb acht“ vieles wieder mit spritzigen Dialogen wett, und das Hörbuch eignet sich sehr gut zum nebenbei berieseln lassen.

Henrike Irmscher
  • Henrike Irmscher
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Dein Lächeln um halb acht

von Laura Jane Williams

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3