Der Würfelmörder (Würfelmörder-Serie 1)

Trackliste

  1. Der W\FCrfelm\F6rder (Ein Fabian-Risk-Krimi 4)
Artikelbild von Der Würfelmörder (Würfelmörder-Serie 1)
Stefan Ahnhem

1. Der Würfelmörder (Würfelmörder-Serie 1)

Würfelmörder Band 1

Der Würfelmörder (Würfelmörder-Serie 1)

2 CDs

Hörbuch (MP3-CD)

12,99 € inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

8,99 €

Der Würfelmörder (Würfelmörder-Serie 1)

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,99 €
eBook

eBook

ab 8,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 12,99 €

Beschreibung

Dieser Thriller erschien 2019 bereits unter dem Titel »10 Stunden tot« bei Hörbuch Hamburg.

Die Würfel sind gefallen. Wer wird das nächste Opfer sein?

In Helsingborg häufen sich brutale Mordfälle. Auch Kommissar Fabian Risk kann keinen Zusammenhang zwischen den Morden erkennen. Der Mord im Flüchtlingswohnheim zeigt keine Anzeichen für Fremdenhass. Der Tote im Einkaufszentrum ist eine grausame Hinrichtung. Alles was bleibt, ist eine lange Reihe blutiger Morde ohne Motiv. Doch was, wenn genau das der Zusammenhang ist? Was, wenn der Mörder einfach nur töten will? Aber wie fasst man einen Mörder, der kein Motiv hat?

Das große Würfelmörder-Finale hören Sie in »Die Rückkehr des Würfelmörders« von Stefan Ahnhem, erhältlich ab Juli 2020.

Ahnhem, StefanStefan Ahnhem, geboren 1966, ist einer der erfolgreichsten Krimiautoren Schwedens. Seine Bücher sind allesamt Bestseller und preisgekrönt. Bevor Ahnhem begann, selbst Krimis zu schreiben, verfasste er Drehbücher unter anderem für die Filme der Wallander-Reihe. Er lebt mit seiner Familie in Kopenhagen.

Nathan, David David Nathan begann bereits mit zehn Jahren erste Synchronrollen zu sprechen und ist heute die deutsche Synchronstimme von Hollywood-Größen wie Johnny Depp und Christian Bale. Er gilt als einer der gefragtesten Hörbuchsprecher Deutschlands. Neben Romanen von Haruki Murakami und David Foster Wallace interpretiert er ebenso erfolgreich Bestseller von Stephen King und zahlreiche andere Krimis und Thriller.

Details

Medium

MP3-CD

Sprecher

David Nathan

Spieldauer

840 Minuten

Erscheinungsdatum

13.07.2020

Verlag

Hörbuch Hamburg

Anzahl

2

Beschreibung

Details

Medium

MP3-CD

Sprecher

David Nathan

Spieldauer

840 Minuten

Erscheinungsdatum

13.07.2020

Verlag

Hörbuch Hamburg

Anzahl

2

Fassung

ungekürzt

Hörtyp

Lesung

Übersetzer

Katrin Frey

Sprache

Deutsch

EAN

9783869092676

Weitere Bände von Würfelmörder

Das meinen unsere Kund*innen

3.9

233 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Ein komlexer Risk, exzellent vorgelesen

Lesetiger am 28.08.2020

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Ein Mörder treibt sein Unwesen und wählt seine Opfer ebenso zufällig aus wie die Mordwaffe und den Tatort. Verbindungen zwischen den Fällen scheinen nicht zu existieren. Eine harte Nuss für das Helsingborger Kommissariat. Und während ein Mord nach dem anderen geschieht, kämpft Fabian Risk auf familiärer Ebene seinen ganz eigenen Kampf. Seine Tochter Mathilda hat nach der Schussverletzung gerade so überlebt, sein Sohn ist auch in eine kriminelle Tat verwickelt und weiß nicht damit umzugehen. Stefan Ahnhems Schreibstil ist flüssig, locker-leicht und man ist schnell drin in der Geschichte. „10 Stunden tot“ ist der 4. Band um Fabian Risk und ich bin geneigt zu sagen, es wäre gut, wenn man zumindest den 3. Band um Fabian Risk kennt, da dort bereits etwas passiert ist, was in diesem Band weitergeführt wird und man mit den Vorkenntnisse einfach einen größeren Hörspaß hat. Die Beschreibungen sind sehr detailliert, sodass man sich sowohl die Begebenheiten als auch die Handlungen gut vorstellen kann und bildlich vor Augen hat. Die Spannung baut sich erst allmählich auf, dann aber bleibt der Spannungsbogen bis zum Ende hoch. Der Krimi ist komplex, es gibt viele Handlungsstränge und man muss sich schon konzentrieren, um dabei zu bleiben. Die Charaktere sind vielschichtig von Stefan Ahnhem gezeichnet. Und wirklich jeder der Ermittler hat so seine privaten Probleme, die vielfältig und unterschiedlich sind: Die Eine kämpft gegen den Alkohol, wieder andere haben ein Problem mit ihrer Beziehung oder ein Chaos im Familiensystem. Alles in allem sehr menschlich und schön, dass sich der Thriller nicht auf die Ermittlungsarbeit reduziert, sondern der Hörer auch die private Seite der Kommissare kennenlernt. Das hat mir hier gut gefallen. Zudem werden bezüglich der Ermittlungen unterschiedliche Themen wie Rechtsradikalismus, Pädophilie und Sexsucht zu Tage gefördert. Ich wäre tatsächlich gerne ins Buch gesprungen, um Fabian mal kräftig zu schütteln, damit er sich endlich jemandem anvertraut. Und das Ende, tja, das war für mich irgendwie unbefriedigend, lässt es einen doch mit ein, zwei bzw. einigen Fragezeichen zu viel zurück, die zwar Lust auf den nächsten Band machen, aber es wäre auch schön gewesen, wenn einige Dinge in diesem Band abgeschlossen worden wären. Doch die Erscheinung des Folgebandes „Die Rückkehr des Würfelmörders“ ist in Sicht. Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und David Nathan macht hier einen exzellenten Job, wie immer, wenn er liest. Ich kann ihm problemlos stundenlang zuhören, da ein eine mitreißende Art zu lesen hat. David Nathan bekommt von mir volle 5 Sterne. Fazit: Ein solider Thriller, den Fans von Fabian Risk mögen werden. Komplex, spannend und vielschichtig. Als Hörbuch klasse vorgetragen von David Nathan.

Ein komlexer Risk, exzellent vorgelesen

Lesetiger am 28.08.2020
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Ein Mörder treibt sein Unwesen und wählt seine Opfer ebenso zufällig aus wie die Mordwaffe und den Tatort. Verbindungen zwischen den Fällen scheinen nicht zu existieren. Eine harte Nuss für das Helsingborger Kommissariat. Und während ein Mord nach dem anderen geschieht, kämpft Fabian Risk auf familiärer Ebene seinen ganz eigenen Kampf. Seine Tochter Mathilda hat nach der Schussverletzung gerade so überlebt, sein Sohn ist auch in eine kriminelle Tat verwickelt und weiß nicht damit umzugehen. Stefan Ahnhems Schreibstil ist flüssig, locker-leicht und man ist schnell drin in der Geschichte. „10 Stunden tot“ ist der 4. Band um Fabian Risk und ich bin geneigt zu sagen, es wäre gut, wenn man zumindest den 3. Band um Fabian Risk kennt, da dort bereits etwas passiert ist, was in diesem Band weitergeführt wird und man mit den Vorkenntnisse einfach einen größeren Hörspaß hat. Die Beschreibungen sind sehr detailliert, sodass man sich sowohl die Begebenheiten als auch die Handlungen gut vorstellen kann und bildlich vor Augen hat. Die Spannung baut sich erst allmählich auf, dann aber bleibt der Spannungsbogen bis zum Ende hoch. Der Krimi ist komplex, es gibt viele Handlungsstränge und man muss sich schon konzentrieren, um dabei zu bleiben. Die Charaktere sind vielschichtig von Stefan Ahnhem gezeichnet. Und wirklich jeder der Ermittler hat so seine privaten Probleme, die vielfältig und unterschiedlich sind: Die Eine kämpft gegen den Alkohol, wieder andere haben ein Problem mit ihrer Beziehung oder ein Chaos im Familiensystem. Alles in allem sehr menschlich und schön, dass sich der Thriller nicht auf die Ermittlungsarbeit reduziert, sondern der Hörer auch die private Seite der Kommissare kennenlernt. Das hat mir hier gut gefallen. Zudem werden bezüglich der Ermittlungen unterschiedliche Themen wie Rechtsradikalismus, Pädophilie und Sexsucht zu Tage gefördert. Ich wäre tatsächlich gerne ins Buch gesprungen, um Fabian mal kräftig zu schütteln, damit er sich endlich jemandem anvertraut. Und das Ende, tja, das war für mich irgendwie unbefriedigend, lässt es einen doch mit ein, zwei bzw. einigen Fragezeichen zu viel zurück, die zwar Lust auf den nächsten Band machen, aber es wäre auch schön gewesen, wenn einige Dinge in diesem Band abgeschlossen worden wären. Doch die Erscheinung des Folgebandes „Die Rückkehr des Würfelmörders“ ist in Sicht. Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und David Nathan macht hier einen exzellenten Job, wie immer, wenn er liest. Ich kann ihm problemlos stundenlang zuhören, da ein eine mitreißende Art zu lesen hat. David Nathan bekommt von mir volle 5 Sterne. Fazit: Ein solider Thriller, den Fans von Fabian Risk mögen werden. Komplex, spannend und vielschichtig. Als Hörbuch klasse vorgetragen von David Nathan.

Mega spannendes Buch

Bewertung aus Neuwied am 28.07.2020

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Hi. Dieses Buch fesselt einen es weiter zu lesen. Der Autor hat es so geschickt gemacht, dass es an der spannendesten Stelle aufhört und das Kapitel zu Ende geht, dass erzeugt den Drang das Buch weiterzulesen.

Mega spannendes Buch

Bewertung aus Neuwied am 28.07.2020
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Hi. Dieses Buch fesselt einen es weiter zu lesen. Der Autor hat es so geschickt gemacht, dass es an der spannendesten Stelle aufhört und das Kapitel zu Ende geht, dass erzeugt den Drang das Buch weiterzulesen.

Unsere Kund*innen meinen

Der Würfelmörder (Würfelmörder-Serie 1)

von Stefan Ahnhem

3.9

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Frances Haase

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Frances Haase

Mayersche Droste GmbH & Co.KG

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Diesen Thriller gab es schon einmal unter dem Titel: 10 Stunden. Fesselnd und flott zieht einen dieser Thriller sofort in seinen Bann, etliche Perspektivenwechsel zwischen Mordkommission, Täter und anderen Schauplätzen steigern die Spannung.
4/5

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Diesen Thriller gab es schon einmal unter dem Titel: 10 Stunden. Fesselnd und flott zieht einen dieser Thriller sofort in seinen Bann, etliche Perspektivenwechsel zwischen Mordkommission, Täter und anderen Schauplätzen steigern die Spannung.

Frances Haase
  • Frances Haase
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Patricia Päßler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Patricia Päßler

Thalia Dresden - Haus des Buches

Zum Portrait

1/5

Achtung, Neuauflage von 10 Stunden tot mit anderem Titel und Aufmachung!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich hatte bereits Teil 1 und 3 dieser Reihe gelesen und war mit ihnen nicht wirklich warm geworden. Aber ich dachte, ich gebe dem Buch nochmal eine Chance, manchmal werden Reihen ja besser, je mehr man mit den Personen, Orten, etc vertraut wird. Außerdem habe ich es sowohl mit selberlesen, als auch mit dem Hörbuch (weil von meinem Lieblingssprecher David Nathan gelesen!) probiert. Aber nein, die Figuren bleiben mir unsymapthisch, stereotyp, triefend vor Klischees. Man erfährt nie nähere Details über die dunkle Vergangenheit, nur ominöse Andeutungen. Das hat mich in Band 1 schon sehr genervt, ich dachte, ich wäre mitten in einer Reihe gelandet, aber nein, vieles bleibt ewig unerzählt. Der Fall trieft ebenfalls vor Klischees, außerdem vor Gewalt und ich finde das Bild, dass von Geschlechterrollen gezeichnet wird unangemessen. Obwohl ich mitten im Buch war, wollte ich gar nicht mehr genau wissen, wie es ausgeht - zumal es einen zweiten Teil zu dem Buch gibt, innerhalb der Reihe, weswegen ich nicht mit vollstäniger Aufklärung rechnen konnte, weswegen ich sowohl Lektüre, als auch Hörbuch abgebrochen habe. Besonders enttäuscht werden die Leser*innen sein, die die Reihe mochten und feststellen müssen, dass es diesen Band bereits unter dem Titel 10 Stunden tot schon einmal gab.
1/5

Achtung, Neuauflage von 10 Stunden tot mit anderem Titel und Aufmachung!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich hatte bereits Teil 1 und 3 dieser Reihe gelesen und war mit ihnen nicht wirklich warm geworden. Aber ich dachte, ich gebe dem Buch nochmal eine Chance, manchmal werden Reihen ja besser, je mehr man mit den Personen, Orten, etc vertraut wird. Außerdem habe ich es sowohl mit selberlesen, als auch mit dem Hörbuch (weil von meinem Lieblingssprecher David Nathan gelesen!) probiert. Aber nein, die Figuren bleiben mir unsymapthisch, stereotyp, triefend vor Klischees. Man erfährt nie nähere Details über die dunkle Vergangenheit, nur ominöse Andeutungen. Das hat mich in Band 1 schon sehr genervt, ich dachte, ich wäre mitten in einer Reihe gelandet, aber nein, vieles bleibt ewig unerzählt. Der Fall trieft ebenfalls vor Klischees, außerdem vor Gewalt und ich finde das Bild, dass von Geschlechterrollen gezeichnet wird unangemessen. Obwohl ich mitten im Buch war, wollte ich gar nicht mehr genau wissen, wie es ausgeht - zumal es einen zweiten Teil zu dem Buch gibt, innerhalb der Reihe, weswegen ich nicht mit vollstäniger Aufklärung rechnen konnte, weswegen ich sowohl Lektüre, als auch Hörbuch abgebrochen habe. Besonders enttäuscht werden die Leser*innen sein, die die Reihe mochten und feststellen müssen, dass es diesen Band bereits unter dem Titel 10 Stunden tot schon einmal gab.

Patricia Päßler
  • Patricia Päßler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Würfelmörder (Würfelmörder-Serie 1)

von Stefan Ahnhem

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Der Würfelmörder (Würfelmörder-Serie 1)
  • Der Würfelmörder (Würfelmörder-Serie 1)

    1. Der W\FCrfelm\F6rder (Ein Fabian-Risk-Krimi 4)