Sturm in die Freiheit

Roman

Jürgen Ehlers

(11)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen
  • Sturm in die Freiheit

    Heyne

    Sofort lieferbar

    10,99 €

    Heyne

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Vier Attentäter in geheimer Mission für Frieden und Freiheit

Als der junge U-Boot-Kommandant Wolf Littke in britische Kriegsgefangenschaft gerät, hat er die Wahl zwischen Exekution und einem Himmelfahrtskommando zur Ermordung Hitlers. In der Hoffnung den Krieg so zu beenden, springt er zusammen mit drei anderen Geheimagenten, einem Juden, einem Russen und einem Polen, mit dem Fallschirm über Ostpreußen ab, um den Führer in seinem Hauptquartier Wolfsschanze in die Luft zu sprengen. Doch Wolf hat auch ganz eigene Motive: Er will in Königsberg seine Geliebte finden und mit ihr fliehen...

Produktdetails

Verkaufsrang 15149
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 09.08.2021
Verlag Penguin Random House
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Dateigröße 1628 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783641241186

Buchhändler-Empfehlungen

Anke Matthes, Thalia-Buchhandlung Dessau-Roßlau

Vier Agenten, jeder mit einer anderen Motivation, machen sich auf den Weg, Hitler zu töten... Spannend.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
9
2
0
0
0

Packender historischer Roman um vier Agenten und eine aussichtslos erscheinende Mission in Ostpreußen
von ech am 11.10.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In diesem historischen Roman entführt uns der Autor Jürgen Ehlers in die Kriegsjahre 1943 und 1944 und verknüpft dabei eine fiktive Geschichte eng mit den tatsächlichen Ereignissen der damaligen Zeit. Als der junge U-Boot-Kommandant Wolf Littke in britischer Kriegsgefangenschaft zum Tode verurteilt wird, bietet man ihm als s... In diesem historischen Roman entführt uns der Autor Jürgen Ehlers in die Kriegsjahre 1943 und 1944 und verknüpft dabei eine fiktive Geschichte eng mit den tatsächlichen Ereignissen der damaligen Zeit. Als der junge U-Boot-Kommandant Wolf Littke in britischer Kriegsgefangenschaft zum Tode verurteilt wird, bietet man ihm als scheinbarem Ausweg ein wahres Himmelfahrtskommando an: Er soll eine kleine Gruppe von Agenten anführen, die in der Wolfsschanze, nahe von Wolfs Heimatort in Ostpreußen, einen Anschlag auf Adolf Hitler durchführen soll. Nach kurzer Ausbildung bricht Wolf mit seinen 3 Begleitern auf. Das jeder der vier Agenten auf der Mission seine ganz eigenen Ziele verfolgt, schmälert die eh nicht großen Erfolgsaussichten noch einmal deutlich. Mit einem packenden Schreibstil treibt der Autor seine gut aufgebaute und atmosphärisch dichte Geschichte voran und bietet darüber hinaus auch noch tiefe und stimmungsvolle Einblicke in das Ostpreußen des Jahres 1944. Hier merkt man jederzeit, wie intensiv der Autor recherchiert hat, um ein genaues Bild dieser Zeit abbilden zu können. Getragen wird das Ganze von gut gezeichneten und vielschichtig angelegten Protagonisten in Haupt- und vermeintlichen Nebenrollen, die immer wieder für überraschende Wendungen gut sind. Abgerundet wird das rundherum überzeugende Werk zudem durch Karten und ein Personenregister, das Auskunft über reale und fiktive Figuren gibt und dadurch wichtige Hilfestellung leistet, um sich in dem doch recht komplexen Geschehen zurechtzufinden. Wer auf historische Romane vor realem Hintergrund steht, wird hier bestens bedient und unterhalten.

Gefährliche Mission
von liesmal aus Wilhelmshaven am 08.10.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wolf Littke ist als U-Boot-Kommandant in britische Gefangenschaft geraten und hat die Wahl – anders gesagt: Ihm bleibt keine Wahl. Wenn er sich nicht bereit erklärt, als Teil eines Himmelfahrtskommandos Hitler zu ermorden, wird die Todesstrafe an ihm selbst vollstreckt. Wolf wird gemeinsam mit drei anderen Geheimagenten, einem J... Wolf Littke ist als U-Boot-Kommandant in britische Gefangenschaft geraten und hat die Wahl – anders gesagt: Ihm bleibt keine Wahl. Wenn er sich nicht bereit erklärt, als Teil eines Himmelfahrtskommandos Hitler zu ermorden, wird die Todesstrafe an ihm selbst vollstreckt. Wolf wird gemeinsam mit drei anderen Geheimagenten, einem Juden, einem Russen und einem Polen, ausgebildet und auf den Absprung mit einem Fallschirm vorbereitet. Ziel der Mission ist Hitlers Hauptquartier Wolfsschanze, wo sie den Führer in die Luft sprengen sollen. Gebannt verfolge ich die spannende Geschichte, die zunächst nach Königsberg führt. Es stellt sich heraus, das jeder der vier Beteiligten auch eigene persönliche Ziele verfolgt. Jürgen Ehlers verblüfft mit Wissen und gründlicher Recherche. So gibt es ganz detaillierte Einblicke in das Gebiet des Hauptquartiers. Auch das Gefangenenlager Auschwitz ist Teil der Geschichte. Her entsetzen mich Aussagen wie: „Die, die wir nicht gebrauchen können…“ oder „Man spart die langwierigen Tierversuche bei uns…“ Mir dreht sich der Magen um, wenn ich höre, wie von „Menschenmaterial“ gesprochen wird. Verrat, Grausamkeiten, Kaltblütigkeit sind an der Tagesordnung. Wieder bin ich erschüttert, wenn ich lese, was eine Gefangene zu geben bereit ist für ein kleines Stückchen Brot. Das Finale war spannend und überraschend, aber vollkommen anders, als ich es erwartet hatte. Ich möchte nicht vergessen zu erwähnen, dass ich das Nachwort mit den Erklärungen zu Realität und Fiktion interessiert zur Kenntnis genommen habe. Spannend ist auch der Hinweis auf die vielen Bücher, die für eine gründliche Recherche benötigt werden. Meine Empfehlung für ein gut übermitteltes Stück deutscher Geschichte.

Der Führer soll sterben, ob dann wirklich Frieden herrscht?
von einer Kundin/einem Kunden am 26.09.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Als der junge U-Boot-Kommandant Wolf Littke in britische Kriegsgefangenschaft gerät, hat er die Wahl zwischen Exekution und einem Himmelfahrtskommando zur Ermordung Hitlers. In der Hoffnung den Krieg so zu beenden, springt er zusammen mit drei anderen Geheimagenten, einem Juden, einem Russen und einem Polen, mit dem... Inhalt: Als der junge U-Boot-Kommandant Wolf Littke in britische Kriegsgefangenschaft gerät, hat er die Wahl zwischen Exekution und einem Himmelfahrtskommando zur Ermordung Hitlers. In der Hoffnung den Krieg so zu beenden, springt er zusammen mit drei anderen Geheimagenten, einem Juden, einem Russen und einem Polen, mit dem Fallschirm über Ostpreußen ab, um den Führer in seinem Hauptquartier Wolfsschanze in die Luft zu sprengen. Doch Wolf hat auch ganz eigene Motive: Er will in Königsberg seine Geliebte finden und mit ihr fliehen... Fazit: Wolf Littke ist ein junger U-Boot Kommandant, der in Gefangenschaft gerät, weil sein U-Boot bombardiert wurde. Er ist schon auf dem Weg zu seiner Hinrichtung als ihm ein seltsamer Vorschlag unterbreitet wird, der sein Leben retten soll. Er soll mit anderen Agenten den Führer töten. Wahnwitz, oder? Nach kurzer Bedenkzeit übernimmt Wolf die Verantwortung über dieses Himmelfahrtskommando und muss sich nun mit den anderen Agenten auseinandersetzen. Vier verschiedene Männer, vier Nationalitäten und vier verschiedene Ziele. Wie lässt sich dies unter einen Hut bringen? Ich benötigte einen Moment um mich an den schnörkellosen Schreibstil des Autors zu gewöhnen, doch dann war ich mitten in der Handlung und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Die gesamte Geschichte hätte so tatsächlich stattfinden können und ich fieberte mit den Männern. Ob sie ihre Ziele erreichen und mit heiler Haut davonkommen? Das müsst ihr leider selbst lesen. Während der gesamten Handlung konnte ich die genaue Recherche des Autoren zwischen den Zeilen lesen. Er hat die Tatsachen geschickt und sensibel mit Fiktion verbunden, so dass ich von der Spannung gebannt war und gleichzeitig wieder etwas dazulernen konnte. Tolle Mischung. Sämtliche Charaktere wurden wieder sehr gut gezeichnet und ihre Eigenarten gut ausgearbeitet und ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und mit ihnen leiden und bangen. Ich fieberte bis zum Ende mit, ob sie zwischen den Fronten zerrieben werden und als Bauernopfer geopfert werden. Doch auch das müsst ihr leider selbst lesen, ich will nicht zu viel verraten. Durch diesen Roman wurden recht viele Facetten dieser grauenvollen Zeit beleuchtet und in einem spannenden Umfeld präsentiert. Für mich war dies die perfekte Unterhaltung und Geschichtsvermittlung. So lässt sich diese Zeit noch einmal aus einem anderen Blickwinkel viel besser verstehen. Toll gemacht. Mich hat dieses Buch tief berührt und nachdenklich zurückgelassen. Wäre doch der Geschichtsunterricht in der Schule mal so spannend und aussagekräftig gewesen. Dieses Buch kann ich überzeugt empfehlen und wünsche ihm eine breite und interessierte Leserschaft. Ich freue mich in der Zwischenzeit auf weitere Werke von diesem Autor.

  • artikelbild-0