Trost finden

Scham und Minderwertigkeit überwinden

Dirk Lüling, Christa Lüling

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

14,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Aus dem Vorwort der Autoren:
Seit gut 30 Jahren sind wir mit dem Thema "Innere Heilung" unterwegs. Aber wir haben
bis zum vergangenen Jahr kein Buch auf dem christlichen Buchmarkt gefunden,
in dem das Thema Beschämung und die Folgen aus seelsorgerlicher Sicht behandelt
wird. Es gibt gute Fachliteratur zum Thema, die uns jedoch zu fachlich und eher
schwer lesbar erscheint. Und diese Autoren kennen die heilsamen Möglichkeiten
Gottes nicht.
Im Gegensatz dazu wird das Thema Scham (oder Schande) und Wiederherstellung der
Würde in der Bibel recht häufi g thematisiert.
Mit Scham, Minderwertigkeit und dem Gefühl, nie zu genügen, haben sehr viele zu
kämpfen, ebenso wie mit den anstrengenden Versuchen, die innere Wertlosigkeit
durch äußere Erfolge wettzumachen und zu verbergen. Immer wieder hören wir
aus der Beratungspraxis, dass Ratsuchende ihr Leben Jesus anvertrauen, weil sie
erleben, wie er sie berührt, ihre tiefe Lebensscham wegnimmt und ihre Würde wiederherstellt.
In diesem Buch nehmen wir den Leser mit auf eine Reise zur Wiederherstellung seiner
Würde. Zunächst beschreiben wir grundlegende Zusammenhänge der Beschämungsdynamik,
um dann deutlich zu machen: Tiefe Schamgefühle müssen keine lebenslange
Plage sein. Jeder kann dazu Schritte gehen und in schweren Erinnerungen
Gottes Hilfe erleben. Es kommen etliche Menschen zu Wort, die Befreiung erlebt haben
aus ihrer Lebensscham und ihrem Versagerdenken. Ihre Beiträge machen Mut,
die Schritte zur Wiedererlangung der Würde selbst auszuprobieren und dazu auch
befreiende Seelsorge zu suchen.

Dirk & Christa Lüling sind Mitgründer der Familienarbeit "Team.F - Neues Leben
für Familien", wo sie viele Jahre im Leitungsteam mitwirkten.
Heute sind sie bei Team.F verantwortlich für die Schule für
Gebetsseelsorge und als Referenten und Lebensberater tätig.
Seminare für hochsensible Menschen gehören mittlerweile zu
ihren Schwerpunkten.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 25.11.2019
Verlag Asaph Verlag
Seitenzahl 164 (Printausgabe)
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783954595990

Das meinen unsere Kund*innen

4.7/5.0

3 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

4/5

Ich bin Ich - das ist gut so

Eine Kundin/ein Kunde am 31.01.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Das Cover ist ein Blickfang. Die Pinguine haben sich einander zugeneigt. So geschieht Trost, dachte ich! Mein Leseerlebnis: Als ich das Buch aufschlug, war ich zunächst überrascht auf den Schwerpunkt der Thematik Scham zu treffen. Scham wurde definiert und in seiner Vielfalt beschrieben. Sehr angenehm waren die wechselnden Stilmittel, wie Geschichten von Betroffenen, Grafiken und den Möglichkeiten der Eigenreflektion, die in die Kapitel eingestreut waren. Scham und Schuld wurden per sachlicher Definition voneinander abgegrenzt. Erst Erfahrungen mit Scham machen wir schon in der Kindheit. Danach gibt es unterschiedliche Faktoren, die unseren Umgang mit Scham weiter beeinflussen. Der zweite Teil greift die vielfältigen Formen von Beschämungen auf und lädt ein auf die eigenen Schamerlebnisse zu schauen. Der sich ausbildende Schamangst- Zyklus beeinflusst den weiteren Lebensweg. Die Autoren führen weiter in die Thematik ein. Der letzte Teil spricht von Trost und Heil werden. Die Autoren schreiben sehr emphatisch und einfühlsam. Es macht Freude so in dieses sensible Thema einzusteigen. Mein Fazit Das Buch erscheint mir als gute Hilfe auf dem Weg das Heil werden zu erarbeiten.

4/5

Ich bin Ich - das ist gut so

Eine Kundin/ein Kunde am 31.01.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Das Cover ist ein Blickfang. Die Pinguine haben sich einander zugeneigt. So geschieht Trost, dachte ich! Mein Leseerlebnis: Als ich das Buch aufschlug, war ich zunächst überrascht auf den Schwerpunkt der Thematik Scham zu treffen. Scham wurde definiert und in seiner Vielfalt beschrieben. Sehr angenehm waren die wechselnden Stilmittel, wie Geschichten von Betroffenen, Grafiken und den Möglichkeiten der Eigenreflektion, die in die Kapitel eingestreut waren. Scham und Schuld wurden per sachlicher Definition voneinander abgegrenzt. Erst Erfahrungen mit Scham machen wir schon in der Kindheit. Danach gibt es unterschiedliche Faktoren, die unseren Umgang mit Scham weiter beeinflussen. Der zweite Teil greift die vielfältigen Formen von Beschämungen auf und lädt ein auf die eigenen Schamerlebnisse zu schauen. Der sich ausbildende Schamangst- Zyklus beeinflusst den weiteren Lebensweg. Die Autoren führen weiter in die Thematik ein. Der letzte Teil spricht von Trost und Heil werden. Die Autoren schreiben sehr emphatisch und einfühlsam. Es macht Freude so in dieses sensible Thema einzusteigen. Mein Fazit Das Buch erscheint mir als gute Hilfe auf dem Weg das Heil werden zu erarbeiten.

5/5

Dieses Buch hilft aus christlicher Sicht, mit Vergangenem abzuschließen und sich zu versöhnen.

Eine Kundin/ein Kunde aus Bargteheide am 20.09.2020

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Die Autoren Dirk und Christa Lüling sind Mitbegründer der christlichen Familienarbeit TEAM.F und beschäftigen sich in diesem Buch „Trost finden - Scham und Minderwertigkeit überwinden“ damit, was es für Erlebnisse gibt, die einem widerfahren sind und das eigene Leben unbewusst beeinflussen. Es gibt vier Hauptkapitel: Beschämung und Scham verstehen, Beschämung hat viele Gesichter, Die Schamangst verstehen, Trost finden Das 1 und 3 Kapitel sind die informativen Verständnisteile, in Kapitel 2 und 4 werden anhand vieler Beispiele die Wirkung und Heilung geschildert. Ich habe dieses Buch wie auch einige andere aus persönlichem Interesse gelesen. Es ist nicht leicht, den eigenen Mechanismus „Scham“ zu verstehen. Doch wird dieses auch durch den durchdachten Aufbau des Buches unterstützt. Es bedarf eines langen Weges, um seiner ganz persönlichen Scham zu begegnen. Dabei hilft dieses Buch sehr, man begreift, dass es nicht unbedingt etwas dramatisch Schlimmes wie zum Beispiel Missbrauch bedarf, um einen Menschen ein Leben lang zu behindern. Ein weiter wichtiger Aspekt, der mir bewusst wurde, ist, vor Kindern darauf zu achten, was man ausspricht und vor allen Dingen, wie etwas gesagt wird. Kinder nehmen Geschichten, die Erwachsene erzählen, anders auf, so kann eine versteckte Scham entstehen, die erst viel später, zum Beispiel wie durch die Geschichten in diesem Buch, bewusst wahrgenommen und dann verarbeiten werden kann. Ich halte das Buch für sehr empfehlenswert, wenn man sich mit dieser Thematik auseinandersetzen möchte.

5/5

Dieses Buch hilft aus christlicher Sicht, mit Vergangenem abzuschließen und sich zu versöhnen.

Eine Kundin/ein Kunde aus Bargteheide am 20.09.2020
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Die Autoren Dirk und Christa Lüling sind Mitbegründer der christlichen Familienarbeit TEAM.F und beschäftigen sich in diesem Buch „Trost finden - Scham und Minderwertigkeit überwinden“ damit, was es für Erlebnisse gibt, die einem widerfahren sind und das eigene Leben unbewusst beeinflussen. Es gibt vier Hauptkapitel: Beschämung und Scham verstehen, Beschämung hat viele Gesichter, Die Schamangst verstehen, Trost finden Das 1 und 3 Kapitel sind die informativen Verständnisteile, in Kapitel 2 und 4 werden anhand vieler Beispiele die Wirkung und Heilung geschildert. Ich habe dieses Buch wie auch einige andere aus persönlichem Interesse gelesen. Es ist nicht leicht, den eigenen Mechanismus „Scham“ zu verstehen. Doch wird dieses auch durch den durchdachten Aufbau des Buches unterstützt. Es bedarf eines langen Weges, um seiner ganz persönlichen Scham zu begegnen. Dabei hilft dieses Buch sehr, man begreift, dass es nicht unbedingt etwas dramatisch Schlimmes wie zum Beispiel Missbrauch bedarf, um einen Menschen ein Leben lang zu behindern. Ein weiter wichtiger Aspekt, der mir bewusst wurde, ist, vor Kindern darauf zu achten, was man ausspricht und vor allen Dingen, wie etwas gesagt wird. Kinder nehmen Geschichten, die Erwachsene erzählen, anders auf, so kann eine versteckte Scham entstehen, die erst viel später, zum Beispiel wie durch die Geschichten in diesem Buch, bewusst wahrgenommen und dann verarbeiten werden kann. Ich halte das Buch für sehr empfehlenswert, wenn man sich mit dieser Thematik auseinandersetzen möchte.

Unsere Kund*innen meinen

Trost finden

von Dirk Lüling, Christa Lüling

4.7/5.0

3 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0