In Vitro

In Vitro

Das Angst Experiment

Buch (Taschenbuch)

9,90 € inkl. gesetzl. MwSt.

In Vitro

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,90 €
eBook

eBook

ab 7,99 €

Beschreibung

Hinter einer heilen Fassade lauert oft ein tiefer Abgrund.

Sie wollen nur eine Nacht bei der lieben Tante in Yorkshire bleiben, doch der lästige Höflichkeitsbesuch wird für Jack und die schwangere Grace zum wahren Albtraum.

Warum warnt der Mann an der Tankstelle Jack vor Tante Theodora? Wer ist der schüchterne Adam, der ihnen die Tür öffnet? Und wieso lässt sich die Tante gar nicht blicken?

J.P. Conrad ist ein deutscher Schriftsteller, der sich ganz der Spannungsliteratur verschrieben hat. Seit seinem Debut-Roman "totreich", der es innerhalb kürzester Zeit zum E-Book Bestseller der Droemer-Knaur Tochter Neobooks geschafft hat, sorgt er bei seinen Lesern regelmäßig für Gänsehaut-Momente.

Als großer Verehrer des "Master of Suspense" Alfred Hitchcock zollt J.P. Conrad diesem in seinen Büchern immer wieder Tribut.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.11.2019

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

364

Maße (L/B/H)

19/12/2,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.11.2019

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

364

Maße (L/B/H)

19/12/2,5 cm

Gewicht

387 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7494-6886-7

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

total spannender Thriller

Bewertung aus Freudenberg am 14.03.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klapptext: Hinter einer heilen Fassade lauert oft ein tiefer Abgrund. Sie wollen nur eine Nacht bei der lieben Tante in Yorkshire bleiben, doch der lästige Höflichkeitsbesuch wird für Jack und die schwangere Grace zum wahren Albtraum. Warum warnt der Mann an der Tankstelle Jack vor Tante Theodora? Wer ist der schüchterne Adam, der ihnen die Tür öffnet? Und wieso lässt sich die Tante gar nicht blicken? Meine Meinung: Dies ist schon der 4.Thriller mit dem Journalisten Jack Calhey.Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse der Vorgänger gelesen werden.Ich habe schon alle vorherigen Teile gelesen.Deshalb waren meine Erwartungen natürlich sehr groß.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Wieder einmal hat mich der Autor mit dieser Lektüre in den Bann gezogen. Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen. Ich freute mich Jack Calhey wieder zutreffen.Natürlich begleitete ich ihn eine Weile und erlebte dabei viele aufregende Momente.Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich Jack und habe ihn gleich in mein Herz geschlossen. Der Autor hat eine düstere und beklemmende Atmosphäre geschaffen.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Durch die sehr fesselnde und packende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Die Geschichte wurde aus Sichtweise von Jack erzählt.Das hat mir sehr gut gefallen,denn so konnte ich mich in seine Gedankenwelt hinein versetzen und ihn verstehen.Immer wieder passierten so viele unheimliche und seltsame Dinge.Zeitweise wurde mir richtig ängstlich und es gruselte mir.Die Handlung blieb durchweg atemberaubend und aufregend.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Auch wurde ich immer wieder auf eine falsche Spur geführt was den Täter anbelangt.Und so habe ich bis zum Schluss mitgerätselt wie alles zusammenhängt und wer es denn nun sein könnte.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Ich hätte noch ewig weiterlesen können.Der Abschluss hat mich begeistert und ich fand ihn sehr gelungen. Das Cover ist sehr gut gewählt.Schon beim ersten Anblick bekommt man Lust zum lesen.Es passt perfekt zu dieser Geschichte.Für mich rundet es das brillante Werk ab. Ich hatte viele spannende Lesemomente mit dieser Lektüre.Natürlich vergebe ich glatte 5 Sterne und freue mich schon auf einen weiteren Fall mit Jack Calhey

total spannender Thriller

Bewertung aus Freudenberg am 14.03.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klapptext: Hinter einer heilen Fassade lauert oft ein tiefer Abgrund. Sie wollen nur eine Nacht bei der lieben Tante in Yorkshire bleiben, doch der lästige Höflichkeitsbesuch wird für Jack und die schwangere Grace zum wahren Albtraum. Warum warnt der Mann an der Tankstelle Jack vor Tante Theodora? Wer ist der schüchterne Adam, der ihnen die Tür öffnet? Und wieso lässt sich die Tante gar nicht blicken? Meine Meinung: Dies ist schon der 4.Thriller mit dem Journalisten Jack Calhey.Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse der Vorgänger gelesen werden.Ich habe schon alle vorherigen Teile gelesen.Deshalb waren meine Erwartungen natürlich sehr groß.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Wieder einmal hat mich der Autor mit dieser Lektüre in den Bann gezogen. Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen. Ich freute mich Jack Calhey wieder zutreffen.Natürlich begleitete ich ihn eine Weile und erlebte dabei viele aufregende Momente.Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich Jack und habe ihn gleich in mein Herz geschlossen. Der Autor hat eine düstere und beklemmende Atmosphäre geschaffen.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Durch die sehr fesselnde und packende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Die Geschichte wurde aus Sichtweise von Jack erzählt.Das hat mir sehr gut gefallen,denn so konnte ich mich in seine Gedankenwelt hinein versetzen und ihn verstehen.Immer wieder passierten so viele unheimliche und seltsame Dinge.Zeitweise wurde mir richtig ängstlich und es gruselte mir.Die Handlung blieb durchweg atemberaubend und aufregend.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Auch wurde ich immer wieder auf eine falsche Spur geführt was den Täter anbelangt.Und so habe ich bis zum Schluss mitgerätselt wie alles zusammenhängt und wer es denn nun sein könnte.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Ich hätte noch ewig weiterlesen können.Der Abschluss hat mich begeistert und ich fand ihn sehr gelungen. Das Cover ist sehr gut gewählt.Schon beim ersten Anblick bekommt man Lust zum lesen.Es passt perfekt zu dieser Geschichte.Für mich rundet es das brillante Werk ab. Ich hatte viele spannende Lesemomente mit dieser Lektüre.Natürlich vergebe ich glatte 5 Sterne und freue mich schon auf einen weiteren Fall mit Jack Calhey

Nicht täuschen lassen....liest sich für mich durchweg wie ein Kriminalfall-Roman

Jennifer am 09.03.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt und Erzählstil erinnern mich sofort an einen Krimi und den heutigen unzähligen Kriminalfälle-Romane, wovon es ja auch schon Unmengen von ganzen Roman Reihen gibt! Das Buch hat keinerlei wirkliche typische Thriller Elemente oder überhaupt in die Richtung etwas ähnliches für mich aufwies, somit leider hier die Anpreisung als Thriller und auch das Cover für mich einfach nur täuscht und in die Falsche Richtung lenkt! Die Erzähl- Perspektiven auch von der Vergangenheit( Prolog) erzählt her wechselt bis der Geschichtenverlauf dann fließend und vom jetzt von einer Sichtweise und Person erzählt wird und man somit nach und nach fortlaufend neue Personen kennen lernt und Geschehnisse erfährt und vorgesetzt bekommt und man somit auch immer wieder Details, Infos und Geschichten ans Licht kommen damit die Story weiter läuft und somit auch Sinn ergibt! FAZIT: Für mich nur ein Kriminalfall-Roman wo alte und neue Geschichten mit alten Geheimnissen verflochten werden und einen so auch unterhalten.Doch leider kein Thriller ist und für mich als Liebhaber richtiger Thriller Romane die die ganze Palette bieten, somit doch leider nur enttäuschend ist.........

Nicht täuschen lassen....liest sich für mich durchweg wie ein Kriminalfall-Roman

Jennifer am 09.03.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt und Erzählstil erinnern mich sofort an einen Krimi und den heutigen unzähligen Kriminalfälle-Romane, wovon es ja auch schon Unmengen von ganzen Roman Reihen gibt! Das Buch hat keinerlei wirkliche typische Thriller Elemente oder überhaupt in die Richtung etwas ähnliches für mich aufwies, somit leider hier die Anpreisung als Thriller und auch das Cover für mich einfach nur täuscht und in die Falsche Richtung lenkt! Die Erzähl- Perspektiven auch von der Vergangenheit( Prolog) erzählt her wechselt bis der Geschichtenverlauf dann fließend und vom jetzt von einer Sichtweise und Person erzählt wird und man somit nach und nach fortlaufend neue Personen kennen lernt und Geschehnisse erfährt und vorgesetzt bekommt und man somit auch immer wieder Details, Infos und Geschichten ans Licht kommen damit die Story weiter läuft und somit auch Sinn ergibt! FAZIT: Für mich nur ein Kriminalfall-Roman wo alte und neue Geschichten mit alten Geheimnissen verflochten werden und einen so auch unterhalten.Doch leider kein Thriller ist und für mich als Liebhaber richtiger Thriller Romane die die ganze Palette bieten, somit doch leider nur enttäuschend ist.........

Unsere Kund*innen meinen

In Vitro

von J.P. Conrad

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • In Vitro