One-Way-Ticket ins Paradies

One-Way-Ticket ins Paradies

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

One-Way-Ticket ins Paradies

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,50 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

09.03.2020

Verlag

Lenos

Seitenzahl

310

Maße (L/B/H)

19,3/11,8/2,5 cm

Gewicht

303 g

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

09.03.2020

Verlag

Lenos

Seitenzahl

310

Maße (L/B/H)

19,3/11,8/2,5 cm

Gewicht

303 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Aller simple pour Nomad Island. Roman

Übersetzt von

Lydia Dimitrow

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-03925-002-8

Weitere Bände von Lenos Polar

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Beiläufig karikiert er dabei auch das Bestreben, in einer paradiesischen Umgebung einmal gänzlich abschalten zu können.

Manfred Fürst aus Kirchbichl am 16.02.2021

Bewertungsnummer: 1435310

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

One-Way-Ticket ins Paradies ist zwar kein Krimi im eigentlichen Sinn, aber doch eine spannende Mischung aus Spannungs-, Abenteuer-, Familien- und Horrorgeschichte. Die Bankiersfamilie Jensen ist auf einem Horrortrip in einem Ressort irgendwo im Indischen Ozean, der sich zunächst als Alptraum entwickelt. Es mir als Leser überlassen hinter die üblen Geheimnisse dieser Insel zu kommen. Mich hat der Resortaufenthalt als Katalysator der zwischenmenschlichen Beziehungen innerhalb der Familie Jensen fasziniert. One-Way-Ticket ins Paradies ist ein Abgesang auf den neoliberalen Luxuswahn – und ein pechschwarzer, hinterlistiger Noir ohne jeglichen Ausweg.
Melden

Beiläufig karikiert er dabei auch das Bestreben, in einer paradiesischen Umgebung einmal gänzlich abschalten zu können.

Manfred Fürst aus Kirchbichl am 16.02.2021
Bewertungsnummer: 1435310
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

One-Way-Ticket ins Paradies ist zwar kein Krimi im eigentlichen Sinn, aber doch eine spannende Mischung aus Spannungs-, Abenteuer-, Familien- und Horrorgeschichte. Die Bankiersfamilie Jensen ist auf einem Horrortrip in einem Ressort irgendwo im Indischen Ozean, der sich zunächst als Alptraum entwickelt. Es mir als Leser überlassen hinter die üblen Geheimnisse dieser Insel zu kommen. Mich hat der Resortaufenthalt als Katalysator der zwischenmenschlichen Beziehungen innerhalb der Familie Jensen fasziniert. One-Way-Ticket ins Paradies ist ein Abgesang auf den neoliberalen Luxuswahn – und ein pechschwarzer, hinterlistiger Noir ohne jeglichen Ausweg.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

One-Way-Ticket ins Paradies

von Joseph Incardona

3.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • One-Way-Ticket ins Paradies