Nicht schon wieder Liebe
Band 1
Marines Band 1

Nicht schon wieder Liebe

Roman

eBook

4,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

31683

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

17.01.2020

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

31683

Erscheinungsdatum

17.01.2020

Verlag

Edel Elements - ein Verlag der Edel Verlagsgruppe

Seitenzahl

384 (Printausgabe)

Dateigröße

2108 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783962153311

Weitere Bände von Marines

Das meinen unsere Kund*innen

3.9

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Konnte mich nicht wirklich fesseln

Bewertung aus Pinneberg am 17.06.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Es war ein gutes Buch für zwischendurch. Leider konnte mich die Geschichte nicht wirklich fesseln ich wurde nicht warm mit den beiden. Was ich gut fand , war das drumherum um den Mord der Schwester. Cooper war für mich etwas nervig am Anfang aber zum Ende hin hat er nochmal die Kurve bekommen. Ich mochte die Dialoge der beiden, sie waren spritzig und an einigen Stellen auch witzig. Ich fand das Cooper zu geheimnisvoll getan hat was seine Person betrifft. Marissas Geschichte hat toll dazu gepasst und ich mochte ihren Teil der Geschichte. Veronica hat mich mehr überzeugt, die Beziehung zur Ihrer Nichte wurde toll beschrieben und ich fand es schön, das sie nicht gezögert hat Verantwort zu übenehmen. Im ganzes ein gutes Buch für zwischendurch und sogar mit einem schön Epilog.

Konnte mich nicht wirklich fesseln

Bewertung aus Pinneberg am 17.06.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Es war ein gutes Buch für zwischendurch. Leider konnte mich die Geschichte nicht wirklich fesseln ich wurde nicht warm mit den beiden. Was ich gut fand , war das drumherum um den Mord der Schwester. Cooper war für mich etwas nervig am Anfang aber zum Ende hin hat er nochmal die Kurve bekommen. Ich mochte die Dialoge der beiden, sie waren spritzig und an einigen Stellen auch witzig. Ich fand das Cooper zu geheimnisvoll getan hat was seine Person betrifft. Marissas Geschichte hat toll dazu gepasst und ich mochte ihren Teil der Geschichte. Veronica hat mich mehr überzeugt, die Beziehung zur Ihrer Nichte wurde toll beschrieben und ich fand es schön, das sie nicht gezögert hat Verantwort zu übenehmen. Im ganzes ein gutes Buch für zwischendurch und sogar mit einem schön Epilog.

Ein leichter Liebesroman mit Hindernissen, Vorurteilen, einem Mord und der süßen 6 jährigen Lizzy, der Nichte der Protagonisten

Bewertung am 07.05.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Schließe nicht von Einem auf Andere! Veronica hat gerade vom Mord an ihre Schwester erfahren. Gerade ist gut. Wo diese schon vor einem Monat beerdigt wurde, erwürgt von, wenn man den Gerüchten glauben kann, dem lieben Eddy, fürsorglichen Vater ihrer Tochter Lizzy. Ja, und Ronnie ist nun die einzige Verwandte der Kleinen und erfährt erst jetzt davon. Augenblicklich reist sie in die Kleinstadt Fossil, dem Ort, den sie geschworen hat, nie wieder zu betreten. Doch für Lizzy würde sie fast alles tun. Um der Kleinen eine finanzielle Grundlage mitzugeben, möchte sie die Bar ihrer verstorbenen Schwester, die vorher Ronnies Eltern gehörte, die ihre Mutter zerstörte und der sie die schlimmste Zeit ihres Lebens verdankte, diese Bar, auf Vordermann bringen und verkaufen. Dazu muß sie nur mit dem neuen Geschäftsführer Cooper die Papiere durchgehen. Doch dieser hat andere Pläne. Eigentlich ist er Eddies Bruder, Halbbruder mütterlicherseits. Einer Frau, die kein gutes Haar an Coop gelassen hat, doch Eddie ist anders, er vergöttert Coop regelrecht. Und so beschließt dieser die Unschuld seines kleinen Bruders zu beweisen. Durch einen glücklichen Zufall bekam er die Stelle als Barkeeper und Geschäftsführer, zusätzlich einige Zimmer im Haus der Verstorbenen, gegenüber der Bar. So kann er inkognito nach Spuren des richtigen Täters suchen. Das Aufeinandertreffen der beiden läßt die Luft gleich doppelt vibrieren. Einerseits sind beide vom Gegenüber fasziniert, doch als herauskommt, wer Ronnie wirklich ist, steckt Coop sie in die gleiche Schublade wie ihre Schwester, die alles andere als ein Sonnenschein war und läßt sie in der Bar schuften. Die Wut füllt die restliche Luft statisch auf. Die Spannung steigt noch einmal, da beide sich auch das Haus teilen. Mit Lizzy, ihrer beiden Nichte, wird der Hausstand komplett. Zwischen einer anbahnenden Romanze, der sich beide immer wieder wiedersetzen, Vorurteilen aus ihren früheren Erfahrungen, dem Mord der im Hintergrund stets präsent ist und der Liebe und Zuneigung Lizzy gegenüber, gelingt es Susan Andersen, in ihrem ersten Teil ihrer Marines Serie, wie immer eine wunderschöne Geschichte zu erschaffen. Die Protagonisten haben mit ihren Erfahrungen, Vorurteilen und Gefühlen zu kämpfen, ähnlich wie in der zweiten Romanze, der auch einiger Platz im Buch zur Verfügung steht. Ob es gelingt die Geister der Vergangenheit zu besiegen, Eddies Unschuld, wenn er denn unschuldig ist, zu beweisen und alles zu einem positiven Ende zu führen? Oder scheitern sie an den Regeln, die ihr Überleben für sie notwendig machten. Wie in einigen Kommentaren sind das Bild am Cover und der Titel irreführend. Da er für mich jedoch nur auf eine romantische Story hindeutet, empfand ich es nicht als störend. Es ist kein Reißer, es ist kein Krimi, es ist ein gefühlvoller Roman um die Liebe zweier Menschen, die, um sich selbst zu schützen Regeln erschufen, die ihnen nun im Weg stehen. Um der Liebe eine Chance zu geben, müssen diese, die Grundsätze ihres Handelns, über Bord geworfen werden. Von mir gibt's lesenswert!

Ein leichter Liebesroman mit Hindernissen, Vorurteilen, einem Mord und der süßen 6 jährigen Lizzy, der Nichte der Protagonisten

Bewertung am 07.05.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Schließe nicht von Einem auf Andere! Veronica hat gerade vom Mord an ihre Schwester erfahren. Gerade ist gut. Wo diese schon vor einem Monat beerdigt wurde, erwürgt von, wenn man den Gerüchten glauben kann, dem lieben Eddy, fürsorglichen Vater ihrer Tochter Lizzy. Ja, und Ronnie ist nun die einzige Verwandte der Kleinen und erfährt erst jetzt davon. Augenblicklich reist sie in die Kleinstadt Fossil, dem Ort, den sie geschworen hat, nie wieder zu betreten. Doch für Lizzy würde sie fast alles tun. Um der Kleinen eine finanzielle Grundlage mitzugeben, möchte sie die Bar ihrer verstorbenen Schwester, die vorher Ronnies Eltern gehörte, die ihre Mutter zerstörte und der sie die schlimmste Zeit ihres Lebens verdankte, diese Bar, auf Vordermann bringen und verkaufen. Dazu muß sie nur mit dem neuen Geschäftsführer Cooper die Papiere durchgehen. Doch dieser hat andere Pläne. Eigentlich ist er Eddies Bruder, Halbbruder mütterlicherseits. Einer Frau, die kein gutes Haar an Coop gelassen hat, doch Eddie ist anders, er vergöttert Coop regelrecht. Und so beschließt dieser die Unschuld seines kleinen Bruders zu beweisen. Durch einen glücklichen Zufall bekam er die Stelle als Barkeeper und Geschäftsführer, zusätzlich einige Zimmer im Haus der Verstorbenen, gegenüber der Bar. So kann er inkognito nach Spuren des richtigen Täters suchen. Das Aufeinandertreffen der beiden läßt die Luft gleich doppelt vibrieren. Einerseits sind beide vom Gegenüber fasziniert, doch als herauskommt, wer Ronnie wirklich ist, steckt Coop sie in die gleiche Schublade wie ihre Schwester, die alles andere als ein Sonnenschein war und läßt sie in der Bar schuften. Die Wut füllt die restliche Luft statisch auf. Die Spannung steigt noch einmal, da beide sich auch das Haus teilen. Mit Lizzy, ihrer beiden Nichte, wird der Hausstand komplett. Zwischen einer anbahnenden Romanze, der sich beide immer wieder wiedersetzen, Vorurteilen aus ihren früheren Erfahrungen, dem Mord der im Hintergrund stets präsent ist und der Liebe und Zuneigung Lizzy gegenüber, gelingt es Susan Andersen, in ihrem ersten Teil ihrer Marines Serie, wie immer eine wunderschöne Geschichte zu erschaffen. Die Protagonisten haben mit ihren Erfahrungen, Vorurteilen und Gefühlen zu kämpfen, ähnlich wie in der zweiten Romanze, der auch einiger Platz im Buch zur Verfügung steht. Ob es gelingt die Geister der Vergangenheit zu besiegen, Eddies Unschuld, wenn er denn unschuldig ist, zu beweisen und alles zu einem positiven Ende zu führen? Oder scheitern sie an den Regeln, die ihr Überleben für sie notwendig machten. Wie in einigen Kommentaren sind das Bild am Cover und der Titel irreführend. Da er für mich jedoch nur auf eine romantische Story hindeutet, empfand ich es nicht als störend. Es ist kein Reißer, es ist kein Krimi, es ist ein gefühlvoller Roman um die Liebe zweier Menschen, die, um sich selbst zu schützen Regeln erschufen, die ihnen nun im Weg stehen. Um der Liebe eine Chance zu geben, müssen diese, die Grundsätze ihres Handelns, über Bord geworfen werden. Von mir gibt's lesenswert!

Unsere Kund*innen meinen

Nicht schon wieder Liebe

von Susan Andersen

3.9

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Nicht schon wieder Liebe