• Der Gejagte
  • Der Gejagte
Band 4

Der Gejagte

Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

16,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Gejagte

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 16,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,00 €
eBook

eBook

ab 11,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

45447

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

24.08.2021

Verlag

HarperCollins

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

21/13,4/3,2 cm

Beschreibung

Rezension

»"Der Gejagte" ist ein spannender Thriller, bei dem der Mörder fast bis zur letzten Seite nicht feststeht. 4 von 5 Sternen.« Björn Schubeus Lebensart Kiel 20211001

Details

Verkaufsrang

45447

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

24.08.2021

Verlag

HarperCollins

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

21/13,4/3,2 cm

Gewicht

456 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Slaktaren

Übersetzt von

Stefanie Werner

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95967-562-8

Weitere Bände von Ein Johan-Rokka-Krimi

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

es braucht bis es zündet…

Mattisbuecherecke aus Detmold am 13.09.2022

Bewertungsnummer: 1785812

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Gejagte ist der vierte Band der Reihe um Johan Rokka aus der Feder von Gabriella Ullberg Westin. Meine Meinung Ich bin großer Fan der Reihe um Johann Rokka, und kann gar nicht sagen, warum ich den vierten Band solange auf meinem SuB hatte. Ich muss gestehen, dass ich diesmal echt lange gebraucht habe, um in die Geschichte rein zu finden. Mich persönlich hat auch die „Entwicklung“ von Forensikerin Janna ziemlich irritiert. Sie wurde bisher immer als Rough, lesbische Einzelgängerin beschrieben, bei der man nicht hinter die Gassade blicken konnte. Und jetzt ist sie scharf auf einen männlichen Kollegen? Ok, vielleicht do bi-sexuell (was ja ok wäre). Aber sie wurde hier in meinen Augen eher als notge*** Frau beschrieben, die alles anspringt, was bei drei nicht auf den Bäumen ist. Das wird der Janna, wie ich sie bisher wahr genommen habe, überhaupt nicht gerecht. Und auch das Johann Rokka sie die ganze Zeit heimlich, still und leise angehimmelt hat, passt gar nicht zu meiner bisherigen Wahrnehmung der Figur. Durch diese ganzen Dinge rückt der eigentliche Fall leider eine ganze Zeit in den Hintergrund. Und das ist schade, weil die Geschichte, wenn sie erstmal Fahrt aufnimmt, richtig komplex und spannend ist. Fazit Nach etwa einem Drittel der Geschichte war ich endlich in der Geschichte drin. Und auch wenn mir diese sexualisierte Darstellung der Janna nicht wirklich gefallen hat, wurde es ein richtig spannender Fall, der menschliche Abgründe aufzeigt. Und das ist auch der Hauptgrund für meine letztlich doch noch recht guten Bewertung. Ich hoffe allerdings inständig, dass der kommende fünfte Band sich wieder mehr auf den Fall konzentriert.
Melden

es braucht bis es zündet…

Mattisbuecherecke aus Detmold am 13.09.2022
Bewertungsnummer: 1785812
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Gejagte ist der vierte Band der Reihe um Johan Rokka aus der Feder von Gabriella Ullberg Westin. Meine Meinung Ich bin großer Fan der Reihe um Johann Rokka, und kann gar nicht sagen, warum ich den vierten Band solange auf meinem SuB hatte. Ich muss gestehen, dass ich diesmal echt lange gebraucht habe, um in die Geschichte rein zu finden. Mich persönlich hat auch die „Entwicklung“ von Forensikerin Janna ziemlich irritiert. Sie wurde bisher immer als Rough, lesbische Einzelgängerin beschrieben, bei der man nicht hinter die Gassade blicken konnte. Und jetzt ist sie scharf auf einen männlichen Kollegen? Ok, vielleicht do bi-sexuell (was ja ok wäre). Aber sie wurde hier in meinen Augen eher als notge*** Frau beschrieben, die alles anspringt, was bei drei nicht auf den Bäumen ist. Das wird der Janna, wie ich sie bisher wahr genommen habe, überhaupt nicht gerecht. Und auch das Johann Rokka sie die ganze Zeit heimlich, still und leise angehimmelt hat, passt gar nicht zu meiner bisherigen Wahrnehmung der Figur. Durch diese ganzen Dinge rückt der eigentliche Fall leider eine ganze Zeit in den Hintergrund. Und das ist schade, weil die Geschichte, wenn sie erstmal Fahrt aufnimmt, richtig komplex und spannend ist. Fazit Nach etwa einem Drittel der Geschichte war ich endlich in der Geschichte drin. Und auch wenn mir diese sexualisierte Darstellung der Janna nicht wirklich gefallen hat, wurde es ein richtig spannender Fall, der menschliche Abgründe aufzeigt. Und das ist auch der Hauptgrund für meine letztlich doch noch recht guten Bewertung. Ich hoffe allerdings inständig, dass der kommende fünfte Band sich wieder mehr auf den Fall konzentriert.

Melden

Die Jagd ist eröffnet!

Mareike91 am 22.04.2022

Bewertungsnummer: 1699685

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Bei einer Elchjagd im nordschwedischen Hudiksvall wird einer der sechs Teilnehmer tot aufgefunden: Er hängt im Kühlhaus neben einem gehäuteten Elch, aufgeschlitzt und mit einer 6 in die Haut geritzt. Johan Rokka von der hiesigen Polizei übernimmt die Ermittlungen. Als kurze Zeit später ein weiterer der Jagdteilnehmer ermordet wird, gekennzeichnet mit der Ziffer 5, scheint klar, dass ein Killer sein Unwesen treibt und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Gelingt es Rokka und seinen Kollegen den Täter zu überführen, bevor ihm die restlichen Mitglieder der Jagdgesellschaft zum Opfer fallen? Meine Meinung: „Der Gejagte“ ist der vierte Teil der schwedischen Krimireihe um Kommissar Johan Rokka. Da die Fälle in sich abgeschlossen sind, können alle Teile der Reihe problemlos separat voneinander bzw. ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Dennoch empfiehlt und lohnt es sich, die Bücher der Reihe nach zu lesen, da sich die Charaktere insbesondere Johan Rokka im Laufe der Reihe weiterentwickeln und es spannend ist, sie bei dieser Entwicklung zu begleiten. Der Schreibstil der Autorin Gabriella Ullberg Westin ist angenehm zu lesen, auch wenn sie beispielweise bei der Beschreibung der Leichen kein Blatt vor den Mund nimmt. Obwohl die Reihe seit Band 3 im Präsens geschrieben ist, tut dies dem Lesevergnügen meiner Meinung nach keinen Abbruch. Die Handlung wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, hauptsächlich jedoch aus Sicht des Ermittlers Johan Rokka. Die damit einhergehenden häufigen Orts- und Zeitwechsel sorgen für viel Dynamik und Spannung, allerdings muss man als Leser insbesondere zu Beginn aufpassen den Überblick zu behalten. Der Protagonist Johann Rokka ist ein Charakter mit Ecken und Kanten. Er hatte eine schwierige Jugend und geriet auf die schiefe Bahn, hat aber irgendwann den Absprung geschafft und ist inzwischen Polizist mit Leib und Seele. Er gibt nicht immer viel auf Vorschriften, doch ist ein fähiger und engagierter Ermittler und hat das Herz am rechten Fleck. Auch seine Kollegen, insbesondere Janna, die man in diesem Band der Reihe besser kennenlernt, mag ich sehr und es macht Spaß sie bei ihren Ermittlungen zu begleiten. Grundsätzlich gefällt es mir sehr, auch privat mehr über die Ermittler zu erfahren. Für meinen Geschmack nahm das Privatleben von Janna und Rokka in diesem Band jedoch fast zu viel Raum ein, auch wenn der zu lösende Fall zum Glück weiterhin im Vordergrund stand. Der Plot ist spannend und komplex. Wer hat es auf die Mitglieder der jagdgesellschaft abgesehen und wieso? Nach und nach werden die verschiedenen Handlungsstränge zusammengeführt und es fügen sich immer mehr Puzzleteile zu einem großen Ganzen zusammen. Der Leser wird dazu animiert mitzurätseln und eigene Vermutungen zum Täter anzustellen. Die schlussendliche Auflösung konnte mich trotzdem überraschen, aber ist stimmig und bildet einen gelungenen Abschluss dieses Krimis. Fazit: Erneut ein spannender Fall für Rokka und seine Kollegen. Ich mag die Reihe sehr und freu mich schon auf eine hoffentlich baldige Fortsetzung!
Melden

Die Jagd ist eröffnet!

Mareike91 am 22.04.2022
Bewertungsnummer: 1699685
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Bei einer Elchjagd im nordschwedischen Hudiksvall wird einer der sechs Teilnehmer tot aufgefunden: Er hängt im Kühlhaus neben einem gehäuteten Elch, aufgeschlitzt und mit einer 6 in die Haut geritzt. Johan Rokka von der hiesigen Polizei übernimmt die Ermittlungen. Als kurze Zeit später ein weiterer der Jagdteilnehmer ermordet wird, gekennzeichnet mit der Ziffer 5, scheint klar, dass ein Killer sein Unwesen treibt und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Gelingt es Rokka und seinen Kollegen den Täter zu überführen, bevor ihm die restlichen Mitglieder der Jagdgesellschaft zum Opfer fallen? Meine Meinung: „Der Gejagte“ ist der vierte Teil der schwedischen Krimireihe um Kommissar Johan Rokka. Da die Fälle in sich abgeschlossen sind, können alle Teile der Reihe problemlos separat voneinander bzw. ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Dennoch empfiehlt und lohnt es sich, die Bücher der Reihe nach zu lesen, da sich die Charaktere insbesondere Johan Rokka im Laufe der Reihe weiterentwickeln und es spannend ist, sie bei dieser Entwicklung zu begleiten. Der Schreibstil der Autorin Gabriella Ullberg Westin ist angenehm zu lesen, auch wenn sie beispielweise bei der Beschreibung der Leichen kein Blatt vor den Mund nimmt. Obwohl die Reihe seit Band 3 im Präsens geschrieben ist, tut dies dem Lesevergnügen meiner Meinung nach keinen Abbruch. Die Handlung wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, hauptsächlich jedoch aus Sicht des Ermittlers Johan Rokka. Die damit einhergehenden häufigen Orts- und Zeitwechsel sorgen für viel Dynamik und Spannung, allerdings muss man als Leser insbesondere zu Beginn aufpassen den Überblick zu behalten. Der Protagonist Johann Rokka ist ein Charakter mit Ecken und Kanten. Er hatte eine schwierige Jugend und geriet auf die schiefe Bahn, hat aber irgendwann den Absprung geschafft und ist inzwischen Polizist mit Leib und Seele. Er gibt nicht immer viel auf Vorschriften, doch ist ein fähiger und engagierter Ermittler und hat das Herz am rechten Fleck. Auch seine Kollegen, insbesondere Janna, die man in diesem Band der Reihe besser kennenlernt, mag ich sehr und es macht Spaß sie bei ihren Ermittlungen zu begleiten. Grundsätzlich gefällt es mir sehr, auch privat mehr über die Ermittler zu erfahren. Für meinen Geschmack nahm das Privatleben von Janna und Rokka in diesem Band jedoch fast zu viel Raum ein, auch wenn der zu lösende Fall zum Glück weiterhin im Vordergrund stand. Der Plot ist spannend und komplex. Wer hat es auf die Mitglieder der jagdgesellschaft abgesehen und wieso? Nach und nach werden die verschiedenen Handlungsstränge zusammengeführt und es fügen sich immer mehr Puzzleteile zu einem großen Ganzen zusammen. Der Leser wird dazu animiert mitzurätseln und eigene Vermutungen zum Täter anzustellen. Die schlussendliche Auflösung konnte mich trotzdem überraschen, aber ist stimmig und bildet einen gelungenen Abschluss dieses Krimis. Fazit: Erneut ein spannender Fall für Rokka und seine Kollegen. Ich mag die Reihe sehr und freu mich schon auf eine hoffentlich baldige Fortsetzung!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Gejagte

von Gabriella Ullberg Westin

4.7

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von J. Wohlgemut

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

J. Wohlgemut

Thalia Bielefeld - EKZ Loom

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diese Reihe ist durchweg gute Unterhaltung und überzeugt auch mit dem vierten Teil. Die Balance zwischen skandinavischer Schwere und spannendem Lesefluss gelingt sehr gut. Die Charaktere haben Profil, nehmen aber nicht zu viel Raum ein. Ein rudnum gelungener Lesespaß.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diese Reihe ist durchweg gute Unterhaltung und überzeugt auch mit dem vierten Teil. Die Balance zwischen skandinavischer Schwere und spannendem Lesefluss gelingt sehr gut. Die Charaktere haben Profil, nehmen aber nicht zu viel Raum ein. Ein rudnum gelungener Lesespaß.

J. Wohlgemut
  • J. Wohlgemut
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der Gejagte

von Gabriella Ullberg Westin

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Gejagte
  • Der Gejagte