Die Saurios - Trügerische Torten-Trickserei

Die Saurios Band 2

Stephanie Polák

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Wie nennen sich die stärksten Echsenkinder im Wilden Westen, wenn sie sich wie echte Dinos fühlen wollen? Die Saurios  − ist doch klar wie Kaktusbrause! 

Billys Papa, der Sheriff von Red Hills, hat ein neues Hobby: Er backt Motivtorten. Mit seiner Kaktustorte nimmt er am Tortenwettbewerb beim großen Stadtfest von Red Hills teil. Das Hotel Desert Inn platzt aus allen Nähten. Sogar ein Restaurantkritiker, die Schildkröte Gopher, kommt zu Besuch und will die Jury unterstützen. Komisch nur, dass er keine Fliegen- von einer Madensuppe unterscheiden kann … Und warum sitzt eigentlich der fiese Gauner El Leguano seit Tagen auf seinem Teppich im Kittchen und meditiert? Beim wüsten Wolf, da ist doch was faul! Als dann auch noch die Torten zerstört werden, beginnen die Saurios zu ermitteln …

Originell, witzig, warmherzig: perfekter Vorlesestoff für Eltern auf der Suche nach etwas Neuem!

Stephanie Polák lebte mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Berlin. Sie arbeitete viele Jahre bei Film und Fernsehen, unter anderem als Musikredakteurin bei MTV und in der Produktion von internationalen Kinofilmen im Studio Babelsberg. Irgendwann begann sie, ihre eigenen Geschichten zu erfinden. »Die Saurios« waren ihre ersten Vorlesebuch-Charaktere..
Valeska Scholz ist immer schon fasziniert gewesen vom Erfinden neuer Welten mit Bleistift und Papier. Nach ihrem erfolgreichen Abschluss an der Hochschule für Künste Bremen 2008 begann sie Kinderbücher zu illustrierten. Ihren Figuren schenkt sie einen ganz besonderen Ausdruck und Witz. Valeska Scholz lebt in Bremen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Altersempfehlung 5 - 7 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 25.08.2020
Illustrator Valeska Scholz
Verlag Dragonfly
Seitenzahl 112
Maße (L/B/H) 24,6/17,4/1,5 cm
Gewicht 512 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7488-0052-1

Weitere Bände von Die Saurios

Das meinen unsere Kund*innen

5.0/5.0

1 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

5/5

Spannend, witzig, originell und echsenstark!

CorniHolmes am 12.11.2020

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

An die Geschehnisse aus dem Serienstart konnte ich mich noch ziemlich gut erinnern; ich habe daher völlig problemlos in die Welt der Saurios zurückgefunden. Vermutlich kann man den zweiten Band sogar ohne Vorkenntnisse sehr gut lesen, allerdings rate ich dennoch dringend, die chronologische Reihenfolge der Bände einzuhalten. Das Lesevergnügen ist so einfach ein viel, viel schöneres. Mein Lesespaß war jedenfalls zauberhaft. Wie den ersten Teil, so habe ich auch den zweiten in einem Rutsch durchgesuchtet und hatte dabei jede Menge viel Spaß. In meinen Augen ist Stephanie Polák mit „Trügerische Torten-Trickserei“ eine echsencoole Fortsetzung geglückt, voller Witz, Charme, Einfallsreichtum und Wilder-Westen-Feeling pur. Ich muss nur sagen, dass mir persönlich der vorherige Band eine Idee besser gefallen hat. Für die volle 5 Sterne hat mir dieses Mal irgendwie dieses gewisse Etwas gefehlt. Begeistert von dem Buch bin ich aber natürlich dennoch. Ich finde diese Reihe richtig klasse und hätte liebend gerne noch viele weitere aufregende Abenteuer mit den Saurios erlebt. Ein dritter Band wird nächstes Jahr im Sommer erscheinen, wie ich gerade eben entdeckt habe, ich gehe aber sehr davon aus, dass danach nichts mehr kommen wird. Die Autorin Stephanie Polák ist nämlich leider im Mai diesen Jahres verstorben. Den dritten Saurios-Teil scheint sie wohl noch vor ihrem Tod geschrieben zu haben. Aber zurück zum zweiten Band. Unsere Hauptprotagonisten sind erneut die Saurios, bestehend aus Billy, Pepe und Camila. Bereits im Vorgänger mochte ich dieses einmalige Bandentrio unglaublich gerne und auch dieses Mal haben die drei gewitzten Echsenkinder mein Herz im Sturm erobert. Neben Billy, Pepe und Camila haben auch so einige weitere bekannte Gesichter aus Band 1 wieder ihren Auftritt. Billys Papa Diego beispielsweise, der der Sheriff von Red Hills ist, oder der fiese Halunke El Leguano, dem die Saurios im ersten Band das Handwerk gelegt haben und der seitdem hinter Gittern sitzt. Auch ein paar neue Charaktere dürfen wir in diesem Band kennenlernen. Die Schildkröte Gopher zum Beispiel, ein äußerst merkwürdiger Restaurantkritiker. Ich bin von allen Charakteren, egal ob alt oder neu, ob gut oder böse, einfach nur begeistert. Für das Erschaffen von außergewöhnlichen und herrlichen Figuren hatte die Stephanie Polák wahrlich ein absolutes Händchen. Die Story hat mir ebenfalls ausgesprochen gut gefallen. Sie steckt voller fantasievoller Ideen und ist spannend und amüsant zugleich. Besonders spitze fand ich wieder diese ganzen kreativen Bezeichnungen wie Katkusbrause oder wüstenmausleise. Was den Kriminalfall angeht, wusste ich recht schnell, was Sache ist, was mich aber nicht gestört hat. Für die Zielgruppe wird der Fall garantiert nicht so vorhersehbar sein wie für mich als Erwachsene. „Trügerische Torten-Trickserei“ erzählt eine wunderschöne Kriminal- und Westerngeschichte für Kinder ab 6 Jahren, die an keiner Stelle Langeweile aufkommen lässt und durchweg zum mitfiebern und mitraten einlädt. Bei dem Tortenwettbewerb ist eindeutig etwas faul, das spüren die Saurios sofort. Clever und mutig, wie drei Freunde sind, wird es ihnen aber ganz bestimmt gelingen, auch dieses knifflige Rätsel zu lösen. Oder? Nun, das werde ich hier natürlich nicht verraten, hehe. Das müsst ihr schon selbst herausfinden. ;) Wovon ich euch aber auf jeden Fall noch berichten möchte, ist das Setting. Mit dem Schauplatz konnte die Autorin schon im ersten Band komplett bei mir punkten und auch dieses Mal bin ich vollkommen verzaubert von der Kulisse. Das Wüstenstädtchen Red Hills wird erneut großartig beschrieben und verströmt eine richtig tolle Wilder-Westen-Atmosphäre. Ihr könnt mir glauben: Das cowboystarke Cover verspricht da wahrlich nicht zu viel. Wer gerne packende und unterhaltsame Westernabenteuer liest, sollte sich die Saurios-Serie unbedingt mal genauer anschauen! Vom Verlag wird auch dieser Band für Kinder ab 5 Jahren empfohlen. In meiner Rezension zu Band 1 hatte ich geschrieben, dass ich mich der Altersangabe anschließe, allerdings bin ich mir nun, nachdem ich die Fortsetzung gelesen habe, irgendwie etwas unsicher, ob die Handlung für fünfjährige Kids nicht vielleicht doch etwas zu kompliziert ist. Zum Vorlesen würde ich die Reihe nun doch eher ab 6 oder 7 Jahren empfehlen. Für das Selberlesen sollte man meinem Empfinden nach kein Leseanfänger mehr sein, da es, wie oben bereits erwähnt, so einige Wortneuschöpfungen gibt. Für Erstleser aber sind die Saurios-Geschichten prima geeignet. Der Schreibstil ist leicht und lebendig, die Kapitel sind schön kurz, die Schrift ist sehr groß und es gibt viele farbige Illustrationen, die den Textfluss auflockern. Was dann natürlich nicht unerwähnt bleiben darf, sind die zahlreichen zuckersüßen Illustrationen von Valeska Scholz. Mir haben sie abermals umwerfend gut gefallen. Sie sind so wunderbar bunt, frech und fröhlich und machen einfach nur total gute Laune. Ein bisschen schade fand ich nur, dass es in diesem Band keine doppelseitige Karte von Red Hills zu Beginn gibt. Die habe ich ein bisschen vermisst. Ansonsten bin ich aber wirklich ganz hingerissen von der Gestaltung. Fazit: Witzig, spannend, echsenstark! Eine wunderbare Fortsetzung, die große Lust auf mehr macht! Mir hat auch das zweite Wüstenabenteuer der Saurios ein tolles Leseerlebnis beschert. Auch der zweite Saurios-Band erzählt eine super mitreißende und vergnügliche Kriminal- und Westernstory, die voller origineller Ideen und warmherziger Momente steckt und die Herzen aller Echsen- und Westernfans höher schlagen lässt. Die Charaktere wurden wieder mit viel Liebe ausgearbeitet, die Kulisse ist famos und die zahlreichen farbenfrohen Illustrationen von Valeska Scholz sind einfach nur bezaubernd. Ich kann „Die Saurios – Trügerische Torten-Trickserei“ wärmstens empfehlen und vergebe 4,5 – hier gerundet auf 5 von 5 Sternen!

5/5

Spannend, witzig, originell und echsenstark!

CorniHolmes am 12.11.2020
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

An die Geschehnisse aus dem Serienstart konnte ich mich noch ziemlich gut erinnern; ich habe daher völlig problemlos in die Welt der Saurios zurückgefunden. Vermutlich kann man den zweiten Band sogar ohne Vorkenntnisse sehr gut lesen, allerdings rate ich dennoch dringend, die chronologische Reihenfolge der Bände einzuhalten. Das Lesevergnügen ist so einfach ein viel, viel schöneres. Mein Lesespaß war jedenfalls zauberhaft. Wie den ersten Teil, so habe ich auch den zweiten in einem Rutsch durchgesuchtet und hatte dabei jede Menge viel Spaß. In meinen Augen ist Stephanie Polák mit „Trügerische Torten-Trickserei“ eine echsencoole Fortsetzung geglückt, voller Witz, Charme, Einfallsreichtum und Wilder-Westen-Feeling pur. Ich muss nur sagen, dass mir persönlich der vorherige Band eine Idee besser gefallen hat. Für die volle 5 Sterne hat mir dieses Mal irgendwie dieses gewisse Etwas gefehlt. Begeistert von dem Buch bin ich aber natürlich dennoch. Ich finde diese Reihe richtig klasse und hätte liebend gerne noch viele weitere aufregende Abenteuer mit den Saurios erlebt. Ein dritter Band wird nächstes Jahr im Sommer erscheinen, wie ich gerade eben entdeckt habe, ich gehe aber sehr davon aus, dass danach nichts mehr kommen wird. Die Autorin Stephanie Polák ist nämlich leider im Mai diesen Jahres verstorben. Den dritten Saurios-Teil scheint sie wohl noch vor ihrem Tod geschrieben zu haben. Aber zurück zum zweiten Band. Unsere Hauptprotagonisten sind erneut die Saurios, bestehend aus Billy, Pepe und Camila. Bereits im Vorgänger mochte ich dieses einmalige Bandentrio unglaublich gerne und auch dieses Mal haben die drei gewitzten Echsenkinder mein Herz im Sturm erobert. Neben Billy, Pepe und Camila haben auch so einige weitere bekannte Gesichter aus Band 1 wieder ihren Auftritt. Billys Papa Diego beispielsweise, der der Sheriff von Red Hills ist, oder der fiese Halunke El Leguano, dem die Saurios im ersten Band das Handwerk gelegt haben und der seitdem hinter Gittern sitzt. Auch ein paar neue Charaktere dürfen wir in diesem Band kennenlernen. Die Schildkröte Gopher zum Beispiel, ein äußerst merkwürdiger Restaurantkritiker. Ich bin von allen Charakteren, egal ob alt oder neu, ob gut oder böse, einfach nur begeistert. Für das Erschaffen von außergewöhnlichen und herrlichen Figuren hatte die Stephanie Polák wahrlich ein absolutes Händchen. Die Story hat mir ebenfalls ausgesprochen gut gefallen. Sie steckt voller fantasievoller Ideen und ist spannend und amüsant zugleich. Besonders spitze fand ich wieder diese ganzen kreativen Bezeichnungen wie Katkusbrause oder wüstenmausleise. Was den Kriminalfall angeht, wusste ich recht schnell, was Sache ist, was mich aber nicht gestört hat. Für die Zielgruppe wird der Fall garantiert nicht so vorhersehbar sein wie für mich als Erwachsene. „Trügerische Torten-Trickserei“ erzählt eine wunderschöne Kriminal- und Westerngeschichte für Kinder ab 6 Jahren, die an keiner Stelle Langeweile aufkommen lässt und durchweg zum mitfiebern und mitraten einlädt. Bei dem Tortenwettbewerb ist eindeutig etwas faul, das spüren die Saurios sofort. Clever und mutig, wie drei Freunde sind, wird es ihnen aber ganz bestimmt gelingen, auch dieses knifflige Rätsel zu lösen. Oder? Nun, das werde ich hier natürlich nicht verraten, hehe. Das müsst ihr schon selbst herausfinden. ;) Wovon ich euch aber auf jeden Fall noch berichten möchte, ist das Setting. Mit dem Schauplatz konnte die Autorin schon im ersten Band komplett bei mir punkten und auch dieses Mal bin ich vollkommen verzaubert von der Kulisse. Das Wüstenstädtchen Red Hills wird erneut großartig beschrieben und verströmt eine richtig tolle Wilder-Westen-Atmosphäre. Ihr könnt mir glauben: Das cowboystarke Cover verspricht da wahrlich nicht zu viel. Wer gerne packende und unterhaltsame Westernabenteuer liest, sollte sich die Saurios-Serie unbedingt mal genauer anschauen! Vom Verlag wird auch dieser Band für Kinder ab 5 Jahren empfohlen. In meiner Rezension zu Band 1 hatte ich geschrieben, dass ich mich der Altersangabe anschließe, allerdings bin ich mir nun, nachdem ich die Fortsetzung gelesen habe, irgendwie etwas unsicher, ob die Handlung für fünfjährige Kids nicht vielleicht doch etwas zu kompliziert ist. Zum Vorlesen würde ich die Reihe nun doch eher ab 6 oder 7 Jahren empfehlen. Für das Selberlesen sollte man meinem Empfinden nach kein Leseanfänger mehr sein, da es, wie oben bereits erwähnt, so einige Wortneuschöpfungen gibt. Für Erstleser aber sind die Saurios-Geschichten prima geeignet. Der Schreibstil ist leicht und lebendig, die Kapitel sind schön kurz, die Schrift ist sehr groß und es gibt viele farbige Illustrationen, die den Textfluss auflockern. Was dann natürlich nicht unerwähnt bleiben darf, sind die zahlreichen zuckersüßen Illustrationen von Valeska Scholz. Mir haben sie abermals umwerfend gut gefallen. Sie sind so wunderbar bunt, frech und fröhlich und machen einfach nur total gute Laune. Ein bisschen schade fand ich nur, dass es in diesem Band keine doppelseitige Karte von Red Hills zu Beginn gibt. Die habe ich ein bisschen vermisst. Ansonsten bin ich aber wirklich ganz hingerissen von der Gestaltung. Fazit: Witzig, spannend, echsenstark! Eine wunderbare Fortsetzung, die große Lust auf mehr macht! Mir hat auch das zweite Wüstenabenteuer der Saurios ein tolles Leseerlebnis beschert. Auch der zweite Saurios-Band erzählt eine super mitreißende und vergnügliche Kriminal- und Westernstory, die voller origineller Ideen und warmherziger Momente steckt und die Herzen aller Echsen- und Westernfans höher schlagen lässt. Die Charaktere wurden wieder mit viel Liebe ausgearbeitet, die Kulisse ist famos und die zahlreichen farbenfrohen Illustrationen von Valeska Scholz sind einfach nur bezaubernd. Ich kann „Die Saurios – Trügerische Torten-Trickserei“ wärmstens empfehlen und vergebe 4,5 – hier gerundet auf 5 von 5 Sternen!

Unsere Kund*innen meinen

Die Saurios - Trügerische Torten-Trickserei

von Stephanie Polák

5.0/5.0

1 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0