Rules For Being A Girl

Rules For Being A Girl

Sie kennt die Regeln. Und wird sie brechen.

Buch (Taschenbuch)

15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Rules For Being A Girl

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 11,99 €

Beschreibung


Macht Mädchen Mut, sie selbst zu sein

Wie alle Mädchen ist Marin an ihrer Schule mit lauter ausgesprochenen und unausgesprochenen Anforderungen konfrontiert: Schminke dich, aber trag nicht zu viel Make-up. Werd nicht zu dünn, aber auch nicht zu dick. Sei witzig, aber dränge dich nicht in den Mittelpunkt … Und Marin ist gut darin, die Regeln zu befolgen. Bis ein Vorfall mit ihrem Lehrer ihr die Augen öffnet. Erstmals sieht Marin, wie ungerecht Mädchen und Frauen behandelt werden. Und sie beschließt, sich nicht länger an die Spielregeln von anderen zu halten, auch wenn das bedeutet, dass sie sich gegen ihre eigenen Freunde stellen muss.

Von der Autorin von »Sex and The City«!

Candace Bushnell ist die hochgelobte Bestsellerautorin von »The Carrie Diaries« und »Sex and the City«, der Vorlage der berühmten gleichnamigen TV-Kultserie und der Kinofilme. Ihre Romane haben sich weltweit millionenfach verkauft und das Leben von zahlreichen Frauen verändert. Candace Bushnell lebt in New York und in Connecticut.

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

22.09.2020

Verlag

Dragonfly

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

21,6/13,4/3,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

22.09.2020

Verlag

Dragonfly

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

21,6/13,4/3,2 cm

Gewicht

356 g

Auflage

1. Auflage

Übersetzer

  • Sylvia Bieker
  • Martina Tichy

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7488-0042-2

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

58 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Die Brandschrift einer Teenagerin und ihre Folgen

SternchenBlau am 10.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sobald wir in eine Welt mit Sexismus und Misogynie aufwachsen – und das tun wir alle – fällt uns die erst einmal gar nicht auf. So geht es auch der Teenagerin Marin. Die Jungs reißen Witzchen, der Direktor führt die Schülerinnen vor, die seiner Meinung nicht „angemessen“ gekleidet sind, aber alles doch nicht so schlimm, oder? CN: sexueller Übergriff durch eine erwachsene Bezugsperson, Misogynie, öffentliche Bloßstellung, Mobbing Nach und nach häufen sich allerdings die Vorfälle, nicht zuletzt einen sexuellen Übergriff durch ihren Lieblingslehrer. Ihre beste Freundin spielt den Vorfall herunter, aber Marin fühlt sich nicht wohl in ihrer Haut. Am liebsten hätte ich ihr zugeschrieen: Nein, das war nicht okay von dem Kerl. Für die Schülerzeitung verfasst sie eine Brandschrift: „Rules for Being a Girl“. Doch die negativen Folgen bleiben nicht aus. Mir hat Marins Entwickungsbogen gut gefallen: Am Anfang ist sie noch duldsam, später wird sie zu einer hartnäckigen Mahnerin für mehr Gleichberechtigung, womit sie auch andere mitreißen kann. „Speak up“, sie macht den Mund auf, und auch die positiven Folgen nicht aus. Besonders wichtig fand ich, dass sich Marins Blick auch auf andere Diskriminierungsformen weitetet, gegenüber Schwarzen und nicht-weißen Menschen, gegenüber Behinderungen oder LGB­T­QI+. „Ich runzle die Stirn. »Das ist ja krass.« Nun, da ich auf Benachteiligungen achte, kommt es mir vor, als sähe ich sie überall, und erkenne tausend große und kleine Ungerechtigkeiten, wo immer ich bin. Warum habe ich das vorher nicht wirklich bemerkt?“ Die Struktur und auch die angesprochene Zielgruppe lässt mir Marin zu Anfang etwas zu naiv wirken. Meist wird das ganz gut aufgefangen, aber die Lektüre bleibt meist – trotz der schweren Themen mit sehr leichtem Schwung geschrieben. Da fielen mir dann doch manche Handlungsstränge unter den Tisch, wie z.B. die Reaktion einer weiblichen Lehrkraft, die im Buch nicht aufgeführt wurde. Vieles war dann aber wieder auf der Extra-Plus-Seite, wie dass die Liebesgeschichte angenehmerweise nicht im Vordergrund stand. Bei Marin wirkt der Feminismus zum Schluss ziemlich cool. Und das gibt mensch der Zielgruppe doch sehr gerne auf den Weg. Fazit Für die Zielgruppe finde ich das ein wichtiges Buch, auch, wenn es nicht alles ganz zu Ende gedacht ist, habe ich es sehr gerne gelesen. 4 von 5 Sternen.

Die Brandschrift einer Teenagerin und ihre Folgen

SternchenBlau am 10.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sobald wir in eine Welt mit Sexismus und Misogynie aufwachsen – und das tun wir alle – fällt uns die erst einmal gar nicht auf. So geht es auch der Teenagerin Marin. Die Jungs reißen Witzchen, der Direktor führt die Schülerinnen vor, die seiner Meinung nicht „angemessen“ gekleidet sind, aber alles doch nicht so schlimm, oder? CN: sexueller Übergriff durch eine erwachsene Bezugsperson, Misogynie, öffentliche Bloßstellung, Mobbing Nach und nach häufen sich allerdings die Vorfälle, nicht zuletzt einen sexuellen Übergriff durch ihren Lieblingslehrer. Ihre beste Freundin spielt den Vorfall herunter, aber Marin fühlt sich nicht wohl in ihrer Haut. Am liebsten hätte ich ihr zugeschrieen: Nein, das war nicht okay von dem Kerl. Für die Schülerzeitung verfasst sie eine Brandschrift: „Rules for Being a Girl“. Doch die negativen Folgen bleiben nicht aus. Mir hat Marins Entwickungsbogen gut gefallen: Am Anfang ist sie noch duldsam, später wird sie zu einer hartnäckigen Mahnerin für mehr Gleichberechtigung, womit sie auch andere mitreißen kann. „Speak up“, sie macht den Mund auf, und auch die positiven Folgen nicht aus. Besonders wichtig fand ich, dass sich Marins Blick auch auf andere Diskriminierungsformen weitetet, gegenüber Schwarzen und nicht-weißen Menschen, gegenüber Behinderungen oder LGB­T­QI+. „Ich runzle die Stirn. »Das ist ja krass.« Nun, da ich auf Benachteiligungen achte, kommt es mir vor, als sähe ich sie überall, und erkenne tausend große und kleine Ungerechtigkeiten, wo immer ich bin. Warum habe ich das vorher nicht wirklich bemerkt?“ Die Struktur und auch die angesprochene Zielgruppe lässt mir Marin zu Anfang etwas zu naiv wirken. Meist wird das ganz gut aufgefangen, aber die Lektüre bleibt meist – trotz der schweren Themen mit sehr leichtem Schwung geschrieben. Da fielen mir dann doch manche Handlungsstränge unter den Tisch, wie z.B. die Reaktion einer weiblichen Lehrkraft, die im Buch nicht aufgeführt wurde. Vieles war dann aber wieder auf der Extra-Plus-Seite, wie dass die Liebesgeschichte angenehmerweise nicht im Vordergrund stand. Bei Marin wirkt der Feminismus zum Schluss ziemlich cool. Und das gibt mensch der Zielgruppe doch sehr gerne auf den Weg. Fazit Für die Zielgruppe finde ich das ein wichtiges Buch, auch, wenn es nicht alles ganz zu Ende gedacht ist, habe ich es sehr gerne gelesen. 4 von 5 Sternen.

Tolles Buch!

Bewertung aus St.Koloman am 22.01.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Werd‘ nicht zu dick, aber sei auch nicht spindeldürr! Schmink dich, aber nicht zu stark. Sei nicht so prüde, aber auch nicht leicht zu haben. All diese ausgesprochenen und unausgesprochenen Regeln für Frauen kennt und befolgt die siebzehnjährige Highschool-Schülerin Marin. Doch als Bex, der angesagteste Lehrer der Schule, sie küsst, beschließt sie, sich nicht mehr an die Spielregeln zu halten und sich zur Wehr zu setzen. Auch wenn ihr deshalb viele den Rücken kehren… Ein exzellenter Coming-of-Age-Roman voller Grrrl Power, der junge Frauen ermutigt, auf ihr Bauchgefühl zu hören und für sich selbst einzustehen. Kämpf‘ für deine Überzeugungen, tritt für dich selbst ein und pfeiff‘ auf die Erwartungen und Regeln der Gesellschaft! Wer angesichts des feministischen Inhalts auf ein oberlehrerhaftes Buch schließt, irrt gewaltig: Das Buch ist total unterhaltsam und witzig! So ein grandioses Buch entsteht, wenn zwei erfolgreiche Autorinnen, nämlich Candace Bushnell („Sex and the City“) und Katie Cotugno („So geht Liebe“), zusammen ein Buch schreiben. Die Charaktere sind authentisch und überzeugend, die Geschichte ist mitreißend und spannende, die Botschaft wichtig und aktuell: unbedingt lesen!

Tolles Buch!

Bewertung aus St.Koloman am 22.01.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Werd‘ nicht zu dick, aber sei auch nicht spindeldürr! Schmink dich, aber nicht zu stark. Sei nicht so prüde, aber auch nicht leicht zu haben. All diese ausgesprochenen und unausgesprochenen Regeln für Frauen kennt und befolgt die siebzehnjährige Highschool-Schülerin Marin. Doch als Bex, der angesagteste Lehrer der Schule, sie küsst, beschließt sie, sich nicht mehr an die Spielregeln zu halten und sich zur Wehr zu setzen. Auch wenn ihr deshalb viele den Rücken kehren… Ein exzellenter Coming-of-Age-Roman voller Grrrl Power, der junge Frauen ermutigt, auf ihr Bauchgefühl zu hören und für sich selbst einzustehen. Kämpf‘ für deine Überzeugungen, tritt für dich selbst ein und pfeiff‘ auf die Erwartungen und Regeln der Gesellschaft! Wer angesichts des feministischen Inhalts auf ein oberlehrerhaftes Buch schließt, irrt gewaltig: Das Buch ist total unterhaltsam und witzig! So ein grandioses Buch entsteht, wenn zwei erfolgreiche Autorinnen, nämlich Candace Bushnell („Sex and the City“) und Katie Cotugno („So geht Liebe“), zusammen ein Buch schreiben. Die Charaktere sind authentisch und überzeugend, die Geschichte ist mitreißend und spannende, die Botschaft wichtig und aktuell: unbedingt lesen!

Unsere Kund*innen meinen

Rules For Being A Girl

von Candace/Katie Bushnell/Cotugno

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Frau Dörfel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Frau Dörfel

Mayersche Bochum

Zum Portrait

5/5

Feminismus im Jugendformat

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Marin ist eine Vorzeigeschülerin an ihrer Schule. Ihr Studium am Ivy League College ist ihr eigentlich schon sicher. Zusammen mit ihrer besten Freundin Chloe ist sie im Redaktionsteam der Schülerzeitung. Chloe und sie sind beide ein bisschen in ihren Englischlehrer und Leiter der Schülerzeitung verliebt. Mr Beckett ist aber auch ein verdammt cooler Typ und immer so locker. Alles andere als locker sind aber die Regeln, die vor allem für die Schülerinnen an der Schule gelten, wie der Schuldirektor immer wieder exemplarisch vorführt, wenn wieder ein Mädchen gegen die hochheilige Kleiderordnung verstoßen hat, während die Jungs sich sämtliche Fehltritte erlauben können. Hat sich Marin darüber mit den anderen immer ein wenig lustig gemacht, ist damit spätestens Schluss, als sie selbst Opfer eines sexuellen Übergriffs wird. Fortan fallen ihr so viele Dinge auf, die gravierend falsch laufen, und die sie ändern möchte. Doch Marin stellt auch fest, dass es alles andere als leicht ist diese starren und unfairen Zustände zu ändern... Candace Bushnell dürfte für viele ein Begriff aus “Sex and the City” sein, und auch in diesem Buch für junge Leser:innen widmet sie sich feministischen Themen. Manchmal fand ich Marins feministische Wendung ein wenig forciert, grundlegend habe ich ihre Entwicklung aber gerne verfolgt. Die Story offenbart einige Wendungen, mit denen ich so nicht gerechnet hätte, das hat es nochmal interessanter gemacht.
5/5

Feminismus im Jugendformat

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Marin ist eine Vorzeigeschülerin an ihrer Schule. Ihr Studium am Ivy League College ist ihr eigentlich schon sicher. Zusammen mit ihrer besten Freundin Chloe ist sie im Redaktionsteam der Schülerzeitung. Chloe und sie sind beide ein bisschen in ihren Englischlehrer und Leiter der Schülerzeitung verliebt. Mr Beckett ist aber auch ein verdammt cooler Typ und immer so locker. Alles andere als locker sind aber die Regeln, die vor allem für die Schülerinnen an der Schule gelten, wie der Schuldirektor immer wieder exemplarisch vorführt, wenn wieder ein Mädchen gegen die hochheilige Kleiderordnung verstoßen hat, während die Jungs sich sämtliche Fehltritte erlauben können. Hat sich Marin darüber mit den anderen immer ein wenig lustig gemacht, ist damit spätestens Schluss, als sie selbst Opfer eines sexuellen Übergriffs wird. Fortan fallen ihr so viele Dinge auf, die gravierend falsch laufen, und die sie ändern möchte. Doch Marin stellt auch fest, dass es alles andere als leicht ist diese starren und unfairen Zustände zu ändern... Candace Bushnell dürfte für viele ein Begriff aus “Sex and the City” sein, und auch in diesem Buch für junge Leser:innen widmet sie sich feministischen Themen. Manchmal fand ich Marins feministische Wendung ein wenig forciert, grundlegend habe ich ihre Entwicklung aber gerne verfolgt. Die Story offenbart einige Wendungen, mit denen ich so nicht gerechnet hätte, das hat es nochmal interessanter gemacht.

Frau Dörfel
  • Frau Dörfel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Silke Klecker-Westerholt

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Silke Klecker-Westerholt

Thalia Bremen - Berliner Freiheit

Zum Portrait

4/5

Wie verantwortlich gehen Lehrer mit der Schwärmerei ihrer Schüler um ???

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Marin, ein nettes überall beliebtes junges Mädchen kurz vor ihrem Highschool Abschluss, hat ihren Freund Jacob und ihre beste Freundin Chloe an Ihrer Seite, was gibt es besseres im Leben? Heimich ,schwärmt sie für ihren Englischlehrer Mr. Beckett. Marin's Leben gerät ins wanken , als sich eines Tages ein Vorfall ereignet, der sie zutiefst erschüttert. Sie vertraut sich dem Schulleiter und Chloe an, erlebt aber das ihr keiner Glauben schenkt. Kein kitschiger Highschool Roman, sondern ein Buch , nicht nur für junge Leute, auch für Erwachsene , besonders auch an Eltern gerichtet, um zu zeigen wie junge Menschen Lebenssituationen erleben, wo Eltern ihnen Halt geben sollten.
4/5

Wie verantwortlich gehen Lehrer mit der Schwärmerei ihrer Schüler um ???

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Marin, ein nettes überall beliebtes junges Mädchen kurz vor ihrem Highschool Abschluss, hat ihren Freund Jacob und ihre beste Freundin Chloe an Ihrer Seite, was gibt es besseres im Leben? Heimich ,schwärmt sie für ihren Englischlehrer Mr. Beckett. Marin's Leben gerät ins wanken , als sich eines Tages ein Vorfall ereignet, der sie zutiefst erschüttert. Sie vertraut sich dem Schulleiter und Chloe an, erlebt aber das ihr keiner Glauben schenkt. Kein kitschiger Highschool Roman, sondern ein Buch , nicht nur für junge Leute, auch für Erwachsene , besonders auch an Eltern gerichtet, um zu zeigen wie junge Menschen Lebenssituationen erleben, wo Eltern ihnen Halt geben sollten.

Silke Klecker-Westerholt
  • Silke Klecker-Westerholt
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Rules For Being A Girl

von Candace/Katie Bushnell/Cotugno

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Rules For Being A Girl