Mikroabenteuer - Das Praxisbuch

Raus und machen Band 1

Christo Foerster

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

16,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Zukunft der Abenteuer liegt vor der Haustür - Christo Foerster ist DER Mikroabenteurer Deutschlands

Eines Abends packt es ihn: Christo Foerster holt sein Rad aus dem Keller und fährt nonstop von Hamburg nach Berlin. Übermüdet, aber auch überglücklich fährt er am nächsten Morgen durchs Brandenburger Tor und geht mit seinem besten Freund frühstücken. Da ist es um ihn geschehen: Christo hat das Mikroabenteuer für sich entdeckt. Er definiert es als Abenteuer vor der Haustür, maximal 72 Stunden lang, ohne Benutzung von Auto oder Flugzeug.

In »Mikroabenteuer. Das Praxisbuch« skizziert Christo Touren für Städte, Berge und Wälder, für die man weder weit reisen noch eine teure Ausrüstung kaufen muss. Ob zu Fuß, mit dem Rad, Kajak oder SUP, Christos Motto von nun an ist: Raus und machen! Man muss nicht auf den Jahresurlaub warten, manchmal reicht auch schon ein Nachmittag im Wald, um den Kopf wieder freizukommen und aufzutanken.

Sein Buch ist ein handfester Impulsgeber, der uns hilft, uns im Alltag diese Abenteuer mit maximaler Wirkung zu gönnen und die Komfortzone zwischendurch immer mal wieder zu verlassen. Zudem bietet es hilfreiche Tipps zu Rechtlichem (wo z.B. darf man überhaupt draußen übernachten), weiterführende Apps, Verhaltenstipps in der Natur (Müll wegräumen) und Survival-Basics (wie z.B. Feuer machen ohne Feuerzeug). Für ein nachhaltiges Reisen auch vor der Haustür.

Der Mikroabenteuer-Klassiker in neuem Gewand.

»Foersters Gedanken sind lesens-, lebens- und bedenkenswert!«
abenteuer und reisen

»Das Buch ist ansteckend geschrieben, sprüht vor Ideen und weckt die Sehnsucht.«
Badische Zeitung

»Motivationsexperte und Mikroabenteuer-Philosoph Christo Foerster zeigt: Man muss kein Himalaya-Trekking buchen, um etwas zu erleben - die besten Abenteuer lauern oft direkt vor der Haustür.«
bild.de

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 25.06.2020
Verlag HarperCollins
Seitenzahl 272
Maße (L/B/H) 18,5/12,3/2,7 cm
Gewicht 277 g
Auflage 2. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95967-404-1

Weitere Bände von Raus und machen

Das meinen unsere Kund*innen

4.0/5.0

2 Bewertungen

5 Sterne

(0)

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

4/5

Inspiration für kleine Abenteuer in der Natur

chuckipop aus Bünde am 12.07.2021

Bewertet: Hörbuch-Download

"Mikroabenteuer - Das Praxisbuch" von Christo Foerster ist im Juli 2020 bei HarperAudio als ungekürztes Hörbuch erschienen und wird gelesen vom Autor selbst. Christo Foerster hat mit seiner Reihe "Raus und machen - Mikroabenteuer" (Das Praxisbuch ist Teil 1 der Serie) eine Inspiration für Leute geschaffen, die nichts mit sich anzufangen wissen bzw. mehr raus in die Natur wollen, aber nicht genau wissen, wie und evtl. auch nur ein schmales Budget zur Verfügung haben. Ich fand das Hörbuch sehr informativ und eine gute Motivationsquelle. Es sind zahlreiche Tips für Ausflüge - hier heißen sie natürlich Mikroabenteuer - in einige Regionen Deutschlands sowie einige allgemein gehaltene Ideen enthalten. Die Regeln zur Durchführung kann jeder für sich selbst erstellen, Spaß und Abenteuerfakktor stehen hier an allererster Stelle. Das Einzige: es darf kein Auto benutzt werden. Der Autor nennt zahlreiche Quellen, wo man Informationen, Ausrüstung u. dgl. bekommt. Das ist zwar super, im Hörbuch allerdings etwas schwierig, weil man sich das Ganze so ein bißchen schlecht merken kann - da wäre es vermutlich besser, das Buch zu lesen. Wer locker und leicht mal etwas Schwung in seinen Alltag bringen möchte, sich mehr sportlich betätigen mag und diese Abwechslung in der Natur sucht und nicht auf Partys oder ähnlichen Events, dem kann ich das Hörbuch oder auch Buch empfehlen! Ich persönlich hatte kurzweilige Unterhaltung, glaube aber nicht, dass ich demnächst vom Büro aus losziehe, bei fremden Menschen um einen Refill meiner Trinkflasche bitte und mit dem Fahrrad 200 km an einem Tag fahre... #MikroabenteuerDasPraxisbuch #NetGalleyDE

4/5

Inspiration für kleine Abenteuer in der Natur

chuckipop aus Bünde am 12.07.2021
Bewertet: Hörbuch-Download

"Mikroabenteuer - Das Praxisbuch" von Christo Foerster ist im Juli 2020 bei HarperAudio als ungekürztes Hörbuch erschienen und wird gelesen vom Autor selbst. Christo Foerster hat mit seiner Reihe "Raus und machen - Mikroabenteuer" (Das Praxisbuch ist Teil 1 der Serie) eine Inspiration für Leute geschaffen, die nichts mit sich anzufangen wissen bzw. mehr raus in die Natur wollen, aber nicht genau wissen, wie und evtl. auch nur ein schmales Budget zur Verfügung haben. Ich fand das Hörbuch sehr informativ und eine gute Motivationsquelle. Es sind zahlreiche Tips für Ausflüge - hier heißen sie natürlich Mikroabenteuer - in einige Regionen Deutschlands sowie einige allgemein gehaltene Ideen enthalten. Die Regeln zur Durchführung kann jeder für sich selbst erstellen, Spaß und Abenteuerfakktor stehen hier an allererster Stelle. Das Einzige: es darf kein Auto benutzt werden. Der Autor nennt zahlreiche Quellen, wo man Informationen, Ausrüstung u. dgl. bekommt. Das ist zwar super, im Hörbuch allerdings etwas schwierig, weil man sich das Ganze so ein bißchen schlecht merken kann - da wäre es vermutlich besser, das Buch zu lesen. Wer locker und leicht mal etwas Schwung in seinen Alltag bringen möchte, sich mehr sportlich betätigen mag und diese Abwechslung in der Natur sucht und nicht auf Partys oder ähnlichen Events, dem kann ich das Hörbuch oder auch Buch empfehlen! Ich persönlich hatte kurzweilige Unterhaltung, glaube aber nicht, dass ich demnächst vom Büro aus losziehe, bei fremden Menschen um einen Refill meiner Trinkflasche bitte und mit dem Fahrrad 200 km an einem Tag fahre... #MikroabenteuerDasPraxisbuch #NetGalleyDE

4/5

Lust auf Abenteuer

Eine Kundin/ein Kunde aus Bamberg am 30.06.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

In »Mikroabenteuer. Das Praxisbuch« skizziert Christo Touren für Städte, Berge und Wälder, für die man weder weit reisen noch eine teure Ausrüstung kaufen muss. Ob zu Fuß, mit dem Rad, Kajak oder SUP, Christos Motto von nun an ist: Raus und machen! Man muss nicht auf den Jahresurlaub warten, manchmal reicht auch schon ein Nachmittag im Wald, um den Kopf wieder freizukommen und aufzutanken. Ein Stück des Klappentextes habe ich eingefügt. Denn er sagt genau das aus was man hier in diesem Buch findet. Neben den vielen Tipps für die Abenteuer, erzählt er so einige interessante und spannende Geschichte als Beispiele, die mit vielen Fotos untermalt werden. Ausrüstung und Informationsquellen sind viele vorhanden und ab und empfand ich es als zu viel "Werbung". Neben den Empfehlungen wie man seine Abenteuer erleben kann, werden auch welche genannt für Eltern mit Kinder, Hundebesitzer. Also für jeden etwas dabei. Auch bestimmte Ausflüge werden genannt. Wie zum Beispiel rund um Berlin, Hamburg und München. Ein paar Tipps werde ich auf jeden Fall umsetzten und mehr Zeit außerhalb meiner Wohnung verbringen. Doch nachts im freien Schlafen, was hier oft erwähnt wird, werde ich nicht machen. Da ist meine Angst vor Spinnen und Insekten einfach zu groß.

4/5

Lust auf Abenteuer

Eine Kundin/ein Kunde aus Bamberg am 30.06.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

In »Mikroabenteuer. Das Praxisbuch« skizziert Christo Touren für Städte, Berge und Wälder, für die man weder weit reisen noch eine teure Ausrüstung kaufen muss. Ob zu Fuß, mit dem Rad, Kajak oder SUP, Christos Motto von nun an ist: Raus und machen! Man muss nicht auf den Jahresurlaub warten, manchmal reicht auch schon ein Nachmittag im Wald, um den Kopf wieder freizukommen und aufzutanken. Ein Stück des Klappentextes habe ich eingefügt. Denn er sagt genau das aus was man hier in diesem Buch findet. Neben den vielen Tipps für die Abenteuer, erzählt er so einige interessante und spannende Geschichte als Beispiele, die mit vielen Fotos untermalt werden. Ausrüstung und Informationsquellen sind viele vorhanden und ab und empfand ich es als zu viel "Werbung". Neben den Empfehlungen wie man seine Abenteuer erleben kann, werden auch welche genannt für Eltern mit Kinder, Hundebesitzer. Also für jeden etwas dabei. Auch bestimmte Ausflüge werden genannt. Wie zum Beispiel rund um Berlin, Hamburg und München. Ein paar Tipps werde ich auf jeden Fall umsetzten und mehr Zeit außerhalb meiner Wohnung verbringen. Doch nachts im freien Schlafen, was hier oft erwähnt wird, werde ich nicht machen. Da ist meine Angst vor Spinnen und Insekten einfach zu groß.

Unsere Kund*innen meinen

Mikroabenteuer - Das Praxisbuch

von Christo Foerster

4.0/5.0

2 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von I. D.

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

I. D.

Thalia Recklinghausen - Palais Vest

Zum Portrait

4/5

Warum in die Ferne sehnen, wenn das gute ist so nah?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe in der Zeitschrift Flow von 08/2019 von dem Begriff der Mikroabenteuer gelesen und mich im Buchhandel direkt nach den dort genannten Buchnennungen umgeschaut. Neben „Mikroabenteuer“ hat der Autor auch noch „Raus und machen“ veröffentlicht, das ich mir wohl auch ansehen werde. Christo Foerster war lange Motivationstrainer, bevor er für sich herausgefunden hat, dass noch lange nicht Schluss ist und es immr noch etwas aus sich herauszuholen gibt. Und das mit einem Nahweh, das der ständigen Sehnsucht in die Welt zu entschwinden Konkurrenz macht! In Mikroabenteuer geht es in der Hauptsache darum, Abenteuer vor der Haustür zu erleben, Foerster regt aber auch dazu an seine eigene Komfortzone zu verlassen und einfach zu „machen“ statt immer nur zu planen und die Vorhaben dann doch nicht umzusetzen. Denn eines ist sicher: Wer die Abenteuervorschläge umsetzt und beispielsweise einmal nachts im Wald übernachtet, der wird Lösungen finden, wenn sich Probleme ergeben. Mikroabenteuer wie Foerster sie vorstellt haben also den Effekt einer lösungsorientierten Persönlichkeitsentwicklung. Besonders haben mir die Passagen gefallen, in denen der Autor von seinen eigenen Grenzerfahrungen spricht, z.B. dass er schon auf kalten Bergen geschlafen hat, spontan in einer Nacht von Hamburg nach Berlin geradelt ist, um einen lange nicht mehr getroffenen Freund zum Frühstück zu besuchen. Auch mochte ich die Vorschläge für Ausrüstungen, gerade weil ich merke, dass mich die Ausrede „Sowas besitze ich nicht“ tatsächlich davon abhält einmal woanders als in meinem eigenen (oder jemand anderes) Bett zu übernachten. Mich mit einer Hängematte im Wald aufzuhalten ist tatsächlich ein lange gehegter geheimer Traum von mir (gut, so geheim ist er spätestens jetzt nicht mehr...). Schön ist auch, dass der Autor immer wieder anregt die Natur und die Menschen, die einem begegnen, respektvoll zu behandeln. Das sollte eigentlich selbstverständlich sein, ich finde es jedoch positiv genug es auch hier nochmal hervorzuheben. Die Stadtvorschläge für Mikroabenteuer sind eine interessante Anregung, auch wenn die eigene Stadt nicht dabei ist. Der Vorteil ist aber: Die Vorschläge der großen Städte lassen sich viel einfacher auf kleinere Städte, bei denen die Natur direkt vor der Tür liegt, umsetzen als es andersherum wäre. Besonders toll ist, dass es eigentlich gar nicht viel braucht, um zu so einem Abenteuer aufzubrechen, was Christo Foerster auch immer wieder betont. Manche Vorhaben wie seine Flußausflüge (speziell die mit selbstgebautem Floß) brauchen etwas vorausschauendes Denken, aber grundlegend reichen im Normalfall ein Schlafsack, eine Isomatte und eine Taschenlampe. Darum motiviert der Autor dazu sich zu überwinden und es einfach mal zu probieren. Durch die kurze Materialliste ist es eigentlich so einfach, und noch ist es ja sommerlich genug, um mit einem kleinen Abenteuer zu beginnen.
4/5

Warum in die Ferne sehnen, wenn das gute ist so nah?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe in der Zeitschrift Flow von 08/2019 von dem Begriff der Mikroabenteuer gelesen und mich im Buchhandel direkt nach den dort genannten Buchnennungen umgeschaut. Neben „Mikroabenteuer“ hat der Autor auch noch „Raus und machen“ veröffentlicht, das ich mir wohl auch ansehen werde. Christo Foerster war lange Motivationstrainer, bevor er für sich herausgefunden hat, dass noch lange nicht Schluss ist und es immr noch etwas aus sich herauszuholen gibt. Und das mit einem Nahweh, das der ständigen Sehnsucht in die Welt zu entschwinden Konkurrenz macht! In Mikroabenteuer geht es in der Hauptsache darum, Abenteuer vor der Haustür zu erleben, Foerster regt aber auch dazu an seine eigene Komfortzone zu verlassen und einfach zu „machen“ statt immer nur zu planen und die Vorhaben dann doch nicht umzusetzen. Denn eines ist sicher: Wer die Abenteuervorschläge umsetzt und beispielsweise einmal nachts im Wald übernachtet, der wird Lösungen finden, wenn sich Probleme ergeben. Mikroabenteuer wie Foerster sie vorstellt haben also den Effekt einer lösungsorientierten Persönlichkeitsentwicklung. Besonders haben mir die Passagen gefallen, in denen der Autor von seinen eigenen Grenzerfahrungen spricht, z.B. dass er schon auf kalten Bergen geschlafen hat, spontan in einer Nacht von Hamburg nach Berlin geradelt ist, um einen lange nicht mehr getroffenen Freund zum Frühstück zu besuchen. Auch mochte ich die Vorschläge für Ausrüstungen, gerade weil ich merke, dass mich die Ausrede „Sowas besitze ich nicht“ tatsächlich davon abhält einmal woanders als in meinem eigenen (oder jemand anderes) Bett zu übernachten. Mich mit einer Hängematte im Wald aufzuhalten ist tatsächlich ein lange gehegter geheimer Traum von mir (gut, so geheim ist er spätestens jetzt nicht mehr...). Schön ist auch, dass der Autor immer wieder anregt die Natur und die Menschen, die einem begegnen, respektvoll zu behandeln. Das sollte eigentlich selbstverständlich sein, ich finde es jedoch positiv genug es auch hier nochmal hervorzuheben. Die Stadtvorschläge für Mikroabenteuer sind eine interessante Anregung, auch wenn die eigene Stadt nicht dabei ist. Der Vorteil ist aber: Die Vorschläge der großen Städte lassen sich viel einfacher auf kleinere Städte, bei denen die Natur direkt vor der Tür liegt, umsetzen als es andersherum wäre. Besonders toll ist, dass es eigentlich gar nicht viel braucht, um zu so einem Abenteuer aufzubrechen, was Christo Foerster auch immer wieder betont. Manche Vorhaben wie seine Flußausflüge (speziell die mit selbstgebautem Floß) brauchen etwas vorausschauendes Denken, aber grundlegend reichen im Normalfall ein Schlafsack, eine Isomatte und eine Taschenlampe. Darum motiviert der Autor dazu sich zu überwinden und es einfach mal zu probieren. Durch die kurze Materialliste ist es eigentlich so einfach, und noch ist es ja sommerlich genug, um mit einem kleinen Abenteuer zu beginnen.

I. D.
  • I. D.
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Mikroabenteuer - Das Praxisbuch

von Christo Foerster

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0