Montana Hope - Flüstern der Sehnsucht
Painted Pony Creek Band 1

Montana Hope - Flüstern der Sehnsucht

Roman

10,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Drei beste Freunde, so stark, ehrenhaft und unabhängig wie Montana, das Land, das sie lieben

Seit ihrer Jugend wollte Shallie nur einen Mann: Cord Hollister. Aber dann musste sie eines Tages Hals über Kopf die kleine Stadt Painted Pony Creek in Montana verlassen. Niemandem hat sie damals erzählt, warum und wohin sie ging. Nur aus einem Grund kehrt sie jetzt in die Stadt zurück: Cord ist Pferdeflüsterer, und sie braucht seine Hilfe. Schnell muss sie sich allerdings eingestehen, dass schon sein Anblick ihr Herz höher schlagen lässt und dass ihre Gefühle stärker sind als je zuvor. Doch kann er das Gleiche für sie empfinden?

Details

  • Verkaufsrang

    47812

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    23.03.2021

  • Verlag MIRA Taschenbuch
  • Seitenzahl

    416

  • Maße (L/B/H)

    18,3/12,1/3,3 cm

Beschreibung

Details

  • Verkaufsrang

    47812

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    23.03.2021

  • Verlag MIRA Taschenbuch
  • Seitenzahl

    416

  • Maße (L/B/H)

    18,3/12,1/3,3 cm

  • Gewicht

    348 g

  • Originaltitel Country Strong
  • Übersetzer

    Christian Trautmann

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-7457-0117-3

Das meinen unsere Kund*innen

3.9/5.0

16 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

2/5

meine Erwartungen nicht erfüllt

buch_geblätter am 01.09.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich bin überhaupt nicht in die Geschichte reingekommen und durch den Schreibstil der viel zu abgehackt, angestrengt und langatmig war, hätte ich am liebsten nicht zu Ende gelesen. Ich hatte eine ganz andere Story erwartet, eher in die Richtung „der Pferdeflüsterer“, leider waren die Pferde nur am Rande dabei und es gab auch keine schönen Landschaftsbeschreibungen, was mich sehr traurig macht. Ich wollte unbedingt, dass es mir gefiel, leider Fehlanzeige. Die Protagonisten haben sich nicht altersentsprechend Verhalten, eher wie Jungendliche. Obwohl sehr viele unterschiedliche Thematiken behandelt wurden, kam für mich keine Spannung auf. Leider kann ich nur 2/5 Sternen geben, ich wollte die Geschichte so gern mögen, aber leider war es nichts für mich. Dieses Buch ist ein Rezensionsexemplar, dieses nimmt keinen Einfluss auf meine Meinung. Danke an Netgally und den Verlag, dass sie es mir kostenlos als Leseexemplar zur verfügung gestellt haben.

2/5

meine Erwartungen nicht erfüllt

buch_geblätter am 01.09.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich bin überhaupt nicht in die Geschichte reingekommen und durch den Schreibstil der viel zu abgehackt, angestrengt und langatmig war, hätte ich am liebsten nicht zu Ende gelesen. Ich hatte eine ganz andere Story erwartet, eher in die Richtung „der Pferdeflüsterer“, leider waren die Pferde nur am Rande dabei und es gab auch keine schönen Landschaftsbeschreibungen, was mich sehr traurig macht. Ich wollte unbedingt, dass es mir gefiel, leider Fehlanzeige. Die Protagonisten haben sich nicht altersentsprechend Verhalten, eher wie Jungendliche. Obwohl sehr viele unterschiedliche Thematiken behandelt wurden, kam für mich keine Spannung auf. Leider kann ich nur 2/5 Sternen geben, ich wollte die Geschichte so gern mögen, aber leider war es nichts für mich. Dieses Buch ist ein Rezensionsexemplar, dieses nimmt keinen Einfluss auf meine Meinung. Danke an Netgally und den Verlag, dass sie es mir kostenlos als Leseexemplar zur verfügung gestellt haben.

3/5

Auftakt Painted Pony Creek-Reihe

Sasa am 09.05.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover wurde wunderschön gestalten. Der Klappentext konnte mein Interesse wecken. Da ich bereits ein paar Geschichten der Autorin gelesen habe, war ich ganz gespannt zu erfahren, was sie sich für ihre neue Reihe überlegt hat. Leider war ich von der Umsetzung etwas enttäuscht. Man hat gut in die Geschichte hineingefunden und konnte die Handlung gut verfolgen. Gerade der Anfang war spannend und fesselnd beschrieben. Schade, dass sich die Atmosphäre nicht so lange halten konnte und eher einer Aneinanderreihung von Geschehnissen gewichen ist. Normalerweise finde ich es gut, wenn die Handlung aus Sicht von verschiedenen Charakteren geschrieben wird. Hierbei fand ich es etwas zu viel. Sowohl die beiden Hauptcharaktere, als auch Carly und die beiden besten Freunde von Cord haben Stellen, die aus ihrer Perspektive geschrieben wurden. Zu den beiden Hauptcharakteren Shallie und Cord konnte ich leider keine richtige Beziehung herstellen. Im Vergleich zu Carly kamen sie gefühlt viel zu selten zu Wort. Ihre Handlung ist schon nach kurzer Zeit in den Hintergrund gerückt und mir dadurch kaum noch aufgefallen. Der Fokus der Geschichte lag viel mehr bei Carly und ihrer Unentschlossenheit bzw. Angst, wie sie weiter vorgehen soll. Auch wenn mir der familiäre Aspekt der Geschichte mir gut gefallen hat, wurde dieser für meinen Geschmack etwas zu stark thematisiert. Ich fand die Sache, dass auch Shallie und Cord ein verlorenes Elternteil suchen und finden etwas zu viel des Guten und eher unglaubwürdig.

3/5

Auftakt Painted Pony Creek-Reihe

Sasa am 09.05.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover wurde wunderschön gestalten. Der Klappentext konnte mein Interesse wecken. Da ich bereits ein paar Geschichten der Autorin gelesen habe, war ich ganz gespannt zu erfahren, was sie sich für ihre neue Reihe überlegt hat. Leider war ich von der Umsetzung etwas enttäuscht. Man hat gut in die Geschichte hineingefunden und konnte die Handlung gut verfolgen. Gerade der Anfang war spannend und fesselnd beschrieben. Schade, dass sich die Atmosphäre nicht so lange halten konnte und eher einer Aneinanderreihung von Geschehnissen gewichen ist. Normalerweise finde ich es gut, wenn die Handlung aus Sicht von verschiedenen Charakteren geschrieben wird. Hierbei fand ich es etwas zu viel. Sowohl die beiden Hauptcharaktere, als auch Carly und die beiden besten Freunde von Cord haben Stellen, die aus ihrer Perspektive geschrieben wurden. Zu den beiden Hauptcharakteren Shallie und Cord konnte ich leider keine richtige Beziehung herstellen. Im Vergleich zu Carly kamen sie gefühlt viel zu selten zu Wort. Ihre Handlung ist schon nach kurzer Zeit in den Hintergrund gerückt und mir dadurch kaum noch aufgefallen. Der Fokus der Geschichte lag viel mehr bei Carly und ihrer Unentschlossenheit bzw. Angst, wie sie weiter vorgehen soll. Auch wenn mir der familiäre Aspekt der Geschichte mir gut gefallen hat, wurde dieser für meinen Geschmack etwas zu stark thematisiert. Ich fand die Sache, dass auch Shallie und Cord ein verlorenes Elternteil suchen und finden etwas zu viel des Guten und eher unglaubwürdig.

Unsere Kund*innen meinen

Montana Hope - Flüstern der Sehnsucht

von Linda Lael Miller

3.9/5.0

16 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0