Das Vermächtnis
Gabriel Allon Band 19

Das Vermächtnis

Ein Gabriel-Allon-Thriller

Buch (Taschenbuch)

15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

8,99 €
Hörbuch

Hörbuch

11,99 €

Das Vermächtnis

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 11,99 €

Beschreibung


Ein zwölfjähriges Mädchen wird auf ihrem Schulweg brutal entführt. Gabriel Allon, legendärer Agent und mittlerweile Leiter des israelischen Geheimdienstes, wird um Hilfe gebeten. Und zwar von niemand Geringerem als Khalid bin Mohammed, dem saudischen Kronprinzen. Vom Westen ursprünglich als Hoffnungsträger gefeiert, betrachtet Gabriel ihn jedoch nicht erst seit dem Bekanntwerden seines skrupellosen Vorgehens gegen Kritiker mit Argwohn. Es gibt in seinem Land viele, die bin Mohammed die neue Macht neiden, und noch mehr, die an den alten fundamentalistischen Wegen festhalten wollen. Angesichts seines eigenen tragischen Verlustes entschließt Gabriel sich, zu helfen, aber nicht zu vertrauen. Und so beginnen die ungleichen Partner mit der Jagd auf die Entführer.

»Es war schwer vorstellbar, dass Silva sich nach Der russische Spion selbst übertreffen könnte – doch ihm ist genau das gelungen.«

The Real Book Spy

Daniel Silva, bis 1997 Top-Journalist des CNN, verbrachte lange Jahre als Auslandskorrespondent im Nahen Osten, in Kairo und am Persischen Golf. Seit dem großen internationalen Erfolg seines Thrillers "Double Cross - Falsches Spiel" widmet er sich ganz dem Schreiben. Übersetzt in mehr als zwanzig Sprachen, gehört Daniel Silva zur ersten Garde amerikanischer Thrillerautoren.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.09.2020

Verlag

HarperCollins

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

21,5/13,9/4,5 cm

Gewicht

584 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.09.2020

Verlag

HarperCollins

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

21,5/13,9/4,5 cm

Gewicht

584 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

The New Girl

Übersetzer

Wulf Bergner

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95967-538-3

Weitere Bände von Gabriel Allon

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein Mädchen verschwindet

Klara am 31.12.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In “Das Vermächtnis“, dem neuen Roman von Daniel Silva wird ein 12jähriges Mädchen trotz bewaffneter Bodyguards und gepanzerter Limousine in Genf entführt, wo es eine Privatschule besucht. Wie sich herausstellt, handelt es sich um die Tochter von Khalid bin Muhammed, dem Kronprinzen von Saudi Arabien. Dieser engagiert Gabriel Allon, den Chef des israelischen Geheimdienstes, der hier zum 19. Mal in Erscheinung tritt. Ihm steht die Kuratorin Sarah Bancroft vom MOMA in New York zur Seite, eine ehemalige CIA-Agentin, die dem Leser ebenfalls aus früheren Romanen bekannt ist. Sie ist im Roman keine sympathische Figur und gerät selbst in höchste Bedrängnis. Der Roman erzählt eine wilde Geschichte mit vielen Nebenschauplätzen und vielen Toten. Es gibt zahlreiche Anspielungen auf real existierende Prominente wie den aktuellen Kronprinzen von Saudi Arabien, Trump und Putin. Eine gewisse Rolle spielt auch ein Gemälde, das vielleicht ein echter da Vinci ist, vielleicht aber auch nicht. Etwas befremdlich ist die Darstellung der Rolle von Frauen in der Welt der Spione. Sie haben andere Aufgaben, können mit den männlichen Helden nicht mithalten. “Das Vermächtnis“ ist vielleicht nicht Silvas stärkster Roman, aber ich fand ihn spannend und fühlte mich gut unterhalten.

Ein Mädchen verschwindet

Klara am 31.12.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In “Das Vermächtnis“, dem neuen Roman von Daniel Silva wird ein 12jähriges Mädchen trotz bewaffneter Bodyguards und gepanzerter Limousine in Genf entführt, wo es eine Privatschule besucht. Wie sich herausstellt, handelt es sich um die Tochter von Khalid bin Muhammed, dem Kronprinzen von Saudi Arabien. Dieser engagiert Gabriel Allon, den Chef des israelischen Geheimdienstes, der hier zum 19. Mal in Erscheinung tritt. Ihm steht die Kuratorin Sarah Bancroft vom MOMA in New York zur Seite, eine ehemalige CIA-Agentin, die dem Leser ebenfalls aus früheren Romanen bekannt ist. Sie ist im Roman keine sympathische Figur und gerät selbst in höchste Bedrängnis. Der Roman erzählt eine wilde Geschichte mit vielen Nebenschauplätzen und vielen Toten. Es gibt zahlreiche Anspielungen auf real existierende Prominente wie den aktuellen Kronprinzen von Saudi Arabien, Trump und Putin. Eine gewisse Rolle spielt auch ein Gemälde, das vielleicht ein echter da Vinci ist, vielleicht aber auch nicht. Etwas befremdlich ist die Darstellung der Rolle von Frauen in der Welt der Spione. Sie haben andere Aufgaben, können mit den männlichen Helden nicht mithalten. “Das Vermächtnis“ ist vielleicht nicht Silvas stärkster Roman, aber ich fand ihn spannend und fühlte mich gut unterhalten.

Ein Meisterwerk

lese_inge am 22.11.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Das Vermächtnis" ist Band 19 der Gabriel-Allon-Thriller. Die Reihe begleitet mich schon viele, viele Jahre und ich freue mich auf jeden weiteren Band der erscheint. Nun ist es also wieder so weit. "Das Vermächtnis" ist da und kann schon mal mit einem überzeugenden Cover aufwarten. Allerdings sind hier gute Bildbearbeiter am Werk gewesen und haben den Berliner Fernsehturm mal eben aus dem Osten in den Westen, hinter das Brandenburger Tor, gesetzt. Dies fällt allerdings wahrscheinlich nur einem Berliner auf und tut der Schönheit des Covers keinen Abbruch. Gabriel Allon ist mittlerweile Direktor des israelischen Geheimdienst und hat mir im letzten Teil nicht mehr ganz so gut gefallen. Von daher hatte ich einige Bedenken. Diese sich jedoch völlig unbegründete. Das Buch hat mich nämlich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Unfassbar spannend. Unfassbar aufregend. Unfassbar mitreißend. Obwohl Allon kein aktiver Spion sondern Direktor ist, wird er überzeugend in die Geschichte eingeflochten. Er bleibt nicht hinter dem Schreibtisch, sondern mischt mehr oder wenige wild mit. Zunehmend haben weitere Akteure, die man aus den vorherigen Bänden kennt, die Bildfläche betreten und das Augenmerk auf sich gezogen. Trotzdem wird Allon mit seinem vorausschauenden und cleveren Vorgehen grandios beschrieben. Ich kann nur sagen, mal wieder ein Meisterwerk aus der Feder von Daniel Silva. Der Thriller hat mir so gut gefallen, dass er gleich noch zu einem Jahreshighlight geworden ist. Trotz 473 Seiten, war ich traurig als das Buch zu Ende war, denn der Schreibstil von Silva konnte mich wieder einmal unheimlich fesseln. Die ganzen politischen und geheimdienstlichen Verstrickungen sind brilliant und überzeugend. Wer Gabriel Allon noch nicht kennt, muss dies unbedingt nachholen. "Das Vermächtnis" kann allein für sich gelesen werden. Cooler ist es jedoch, die Hintergrundgeschichte zu verfolgen. Denn auch da geschieht im Laufe der Zeit so einiges. 5 von 5 Sternen für "Das Vermächtnis".

Ein Meisterwerk

lese_inge am 22.11.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Das Vermächtnis" ist Band 19 der Gabriel-Allon-Thriller. Die Reihe begleitet mich schon viele, viele Jahre und ich freue mich auf jeden weiteren Band der erscheint. Nun ist es also wieder so weit. "Das Vermächtnis" ist da und kann schon mal mit einem überzeugenden Cover aufwarten. Allerdings sind hier gute Bildbearbeiter am Werk gewesen und haben den Berliner Fernsehturm mal eben aus dem Osten in den Westen, hinter das Brandenburger Tor, gesetzt. Dies fällt allerdings wahrscheinlich nur einem Berliner auf und tut der Schönheit des Covers keinen Abbruch. Gabriel Allon ist mittlerweile Direktor des israelischen Geheimdienst und hat mir im letzten Teil nicht mehr ganz so gut gefallen. Von daher hatte ich einige Bedenken. Diese sich jedoch völlig unbegründete. Das Buch hat mich nämlich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Unfassbar spannend. Unfassbar aufregend. Unfassbar mitreißend. Obwohl Allon kein aktiver Spion sondern Direktor ist, wird er überzeugend in die Geschichte eingeflochten. Er bleibt nicht hinter dem Schreibtisch, sondern mischt mehr oder wenige wild mit. Zunehmend haben weitere Akteure, die man aus den vorherigen Bänden kennt, die Bildfläche betreten und das Augenmerk auf sich gezogen. Trotzdem wird Allon mit seinem vorausschauenden und cleveren Vorgehen grandios beschrieben. Ich kann nur sagen, mal wieder ein Meisterwerk aus der Feder von Daniel Silva. Der Thriller hat mir so gut gefallen, dass er gleich noch zu einem Jahreshighlight geworden ist. Trotz 473 Seiten, war ich traurig als das Buch zu Ende war, denn der Schreibstil von Silva konnte mich wieder einmal unheimlich fesseln. Die ganzen politischen und geheimdienstlichen Verstrickungen sind brilliant und überzeugend. Wer Gabriel Allon noch nicht kennt, muss dies unbedingt nachholen. "Das Vermächtnis" kann allein für sich gelesen werden. Cooler ist es jedoch, die Hintergrundgeschichte zu verfolgen. Denn auch da geschieht im Laufe der Zeit so einiges. 5 von 5 Sternen für "Das Vermächtnis".

Unsere Kund*innen meinen

Das Vermächtnis

von Daniel Silva

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Friederike Barf

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Friederike Barf

Thalia Leverkusen

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In Anlehnung an das politische Tagesgeschehen ist auch wieder dieser neue Band entlang gestrickt. Alte Bekannte tauchen wieder auf und die typische Clique um den Protagonisten Allon entwickelt sich weiter. Der Cliffhanger ist dieses Mal besonders gut gelungen und Band 20 erwartet
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In Anlehnung an das politische Tagesgeschehen ist auch wieder dieser neue Band entlang gestrickt. Alte Bekannte tauchen wieder auf und die typische Clique um den Protagonisten Allon entwickelt sich weiter. Der Cliffhanger ist dieses Mal besonders gut gelungen und Band 20 erwartet

Friederike Barf
  • Friederike Barf
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das Vermächtnis

von Daniel Silva

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Vermächtnis