Rehragout-Rendezvous
Franz Eberhofer Band 11

Rehragout-Rendezvous

Der elfte Fall für den Eberhofer, Ein Provinzkrimi

16,95 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

»Was gibt's zum Essen?«
»Nix. Die Oma kocht nicht mehr.«

Zefix! Was ist denn in die Eberhofer-Weiber gefahren? Die Oma beschließt nach gefühlten 2000 Kuchen und noch mehr Schweinsbraten, Semmelknödeln und Kraut, sich der häuslichen Pflichten zu entledigen - und fortan zu chillen. Ausgerechnet an Weihnachten! Und seit die Susi ihre Karriere als stellvertretende Bürgermeistern verfolgt, fühlt sich der Sex mit ihr im schicken Neubau für den Franz an, als hätten sie ihn gratis zu den Esszimmermöbeln dazu bekommen. Zu allem Übel wird dann auch noch der Steckenbiller Lenz vermisst. Der Franz soll gefälligst eine Vermisstenanzeige aufgeben, die Mooshammer Liesl befürchtet das Schlimmste. Nur: Eine Leiche ist weit und breit nicht in Sicht. Damit steht der Eberhofer vor einer schier unlösbaren Aufgabe.

Details

  • Verkaufsrang

    22

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    17.09.2021

  • Verlag dtv
  • Seitenzahl

    304

Beschreibung

Details

  • Verkaufsrang

    22

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    17.09.2021

  • Verlag dtv
  • Seitenzahl

    304

  • Maße (L/B/H)

    20,7/13,4/2,9 cm

  • Gewicht

    412 g

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-423-26273-6

Weitere Bände von Franz Eberhofer

Das meinen unsere Kund*innen

3.8

29 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Zurück in Niederkaltenkirchen!

Bewertung aus Weidenbach am 26.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diesmal belastet ein Vermisstenfall die Gemeinde: Der alte Steckenbiller ist verschwunden. Und das, wo er doch gerade die Chance auf großen Reichtum hat - immerhin sollen seine Äcker zu Bauland werden. Wo also ist er hin? Diese Frage beschäftigt vor allem die Mooshammer Liesl, während es dem Franz eigentlich relativ wurscht ist, der Steckenbiller ist ja immerhin erwachsen und kann sich aufhalten, wo er mag. Erst als höhere Stellen Druck ausüben, fängt der Eberhofer halt doch mal an zu ermitteln. Aber der hat selbst ganz andere Probleme: die Oma Eberhofer, Herz der Familie, hat beschlossen, die Hausarbeit an den Nagel zu hängen. Keine Wäsche, kein Putzwedel und vor allem kein Kochlöffel mehr. Um sich vor dem Verhungern zu retten teilen sich die Herren Eberhofer plus Susi die Hausarbeit also notgedrungen selbst ein. Doch egal wie viel man schafft, man wird und wird einfach nie fertig. Wie hat die Oma das nur all die Jahre geschafft? Die größte Aufgabe hat aber gerade die Susi: nachdem der Bürgermeister nach einem Unfall invalide ist, darf sie provisorisch das Bürgermeisteramt der Gemeinde übernehmen. Und das gefällt ihr so gut, dass es doch fast schade wär, wenn der Bürgermeister jetzt zurückkommt... ___________________ Rehragout-Rendezvous ist ein klassischer Eberhofer - eigentlich interessanter Kriminalfall, der aber leider etwas hinter der Familiengeschichte zurückbleibt. Das Buch profitiert von seinem Dialekt und liebevoll-bayerischen Schreibstil, ohne den die ganze Reihe eigentlich einpacken könnte. Obwohl mich das Buch (wie immer bei Rita Falk) gut unterhalten hat, gab es eine Sache, die mich mal wieder besonders gestört hat: der Sexismus in diesen Büchern. Keine Ahnung, warum die Autorin das so urig findet, aber über Frauen zu sprechen a la "Die Dicke mit der Warze" oder "Die Dünne mit den Titten" finde ich höchst fragwürdig. Wahrscheinlich verletzt mich das vor allem, weil ich denke, dass Rita Falk es als Frau eigentlich besser wissen müsste. Es ärgert mich einfach und es ist auch nicht das erste Mal, dass es mir auffällt, deshalb gebe ich dem Buch 3

Zurück in Niederkaltenkirchen!

Bewertung aus Weidenbach am 26.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diesmal belastet ein Vermisstenfall die Gemeinde: Der alte Steckenbiller ist verschwunden. Und das, wo er doch gerade die Chance auf großen Reichtum hat - immerhin sollen seine Äcker zu Bauland werden. Wo also ist er hin? Diese Frage beschäftigt vor allem die Mooshammer Liesl, während es dem Franz eigentlich relativ wurscht ist, der Steckenbiller ist ja immerhin erwachsen und kann sich aufhalten, wo er mag. Erst als höhere Stellen Druck ausüben, fängt der Eberhofer halt doch mal an zu ermitteln. Aber der hat selbst ganz andere Probleme: die Oma Eberhofer, Herz der Familie, hat beschlossen, die Hausarbeit an den Nagel zu hängen. Keine Wäsche, kein Putzwedel und vor allem kein Kochlöffel mehr. Um sich vor dem Verhungern zu retten teilen sich die Herren Eberhofer plus Susi die Hausarbeit also notgedrungen selbst ein. Doch egal wie viel man schafft, man wird und wird einfach nie fertig. Wie hat die Oma das nur all die Jahre geschafft? Die größte Aufgabe hat aber gerade die Susi: nachdem der Bürgermeister nach einem Unfall invalide ist, darf sie provisorisch das Bürgermeisteramt der Gemeinde übernehmen. Und das gefällt ihr so gut, dass es doch fast schade wär, wenn der Bürgermeister jetzt zurückkommt... ___________________ Rehragout-Rendezvous ist ein klassischer Eberhofer - eigentlich interessanter Kriminalfall, der aber leider etwas hinter der Familiengeschichte zurückbleibt. Das Buch profitiert von seinem Dialekt und liebevoll-bayerischen Schreibstil, ohne den die ganze Reihe eigentlich einpacken könnte. Obwohl mich das Buch (wie immer bei Rita Falk) gut unterhalten hat, gab es eine Sache, die mich mal wieder besonders gestört hat: der Sexismus in diesen Büchern. Keine Ahnung, warum die Autorin das so urig findet, aber über Frauen zu sprechen a la "Die Dicke mit der Warze" oder "Die Dünne mit den Titten" finde ich höchst fragwürdig. Wahrscheinlich verletzt mich das vor allem, weil ich denke, dass Rita Falk es als Frau eigentlich besser wissen müsste. Es ärgert mich einfach und es ist auch nicht das erste Mal, dass es mir auffällt, deshalb gebe ich dem Buch 3

Die werden immer mehr ... diese ganzen Jogger

Gerhard S. aus Erlangen am 22.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Oma hat die Nase voll und mag einfach nix mehr machen. Der Franz kommt sich derweilen im stummen Neubau fremd vor. Ist halt ein Trampel, ein unsensibler. Die Susi dagegen hat noch Ziele im Leben, und zwar jede Menge. Und weil der Steckenbiller Lenz verschwunden ist, gibt's tragischerweise kein Rehragout zu Weihnachten.

Die werden immer mehr ... diese ganzen Jogger

Gerhard S. aus Erlangen am 22.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Oma hat die Nase voll und mag einfach nix mehr machen. Der Franz kommt sich derweilen im stummen Neubau fremd vor. Ist halt ein Trampel, ein unsensibler. Die Susi dagegen hat noch Ziele im Leben, und zwar jede Menge. Und weil der Steckenbiller Lenz verschwunden ist, gibt's tragischerweise kein Rehragout zu Weihnachten.

Unsere Kund*innen meinen

Rehragout-Rendezvous

von Rita Falk

3.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Julia Joachimmeyer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Julia Joachimmeyer

Thalia Osnabrück

Zum Portrait

4/5

Eberhofer is back- und wie!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Endlich! Der Eberhofer Franz ist zurück! In seinem neuesten Abenteuer muss sich der beliebte Anti-Held nicht nur mit der Oma im Kochstreik, Susi auf dem Karrieretrip und den depressiven Verstimmungen vom Leopold auseinandersetzen, sondern auch mit einem vermeintlichem Mordfall ohne Leiche. Also Stress pur für den eher faulen und herrlich politisch unkorrekten Anti Helden und seinen Busenkumpel Rudi. Wunderbar schwarzhumorige Unterhaltung- toll! Ein besonders Vergnügen bietet auch die von Christian Tramitz urkomisch gelesene Hörbuchfassung.
4/5

Eberhofer is back- und wie!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Endlich! Der Eberhofer Franz ist zurück! In seinem neuesten Abenteuer muss sich der beliebte Anti-Held nicht nur mit der Oma im Kochstreik, Susi auf dem Karrieretrip und den depressiven Verstimmungen vom Leopold auseinandersetzen, sondern auch mit einem vermeintlichem Mordfall ohne Leiche. Also Stress pur für den eher faulen und herrlich politisch unkorrekten Anti Helden und seinen Busenkumpel Rudi. Wunderbar schwarzhumorige Unterhaltung- toll! Ein besonders Vergnügen bietet auch die von Christian Tramitz urkomisch gelesene Hörbuchfassung.

Julia Joachimmeyer
  • Julia Joachimmeyer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Julia Heinold

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Julia Heinold

Thalia Augsburg

Zum Portrait

5/5

Fall 11 für Franz Eberhofer

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Franz Eberhofer steht vor allerlei Herausforderungen: Ein Niederkaltenkirchner wird vermisst, die Oma legt die Füße hoch und die Susi macht Karriere...Chaos im Hause Eberhofer! Das Rehragoutrendezvous wartet mit gewohntem Witz und Eberhofer-Charme auf, von daher gibt es eine klare Empfehlung von mir!
5/5

Fall 11 für Franz Eberhofer

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Franz Eberhofer steht vor allerlei Herausforderungen: Ein Niederkaltenkirchner wird vermisst, die Oma legt die Füße hoch und die Susi macht Karriere...Chaos im Hause Eberhofer! Das Rehragoutrendezvous wartet mit gewohntem Witz und Eberhofer-Charme auf, von daher gibt es eine klare Empfehlung von mir!

Julia Heinold
  • Julia Heinold
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Rehragout-Rendezvous

von Rita Falk

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Rehragout-Rendezvous