Ein weißer Schwan in Tabernacle Street
Peter Grant Band 8

Ein weißer Schwan in Tabernacle Street

Roman

Buch (Taschenbuch)

15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

9,99 €

Ein weißer Schwan in Tabernacle Street

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,95 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 12,99 €

Beschreibung


Peter Grant ist suspendiert – Band 8 der Kultreihe

Peter Grant, unser Londoner Lieblings-Bobby und Zauberlehrling, steht vor völlig neuen privaten Herausforderungen. Welche ihn zu gleichen Teilen mit Panik und Begeisterung erfüllen. Beruflich bekommt er es mit der Serious Cybernetics Corporation zu tun, dem neuesten Projekt des Internet-Genies Terrence Skinner. Und prompt holt die Magie ihn wieder ein. Denn in den Tiefen der SCC ist ein Geheimnis verborgen: eine geheime magische Technologie, die bis weit ins 19. Jahrhundert zurückreicht, dem Zeitalter von Ada Lovelace und Charles Babbage. Und die brandgefährlich ist für die gesamte Welt.

Wer humorige Krimis, gewürzt mit Magie, mag, sollte auch diesen Band nicht verpassen. Antje Spitzner Das BLV 20210106

Details

Verkaufsrang

24308

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.10.2020

Verlag

dtv

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

21,1/13,7/4,3 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

24308

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.10.2020

Verlag

dtv

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

21,1/13,7/4,3 cm

Gewicht

575 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

False Value

Übersetzer

Christine Blum

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-26278-1

Weitere Bände von Peter Grant

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

34 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

In einem Rutsch durchgelesen

Bewertung am 20.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich dachte, der Zyklus sei fertig, da geht es nach dem Gesichtslosen doch weiter und noch besser: Bev ist schwanger! Ben Aaronovitch schreibt keine oberflächlichen Romane, trotzdem lesen sich die recht komplex aufgebauten Geschichten leicht, seine Gesellschaftskritik ist wahr, doch ohne Bitterkeit und die Charaktere sind wundervoll überzeichnet. Nach dem Buchumschlagstext des Weissen Schwans hatte ich eine andere Geschichte erwartet und war ehrlich gesagt, etwas enttäuscht. Ich fand diese Geschichte weniger wendungsreich als in anderen Büchern. Trotzdem gut.

In einem Rutsch durchgelesen

Bewertung am 20.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich dachte, der Zyklus sei fertig, da geht es nach dem Gesichtslosen doch weiter und noch besser: Bev ist schwanger! Ben Aaronovitch schreibt keine oberflächlichen Romane, trotzdem lesen sich die recht komplex aufgebauten Geschichten leicht, seine Gesellschaftskritik ist wahr, doch ohne Bitterkeit und die Charaktere sind wundervoll überzeichnet. Nach dem Buchumschlagstext des Weissen Schwans hatte ich eine andere Geschichte erwartet und war ehrlich gesagt, etwas enttäuscht. Ich fand diese Geschichte weniger wendungsreich als in anderen Büchern. Trotzdem gut.

Ich habe wieder so gelacht.

Bewertung aus Ibbenbüren am 24.02.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Endlich ist der neue Teil erschienen. Der in Deutschland spielende Teil kam einfach nicht an die anderen Teile ran... Süchtig machend, humorvoll, fesselnd.

Ich habe wieder so gelacht.

Bewertung aus Ibbenbüren am 24.02.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Endlich ist der neue Teil erschienen. Der in Deutschland spielende Teil kam einfach nicht an die anderen Teile ran... Süchtig machend, humorvoll, fesselnd.

Unsere Kund*innen meinen

Ein weißer Schwan in Tabernacle Street

von Ben Aaronovitch

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Kerstin Hahne

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Hahne

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

4/5

ein neuer Peter Grant - nice

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Peter Grant ist zurück und was immer DTV dazu bewogen hat, statt einer TB-Ausgabe nun mit einem Paperback daher zu kommen(money?), hat mit dem Inhalt selber nichts zu tun. Liebhaber der ersten Serie um den jungen, farbigen Ermittler mit magischen Fähigkeiten und grenzenloser Neugier, die sich nicht von Aaronovitch`s manchmal ausufernden London-Schilderungen abschrecken ließen, können sich freuen.Der pfiffige Ermittler, momentan suspendiert(?!), arbeitet anscheinend seit neuestem für eine New-Technology-Firma eines Internetmilliardärs als Sicherheitsberater und hat in Nullkommanix wieder die Finger in magischen "Töpfen", sozusagen. Da er mit einem der Londoner Flüsse(ja, richtig gelesen:-),Beverly Brook, auch noch Zwillinge erwartet, sollte er sich lieber vorsichtig zurückhalten, aber das war ja noch nie Peters Ding... Durchaus witzig mit Verweisen auf Computerspiele, SciFi-Filme, alte Rechenkünstler a la Babbage oder Lovelace und Bezügen zu Adams "Per Anhalter durch die Galaxis" sowie (anfänglich) verschiedenen Zeitebenen, hat der Leser Spaß und kommt Peters eigentlichem Auftrag schnell auf die Spur. Ich freue mich auf den nächsten Band - denn ganz ist die explodierte, magische Chose hier wohl mal noch nicht vorbei.... P.S.: Vielleicht hab ich`s zu schnell gelesen: was hat der deutsche Titel mit der Handlung zu tun ???
4/5

ein neuer Peter Grant - nice

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Peter Grant ist zurück und was immer DTV dazu bewogen hat, statt einer TB-Ausgabe nun mit einem Paperback daher zu kommen(money?), hat mit dem Inhalt selber nichts zu tun. Liebhaber der ersten Serie um den jungen, farbigen Ermittler mit magischen Fähigkeiten und grenzenloser Neugier, die sich nicht von Aaronovitch`s manchmal ausufernden London-Schilderungen abschrecken ließen, können sich freuen.Der pfiffige Ermittler, momentan suspendiert(?!), arbeitet anscheinend seit neuestem für eine New-Technology-Firma eines Internetmilliardärs als Sicherheitsberater und hat in Nullkommanix wieder die Finger in magischen "Töpfen", sozusagen. Da er mit einem der Londoner Flüsse(ja, richtig gelesen:-),Beverly Brook, auch noch Zwillinge erwartet, sollte er sich lieber vorsichtig zurückhalten, aber das war ja noch nie Peters Ding... Durchaus witzig mit Verweisen auf Computerspiele, SciFi-Filme, alte Rechenkünstler a la Babbage oder Lovelace und Bezügen zu Adams "Per Anhalter durch die Galaxis" sowie (anfänglich) verschiedenen Zeitebenen, hat der Leser Spaß und kommt Peters eigentlichem Auftrag schnell auf die Spur. Ich freue mich auf den nächsten Band - denn ganz ist die explodierte, magische Chose hier wohl mal noch nicht vorbei.... P.S.: Vielleicht hab ich`s zu schnell gelesen: was hat der deutsche Titel mit der Handlung zu tun ???

Kerstin Hahne
  • Kerstin Hahne
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Thomas Coenen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Thomas Coenen

Thalia Mülheim - Rhein-Ruhr-Zentrum

Zum Portrait

4/5

Kurzweilige Fantasy

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der achte Band um Peter Grant ist wie gewohnt ein gelungener Mix aus Krimi und Fantasy. Bei der verdeckten Ermittlung in einem IT-Unternehmen kommen so viele Insideranspielungen an „Per Anhalter durch die Galaxis“ vor, das der Witz auch dieses Mal nicht zu kurz kommt. Also keine Panik schieben sondern sofort mit der Lektüre beginnen!
4/5

Kurzweilige Fantasy

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der achte Band um Peter Grant ist wie gewohnt ein gelungener Mix aus Krimi und Fantasy. Bei der verdeckten Ermittlung in einem IT-Unternehmen kommen so viele Insideranspielungen an „Per Anhalter durch die Galaxis“ vor, das der Witz auch dieses Mal nicht zu kurz kommt. Also keine Panik schieben sondern sofort mit der Lektüre beginnen!

Thomas Coenen
  • Thomas Coenen
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Ein weißer Schwan in Tabernacle Street

von Ben Aaronovitch

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ein weißer Schwan in Tabernacle Street