Nur mit dir

Nur mit dir

Roman

Buch (Taschenbuch)

15,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Nur mit dir

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,95 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung


»And I will try to fix you…« Coldplay

Mit 8 Jahren verliert Roxanne bei einem tragischen Ereignis ihr Gehör: Psychogene Taubheit nennen es ihre Ärzte. Sie lebt daraufhin ein Leben in absoluter Stille. Das ist gar nicht so leicht. Vor allem als Teenagerin in einer kanadischen Kleinstadt mit den üblichen Mädchenproblemen. Dann geschieht das absolut Unfassbare: Sie trifft Liam und meint in seiner Gegenwart plötzlich wieder hören zu können. Doch sobald er nicht mehr bei ihr ist, kehrt die Stille zurück. Kann das überhaupt sein oder ist es nur Zufall? Vielleicht ist Liam ja Roxannes ganz persönliche Rettung?

Zarte Liebesgeschichte, atmosphärisch dicht geschrieben. WDR 2 20210106

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

13 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

21.08.2020

Verlag

dtv

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

21,1/13,5/2,7 cm

Gewicht

377 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

13 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

21.08.2020

Verlag

dtv

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

21,1/13,5/2,7 cm

Gewicht

377 g

Auflage

2. Auflage

Reihe

Reihe Hanser

Originaltitel

Le silence est d´or

Übersetzer

Tatjana Michaelis

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-65033-5

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Mein neuer Buchtipp für Sie!

Bewertung am 11.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Roxanne ist taub, seit mittlerweile über 8 Jahren. Die Ärzte nennen es Psychogene Taubheit. Das heißt, in der Nacht, in der sie plötzlich taub geworden ist muss irgendetwas traumatisierendes passiert sein, das dazu geführt hat. Erst wenn sie dieses traumatische Ereignis aufzudecken schafft, kann sie ihre Taubheit wieder loswerden, ist sich ihr Psychologe sicher. Doch das große Problem ist, dass sie selbst sich an so gut wie nichts erinnern kann, was damals in dieser Nacht vorgefallen ist. Auch ihre Familie kann ihr leider keine aufschlussreichen Informationen zu jener Nacht geben.Doch als Roxanne auf einer Halloweenparty ihrem besten Freund aus Kindheitstagen nach Jahren wieder begegnet geschieht das Unfassbare: sie hört wieder! Jedoch ist die Freude nur von kurzer Dauer. Denn sie stellt schnell fest, dass sie nur in seiner Gegenwart hören kann und die Taubheit schlagartig zurückkehrt sobald sich ihre Wege trennen. Was ist in jener Nacht vor acht Jahren nur vorgefallen? Und was hat Liam damit zu tun? Wird Roxanne es schaffen die Ereignisse von damals aufzudecken und ihre Taubheit besiegen können?Spannend wie ein Krimi, berührend wie eine Liebesgeschichte. Ein absolut lesenswertes Jugendbuch für alle ab 12/ 13 Jahren.

Mein neuer Buchtipp für Sie!

Bewertung am 11.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Roxanne ist taub, seit mittlerweile über 8 Jahren. Die Ärzte nennen es Psychogene Taubheit. Das heißt, in der Nacht, in der sie plötzlich taub geworden ist muss irgendetwas traumatisierendes passiert sein, das dazu geführt hat. Erst wenn sie dieses traumatische Ereignis aufzudecken schafft, kann sie ihre Taubheit wieder loswerden, ist sich ihr Psychologe sicher. Doch das große Problem ist, dass sie selbst sich an so gut wie nichts erinnern kann, was damals in dieser Nacht vorgefallen ist. Auch ihre Familie kann ihr leider keine aufschlussreichen Informationen zu jener Nacht geben.Doch als Roxanne auf einer Halloweenparty ihrem besten Freund aus Kindheitstagen nach Jahren wieder begegnet geschieht das Unfassbare: sie hört wieder! Jedoch ist die Freude nur von kurzer Dauer. Denn sie stellt schnell fest, dass sie nur in seiner Gegenwart hören kann und die Taubheit schlagartig zurückkehrt sobald sich ihre Wege trennen. Was ist in jener Nacht vor acht Jahren nur vorgefallen? Und was hat Liam damit zu tun? Wird Roxanne es schaffen die Ereignisse von damals aufzudecken und ihre Taubheit besiegen können?Spannend wie ein Krimi, berührend wie eine Liebesgeschichte. Ein absolut lesenswertes Jugendbuch für alle ab 12/ 13 Jahren.

Sehr interessante Geschichte, aber zum Ende hin immer weniger überzeugend

Liebe dein Buch aus Bremen am 29.12.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung: Das Thema "psychogene Taubheit", das in diesem Buch behandelt wird, fand ich wirklich spannend. Ich hatte vorher noch nicht mit gehörlosen Personen zu tun gehabt, deswegen konnte ich beim Lesen viel Wissen neu dazugewinnen. In einem altersgerechten und lockeren Sprachgebrauch bringt die Autorin Emilie Turgeon einem das Thema näher. Man lernt viel über die Gebärdensprache und die Probleme und Einschränkungen im Leben von Gehörlosen. Gerade zu Beginn hat mir die Geschichte deswegen sehr gut gefallen. Leider haben sich nach und nach immer mehr Aspekte in die Geschichte eingeschlichen, die mir nicht so gut gefallen haben. Man merkt sofort, dass die 16-Jährige Protagonistin Roxanne sich nie mit ihrer Situation zurechtgefunden hat. Seit sie vor acht Jahren taub geworben ist, ist Wut ihr vorrangiges Gefühl in Bezug auf ihren Hörverlust. Ihre Reaktionen konnte ich dahingegen nachvollziehen, aber nicht ihre Verhaltensweisen in vielen anderen Situationen. Roxanne erzählt ihre Geschichte stets mit einem etwas überheblichen, ich-bezogenen und oberflächlichen Unterton. Sie macht sich über ihre Freunde lustig, guckt von oben auf andere hinab, zeigt Schadenfreude über den Hausarrest ihrer "besten Freundin" und hat keinerlei Mitleid oder Verständnis mit anderen Gehörlosen. Die Protagonistin ist mir dadurch nie sympathisch geworden. Auch die Liebesgeschichte zu ihrem Kindheitsfreund Liam konnte mich nie richtig überzeugen. Sie spielt nur am Rand eine Rolle und kommt sehr seicht und oberflächlich rüber. Der Schlüsselmoment, warum Roxanne wieder hören kann, ist daher wenig überzeugend und wirkt wahllos aus der Luft gegriffen. Ich will nicht zu viel verraten, aber ihr werdet jetzt nicht von einer bahnbrechenden Entdeckung/Verbindung überrascht werden. Fazit: Anfangs konnte mich die Geschichte in "Nur mit dir" noch sehr von sich überzeugen. Die Erzählperspektive einer gehörlosen Jugendlichen war überaus interessant und bereichernd. Man lernt viel über die Gebärdensprache und die Einschränkungen im Leben von tauben Menschen. Leider zeigt die Protagonistin darüberhinaus viele Eigenschaft, die sie unsympathisch gemacht haben und der Schlüsselmoment des wiedererlangten Gehörs kann bis zum Ende hin nicht überzeugen. Dennoch eine nette Geschichte für Zwischendurch, um einem jüngeren Publikum das Thema "psychogene Taubheit" näherzubringen.

Sehr interessante Geschichte, aber zum Ende hin immer weniger überzeugend

Liebe dein Buch aus Bremen am 29.12.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung: Das Thema "psychogene Taubheit", das in diesem Buch behandelt wird, fand ich wirklich spannend. Ich hatte vorher noch nicht mit gehörlosen Personen zu tun gehabt, deswegen konnte ich beim Lesen viel Wissen neu dazugewinnen. In einem altersgerechten und lockeren Sprachgebrauch bringt die Autorin Emilie Turgeon einem das Thema näher. Man lernt viel über die Gebärdensprache und die Probleme und Einschränkungen im Leben von Gehörlosen. Gerade zu Beginn hat mir die Geschichte deswegen sehr gut gefallen. Leider haben sich nach und nach immer mehr Aspekte in die Geschichte eingeschlichen, die mir nicht so gut gefallen haben. Man merkt sofort, dass die 16-Jährige Protagonistin Roxanne sich nie mit ihrer Situation zurechtgefunden hat. Seit sie vor acht Jahren taub geworben ist, ist Wut ihr vorrangiges Gefühl in Bezug auf ihren Hörverlust. Ihre Reaktionen konnte ich dahingegen nachvollziehen, aber nicht ihre Verhaltensweisen in vielen anderen Situationen. Roxanne erzählt ihre Geschichte stets mit einem etwas überheblichen, ich-bezogenen und oberflächlichen Unterton. Sie macht sich über ihre Freunde lustig, guckt von oben auf andere hinab, zeigt Schadenfreude über den Hausarrest ihrer "besten Freundin" und hat keinerlei Mitleid oder Verständnis mit anderen Gehörlosen. Die Protagonistin ist mir dadurch nie sympathisch geworden. Auch die Liebesgeschichte zu ihrem Kindheitsfreund Liam konnte mich nie richtig überzeugen. Sie spielt nur am Rand eine Rolle und kommt sehr seicht und oberflächlich rüber. Der Schlüsselmoment, warum Roxanne wieder hören kann, ist daher wenig überzeugend und wirkt wahllos aus der Luft gegriffen. Ich will nicht zu viel verraten, aber ihr werdet jetzt nicht von einer bahnbrechenden Entdeckung/Verbindung überrascht werden. Fazit: Anfangs konnte mich die Geschichte in "Nur mit dir" noch sehr von sich überzeugen. Die Erzählperspektive einer gehörlosen Jugendlichen war überaus interessant und bereichernd. Man lernt viel über die Gebärdensprache und die Einschränkungen im Leben von tauben Menschen. Leider zeigt die Protagonistin darüberhinaus viele Eigenschaft, die sie unsympathisch gemacht haben und der Schlüsselmoment des wiedererlangten Gehörs kann bis zum Ende hin nicht überzeugen. Dennoch eine nette Geschichte für Zwischendurch, um einem jüngeren Publikum das Thema "psychogene Taubheit" näherzubringen.

Unsere Kund*innen meinen

Nur mit dir

von Emilie Turgeon

4.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Verena Flor

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Verena Flor

Thalia Hagen

Zum Portrait

5/5

Etwas Besonderes!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein starker Roman über Kindheitstraumata und ihre Auswirkungen. Sprachlich und erzählerisch etwas Besonderes, denn man ist als Leser gebannt von Turgeons Art die Geschichte aufzulösen und gleichzeitig ein Bewusstsein für das Leben als gehörloser Mensch zu schaffen.
5/5

Etwas Besonderes!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein starker Roman über Kindheitstraumata und ihre Auswirkungen. Sprachlich und erzählerisch etwas Besonderes, denn man ist als Leser gebannt von Turgeons Art die Geschichte aufzulösen und gleichzeitig ein Bewusstsein für das Leben als gehörloser Mensch zu schaffen.

Verena Flor
  • Verena Flor
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Kimberly Kvas

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kimberly Kvas

Mayersche Ratingen

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Nur mit dir“ ist ein lebendes Buch! Nach der Geschichte fühlt der Leser sich, als hätte er persönlich alles miterlebt! Ich bin überrascht worden und kann es kaum erwarten, mehr von der Autorin zu lesen!
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Nur mit dir“ ist ein lebendes Buch! Nach der Geschichte fühlt der Leser sich, als hätte er persönlich alles miterlebt! Ich bin überrascht worden und kann es kaum erwarten, mehr von der Autorin zu lesen!

Kimberly Kvas
  • Kimberly Kvas
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Nur mit dir

von Emilie Turgeon

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Nur mit dir