Meridian Princess 2. Die Zeiterben von London
Meridian Princess Band 2

Meridian Princess 2. Die Zeiterben von London

Die Zeiterben von London

Buch (Taschenbuch)

12,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

Die Stunde der Zeitheldin schlägt wieder! Jade hat den magischen Stundenuhrzeiger in die Zeiterbengesellschaft zurückgebracht. Doch ihr bester Freund Mat hat dabei seine Kräfte verloren und muss die Academy verlassen. Zum Glück hat Jade noch Orla und Henry an ihrer Seite! Nur warum verhält sich Henry plötzlich so abweisend? Und dann schleicht auch noch ein geheimnisvoller Fremder durch den Clockmakers Market. Sind etwa die Time Knights zurückgekehrt? Die hatten noch nie Gutes im Sinn … Band 2 der bildgewaltigen Trilogie – geheimnisvoll, magisch und fesselnd

Anja Ukpai wuchs in einer kleinen Stadt im Münsterland auf. Nach einer Zeit in den USA ist die gelernte Sozialpädagogin zurück an ihrem Schreibtisch. Und wenn das Fernweh sie packt, reist sie an ihren Lieblingsort, ins magische London..
Max Meinzold ist Grafikdesigner und Illustrator mit Schwerpunkten in Science-Fiction, Fantasy und Kinder- und Jugendliteratur. Für seine innovative Gestaltung wurde er für zahlreiche Preise nominiert.

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 13 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

24.08.2020

Illustrator

Max Meinzold

Verlag

Oetinger

Seitenzahl

320

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 13 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

24.08.2020

Illustrator

Max Meinzold

Verlag

Oetinger

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

20,3/13,5/3,5 cm

Gewicht

420 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8415-0604-7

Weitere Bände von Meridian Princess

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

11 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Fesselnd, magisch, atmosphärisch! Eine geniale Fortsetzung!

CorniHolmes am 28.12.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Da mir der Auftakt der Meridian-Princess-Trilogie so gut gefallen hat, habe ich mich auf die Fortsetzung riesig gefreut. Obwohl der zweite Band bereits im August diesen Jahres erschienen ist und ich es kaum mehr erwarten konnte zu erfahren, wie es mit Jade und den Zeiterben weitergehen wird, durfte er erst im Dezember bei mir einziehen. Aber wie heißt es so schön, besser spät als nie. Als mein Exemplar bei mir eintraf, habe ich dem Buch gar nicht erst die Chance gegeben, auf meinen (gigantisch hohen) Stapel ungelesener Bücher zu wandern, sondern habe sofort mit dem Lesen losgelegt. Das zweite Schuljahr an der Clockmakers Academy liegt vor Jade und ihren Freunden und dessen Beginn steht unter keinem guten Stern. Bereits vor dem Schulstart wird die junge Zeiterbin mit einem sehr unerfreulichen Ereignis konfrontiert: Ein Schattenhund taucht plötzlich auf, Jade wird beschuldigt, ihn heraufbeschworen zu haben und ehe sie es sich versieht, landet sie vor Gericht. Und es soll turbulent weitergehen. Jade muss in eine andere Klasse wechseln und innerhalb kurzer Zeit jede Menge Schulstoff nachholen, Henry verhält sich ihr gegenüber äußerst merkwürdig, es kommt zu lauter mysteriösen Angriffen und dann schleicht auch noch ein unheimlicher Fremder durch den Clockmakers Market. Ob Chronos dahintersteckt? Dieser ist schließlich nach wie vor darauf aus, die Herrschaft über die Zeit an sich reißen und hat es zudem weiterhin auf Jade abgesehen... Obwohl ich, als absolute Vielleserin, leider rasend schnell wieder Dinge aus Büchern vergesse und es nun schon über ein halbes Jahr zurückliegt, dass ich den Trilogiestart gelesen habe, hatte ich bei der Fortsetzung überhaupt keine Einstiegsprobleme. Der Autorin ist es fabelhaft gelungen, die wichtigsten Ereignisse aus dem Vorgänger zu Beginn noch einmal kurz zusammenzufassen, sodass ich völlig mühelos in die Welt der Zeiterben zurückfinden und das Buch in vollen Zügen genießen konnte. In meinen Augen hat Anja Ukpai mit „Die Zeiterben von London“ einen wundervollen Folgeband aufs Papier gebracht, mit welchem sie mich genauso verzaubern konnte wie mit dem ersten Teil – wenn nicht sogar noch ein bisschen mehr. Die Handlung steckt voller spannender und magischer Augenblicke und lädt von Anfang bis Ende zum Mitfiebern ein. Einmal begonnen mit dem Lesen, mag man gar nicht mehr damit aufhören. Ich zumindest konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen und habe es innerhalb kurzer Zeit durchgesuchtet. Erfahren tun wir erneut alles aus der Sicht von Jade in der dritten Person. Unsere Hauptprotagonistin war mir bereits im ersten Band unheimlich sympathisch und auch dieses Mal habe ich sie sofort in mein Herz geschlossen. Ich mag ihre liebenswerte und toughe Art total gerne und konnte mich dank der einfühlsamen Darstellung ihrer Gefühls- und Gedankenwelt abermals spielend leicht in sie hineinversetzen. Mit den weiteren Charakteren konnte mich Anja Ukpai ebenfalls vollends überzeugen. Wir haben das große Vergnügen auf lauter bekannte Gesichter aus dem Auftakt zu treffen, dürfen aber auch ein paar neue Personen kennenlernen. Also ich fand wirklich alle Figuren, egal ob vertraut oder neu, ob gut oder böse, wieder große Klasse. Ganz besonders angetan haben es mir die Galeonsfiguren mit ihren amüsanten Eigenarten. Harper beispielsweise finde ich einfach nur Zucker. Wen ich erneut überhaupt nicht leiden konnte, was aber natürlich auch so sein soll, ist die fiese Selda Brice. Sie ist ein äußerst gelungenes Gegenstück zu Severus Snape und macht Jade das Leben an der Academy richtig schwer. Dass auch dieser Band leichte Parallelen zu der bekannten Zauberlehring-Reihe von Joanne K. Rowling aufweist, hat mich, als großer Potterhead, übrigens sehr gefreut. Auch hinsichtlich des Settings kamen für mich wieder ein bisschen Harry-Potter-Vibes auf. Die Clockmakers Academy verströmt ein perfekt dosiertes Hogwarts-Feeling und wird so schön bildhaft, düster und atmosphärisch beschrieben. Auch von den weiteren Schauplätzen hatte ich erneut ein wahres Kopfkino und von der einzigartigen Stimmung, die die ganze Zeit über herrscht, bin ich ebenfalls hellauf begeistert. Ich liebe einfach diesen besonderen und viktorianisch anmutenden Zauber der Meridian-Princess-Kulisse! Bezüglich der Handlung habe ich euch ja bereits berichtet, dass sie mit jeder Menge spannungsreicher und magischer Momente aufwarten kann. Ich kann euch versichern: Auch im zweiten Band sucht man eine Sache wahrhaft vergebens: Langeweile. Wir kommen in den Genuss von ganz viel Rätselhaftem sowie zahlreicher überraschender Wendungen und bedrohlicher Situationen, der Einfallsreichtum kann sich auch mal wieder sehen lassen, zum Schmunzeln gibt es ebenfalls so einiges und auch ein bisschen Grusel ist erneut mit von der Partie. Wir erfahren mehr über die Welt der Zeiterben und Jades Vergangenheit, werden allerdings auch mit neuen mysteriösen Vorkommnissen und Fragen konfrontiert. Es passiert einfach ständig irgendetwas neues Aufregendes, sodass man beim Lesen förmlich an den Seiten klebt. Da am Ende eine Menge Dinge ungeklärt bleiben und der packende Epilog extrem neugierig auf das Finale macht, würde man am liebsten sofort weiterlesen. Also ich bin wahnsinnig gespannt auf den Abschlussband und fiebere dessen Erscheinen nun ganz ungeduldig entgegen. Und zu guter Letzt, ehe ich zu meinem Fazit komme: Sieht das Cover nicht toll aus? Also ich finde es umwerfend. Geile Cover entwerfen hat der Max Meinzold definitiv voll drauf! Fazit: Ein fesselnder Fortsetzungsband voller Geheimnisse, Spannung und Magie! Ich habe mich eindeutig zurecht so sehr auf den zweiten Band der Meridian-Princess-Trilogie gefreut: Ich habe großartige Lesestunden mit dem Buch verbracht. Mir persönlich hat das zweite Abenteuer von Jade und Co. sogar noch etwas besser gefallen als ihr erstes. Ich habe die Handlung in „Die Zeiterben von London“ als noch mitreißender, dramatischer und geheimnisvoller empfunden, sodass ich das Buch richtiggehend verschlungen habe. Wer gerne Fantasyromane liest, ein Harry-Potter-Fan ist und auf eine atmosphärische und fantasievolle London-Kulisse steht, der sollte sich Anja Ukpais Meridian-Princess-Trilogie unbedingt mal genauer anschauen. Der zweite Band erhält von mir volle 5 von 5 Sternen!

Fesselnd, magisch, atmosphärisch! Eine geniale Fortsetzung!

CorniHolmes am 28.12.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Da mir der Auftakt der Meridian-Princess-Trilogie so gut gefallen hat, habe ich mich auf die Fortsetzung riesig gefreut. Obwohl der zweite Band bereits im August diesen Jahres erschienen ist und ich es kaum mehr erwarten konnte zu erfahren, wie es mit Jade und den Zeiterben weitergehen wird, durfte er erst im Dezember bei mir einziehen. Aber wie heißt es so schön, besser spät als nie. Als mein Exemplar bei mir eintraf, habe ich dem Buch gar nicht erst die Chance gegeben, auf meinen (gigantisch hohen) Stapel ungelesener Bücher zu wandern, sondern habe sofort mit dem Lesen losgelegt. Das zweite Schuljahr an der Clockmakers Academy liegt vor Jade und ihren Freunden und dessen Beginn steht unter keinem guten Stern. Bereits vor dem Schulstart wird die junge Zeiterbin mit einem sehr unerfreulichen Ereignis konfrontiert: Ein Schattenhund taucht plötzlich auf, Jade wird beschuldigt, ihn heraufbeschworen zu haben und ehe sie es sich versieht, landet sie vor Gericht. Und es soll turbulent weitergehen. Jade muss in eine andere Klasse wechseln und innerhalb kurzer Zeit jede Menge Schulstoff nachholen, Henry verhält sich ihr gegenüber äußerst merkwürdig, es kommt zu lauter mysteriösen Angriffen und dann schleicht auch noch ein unheimlicher Fremder durch den Clockmakers Market. Ob Chronos dahintersteckt? Dieser ist schließlich nach wie vor darauf aus, die Herrschaft über die Zeit an sich reißen und hat es zudem weiterhin auf Jade abgesehen... Obwohl ich, als absolute Vielleserin, leider rasend schnell wieder Dinge aus Büchern vergesse und es nun schon über ein halbes Jahr zurückliegt, dass ich den Trilogiestart gelesen habe, hatte ich bei der Fortsetzung überhaupt keine Einstiegsprobleme. Der Autorin ist es fabelhaft gelungen, die wichtigsten Ereignisse aus dem Vorgänger zu Beginn noch einmal kurz zusammenzufassen, sodass ich völlig mühelos in die Welt der Zeiterben zurückfinden und das Buch in vollen Zügen genießen konnte. In meinen Augen hat Anja Ukpai mit „Die Zeiterben von London“ einen wundervollen Folgeband aufs Papier gebracht, mit welchem sie mich genauso verzaubern konnte wie mit dem ersten Teil – wenn nicht sogar noch ein bisschen mehr. Die Handlung steckt voller spannender und magischer Augenblicke und lädt von Anfang bis Ende zum Mitfiebern ein. Einmal begonnen mit dem Lesen, mag man gar nicht mehr damit aufhören. Ich zumindest konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen und habe es innerhalb kurzer Zeit durchgesuchtet. Erfahren tun wir erneut alles aus der Sicht von Jade in der dritten Person. Unsere Hauptprotagonistin war mir bereits im ersten Band unheimlich sympathisch und auch dieses Mal habe ich sie sofort in mein Herz geschlossen. Ich mag ihre liebenswerte und toughe Art total gerne und konnte mich dank der einfühlsamen Darstellung ihrer Gefühls- und Gedankenwelt abermals spielend leicht in sie hineinversetzen. Mit den weiteren Charakteren konnte mich Anja Ukpai ebenfalls vollends überzeugen. Wir haben das große Vergnügen auf lauter bekannte Gesichter aus dem Auftakt zu treffen, dürfen aber auch ein paar neue Personen kennenlernen. Also ich fand wirklich alle Figuren, egal ob vertraut oder neu, ob gut oder böse, wieder große Klasse. Ganz besonders angetan haben es mir die Galeonsfiguren mit ihren amüsanten Eigenarten. Harper beispielsweise finde ich einfach nur Zucker. Wen ich erneut überhaupt nicht leiden konnte, was aber natürlich auch so sein soll, ist die fiese Selda Brice. Sie ist ein äußerst gelungenes Gegenstück zu Severus Snape und macht Jade das Leben an der Academy richtig schwer. Dass auch dieser Band leichte Parallelen zu der bekannten Zauberlehring-Reihe von Joanne K. Rowling aufweist, hat mich, als großer Potterhead, übrigens sehr gefreut. Auch hinsichtlich des Settings kamen für mich wieder ein bisschen Harry-Potter-Vibes auf. Die Clockmakers Academy verströmt ein perfekt dosiertes Hogwarts-Feeling und wird so schön bildhaft, düster und atmosphärisch beschrieben. Auch von den weiteren Schauplätzen hatte ich erneut ein wahres Kopfkino und von der einzigartigen Stimmung, die die ganze Zeit über herrscht, bin ich ebenfalls hellauf begeistert. Ich liebe einfach diesen besonderen und viktorianisch anmutenden Zauber der Meridian-Princess-Kulisse! Bezüglich der Handlung habe ich euch ja bereits berichtet, dass sie mit jeder Menge spannungsreicher und magischer Momente aufwarten kann. Ich kann euch versichern: Auch im zweiten Band sucht man eine Sache wahrhaft vergebens: Langeweile. Wir kommen in den Genuss von ganz viel Rätselhaftem sowie zahlreicher überraschender Wendungen und bedrohlicher Situationen, der Einfallsreichtum kann sich auch mal wieder sehen lassen, zum Schmunzeln gibt es ebenfalls so einiges und auch ein bisschen Grusel ist erneut mit von der Partie. Wir erfahren mehr über die Welt der Zeiterben und Jades Vergangenheit, werden allerdings auch mit neuen mysteriösen Vorkommnissen und Fragen konfrontiert. Es passiert einfach ständig irgendetwas neues Aufregendes, sodass man beim Lesen förmlich an den Seiten klebt. Da am Ende eine Menge Dinge ungeklärt bleiben und der packende Epilog extrem neugierig auf das Finale macht, würde man am liebsten sofort weiterlesen. Also ich bin wahnsinnig gespannt auf den Abschlussband und fiebere dessen Erscheinen nun ganz ungeduldig entgegen. Und zu guter Letzt, ehe ich zu meinem Fazit komme: Sieht das Cover nicht toll aus? Also ich finde es umwerfend. Geile Cover entwerfen hat der Max Meinzold definitiv voll drauf! Fazit: Ein fesselnder Fortsetzungsband voller Geheimnisse, Spannung und Magie! Ich habe mich eindeutig zurecht so sehr auf den zweiten Band der Meridian-Princess-Trilogie gefreut: Ich habe großartige Lesestunden mit dem Buch verbracht. Mir persönlich hat das zweite Abenteuer von Jade und Co. sogar noch etwas besser gefallen als ihr erstes. Ich habe die Handlung in „Die Zeiterben von London“ als noch mitreißender, dramatischer und geheimnisvoller empfunden, sodass ich das Buch richtiggehend verschlungen habe. Wer gerne Fantasyromane liest, ein Harry-Potter-Fan ist und auf eine atmosphärische und fantasievolle London-Kulisse steht, der sollte sich Anja Ukpais Meridian-Princess-Trilogie unbedingt mal genauer anschauen. Der zweite Band erhält von mir volle 5 von 5 Sternen!

Ein solider zweiter Band

MsChili am 19.09.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zurück an die Academy der Zeiterben. Jade und Orla starten in ihr zweites Jahr in der zauberhaften Welt der Zeiterben und müssen nicht nur viel lernen, sondern sich auch gegen düstere Gestalten wehren. Ich war wieder direkt angekommen in der magischen Welt und besonders der Einstieg mit dem Rückblick vor Jades Geburt hat mir sehr gefallen. Man bekommt so noch tiefere Einblicke und ich war gleich gespannt, wohin das alles führt. Diese Reihe hat viele Charaktere, die mir schnell ans Herz gewachsen sind, doch es gibt auch den ein oder anderen unliebsamen Charakter wie Lavena und Selda Brice. Die beiden sind aber auch wirklich schrecklich, da bin ich ja sehr auf den finalen Band gespannt, in welche Richtung es sich noch entwickelt. Einer meiner liebsten Charaktere ist Master Gridlock, aber auch Harper mag ich sehr gern. Anja Ukpai schubst den Leser in manche Richtung und führt ihn doch immer wieder an der Nase herum. So gab es Momente, in denen ich vollends überrascht war, wobei es auch die ein oder andere vorhersehbare Entwicklung gab, wenn auch manchmal nur teilweise. Ich mag die Verstrickungen und die Geheimnisse, wobei ich schon sagen muss, das Jade sich manches leichter hätte machen können, wenn sie auch mal Erwachsenen vertrauen würde. Am Ende kommt noch der große Knall und ab da ging es mir zu schnell. Die Ereignisse überschlagen sich und ein paar Infos und Seiten mehr hätte mir hier besser gefallen. Alles in allem jedoch ein toller zweiter Band, der auf ein grandioses spannendes Finale hoffen lässt. Gerade wenn man die letzten Seiten gelesen hat.

Ein solider zweiter Band

MsChili am 19.09.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zurück an die Academy der Zeiterben. Jade und Orla starten in ihr zweites Jahr in der zauberhaften Welt der Zeiterben und müssen nicht nur viel lernen, sondern sich auch gegen düstere Gestalten wehren. Ich war wieder direkt angekommen in der magischen Welt und besonders der Einstieg mit dem Rückblick vor Jades Geburt hat mir sehr gefallen. Man bekommt so noch tiefere Einblicke und ich war gleich gespannt, wohin das alles führt. Diese Reihe hat viele Charaktere, die mir schnell ans Herz gewachsen sind, doch es gibt auch den ein oder anderen unliebsamen Charakter wie Lavena und Selda Brice. Die beiden sind aber auch wirklich schrecklich, da bin ich ja sehr auf den finalen Band gespannt, in welche Richtung es sich noch entwickelt. Einer meiner liebsten Charaktere ist Master Gridlock, aber auch Harper mag ich sehr gern. Anja Ukpai schubst den Leser in manche Richtung und führt ihn doch immer wieder an der Nase herum. So gab es Momente, in denen ich vollends überrascht war, wobei es auch die ein oder andere vorhersehbare Entwicklung gab, wenn auch manchmal nur teilweise. Ich mag die Verstrickungen und die Geheimnisse, wobei ich schon sagen muss, das Jade sich manches leichter hätte machen können, wenn sie auch mal Erwachsenen vertrauen würde. Am Ende kommt noch der große Knall und ab da ging es mir zu schnell. Die Ereignisse überschlagen sich und ein paar Infos und Seiten mehr hätte mir hier besser gefallen. Alles in allem jedoch ein toller zweiter Band, der auf ein grandioses spannendes Finale hoffen lässt. Gerade wenn man die letzten Seiten gelesen hat.

Unsere Kund*innen meinen

Meridian Princess 2. Die Zeiterben von London

von Anja Ukpai

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Hanna Rink

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Hanna Rink

Thalia Gießen

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch im zweiten Teil geht es wieder rasant und magisch zu. Begleitet Jade weiterhin auf ihrer Reise durch die Zeiterbengesellschaft. Unbedingt lesen
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch im zweiten Teil geht es wieder rasant und magisch zu. Begleitet Jade weiterhin auf ihrer Reise durch die Zeiterbengesellschaft. Unbedingt lesen

Hanna Rink
  • Hanna Rink
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Meridian Princess 2. Die Zeiterben von London

von Anja Ukpai

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Meridian Princess 2. Die Zeiterben von London