• Das tiefe Blau der Worte
  • Das tiefe Blau der Worte

Das tiefe Blau der Worte

Ein besonderer Liebesroman über die Welt der Bücher

Buch (Taschenbuch)

8,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Das tiefe Blau der Worte

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 8,99 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung


Liebe zwischen den Zeilen!

Rachel und Henry waren mal beste Freunde und verbrachten Tage und Nächte in der gemütlichen Buchhandlung von Henrys Familie. Bis Rachel aus der Stadt wegzog und Henry einen Liebesbrief hinterließ – während Henry mit Amy unterwegs war. Nun ist Rachel zurück und arbeitet wieder im Buchladen, zusammen mit Henry, den sie am liebsten nie wiedersehen würde. Und während sich im Laden Dramen ereignen und Liebespaare finden, geben sie einander wieder Halt in einer Welt, in der es zum Glück Bücher gibt. Und Worte. Und eine zweite Chance.

Eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft, Liebe und Bücher!

"[...] ein einfühlsamer, leiser Roman über die vielen Facetten der Liebe, Trauer und der Kraft Vergangenes hinter sich zu lassen und Neues zu versuchen." Alexandra Fichtler-Laube Jugenbuch-Couch.de 20201201

Cath Crowley wuchs mit drei Brüdern und einem Hund namens Elvis auf dem Land auf. Sie erzählt schon ihr ganzes Leben lang gern Geschichten, hat sie aber nie aufgeschrieben – bis sie von Australien nach Europa zog und begann, ihrem Bruder Anthony Briefe zu schreiben. Er montierte diese Briefe zu einem Musical und das war der Auftakt ihrer Schriftstellerkarriere. Heute lebt und schreibt Cath Crowley in Melbourne..
Claudia Feldmann, Jahrgang 1966, studierte Literaturübersetzen in Düsseldorf und übersetzt seit zwanzig Jahren aus dem Englischen und Französischen. Unter anderem hat sie Graeme Macrae Burnet, Eoin Colfer, Morgan Callan Rogers und Cath Crowley ins Deutsche übertragen.

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

03.12.2020

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

18,5/13,2/3,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

03.12.2020

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

18,5/13,2/3,5 cm

Gewicht

366 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Words in Deep Blue

Übersetzer

Claudia Feldmann

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-551-31949-4

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Worte mit Bedeutung

Komm mit ins Bücherwunderland am 11.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

*eine ganz besondere Geschichte* Bevor ich dieses Buch zur Hand genommen habe, hat es zunächst ein bisschen gedauert. Dann habe ich es aber doch irgendwann zur Hand genommen und innerhalb kürzester Zeit verschlungen. Dieses Buch beinhaltet wirklich eine ganz besondere Geschichte über Liebe, Freundschaft und die Magie und die Macht des geschriebenen Wortes. Der Einstieg in die Geschichte gelang mir problemlos und war für mich ein tolles Erlebnis, da eine kleine Buchhandlung als ein wirklich tolles und heimeliges Setting diente. Ich mochte die warme und gemütliche Atmosphäre, die die Autorin mit ihren Worten geschaffen hat. Sie nutzt die Sprache ganz hervorragend bei ihrem Schreibstil, um insgesamt ein sehr atmosphärisches Setting zu erschaffen, wo sich der Lesende super wohl und geborgen fühlt. Außerdem thematisiert sie innerhalb der Geschichte die Liebe zum geschriebenen Wort. Sie zeigt, wie wichtig Worte sind, welche Rolle sie im Leben und vor allem bei wichtigen Dingen wie der Liebe spielen und auch welche Macht Worte haben. Worte, die Bedeutung haben und die ehr sind als nur aneinander gereihte Buchstaben. „Das tiefe Blau der Worte“ ist eine eher ruhige Geschichte ohne viel Spannung, aber dafür mit umso mehr Emotionen. Es ist eine schöne Liebesgeschichte, in der auch Gefühle wie Trauer und Verlust ihren Platz haben, aber auch Hoffnung und Freundschaft. Diese Mischung war super abgestimmt und erschuf eine Handlung mit viel tiefgründigen Situationen und Dialogen, die mich als Lesende tief berührt hat. Rachel als Protagonistin der Handlung, die einen Schicksalsschlag verarbeiten muss und dafür in ihre Heimatstadt zurückgekehrt ist, ist ein, wie ich finde, sehr toller Charakter. Ich habe mich ihr sehr nah gefühlt und fand es schön zu sehen, wie sie sich im Laufe der Geschichte von einem eher traurigen und melancholischen Charakter weiter entwickelt. Auch Henry hat mir als Protagonist an Rachels Seite sehr gut gefallen. Er ist sehr sympathischer und herzensguter Mensch, den ich auf Anhieb sehr gut leiden konnte. Zusammen haben die beiden ein sehr harmonisches Bild abgegeben. Mein Fazit: Für mich war es eine wirklich besondere Geschichte mit vielen Emotionen und viel Tiefgang. Ich habe mich sofort wohl gefühlt und konnte mich in der gemütlichen Atmosphäre des kleinen Buchladens sehr gut auf die Liebesgeschichte zwischen Rachel und Henry einlassen. Über alle schwebte so ein kleiner Hauch von Poesie, der diesem Buch noch einmal eine ganz besondere Note verliehen hat. In meinen Augen ein wirklich gelungener Jugendroman, den ich allen Freunden von schöner Sprache und geschriebenen Worten empfehlen kann. Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sterne! Lest fleißig, eure Sabrina

Worte mit Bedeutung

Komm mit ins Bücherwunderland am 11.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

*eine ganz besondere Geschichte* Bevor ich dieses Buch zur Hand genommen habe, hat es zunächst ein bisschen gedauert. Dann habe ich es aber doch irgendwann zur Hand genommen und innerhalb kürzester Zeit verschlungen. Dieses Buch beinhaltet wirklich eine ganz besondere Geschichte über Liebe, Freundschaft und die Magie und die Macht des geschriebenen Wortes. Der Einstieg in die Geschichte gelang mir problemlos und war für mich ein tolles Erlebnis, da eine kleine Buchhandlung als ein wirklich tolles und heimeliges Setting diente. Ich mochte die warme und gemütliche Atmosphäre, die die Autorin mit ihren Worten geschaffen hat. Sie nutzt die Sprache ganz hervorragend bei ihrem Schreibstil, um insgesamt ein sehr atmosphärisches Setting zu erschaffen, wo sich der Lesende super wohl und geborgen fühlt. Außerdem thematisiert sie innerhalb der Geschichte die Liebe zum geschriebenen Wort. Sie zeigt, wie wichtig Worte sind, welche Rolle sie im Leben und vor allem bei wichtigen Dingen wie der Liebe spielen und auch welche Macht Worte haben. Worte, die Bedeutung haben und die ehr sind als nur aneinander gereihte Buchstaben. „Das tiefe Blau der Worte“ ist eine eher ruhige Geschichte ohne viel Spannung, aber dafür mit umso mehr Emotionen. Es ist eine schöne Liebesgeschichte, in der auch Gefühle wie Trauer und Verlust ihren Platz haben, aber auch Hoffnung und Freundschaft. Diese Mischung war super abgestimmt und erschuf eine Handlung mit viel tiefgründigen Situationen und Dialogen, die mich als Lesende tief berührt hat. Rachel als Protagonistin der Handlung, die einen Schicksalsschlag verarbeiten muss und dafür in ihre Heimatstadt zurückgekehrt ist, ist ein, wie ich finde, sehr toller Charakter. Ich habe mich ihr sehr nah gefühlt und fand es schön zu sehen, wie sie sich im Laufe der Geschichte von einem eher traurigen und melancholischen Charakter weiter entwickelt. Auch Henry hat mir als Protagonist an Rachels Seite sehr gut gefallen. Er ist sehr sympathischer und herzensguter Mensch, den ich auf Anhieb sehr gut leiden konnte. Zusammen haben die beiden ein sehr harmonisches Bild abgegeben. Mein Fazit: Für mich war es eine wirklich besondere Geschichte mit vielen Emotionen und viel Tiefgang. Ich habe mich sofort wohl gefühlt und konnte mich in der gemütlichen Atmosphäre des kleinen Buchladens sehr gut auf die Liebesgeschichte zwischen Rachel und Henry einlassen. Über alle schwebte so ein kleiner Hauch von Poesie, der diesem Buch noch einmal eine ganz besondere Note verliehen hat. In meinen Augen ein wirklich gelungener Jugendroman, den ich allen Freunden von schöner Sprache und geschriebenen Worten empfehlen kann. Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sterne! Lest fleißig, eure Sabrina

Ein Buch über die Liebe zu den Büchern und guter Literatur, über Freundschaft, Neuanfänge und die Kraft der Worte.

Bewertung aus Lohne am 15.02.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Buch über die Liebe zu den Büchern und guter Literatur, über Freundschaft, Neuanfänge und die Kraft der Worte. Ich persönlich bin ein großer Fan von kleinen und gemütlichen Buchläden, die bereits beim Betreten eine Geschichte erzählen. Deswegen war ich sehr gespannt auf die Geschichte, die hinter dem sehr einladenden Cover steckt. Der Hauptschauplatz ist nämlich eine gemütliche und familiäre Buchhandlung, die zudem eine Briefbibliothek besitzt. Dort befinden sich in unterschiedlichen Büchern, kleine Anmerkungen im Text und markierte Stellen oder Liebesbriefe, die dort hinterlassen wurden. Auch besticht das Buch durch seine wunderschöne Aufmachung. Im Verlaufe des Textes gibt es immer wieder Seiten, die Zitate und poetische Gedanken bereithalten. Cath Crowley konnte mich mit ihrem wundervollen Schreibstil total begeistern. Durch den angenehmen und auch humorvollen Schreibstil war die Atmosphäre für mich, trotz der teilweise sehr schwerwiegenden Thematik, allseits angenehm und einladend. Geschrieben ist das Buch abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten Henry und Rachel. Alle Charaktere sind sehr tiefgründig und greifbar beschrieben. Gerade die Verbindung zwischen Henry und Rachel und die Entwicklung dieser, war sehr schön zu verfolgen. Mich persönlich hat die tiefe, emotionale und berührende Auseinandersetzung mit dem Tod und Verlust eines Familienmitglieds sehr gerührt. Meine Erwartungen wurden absolut übertroffen! Besonders zur Geltung kam auch die Kraft der Worte und die Liebe zur Literatur. Mich konnte die Geschichte unglaublich begeistern. Eine ganz klare Leseempfehlung

Ein Buch über die Liebe zu den Büchern und guter Literatur, über Freundschaft, Neuanfänge und die Kraft der Worte.

Bewertung aus Lohne am 15.02.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Buch über die Liebe zu den Büchern und guter Literatur, über Freundschaft, Neuanfänge und die Kraft der Worte. Ich persönlich bin ein großer Fan von kleinen und gemütlichen Buchläden, die bereits beim Betreten eine Geschichte erzählen. Deswegen war ich sehr gespannt auf die Geschichte, die hinter dem sehr einladenden Cover steckt. Der Hauptschauplatz ist nämlich eine gemütliche und familiäre Buchhandlung, die zudem eine Briefbibliothek besitzt. Dort befinden sich in unterschiedlichen Büchern, kleine Anmerkungen im Text und markierte Stellen oder Liebesbriefe, die dort hinterlassen wurden. Auch besticht das Buch durch seine wunderschöne Aufmachung. Im Verlaufe des Textes gibt es immer wieder Seiten, die Zitate und poetische Gedanken bereithalten. Cath Crowley konnte mich mit ihrem wundervollen Schreibstil total begeistern. Durch den angenehmen und auch humorvollen Schreibstil war die Atmosphäre für mich, trotz der teilweise sehr schwerwiegenden Thematik, allseits angenehm und einladend. Geschrieben ist das Buch abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten Henry und Rachel. Alle Charaktere sind sehr tiefgründig und greifbar beschrieben. Gerade die Verbindung zwischen Henry und Rachel und die Entwicklung dieser, war sehr schön zu verfolgen. Mich persönlich hat die tiefe, emotionale und berührende Auseinandersetzung mit dem Tod und Verlust eines Familienmitglieds sehr gerührt. Meine Erwartungen wurden absolut übertroffen! Besonders zur Geltung kam auch die Kraft der Worte und die Liebe zur Literatur. Mich konnte die Geschichte unglaublich begeistern. Eine ganz klare Leseempfehlung

Unsere Kund*innen meinen

Das tiefe Blau der Worte

von Cath Crowley

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Corinna Krakau

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Corinna Krakau

Mayersche Köln-Mülheim

Zum Portrait

4/5

Brieffreundschaft über Bücher

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wer hat nicht schon mal davon geträumt in der Bibliothek oder in gebrauchten Bücher Nachrichten von einer unbekannten Person zu bekommen? Rachel und Henry kennen sich und hinterlassen sich Briefe zwischen den Seiten von Antiquarischen Briefen. Leider sind diese öffentlich zugänglich und so bekommt Henry nicht den Liebesbrief den Rachel ihm hinterlässtund sie verlieren sich aus den Augen.Bis sie sich viele Jahre später wieder begegnen und Rachel bei ihm in der Buchhandlung arbeitet. Ab da wird es wieder turbulent um die beiden
4/5

Brieffreundschaft über Bücher

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wer hat nicht schon mal davon geträumt in der Bibliothek oder in gebrauchten Bücher Nachrichten von einer unbekannten Person zu bekommen? Rachel und Henry kennen sich und hinterlassen sich Briefe zwischen den Seiten von Antiquarischen Briefen. Leider sind diese öffentlich zugänglich und so bekommt Henry nicht den Liebesbrief den Rachel ihm hinterlässtund sie verlieren sich aus den Augen.Bis sie sich viele Jahre später wieder begegnen und Rachel bei ihm in der Buchhandlung arbeitet. Ab da wird es wieder turbulent um die beiden

Corinna Krakau
  • Corinna Krakau
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Alina Hopf

Alina Hopf

Thalia Hagen

Zum Portrait

5/5

"Wir sind die Bücher, die wir lesen, und die Dinge, die wir lieben."

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Jugendbuch voller poetischer Worte über Liebe, Freundschaft, Trauer und große Entscheidungen! Die Geschichte ist warmherzig und versprüht eine jugendliche Positivität, trotz der Trauer-Thematik. Die Sprache ist dabei zugleich leicht und poetisch, sodass ich mir regelmäßig Zitate rausschreiben wollte.
5/5

"Wir sind die Bücher, die wir lesen, und die Dinge, die wir lieben."

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Jugendbuch voller poetischer Worte über Liebe, Freundschaft, Trauer und große Entscheidungen! Die Geschichte ist warmherzig und versprüht eine jugendliche Positivität, trotz der Trauer-Thematik. Die Sprache ist dabei zugleich leicht und poetisch, sodass ich mir regelmäßig Zitate rausschreiben wollte.

Alina Hopf
  • Alina Hopf
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das tiefe Blau der Worte

von Cath Crowley

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das tiefe Blau der Worte
  • Das tiefe Blau der Worte