Edingaard - Gebieter der Schatten
Band 1

Edingaard - Gebieter der Schatten

Schattenträger-Saga 1

Buch (Taschenbuch)

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.05.2020

Herausgeber

Elvira Zeissler

Verlag

Nova MD

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.05.2020

Herausgeber

Elvira Zeissler

Verlag

Nova MD

Seitenzahl

452

Maße (L/B/H)

20,3/12,8/3,5 cm

Gewicht

485 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-96698-595-6

Weitere Bände von Schattenträger-Saga

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

25 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Meine erste Reise nach Edingaard!

Christin von Hertzklecks am 05.07.2022

Bewertungsnummer: 1741996

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mir hat es großen Spaß gemacht Cassion auf seinen Weg zu begleiten, seiner Entwicklung beizustehen und die Veränderungen wahrzunehmen. Es ist wohl das größte Abenteuer, auf das er sich begibt und bei dem er nicht nur Freundschaft, sondern auch wahre Verbundenheit findet. Aber auch Kyana hat mich fasziniert. Sie symbolisiert nicht nur das Licht und die Sonne. Ihre Gutmütigkeit, ihre Sanftheit und ihr feinfühliges Wesen haben mich berührt. Gleichzeitig ist sie so stark und mächtig. Ihre Geschichte ist es, die mein Interesse geweckt hat und die mich umso neugieriger auf den weiteren Verlauf macht. Elvira Zeißler beschreibt Edingaard so anschaulich, die Charaktere so lebhaft und die Emotionen mit einer Intensität, dass ich absolut begeistert bin. Ich habe jede einzelne Seite aufgesogen. Mir hat es gefallen, wie sie die Handlung langsam aufgebaut und mich durch die Welt geführt hat, ohne zu viel zu verraten. Mit viel Kniff verschleiert sie die Absichten und die Hintergründe, gibt aber immer wieder etwas Preis, sodass bisher die Handlungen in alle Richtungen offen stehen. Kleine Kritik: Maya hat mir zeitweise den letzten Nerv geraubt. Eine Person, die an sich lieb ist, aber oft hilflos und zickig dargestellt wurde. Als Charakter ist sie total untergegangen und bleibt als blasser Schemen zurück. Fazit: Meine erste Reise nach Edingaard und ich wäre am liebsten dort geblieben! Was harmlos beginnt, entwickelt sich zu einer rasanten Geschichte, die nie an Spannung verliert und mit Action, Drama und Liebe gemischt ist. Ich freue mich sehr auf den zweiten Band! Von mir gibt es 4,5 Sterne!
Melden

Meine erste Reise nach Edingaard!

Christin von Hertzklecks am 05.07.2022
Bewertungsnummer: 1741996
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mir hat es großen Spaß gemacht Cassion auf seinen Weg zu begleiten, seiner Entwicklung beizustehen und die Veränderungen wahrzunehmen. Es ist wohl das größte Abenteuer, auf das er sich begibt und bei dem er nicht nur Freundschaft, sondern auch wahre Verbundenheit findet. Aber auch Kyana hat mich fasziniert. Sie symbolisiert nicht nur das Licht und die Sonne. Ihre Gutmütigkeit, ihre Sanftheit und ihr feinfühliges Wesen haben mich berührt. Gleichzeitig ist sie so stark und mächtig. Ihre Geschichte ist es, die mein Interesse geweckt hat und die mich umso neugieriger auf den weiteren Verlauf macht. Elvira Zeißler beschreibt Edingaard so anschaulich, die Charaktere so lebhaft und die Emotionen mit einer Intensität, dass ich absolut begeistert bin. Ich habe jede einzelne Seite aufgesogen. Mir hat es gefallen, wie sie die Handlung langsam aufgebaut und mich durch die Welt geführt hat, ohne zu viel zu verraten. Mit viel Kniff verschleiert sie die Absichten und die Hintergründe, gibt aber immer wieder etwas Preis, sodass bisher die Handlungen in alle Richtungen offen stehen. Kleine Kritik: Maya hat mir zeitweise den letzten Nerv geraubt. Eine Person, die an sich lieb ist, aber oft hilflos und zickig dargestellt wurde. Als Charakter ist sie total untergegangen und bleibt als blasser Schemen zurück. Fazit: Meine erste Reise nach Edingaard und ich wäre am liebsten dort geblieben! Was harmlos beginnt, entwickelt sich zu einer rasanten Geschichte, die nie an Spannung verliert und mit Action, Drama und Liebe gemischt ist. Ich freue mich sehr auf den zweiten Band! Von mir gibt es 4,5 Sterne!

Melden

Spannender Auftakt

Jashrin aus Baesweiler am 08.03.2022

Bewertungsnummer: 1671471

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Cassion besucht seit Jahren die magische Akademie, doch große Erfolge kann er nicht für sich verbuchen. Während es für viele den Anschein hat, dass sein magisches Talent nicht allzu groß ist, weiß Cassion es besser. Denn seit seiner frühesten Kindheit spürt er noch eine andere, eine dunkle Macht in sich. Eine Kraft, die er nicht kontrollieren kann. Daher verschließt er sich und seiner Gabe, um so auch den zerstörerischen Schatten in seinem Innern kein Ventil nach außen zu bieten. Doch die Zeiten werden gefährlicher, als sich ein neuer Feind erhebt und offenbar nur ein Ziel anstrebt: die Vernichtung aller Magie. Durch geschickte Manipulation, durch Lügen und Intrigen und durch das Schüren von Angst und Vorurteilen gewinnt der Feind immer mehr Mitstreiter. Cassions dunkle Kraft könnte vielleicht die Rettung sein, doch zu welchem Preis? Nachdem mich Elvira Zeißler schon mit „Die Saga der Drachenrüstung“ begeistern konnte, war ich umso gespannter auf „Gebieter der Schatten“, den ersten Band ihrer Edingaard Schattenträger-Saga. Die ursprüngliche Edingaard-Saga, die etwa 20 Jahre zuvor spielt, kenne ich nicht. Vermutlich kennt man sich schon recht gut in Edingaard aus und kennt natürlich Cassions Eltern und einige weitere Charaktere, doch ich hatte auch ohne Vorwissen keinerlei Verständnisschwierigkeiten. Wie schon „Die Saga der Drachenrüstung“ habe ich mir diese Geschichte wieder einmal vorlesen lassen und als Hörbuch genossen. Vier Erzähler (Marco Rosenberg, Sabine von Rosenberg-Lipinsky, Jamila Boukhers und Günter Merlau) nehmen uns mit nach Edingaard. Mir persönlich hätte zwar ein Erzähler gereicht, aber die vier harmonieren gut miteinander und es macht Spaß ihnen zuzuhören und zu erleben, wie sie mit ihren Stimmen die Welt von Edingaard und seine Bewohner zum Leben erwecken. Wie erwartet habe ich mich sehr schnell in die Geschichte eingefunden. Cassion ist ein sympathischer Charakter, der zwar auch ein wenig anstrengend sein kann, wenn er mal wieder mit sich, seiner dunklen Gabe und seinen Gefühlen zu Kyana hadert, doch ich habe in gerne auf seiner Reise begleitet. Eigentlich sollt er als Abschlussprüfung nur einen Schwarm Irrlichter einfangen, die weit entfernt von seiner Heimat Uyendil für Schwierigkeiten sorgen. Seine Reise gestaltet sich allerdings als völlig anders und wesentlich gefährlicher als erwartet, als die Magie in Edingaard immer mehr verfolgt wird. Scheinen es zu Beginn nur Lord Drennag und seine Leute zu sein, zeigt sich schnell, dass auch anderswo der Magie mit Misstrauen und Schlimmerem begegnet wird. Cassions einziger Lichtblick ist Kyana, eine Frau ohne Erinnerung, die er im Wald getroffen hat und die es immer wieder schafft, seine Schatten zu besänftigen. Auch wenn ich grundsätzlich an das Gute in ihr Glaube, so frage ich mich dennoch, ob sie wirklich so unwissend ist oder aus welcher Motivation heraus sie handelt. Allerdings habe ich dazu schon eine Theorie. Die nächsten beiden Teile werden zeigen, ob ich richtig liege. Insgesamt ist „Gebieter der Schatten“ für mich ein spannender und gelungener Auftaktband mit tollen Charakteren, wunderbar gelesen und ich bin schon sehr neugierig, wie es weitergeht.
Melden

Spannender Auftakt

Jashrin aus Baesweiler am 08.03.2022
Bewertungsnummer: 1671471
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Cassion besucht seit Jahren die magische Akademie, doch große Erfolge kann er nicht für sich verbuchen. Während es für viele den Anschein hat, dass sein magisches Talent nicht allzu groß ist, weiß Cassion es besser. Denn seit seiner frühesten Kindheit spürt er noch eine andere, eine dunkle Macht in sich. Eine Kraft, die er nicht kontrollieren kann. Daher verschließt er sich und seiner Gabe, um so auch den zerstörerischen Schatten in seinem Innern kein Ventil nach außen zu bieten. Doch die Zeiten werden gefährlicher, als sich ein neuer Feind erhebt und offenbar nur ein Ziel anstrebt: die Vernichtung aller Magie. Durch geschickte Manipulation, durch Lügen und Intrigen und durch das Schüren von Angst und Vorurteilen gewinnt der Feind immer mehr Mitstreiter. Cassions dunkle Kraft könnte vielleicht die Rettung sein, doch zu welchem Preis? Nachdem mich Elvira Zeißler schon mit „Die Saga der Drachenrüstung“ begeistern konnte, war ich umso gespannter auf „Gebieter der Schatten“, den ersten Band ihrer Edingaard Schattenträger-Saga. Die ursprüngliche Edingaard-Saga, die etwa 20 Jahre zuvor spielt, kenne ich nicht. Vermutlich kennt man sich schon recht gut in Edingaard aus und kennt natürlich Cassions Eltern und einige weitere Charaktere, doch ich hatte auch ohne Vorwissen keinerlei Verständnisschwierigkeiten. Wie schon „Die Saga der Drachenrüstung“ habe ich mir diese Geschichte wieder einmal vorlesen lassen und als Hörbuch genossen. Vier Erzähler (Marco Rosenberg, Sabine von Rosenberg-Lipinsky, Jamila Boukhers und Günter Merlau) nehmen uns mit nach Edingaard. Mir persönlich hätte zwar ein Erzähler gereicht, aber die vier harmonieren gut miteinander und es macht Spaß ihnen zuzuhören und zu erleben, wie sie mit ihren Stimmen die Welt von Edingaard und seine Bewohner zum Leben erwecken. Wie erwartet habe ich mich sehr schnell in die Geschichte eingefunden. Cassion ist ein sympathischer Charakter, der zwar auch ein wenig anstrengend sein kann, wenn er mal wieder mit sich, seiner dunklen Gabe und seinen Gefühlen zu Kyana hadert, doch ich habe in gerne auf seiner Reise begleitet. Eigentlich sollt er als Abschlussprüfung nur einen Schwarm Irrlichter einfangen, die weit entfernt von seiner Heimat Uyendil für Schwierigkeiten sorgen. Seine Reise gestaltet sich allerdings als völlig anders und wesentlich gefährlicher als erwartet, als die Magie in Edingaard immer mehr verfolgt wird. Scheinen es zu Beginn nur Lord Drennag und seine Leute zu sein, zeigt sich schnell, dass auch anderswo der Magie mit Misstrauen und Schlimmerem begegnet wird. Cassions einziger Lichtblick ist Kyana, eine Frau ohne Erinnerung, die er im Wald getroffen hat und die es immer wieder schafft, seine Schatten zu besänftigen. Auch wenn ich grundsätzlich an das Gute in ihr Glaube, so frage ich mich dennoch, ob sie wirklich so unwissend ist oder aus welcher Motivation heraus sie handelt. Allerdings habe ich dazu schon eine Theorie. Die nächsten beiden Teile werden zeigen, ob ich richtig liege. Insgesamt ist „Gebieter der Schatten“ für mich ein spannender und gelungener Auftaktband mit tollen Charakteren, wunderbar gelesen und ich bin schon sehr neugierig, wie es weitergeht.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Edingaard - Gebieter der Schatten

von Elvira Zeissler

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Edingaard - Gebieter der Schatten