Hard-Sequences / Hard-Sequences: Zornesblut
Band 1

Hard-Sequences / Hard-Sequences: Zornesblut

Thriller

Buch (Taschenbuch)

10,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

18 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

27.02.2020

Verlag

Epubli

Seitenzahl

252

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

18 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

27.02.2020

Verlag

Epubli

Seitenzahl

252

Maße (L/B/H)

1,7/12,4/20 cm

Gewicht

253 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7502-8730-3

Weitere Bände von Hard-Sequences

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ich bin begeistert von so viel Intensität und Ausdruckskraft

Susi Aly am 13.03.2020

Bewertungsnummer: 1303270

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der erste Band “Zornesblut” stammt aus der Feder von Daniela Arnold. Und obwohl ich bereits einige Bücher von ihr auf dem Sub habe, habe ich noch keins von ihr gelesen. Ihr Schreibstil gefällt mir unglaublich gut. Fesselnd, einnehmend und auch sehr bildhaft. Sie hat so eine packende Art an sich, das ich diese Story in einem Rutsch durch hatte. Und verdammt noch mal. Diese Frau kann vielleicht schreiben. Sie ist knallhart,brutal, nimmt kein Blatt vor den Mund und entführt den Leser in die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele. Dabei wird es mitunter schon etwas blutig und perfide. Ein perfekt ausgearbeitetes Katz- und Mausspiel, dass bis zum Schluss seine Geheimnisse für sich behält. Und obwohl es wirklich mit harten Bandagen zugeht, schreibt sie auch sehr einfühlsam, gefühlvoll und sanft. Im Fokus steht die junge Julia, die vor dem Traualtar vergeblich auf ihren Ehemann wartet. Eine Brautjungfer mit Blut besudelt taucht auf und plötzlich ist nichts mehr wie es war und alles verändert sich stetig. Es geht geradewegs zu, auf eine tödliche Abwärtsspirale, aus der es kein entkommen mehr gibt. Doch was ist tatsächlich passiert? Wer ist Julia wirklich und wo steckt ihr Ehemann? Größtenteils erfährt man hier Julias Perspektive. Ich mochte sie unglaublich gern. Sie hat Herz ,Verstand und ist einfach eine unglaublich interessante Persönlichkeit. Ich fühlte mich ihr besonders verbunden. Weil man einfach tiefe Einblicke in ihre Seele erhält und erkennt, was für ein Mensch Julia einst war und wer sie jetzt ist. Was für ein Sturm an Emotionen in ihr tobt. Wie stark, gebrochen, verletzlich und einfach auf irgendeine Art und Weise auch einsam und tieftraurig sie ist. Durch die gegenwärtigen Ereignisse verändert sie sich noch mehr. Man spürt ihre Angst, Verzweiflung und Sorge unglaublich intensiv und kraftvoll. Man lernt daneben auch verschiedene andere Charaktere kennen. Die wirklich authentisch, greifbar und voller Facetten sind. Die Hintergründe werden mehr als gut offenbart, wodurch man einfach vieles versteht und einfach in dieser Geschichte drin hängt. Aber Julia ist einfach etwas besonderes. Sie wird so lebendig geschildert, dass man nicht anders kann, als stetig mit ihr mitzuleiden und mitzufiebern. An die Handlung selbst musste ich mich erst gewöhnen. Denn so viele Ereignisse prasseln auf einen ein. So viele Handlungsstränge, die mich anfangs verwirrt haben. Dabei Charaktere hervorbrachten die einfach nur nach Schmerz und Qual schrien. Mir hat das keine Ruhe gelassen und ich wollte einfach mehr davon. Diese Geschichte nimmt ein Ausmaß an, dass einem Hören und Sehen vergeht. Es hat mich unglaublich erschüttert und entsetzt, was hier zum Vorschein kam. Aber gleichzeitig konnte ich vieles auch nachvollziehen. Und trotzdem nahmen die Fragezeichen in meinem Kopf kein Ende und ich wollte immer mehr und mehr. Man wandelt hier nicht nur zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Man wird mit Geheimnissen konfrontiert, die absolut sprachlos machen. Da steckt so viel Tragik drin. Das ganze Ausmaß zu schultern. Kaum möglich. Kaum ertragbar. Es geht nicht nur um Schuld. Es geht um so viel mehr. Um Rache, Entscheidungen. Um Verlust, Unschuld und das eigene Sein, das schon längst verloren ist. Es ist einfach eine Story ,die mich komplett mitgerissen hat und keinen Moment zu Atem kommen ließ. Düster und perfide und gleichzeitig auch beklemmend und einfach berührend. Was sich hier auf der psychologischen, als auch auf der zwischenmenschlichen Ebene abspielt,geht einfach ans Herz, rüttelt auf und stimmt auch nachdenklich. Daniela Arnold schafft es der Geschichte immer wieder neue Dynamik und Brisanz zu verleihen. Sie webt gekonnt ernste Themen ein und zeigt dabei auf, dass jede Handlung auch Konsequenzen nach sich zieht. Konsequenzen, dessen Ausmaß man sich unschwer vorstellen kann. Wahnsinn, Kalkül und Manipulation kommen hier ans Licht und das mit einer Intensität und Eindringlichkeit, dass die eigene Welt ins Wanken gerät und alles unter sich begräbt. Das Ende finde ich einfach nur perfekt. Anders hätte es in meinen Augen nicht ausfallen dürfen, ohne an Authentizität und Ausdruckskraft zu verlieren. Unbedingt mehr von der Autorin. Fazit: Der erste Band der Hard Sequences Reihe bringt eine sehr erschütternde und beklemmende Story zutage, die einfach nach Schmerz und Angst schreit. Ich bin begeistert von so viel Intensität und Ausdruckskraft. Von dem Kalkül und der Berechnung. Einfach von der ganzen Ausarbeitung. Denn hier ist definitiv nichts ,wie es scheint. Das Innerste wird nach Außen gekehrt und bringt ein perfides Katz- und Mausspiel zutage. Daniela Arnold nimmt kein Blatt vor den Mund beweist wie brutal, knallhart und präzise sie vorgehen kann. Unbedingt mehr davon.
Melden

Ich bin begeistert von so viel Intensität und Ausdruckskraft

Susi Aly am 13.03.2020
Bewertungsnummer: 1303270
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der erste Band “Zornesblut” stammt aus der Feder von Daniela Arnold. Und obwohl ich bereits einige Bücher von ihr auf dem Sub habe, habe ich noch keins von ihr gelesen. Ihr Schreibstil gefällt mir unglaublich gut. Fesselnd, einnehmend und auch sehr bildhaft. Sie hat so eine packende Art an sich, das ich diese Story in einem Rutsch durch hatte. Und verdammt noch mal. Diese Frau kann vielleicht schreiben. Sie ist knallhart,brutal, nimmt kein Blatt vor den Mund und entführt den Leser in die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele. Dabei wird es mitunter schon etwas blutig und perfide. Ein perfekt ausgearbeitetes Katz- und Mausspiel, dass bis zum Schluss seine Geheimnisse für sich behält. Und obwohl es wirklich mit harten Bandagen zugeht, schreibt sie auch sehr einfühlsam, gefühlvoll und sanft. Im Fokus steht die junge Julia, die vor dem Traualtar vergeblich auf ihren Ehemann wartet. Eine Brautjungfer mit Blut besudelt taucht auf und plötzlich ist nichts mehr wie es war und alles verändert sich stetig. Es geht geradewegs zu, auf eine tödliche Abwärtsspirale, aus der es kein entkommen mehr gibt. Doch was ist tatsächlich passiert? Wer ist Julia wirklich und wo steckt ihr Ehemann? Größtenteils erfährt man hier Julias Perspektive. Ich mochte sie unglaublich gern. Sie hat Herz ,Verstand und ist einfach eine unglaublich interessante Persönlichkeit. Ich fühlte mich ihr besonders verbunden. Weil man einfach tiefe Einblicke in ihre Seele erhält und erkennt, was für ein Mensch Julia einst war und wer sie jetzt ist. Was für ein Sturm an Emotionen in ihr tobt. Wie stark, gebrochen, verletzlich und einfach auf irgendeine Art und Weise auch einsam und tieftraurig sie ist. Durch die gegenwärtigen Ereignisse verändert sie sich noch mehr. Man spürt ihre Angst, Verzweiflung und Sorge unglaublich intensiv und kraftvoll. Man lernt daneben auch verschiedene andere Charaktere kennen. Die wirklich authentisch, greifbar und voller Facetten sind. Die Hintergründe werden mehr als gut offenbart, wodurch man einfach vieles versteht und einfach in dieser Geschichte drin hängt. Aber Julia ist einfach etwas besonderes. Sie wird so lebendig geschildert, dass man nicht anders kann, als stetig mit ihr mitzuleiden und mitzufiebern. An die Handlung selbst musste ich mich erst gewöhnen. Denn so viele Ereignisse prasseln auf einen ein. So viele Handlungsstränge, die mich anfangs verwirrt haben. Dabei Charaktere hervorbrachten die einfach nur nach Schmerz und Qual schrien. Mir hat das keine Ruhe gelassen und ich wollte einfach mehr davon. Diese Geschichte nimmt ein Ausmaß an, dass einem Hören und Sehen vergeht. Es hat mich unglaublich erschüttert und entsetzt, was hier zum Vorschein kam. Aber gleichzeitig konnte ich vieles auch nachvollziehen. Und trotzdem nahmen die Fragezeichen in meinem Kopf kein Ende und ich wollte immer mehr und mehr. Man wandelt hier nicht nur zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Man wird mit Geheimnissen konfrontiert, die absolut sprachlos machen. Da steckt so viel Tragik drin. Das ganze Ausmaß zu schultern. Kaum möglich. Kaum ertragbar. Es geht nicht nur um Schuld. Es geht um so viel mehr. Um Rache, Entscheidungen. Um Verlust, Unschuld und das eigene Sein, das schon längst verloren ist. Es ist einfach eine Story ,die mich komplett mitgerissen hat und keinen Moment zu Atem kommen ließ. Düster und perfide und gleichzeitig auch beklemmend und einfach berührend. Was sich hier auf der psychologischen, als auch auf der zwischenmenschlichen Ebene abspielt,geht einfach ans Herz, rüttelt auf und stimmt auch nachdenklich. Daniela Arnold schafft es der Geschichte immer wieder neue Dynamik und Brisanz zu verleihen. Sie webt gekonnt ernste Themen ein und zeigt dabei auf, dass jede Handlung auch Konsequenzen nach sich zieht. Konsequenzen, dessen Ausmaß man sich unschwer vorstellen kann. Wahnsinn, Kalkül und Manipulation kommen hier ans Licht und das mit einer Intensität und Eindringlichkeit, dass die eigene Welt ins Wanken gerät und alles unter sich begräbt. Das Ende finde ich einfach nur perfekt. Anders hätte es in meinen Augen nicht ausfallen dürfen, ohne an Authentizität und Ausdruckskraft zu verlieren. Unbedingt mehr von der Autorin. Fazit: Der erste Band der Hard Sequences Reihe bringt eine sehr erschütternde und beklemmende Story zutage, die einfach nach Schmerz und Angst schreit. Ich bin begeistert von so viel Intensität und Ausdruckskraft. Von dem Kalkül und der Berechnung. Einfach von der ganzen Ausarbeitung. Denn hier ist definitiv nichts ,wie es scheint. Das Innerste wird nach Außen gekehrt und bringt ein perfides Katz- und Mausspiel zutage. Daniela Arnold nimmt kein Blatt vor den Mund beweist wie brutal, knallhart und präzise sie vorgehen kann. Unbedingt mehr davon.

Melden

Wenn Deine Vergangenheit Dich einholt

Bewertung aus Mannheim am 11.03.2020

Bewertungsnummer: 1302859

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eigentlich sollte es der schönste Tag im Leben von Julia werden. Die kirchliche Trauung. Aber Julias Bräutigam lässt auf sich warten und so langsam wird die junge Frau immer nervöser. Sind es wirklich nur die Auswirkungen des Junggesellenabschiedes oder steckt mehr dahinter? Auf einmal überschlagen sich die Ereignisse. Eines der Blumenmädchen erscheint mit Blut besudelt in der Kirche und kurz darauf erhält Julia seltsame Post. Die Polizei darf sie nicht einschalten! Sonst sieht Julia ihren Mann und ihre Nichte nie wieder! Julia muss auf eigene Faust tätig werden und begibt sich damit immer mehr in Gefahr. Eines erscheint durch die Zeichen, die Julia erhält klar. Sie muss in ihre alte Heimat zurück. Kann Julia ihre Liebsten retten? Natürlich möchte ich es mir nicht nehmen lassen noch ein paar eigene Worte zu diesem Buch zu schreiben. Die Geschichte hat mich ab der ersten Seite gepackt. Was anfangs wie eine große Spirale beginnt, zieht sich immer enger zusammen. Julias Charakter ist dabei sehr realistisch geschrieben. Alleine, dass sie immer wieder zweifelt, ob sie nun zur Polizei gehen soll oder nicht, macht Julia zu einer greifbaren Person. Die Geschichte ist an keiner Stelle langweilig und endet eigentlich. Natürlich könnte es hier auch noch weitergehen. Aber gerade dieses Ende wird den Leser noch den einen oder anderen Tag mehr beschäftigen. Ich kann hier ohne Bedenken 5 Sterne vergeben!
Melden

Wenn Deine Vergangenheit Dich einholt

Bewertung aus Mannheim am 11.03.2020
Bewertungsnummer: 1302859
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eigentlich sollte es der schönste Tag im Leben von Julia werden. Die kirchliche Trauung. Aber Julias Bräutigam lässt auf sich warten und so langsam wird die junge Frau immer nervöser. Sind es wirklich nur die Auswirkungen des Junggesellenabschiedes oder steckt mehr dahinter? Auf einmal überschlagen sich die Ereignisse. Eines der Blumenmädchen erscheint mit Blut besudelt in der Kirche und kurz darauf erhält Julia seltsame Post. Die Polizei darf sie nicht einschalten! Sonst sieht Julia ihren Mann und ihre Nichte nie wieder! Julia muss auf eigene Faust tätig werden und begibt sich damit immer mehr in Gefahr. Eines erscheint durch die Zeichen, die Julia erhält klar. Sie muss in ihre alte Heimat zurück. Kann Julia ihre Liebsten retten? Natürlich möchte ich es mir nicht nehmen lassen noch ein paar eigene Worte zu diesem Buch zu schreiben. Die Geschichte hat mich ab der ersten Seite gepackt. Was anfangs wie eine große Spirale beginnt, zieht sich immer enger zusammen. Julias Charakter ist dabei sehr realistisch geschrieben. Alleine, dass sie immer wieder zweifelt, ob sie nun zur Polizei gehen soll oder nicht, macht Julia zu einer greifbaren Person. Die Geschichte ist an keiner Stelle langweilig und endet eigentlich. Natürlich könnte es hier auch noch weitergehen. Aber gerade dieses Ende wird den Leser noch den einen oder anderen Tag mehr beschäftigen. Ich kann hier ohne Bedenken 5 Sterne vergeben!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Hard-Sequences / Hard-Sequences: Zornesblut

von Daniela Arnold

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Hard-Sequences / Hard-Sequences: Zornesblut