Rules For Being A Girl

Rules For Being A Girl

eBook

11,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Rules For Being A Girl

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 11,99 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Nein

Text-to-Speech

Nein

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

22.09.2020

Verlag

Dragonfly

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Nein

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

22.09.2020

Verlag

Dragonfly

Seitenzahl

272 (Printausgabe)

Dateigröße

1767 KB

Auflage

1. Auflage

Übersetzer

  • Sylvia Bieker
  • Martina Tichy

Sprache

Deutsch

EAN

9783748850311

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

58 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Mut zum kämpfen

U. Pflanz am 23.11.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Marin ist ein sehr sympathisches und beliebtes Mädchen, das sich immer an die Regeln hält. Bis eines Tages etwas vorkommt, das ihr Leben verändert. Ich muss ehrlich gestehen, ich habe ein typisches Jugendbuch erwartet mit der großen Liebe und den Problemchen der erwachsen werdenden Mädchen. Ja Pustekuchen, nix da. Ich wurde mal richtig überrascht, aber sehr positiv. Denn dieses Jugendbuch beinhaltet so viel mehr. Es bringt einen zum Nachdenken und es macht einen zu Teil echt wütend, wie die Gesellschaft tickt. Ich möchte nicht weiter drauf eingehen, da ich euch nichts verraten will. Aber ich kann euch verraten dass ich es großartig finde, wie die Autorinnen wichtige Themen ansprechen und gleichzeitig deutlich machen, wie wichtig es ist zu seiner Meinung zu stehen und für das zu kämpfen was man für richtig empfindet. Auch wenn alle dagegen sind und sich evtl. von einem abwenden. Jeder hat das selbe Recht und keiner ist minderwertiger oder besser als der andere. Marin ist ein toller und mutiger Charakter, die sich im Verlauf der Geschichte sehr weiterentwickelt. Man kann sich auch so gut in ihre Gedankengänge reinversetzen und ihre Handlungen und Reaktionen nachvollziehen. Da es aus ihrer Sicht erzählt wird, fällt es dem Leser noch leichter alles nachzuvollziehen und spürt regelrecht ihre Emotionen. Das haben die Autorinnen sehr authentisch rüber gebracht. Die Geschichte ist realitätsnah und glaubwürdig. Es ist erschreckend und traurig wie die Gesellschaft funktioniert. Nur weil etwas schon immer so war, bleibt es so. Ob es richtig oder gerecht ist, spielt da keine Rolle. Die Kapitellänge, so wie den Schreibstil finde ich altersentsprechend perfekt gewählt. Von mir gibt es auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung und 5 von 5 Sterne

Mut zum kämpfen

U. Pflanz am 23.11.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Marin ist ein sehr sympathisches und beliebtes Mädchen, das sich immer an die Regeln hält. Bis eines Tages etwas vorkommt, das ihr Leben verändert. Ich muss ehrlich gestehen, ich habe ein typisches Jugendbuch erwartet mit der großen Liebe und den Problemchen der erwachsen werdenden Mädchen. Ja Pustekuchen, nix da. Ich wurde mal richtig überrascht, aber sehr positiv. Denn dieses Jugendbuch beinhaltet so viel mehr. Es bringt einen zum Nachdenken und es macht einen zu Teil echt wütend, wie die Gesellschaft tickt. Ich möchte nicht weiter drauf eingehen, da ich euch nichts verraten will. Aber ich kann euch verraten dass ich es großartig finde, wie die Autorinnen wichtige Themen ansprechen und gleichzeitig deutlich machen, wie wichtig es ist zu seiner Meinung zu stehen und für das zu kämpfen was man für richtig empfindet. Auch wenn alle dagegen sind und sich evtl. von einem abwenden. Jeder hat das selbe Recht und keiner ist minderwertiger oder besser als der andere. Marin ist ein toller und mutiger Charakter, die sich im Verlauf der Geschichte sehr weiterentwickelt. Man kann sich auch so gut in ihre Gedankengänge reinversetzen und ihre Handlungen und Reaktionen nachvollziehen. Da es aus ihrer Sicht erzählt wird, fällt es dem Leser noch leichter alles nachzuvollziehen und spürt regelrecht ihre Emotionen. Das haben die Autorinnen sehr authentisch rüber gebracht. Die Geschichte ist realitätsnah und glaubwürdig. Es ist erschreckend und traurig wie die Gesellschaft funktioniert. Nur weil etwas schon immer so war, bleibt es so. Ob es richtig oder gerecht ist, spielt da keine Rolle. Die Kapitellänge, so wie den Schreibstil finde ich altersentsprechend perfekt gewählt. Von mir gibt es auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung und 5 von 5 Sterne

Jugendgeschichte, die sich mit wichtigen Themen auseinander setzt

hapedah am 23.10.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Marin ist siebzehn Jahre alt und führt ein durchschnittliches Teenagerleben, sie hat eine beste Freundin, geht seit einem Jahr mit Jacob aus und ist in ihrer Schule beliebt und anerkannt. Im Englisch-Leistungskurs ist sie eine der Besten und ist sicher, nach dem Schulabschluss einen Platz an der gewünschten Eliteuniversität zu bekommen. Als der allseits beliebte Lehrer Bex sie gegen ihren Willen küsst, beginnt Marin gegen all die ungeschriebenen Regeln zu rebellieren und bemerkt immer mehr, wie viel Diskriminierung in ihrem Schulalltag als selbstverständlich hin genommen wird. "Rules For Being A Girl" von Candace Bushnell und Co-Autorin Katie Cotugno prangert feinfühlig das Thema Diskriminierung im Alltag an, der Leser erlebt an Marins Seite ihre Entwicklung und die Erkenntnisse, die sie im Lauf der Handlung findet. Das Buch habe ich auf den dringenden Wunsch meiner elfjährigen Tochter besorgt, laut Verlagsangabe entspricht sie der empfohlenen Altersgruppe. Nach einer Leseprobe war ich zunächst sehr unsicher, ob die Geschichte wirklich schon für sie geeignet ist, jetzt nachdem ich den Roman zu Ende gelesen habe, glaube ich, dass die Altersempfehlung in Ordnung ist. Zweifel hatte ich wegen einer Szene am Anfang, in der die Protagonistin mit ihrem Freund "parkt" und sich dabei Gedanken macht, wie weit sie ihn gehen lassen möchte. Doch ich finde dieses Thema wird behutsam formuliert, später rückt eher Marins Auseinandersetzung mit den Regeln, die nirgends aufgeschrieben sind und doch für den Großteil ihrer Mitschüler Gesetz zu sein scheinen, in den Vordergrund. Wenn ich meine Tochter und ihre Freundinnen ansehe, denke ich, genau jetzt befassen sie sich mit ihrer eigenen Entwicklung und der Welt um sich herum, jetzt lernen sie "die Regeln ein Mädchen zu sein" und daher sehe ich genau jetzt den richtigen Zeitpunkt, sich mit dieser Lektüre auseinander zu setzen. Auch mir selbst hat das Buch einige Denkanstöße gegeben, wie oft nehmen wir im Alltag etwas als Selbstverständlichkeit hin, nur weil es eben immer schon so war. Candace Bushnell ermutigt ihre Leser*innen, Dinge zu hinterfragen und genauer hin zu sehen. Dabei liest sich ihre Geschichte angenehm, wie ich es von einem Jugendbuch erwarte. Für diesen aufrüttelnden Roman gebe ich eine unbedingte Leseempfehlung. Fazit: Während der flüssig zu lesenden Romanhandlung werden wichtige Themen angesprochen, mit der Protagonistin werden auch dem Leser die Augen für unterschwellige Diskriminierung geöffnet, daher empfehle ich das Buch gern weiter.

Jugendgeschichte, die sich mit wichtigen Themen auseinander setzt

hapedah am 23.10.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Marin ist siebzehn Jahre alt und führt ein durchschnittliches Teenagerleben, sie hat eine beste Freundin, geht seit einem Jahr mit Jacob aus und ist in ihrer Schule beliebt und anerkannt. Im Englisch-Leistungskurs ist sie eine der Besten und ist sicher, nach dem Schulabschluss einen Platz an der gewünschten Eliteuniversität zu bekommen. Als der allseits beliebte Lehrer Bex sie gegen ihren Willen küsst, beginnt Marin gegen all die ungeschriebenen Regeln zu rebellieren und bemerkt immer mehr, wie viel Diskriminierung in ihrem Schulalltag als selbstverständlich hin genommen wird. "Rules For Being A Girl" von Candace Bushnell und Co-Autorin Katie Cotugno prangert feinfühlig das Thema Diskriminierung im Alltag an, der Leser erlebt an Marins Seite ihre Entwicklung und die Erkenntnisse, die sie im Lauf der Handlung findet. Das Buch habe ich auf den dringenden Wunsch meiner elfjährigen Tochter besorgt, laut Verlagsangabe entspricht sie der empfohlenen Altersgruppe. Nach einer Leseprobe war ich zunächst sehr unsicher, ob die Geschichte wirklich schon für sie geeignet ist, jetzt nachdem ich den Roman zu Ende gelesen habe, glaube ich, dass die Altersempfehlung in Ordnung ist. Zweifel hatte ich wegen einer Szene am Anfang, in der die Protagonistin mit ihrem Freund "parkt" und sich dabei Gedanken macht, wie weit sie ihn gehen lassen möchte. Doch ich finde dieses Thema wird behutsam formuliert, später rückt eher Marins Auseinandersetzung mit den Regeln, die nirgends aufgeschrieben sind und doch für den Großteil ihrer Mitschüler Gesetz zu sein scheinen, in den Vordergrund. Wenn ich meine Tochter und ihre Freundinnen ansehe, denke ich, genau jetzt befassen sie sich mit ihrer eigenen Entwicklung und der Welt um sich herum, jetzt lernen sie "die Regeln ein Mädchen zu sein" und daher sehe ich genau jetzt den richtigen Zeitpunkt, sich mit dieser Lektüre auseinander zu setzen. Auch mir selbst hat das Buch einige Denkanstöße gegeben, wie oft nehmen wir im Alltag etwas als Selbstverständlichkeit hin, nur weil es eben immer schon so war. Candace Bushnell ermutigt ihre Leser*innen, Dinge zu hinterfragen und genauer hin zu sehen. Dabei liest sich ihre Geschichte angenehm, wie ich es von einem Jugendbuch erwarte. Für diesen aufrüttelnden Roman gebe ich eine unbedingte Leseempfehlung. Fazit: Während der flüssig zu lesenden Romanhandlung werden wichtige Themen angesprochen, mit der Protagonistin werden auch dem Leser die Augen für unterschwellige Diskriminierung geöffnet, daher empfehle ich das Buch gern weiter.

Unsere Kund*innen meinen

Rules For Being A Girl

von Candace/Katie Bushnell/Cotugno

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Frau Dörfel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Frau Dörfel

Mayersche Bochum

Zum Portrait

5/5

Feminismus im Jugendformat

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Marin ist eine Vorzeigeschülerin an ihrer Schule. Ihr Studium am Ivy League College ist ihr eigentlich schon sicher. Zusammen mit ihrer besten Freundin Chloe ist sie im Redaktionsteam der Schülerzeitung. Chloe und sie sind beide ein bisschen in ihren Englischlehrer und Leiter der Schülerzeitung verliebt. Mr Beckett ist aber auch ein verdammt cooler Typ und immer so locker. Alles andere als locker sind aber die Regeln, die vor allem für die Schülerinnen an der Schule gelten, wie der Schuldirektor immer wieder exemplarisch vorführt, wenn wieder ein Mädchen gegen die hochheilige Kleiderordnung verstoßen hat, während die Jungs sich sämtliche Fehltritte erlauben können. Hat sich Marin darüber mit den anderen immer ein wenig lustig gemacht, ist damit spätestens Schluss, als sie selbst Opfer eines sexuellen Übergriffs wird. Fortan fallen ihr so viele Dinge auf, die gravierend falsch laufen, und die sie ändern möchte. Doch Marin stellt auch fest, dass es alles andere als leicht ist diese starren und unfairen Zustände zu ändern... Candace Bushnell dürfte für viele ein Begriff aus “Sex and the City” sein, und auch in diesem Buch für junge Leser:innen widmet sie sich feministischen Themen. Manchmal fand ich Marins feministische Wendung ein wenig forciert, grundlegend habe ich ihre Entwicklung aber gerne verfolgt. Die Story offenbart einige Wendungen, mit denen ich so nicht gerechnet hätte, das hat es nochmal interessanter gemacht.
5/5

Feminismus im Jugendformat

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Marin ist eine Vorzeigeschülerin an ihrer Schule. Ihr Studium am Ivy League College ist ihr eigentlich schon sicher. Zusammen mit ihrer besten Freundin Chloe ist sie im Redaktionsteam der Schülerzeitung. Chloe und sie sind beide ein bisschen in ihren Englischlehrer und Leiter der Schülerzeitung verliebt. Mr Beckett ist aber auch ein verdammt cooler Typ und immer so locker. Alles andere als locker sind aber die Regeln, die vor allem für die Schülerinnen an der Schule gelten, wie der Schuldirektor immer wieder exemplarisch vorführt, wenn wieder ein Mädchen gegen die hochheilige Kleiderordnung verstoßen hat, während die Jungs sich sämtliche Fehltritte erlauben können. Hat sich Marin darüber mit den anderen immer ein wenig lustig gemacht, ist damit spätestens Schluss, als sie selbst Opfer eines sexuellen Übergriffs wird. Fortan fallen ihr so viele Dinge auf, die gravierend falsch laufen, und die sie ändern möchte. Doch Marin stellt auch fest, dass es alles andere als leicht ist diese starren und unfairen Zustände zu ändern... Candace Bushnell dürfte für viele ein Begriff aus “Sex and the City” sein, und auch in diesem Buch für junge Leser:innen widmet sie sich feministischen Themen. Manchmal fand ich Marins feministische Wendung ein wenig forciert, grundlegend habe ich ihre Entwicklung aber gerne verfolgt. Die Story offenbart einige Wendungen, mit denen ich so nicht gerechnet hätte, das hat es nochmal interessanter gemacht.

Frau Dörfel
  • Frau Dörfel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Silke Klecker-Westerholt

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Silke Klecker-Westerholt

Thalia Bremen - Berliner Freiheit

Zum Portrait

4/5

Wie verantwortlich gehen Lehrer mit der Schwärmerei ihrer Schüler um ???

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Marin, ein nettes überall beliebtes junges Mädchen kurz vor ihrem Highschool Abschluss, hat ihren Freund Jacob und ihre beste Freundin Chloe an Ihrer Seite, was gibt es besseres im Leben? Heimich ,schwärmt sie für ihren Englischlehrer Mr. Beckett. Marin's Leben gerät ins wanken , als sich eines Tages ein Vorfall ereignet, der sie zutiefst erschüttert. Sie vertraut sich dem Schulleiter und Chloe an, erlebt aber das ihr keiner Glauben schenkt. Kein kitschiger Highschool Roman, sondern ein Buch , nicht nur für junge Leute, auch für Erwachsene , besonders auch an Eltern gerichtet, um zu zeigen wie junge Menschen Lebenssituationen erleben, wo Eltern ihnen Halt geben sollten.
4/5

Wie verantwortlich gehen Lehrer mit der Schwärmerei ihrer Schüler um ???

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Marin, ein nettes überall beliebtes junges Mädchen kurz vor ihrem Highschool Abschluss, hat ihren Freund Jacob und ihre beste Freundin Chloe an Ihrer Seite, was gibt es besseres im Leben? Heimich ,schwärmt sie für ihren Englischlehrer Mr. Beckett. Marin's Leben gerät ins wanken , als sich eines Tages ein Vorfall ereignet, der sie zutiefst erschüttert. Sie vertraut sich dem Schulleiter und Chloe an, erlebt aber das ihr keiner Glauben schenkt. Kein kitschiger Highschool Roman, sondern ein Buch , nicht nur für junge Leute, auch für Erwachsene , besonders auch an Eltern gerichtet, um zu zeigen wie junge Menschen Lebenssituationen erleben, wo Eltern ihnen Halt geben sollten.

Silke Klecker-Westerholt
  • Silke Klecker-Westerholt
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Rules For Being A Girl

von Candace/Katie Bushnell/Cotugno

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Rules For Being A Girl