Bedrohliche Gefühle

Bedrohliche Gefühle

eBook

7,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Bedrohliche Gefühle

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,99 €
eBook

eBook

ab 7,99 €

Beschreibung

Ein Roman über Leidenschaft und den Kampf ums Überleben
Ben Jernigan lebt abgeschieden auf einem Berg und kommt nur ins Tal, um sich Vorräte zu kaufen. Er möchte keinen Kontakt zu anderen Menschen, doch die schüchterne Sela Gordon hat es ihm angetan. Gegen seinen Willen muss er immer wieder an die schweigsame Frau denken. Sela wiederum würde nur zu gerne mehr über den gutaussehenden Exsoldaten wissen, doch als er das erste Mal mit ihr redet, warnt er sie vor einer herannahenden Katastrophe. Sie kann sich nicht vorstellen, dass Ben mit seiner Voraussage recht haben könnte, beginnt aber Vorräte zu kaufen. Als es zur Katastrophe kommt, ist Sela bewaffneten Banden ausgeliefert. Ob Ben die schöne Sela retten kann?
»Eine brennende Leidenschaft. Beängstigend realistisch.« - Publishers Weekly

Details

Verkaufsrang

38034

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Nein

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

24.08.2021

Verlag

MIRA Taschenbuch

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Nein

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

38034

Erscheinungsdatum

24.08.2021

Verlag

MIRA Taschenbuch

Seitenzahl

480 (Printausgabe)

Dateigröße

1753 KB

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

After Sundown

Übersetzer

Sindy Ganas

Sprache

Deutsch

EAN

9783745751956

Das meinen unsere Kund*innen

4.1

24 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Eine Apokalypse der anderen Art

Ascora am 05.10.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Zum Inhalt: Wears Valley, ein kleiner beschaulicher Ort in den Smoky Mountains. Hier her hat sich der Kriegsveteran Ben Jernigan zurückgezogen, besser gesagt in die Berge oberhalb der Stadt, wo er so wenig Kontakt hat wie es nur geht. Doch als er, als einer der ersten von einer drohenden Katastrophe erfährt, warnt er zumindest die süße Tankstellenbetreiberin Sela Gordon. Diese weiß gar nicht was sie davon halten soll, bereitet sich aber auf die Katastrophe vor. Aber bereitet man sich auf einen drohenden Stromausfall vor? Einen Stromausfall, der nicht nur Stunden oder Tage dauert? Sondern Jahre? Weltweit? Nichts geht mehr! Zum Glück können sich die Bewohner in Wears Valley einigermaßen arrangieren, in den Großstädten ist es schlimmer, aber auch hier braucht man eine kompetente Führung und Sela hofft, dass Ben diesen Job übernimmt. Aber der Eigenbrötler ist gar nicht scharf auf diesen Job, erst als Sela in Gefahr gerät, kommt er von seinen Bergen herunter. Meine Meinung: „Bedrohliche Gefühle“ aus der Feder des Autorenduos Linda Howard und Linda Jones ist zum einen eine Liebesgeschichte zum anderen ein Endzeitroman der besonderen Art. Es braucht keine Zombieapokalypse um die Welt wie wir sie kennen zu zerstören, keinen tödlichen Virus, keine (Natur-)Katastrophe von Menschenhand, es reicht ein Solarsturm, der alle Satelliten lahmlegt und damit die Stromversorgung. Kein Strom, kein Internet, keine Kommunikation, kein Wasser aus dem Wasserhahn, keine Heizung, kein gar nichts. Die Menschheit wird um 100/200 Jahre zurückgeschickt und muss sich erst wieder organisieren. Das alles wird hier sehr anschaulich erzählt, die kleine Ortschaft hat natürlich so ihre Vorteile, Natur, Selbstversorger, Waffen, Nachbarn die aufeinander aufpassen, um nur einige zu nennen aber eben auch Gefahren. Aufgelockert wird das Ganze durch sympathische und vielschichtige Protagonisten, die so langsam zu einander finden, als sie erkennen, dass Zeit kostbar ist. Mich persönlich hat das Buch so richtig überrascht, ich war auf eine Liebesgeschichte eingestellt und habe so viel mehr bekommen.

Eine Apokalypse der anderen Art

Ascora am 05.10.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Zum Inhalt: Wears Valley, ein kleiner beschaulicher Ort in den Smoky Mountains. Hier her hat sich der Kriegsveteran Ben Jernigan zurückgezogen, besser gesagt in die Berge oberhalb der Stadt, wo er so wenig Kontakt hat wie es nur geht. Doch als er, als einer der ersten von einer drohenden Katastrophe erfährt, warnt er zumindest die süße Tankstellenbetreiberin Sela Gordon. Diese weiß gar nicht was sie davon halten soll, bereitet sich aber auf die Katastrophe vor. Aber bereitet man sich auf einen drohenden Stromausfall vor? Einen Stromausfall, der nicht nur Stunden oder Tage dauert? Sondern Jahre? Weltweit? Nichts geht mehr! Zum Glück können sich die Bewohner in Wears Valley einigermaßen arrangieren, in den Großstädten ist es schlimmer, aber auch hier braucht man eine kompetente Führung und Sela hofft, dass Ben diesen Job übernimmt. Aber der Eigenbrötler ist gar nicht scharf auf diesen Job, erst als Sela in Gefahr gerät, kommt er von seinen Bergen herunter. Meine Meinung: „Bedrohliche Gefühle“ aus der Feder des Autorenduos Linda Howard und Linda Jones ist zum einen eine Liebesgeschichte zum anderen ein Endzeitroman der besonderen Art. Es braucht keine Zombieapokalypse um die Welt wie wir sie kennen zu zerstören, keinen tödlichen Virus, keine (Natur-)Katastrophe von Menschenhand, es reicht ein Solarsturm, der alle Satelliten lahmlegt und damit die Stromversorgung. Kein Strom, kein Internet, keine Kommunikation, kein Wasser aus dem Wasserhahn, keine Heizung, kein gar nichts. Die Menschheit wird um 100/200 Jahre zurückgeschickt und muss sich erst wieder organisieren. Das alles wird hier sehr anschaulich erzählt, die kleine Ortschaft hat natürlich so ihre Vorteile, Natur, Selbstversorger, Waffen, Nachbarn die aufeinander aufpassen, um nur einige zu nennen aber eben auch Gefahren. Aufgelockert wird das Ganze durch sympathische und vielschichtige Protagonisten, die so langsam zu einander finden, als sie erkennen, dass Zeit kostbar ist. Mich persönlich hat das Buch so richtig überrascht, ich war auf eine Liebesgeschichte eingestellt und habe so viel mehr bekommen.

Weltuntergang mal anders

CM94 am 27.09.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich war früher großer Fan der Bücher von Linda Howard, hatte die Autorin aber ein bisschen aus den Augen verloren. Dann stach mir dieses Cover ins Auge und als ich ihren Namen über dem Buchtitel sah, wollte ich es unbedingt lesen. Der Klappentext bzw. die Kurzbeschreibung waren im Nachhinein allerdings ziemlich irreführend. Für mich klang es so, als würde der Hauptteil des Buches darin bestehen, dass Ben versucht Sela vor üblen Gangs zu retten und ich hab schon Bandenkriege, Geiselnahme, Misshandlungen und eine heldenhafte Rettungsaktion mit viel Gefahr und Spannung vor meinem geistigen Auge gesehen. Aber weit gefehlt- und wer das erwartet, wird bitter enttäuscht werden. Zum Inhalt: Ben ist seit er bei den Marines aus dem Dienst ausgeschieden ist eher einsiedlerisch unterwegs und lebt abgeschieden in einer Berghütte. Kontakt zu den Talbewohner hat er nur, wenn er Erledigungen anstellt, sonst vermeidet er es, mit ihnen zu sprechen. Doch als er von einer herannahenden Katastrophe erfährt, die das Stromnetz für Monate oder sogar Jahre lahmzulegen droht, warnt er die schöne Tankstellenbesitzerin Sela. Diese ist unentschlossen, ob sie Ben glauben soll, kann aber sich und ihre Familie auf die Katastrophe rechtzeitig vorbereiten. Das sich Ben Behauptung bewahrheitet muss das Dorf zusammenstehen um zu überleben- aber das kann nicht ohne Bens Hilfe funktionieren. Er und Sela kommen sich dabei schnell näher. Die Story des Buches war für nicht wie erwartet, aber sie war solide erzählt und trotz der missverständlichen Kurzbeschreibung sehr interessant. Es wird sehr ausführlich geschildert, welchen Schwierigkeiten sich die Menschen gegenüber sehen und wie sie Lösungsansätze dafür finden. Dabei stehen vor allem die Gemeinschaft und Hilfsbereitschaft untereinander im Fokus. Es gilt neue Strukturen zu finden und gemeinsam zu überleben. Insgesamt gibt es in diesem Buch aber ein sehr gesittetes Weltuntergangsszenario. Zumindest trifft die Katastrophe die Talbewohner nicht so heftig wie erwartet und bis auf diverse Einschränkungen passiert eigentlich nichts schlimmes. Keine Plünderungen, (fast) keine Morde und die allgemeine Ordnung wird größtenteils gewahrt. Und nebenher entwickelt sich eine Romanze zwischen den Hauptcharakteren. Von der Story und dem Thema hätte ich mir ein bisschen mehr Spannung erwartet, die kam aber hauptsächlich nur am Ende mal kurz auf. Das Buch ist gut geschrieben, Szenarien werden detailliert geschildert und die Protagonisten sind sehr sympathisch. Daher hat mich das Buch trotz verfehlter Erwartungen gut unterhalten.

Weltuntergang mal anders

CM94 am 27.09.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich war früher großer Fan der Bücher von Linda Howard, hatte die Autorin aber ein bisschen aus den Augen verloren. Dann stach mir dieses Cover ins Auge und als ich ihren Namen über dem Buchtitel sah, wollte ich es unbedingt lesen. Der Klappentext bzw. die Kurzbeschreibung waren im Nachhinein allerdings ziemlich irreführend. Für mich klang es so, als würde der Hauptteil des Buches darin bestehen, dass Ben versucht Sela vor üblen Gangs zu retten und ich hab schon Bandenkriege, Geiselnahme, Misshandlungen und eine heldenhafte Rettungsaktion mit viel Gefahr und Spannung vor meinem geistigen Auge gesehen. Aber weit gefehlt- und wer das erwartet, wird bitter enttäuscht werden. Zum Inhalt: Ben ist seit er bei den Marines aus dem Dienst ausgeschieden ist eher einsiedlerisch unterwegs und lebt abgeschieden in einer Berghütte. Kontakt zu den Talbewohner hat er nur, wenn er Erledigungen anstellt, sonst vermeidet er es, mit ihnen zu sprechen. Doch als er von einer herannahenden Katastrophe erfährt, die das Stromnetz für Monate oder sogar Jahre lahmzulegen droht, warnt er die schöne Tankstellenbesitzerin Sela. Diese ist unentschlossen, ob sie Ben glauben soll, kann aber sich und ihre Familie auf die Katastrophe rechtzeitig vorbereiten. Das sich Ben Behauptung bewahrheitet muss das Dorf zusammenstehen um zu überleben- aber das kann nicht ohne Bens Hilfe funktionieren. Er und Sela kommen sich dabei schnell näher. Die Story des Buches war für nicht wie erwartet, aber sie war solide erzählt und trotz der missverständlichen Kurzbeschreibung sehr interessant. Es wird sehr ausführlich geschildert, welchen Schwierigkeiten sich die Menschen gegenüber sehen und wie sie Lösungsansätze dafür finden. Dabei stehen vor allem die Gemeinschaft und Hilfsbereitschaft untereinander im Fokus. Es gilt neue Strukturen zu finden und gemeinsam zu überleben. Insgesamt gibt es in diesem Buch aber ein sehr gesittetes Weltuntergangsszenario. Zumindest trifft die Katastrophe die Talbewohner nicht so heftig wie erwartet und bis auf diverse Einschränkungen passiert eigentlich nichts schlimmes. Keine Plünderungen, (fast) keine Morde und die allgemeine Ordnung wird größtenteils gewahrt. Und nebenher entwickelt sich eine Romanze zwischen den Hauptcharakteren. Von der Story und dem Thema hätte ich mir ein bisschen mehr Spannung erwartet, die kam aber hauptsächlich nur am Ende mal kurz auf. Das Buch ist gut geschrieben, Szenarien werden detailliert geschildert und die Protagonisten sind sehr sympathisch. Daher hat mich das Buch trotz verfehlter Erwartungen gut unterhalten.

Unsere Kund*innen meinen

Bedrohliche Gefühle

von Linda Howard, Linda Jones

4.1

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Julia Graf

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Julia Graf

Thalia Ulm - Blautal-Center

Zum Portrait

4/5

kein Erotiktitel für mich, dennoch sehr gut

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als ich angefangen habe dieses Buch zu lesen, habe ich etwas anderes erwartet. Ich habe mich auf einen Erotiktitel eingestellt und war etwas enttäuscht, dass die Erotik so kurz kam und die Protagonisten sich so spät in der Geschichte erst richtig getroffen haben.. Da ich mit einer Erotikgeschichte gerechnet hatte, wusste ich auch nicht um welche Katastrophe es geht, ich habe mich komplett überraschen lassen und fand die Thematik echt spannend. Die Geschichte hat mir gut gefallen mich dann doch sehr gefesselt, sodass ich nicht mehr mit dem Lesen aufhören konnte. Trotzdem möchte ich unbedingt noch für alle sagen, die sich einen Erotiktitel wünschen(damit keine falsche Erwartungshaltung entsteht), dass die Katastrophe im Vordergrund steht und die Protagonisten sich erst sehr spät kennen lernen.
4/5

kein Erotiktitel für mich, dennoch sehr gut

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als ich angefangen habe dieses Buch zu lesen, habe ich etwas anderes erwartet. Ich habe mich auf einen Erotiktitel eingestellt und war etwas enttäuscht, dass die Erotik so kurz kam und die Protagonisten sich so spät in der Geschichte erst richtig getroffen haben.. Da ich mit einer Erotikgeschichte gerechnet hatte, wusste ich auch nicht um welche Katastrophe es geht, ich habe mich komplett überraschen lassen und fand die Thematik echt spannend. Die Geschichte hat mir gut gefallen mich dann doch sehr gefesselt, sodass ich nicht mehr mit dem Lesen aufhören konnte. Trotzdem möchte ich unbedingt noch für alle sagen, die sich einen Erotiktitel wünschen(damit keine falsche Erwartungshaltung entsteht), dass die Katastrophe im Vordergrund steht und die Protagonisten sich erst sehr spät kennen lernen.

Julia Graf
  • Julia Graf
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Giuliana Pierotti

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Giuliana Pierotti

Thalia Versandfiliale West

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

War ein Cover-Kauf und hab mich vom Inhalt überraschen lassen. Leider konnte mich das Buch nicht ganz so überzeugen bzw. es hat nicht meinen persönlichen Geschmack getroffen, dennoch eine nette Romanze in einem Weltuntergangsszenario.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

War ein Cover-Kauf und hab mich vom Inhalt überraschen lassen. Leider konnte mich das Buch nicht ganz so überzeugen bzw. es hat nicht meinen persönlichen Geschmack getroffen, dennoch eine nette Romanze in einem Weltuntergangsszenario.

Giuliana Pierotti
  • Giuliana Pierotti
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Bedrohliche Gefühle

von Linda Winstead Jones, Linda Howard

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Bedrohliche Gefühle