Pilotentochter

Pilotentochter

Ein romantischer Fernwehthriller

Buch (Taschenbuch)

13,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

„Wer zum Teufel ist Ariadna Gonzalez? Und warum sollte mein Vater diese Frau umgebracht haben?“, fragte Jana. Für einen Moment hielten die Polizisten und ihr Vater Sebastian inne. Dann überraschte ihre Mutter Leila plötzlich mit einem einzigen Satz: „Ich vermute doch, die Frau, mit der dein Vater mich seit Jahren betrügt.“

Mord unter Palmen! Die behütet aufgewachsene, reiselustige Pilotentochter Jana erlebt gerade ihre erste große Liebe mit Matteo, als plötzlich nichts mehr ist, wie es war. Ihr Vater soll ein notorischer Ehebrecher sein? Um nichts in der Welt ist sie bereit zu glauben, dass ihr leuchtendes Vorbild seine spanische Geliebte kaltblütig ermordet haben soll. Dann taucht eine zweite Leiche in Thailand auf und wieder führt die Spur zu Sebastian. Während der Pilot hinter Gittern auf sein Urteil wartet, versucht Jana verzweifelt, seine Unschuld zu beweisen. Ihre Ermittlungen stellen ihre junge Liebe auf eine harte Probe und führen sie ans andere Ende der Welt, an das Sehnsuchtsziel Mauritius, wo die Affären ihres Vaters einst begannen.
Mit Pilotentochter nimmt Christiane Landgraf, die für ihre romantischen Fernweh-Thriller bekannt ist, den Leser mit auf eine Gratwanderung zwischen weiblichem Familiensinn, Karriere und Selbstverwirklichung.

Liebevolle Mutter, leidenschaftliche Ehefrau, fränkische Journalistentochter, Mrs. Geradeheraus, Marketingfachkraft, Eventmanagerin, PR-Spezialistin, Organisationstalent, loyale Freundin, leidenschaftliche Gastgeberin, Katzenmama, einfühlsame Zuhörerin und verletzliche Seele: Es gibt zahlreiche Schubladen, in denen Christiane Landgraf mit mindestens einem Fuß steckt – aber keine, in die all ihre Facetten zugleich passen. Der Versuch, ihre immense Kreativität zu bändigen, scheitert also mit der gleichen Zwangsläufigkeit wie der Versuch der Schildbürger, das Sonnenlicht einzufangen. Ihre unbändige Lust zu erzählen, die Liebe zu inspirierenden und packenden Themen und eine einmalige Gabe, auch kritische Entwicklungen in der Gesellschaft erzählerisch gekonnt zu hinterfragen, fließt mit viel Herzblut in ihre romantischen Fernweh-Thriller.

Christiane Landgraf (geboren 1985 in Werneck, verheiratet, ein Kind) legte mit ihrem Romandebüt Social Rating (Erstauflage 2016 im Verlag 3.0) und dem Nachfolger Social Hideaway (Erstauflage 2017 im Verlag 3.0) den Grundstein für eine ganz eigene Komposition von Bewährtem und ihrer eigenen, unverwechselbaren erzählerischen Note. 2020 startet sie mit Pilotentochter – Ehebruch mit Todesfolge eine Fernweh-Thriller-Reihe rund um die charmante Jana, die immer wieder ungeplant in Kriminalfälle verstrickt wird.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.03.2020

Verlag

Wellengeflüster Verlag

Seitenzahl

475

Maße (L/B/H)

19,8/12,6/4 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.03.2020

Verlag

Wellengeflüster Verlag

Seitenzahl

475

Maße (L/B/H)

19,8/12,6/4 cm

Gewicht

442 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-948510-02-2

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Kurzweiliges Lesevergnügen

Shilo am 01.04.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schon das Cover ist ein Eyecatcher und der Klappentext machte mich sehr neugierig auf dieses Buch. Die Handlung umfaßt eine Zeitspanne von 25 Jahren und wird in jeweils verschiedenen Zeitebenen geschildert, abwechselnd aus der Sicht der einzelnen Protagonisten. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen. Die Geschichte ist spannend, mit der Zeit steigt der Spannungsbogen stetig bis zum Schluß. Nur waren für meinen Geschmack einige Stellen zu langatmig. Die Kapitel sind zum größten Teil kurz gehalten, so dass ich das Buch auch mal zur Seite legen konnte. Mein Fazit: Ein unterhaltsames und kurzweiliges Lesevergnügen, dem ich gerne 4 von 5 Sternen gebe, sowie eine Leseempfehlung.

Kurzweiliges Lesevergnügen

Shilo am 01.04.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schon das Cover ist ein Eyecatcher und der Klappentext machte mich sehr neugierig auf dieses Buch. Die Handlung umfaßt eine Zeitspanne von 25 Jahren und wird in jeweils verschiedenen Zeitebenen geschildert, abwechselnd aus der Sicht der einzelnen Protagonisten. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen. Die Geschichte ist spannend, mit der Zeit steigt der Spannungsbogen stetig bis zum Schluß. Nur waren für meinen Geschmack einige Stellen zu langatmig. Die Kapitel sind zum größten Teil kurz gehalten, so dass ich das Buch auch mal zur Seite legen konnte. Mein Fazit: Ein unterhaltsames und kurzweiliges Lesevergnügen, dem ich gerne 4 von 5 Sternen gebe, sowie eine Leseempfehlung.

Anschnallen und Abheben

Bewertung aus Karlsruhe am 12.03.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch besticht durch eine außergewöhnliche Gliederung und Erzählweise. Im Mittelpunkt steht ein Mord. Von diesem Ereignis als Referenzmarke aus erfährt mal Dinge, die in der Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft liegen. Wie ein Puzzle fügt sich die Geschichte nach und nach. Spannung entsteht hier nicht nur, weil man herausfinden möchte wer den Mord begangen hat sondern auch dadurch, dass man die Biographien der Protagonisten stückchenweise offen gelegt bekommt. Die Seiten fliegen nur so dahin und kleine Andeutungen am Kapitelende lassen einen das Buch dann doch nicht aus der Hand legen. Fazit: lesenswerter Krimi um eine mutige junge Frau! Ich bin gespannt, welche Fälle ihr das Leben noch serviert!

Anschnallen und Abheben

Bewertung aus Karlsruhe am 12.03.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch besticht durch eine außergewöhnliche Gliederung und Erzählweise. Im Mittelpunkt steht ein Mord. Von diesem Ereignis als Referenzmarke aus erfährt mal Dinge, die in der Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft liegen. Wie ein Puzzle fügt sich die Geschichte nach und nach. Spannung entsteht hier nicht nur, weil man herausfinden möchte wer den Mord begangen hat sondern auch dadurch, dass man die Biographien der Protagonisten stückchenweise offen gelegt bekommt. Die Seiten fliegen nur so dahin und kleine Andeutungen am Kapitelende lassen einen das Buch dann doch nicht aus der Hand legen. Fazit: lesenswerter Krimi um eine mutige junge Frau! Ich bin gespannt, welche Fälle ihr das Leben noch serviert!

Unsere Kund*innen meinen

Pilotentochter

von Landgraf Christiane

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Pilotentochter