Dort, wo die Sterne im Wasser leuchten

Dort, wo die Sterne im Wasser leuchten

Roman

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Dort, wo die Sterne im Wasser leuchten

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 6,99 €

Beschreibung

Was würdest du tun, wenn dein bester Freund ertrinkt und du Jahre später glaubst, ihm wiederzubegegnen?

Skyler ist noch ein Kind, als ihr bester Freund Matthew in einem See ertrinkt. Doch er hört nie auf, sie weiter zu begleiten. Halluziniert sie oder fängt sie sogar an, verrückt zu werden, wie ihre Mitschüler behaupten?

Als Skyler durch eine Verkettung von Unglücksfällen ihre Heimatstadt verlässt, trifft sie auf Damian. Einen Jungen, der dem toten Matthew erschreckend ähnlich sieht und sie stark an ihren besten Freund erinnert. Mit nur zwei Unterschieden: Damian ist am Leben. Und: Er ist leider ein Idiot. Aber dennoch gibt es etwas, das die beiden zu verbinden scheint …

“Romantisch, mystisch und doch lebensnah. Ein starkes Debüt!”

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

12 - 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

13.10.2020

Verlag

Kirschbuch Verlag

Seitenzahl

420

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

12 - 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

13.10.2020

Verlag

Kirschbuch Verlag

Seitenzahl

420

Maße (L/B/H)

19/11,8/3,2 cm

Gewicht

395 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-948736-03-3

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

29 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Berührender Roman über Liebe, Freundschaft und vieles mehr

booklover2011 am 01.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

4,5 Sterne Triggerwarnung: Alkoholabhängigkeit, Mobbing, Panikattacken Inhalt (dem Klappentext entnommen): Was würdest du tun, wenn dein bester Freund ertrinkt und du Jahre später glaubst, ihm wiederzubegegnen? Skyler ist noch ein Kind, als ihr bester Freund Matthew in einem See ertrinkt. Doch er hört nie auf, sie weiter zu begleiten. Halluziniert sie oder fängt sie sogar an, verrückt zu werden, wie ihre Mitschüler behaupten? Als Skyler durch eine Verkettung von Unglücksfällen ihre Heimatstadt verlässt, trifft sie auf Damian. Einen Jungen, der dem toten Matthew erschreckend ähnlich sieht und sie stark an ihren besten Freund erinnert. Mit nur zwei Unterschieden: Damian ist am Leben. Und: Er ist leider ein Idiot. Aber dennoch gibt es etwas, das die beiden zu verbinden scheint… “Romantisch, mystisch und doch lebensnah. Ein starkes Debüt!” Meinung: Der bildhafte und fesselnde Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Skyler geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Am Ende kommt ein anderer Charakter zu Wort. Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Lexi und ihre Clique. Man spürt nach Startschwierigkeiten die Nähe zwischen Skyler und Damian, ihre Annäherung ist gefühlvoll dargestellt und beschrieben worden. Neben den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz, auch dank der Sprüche und Dialoge der Nebencharaktere. Die ernsten Themen wie Skylers Ängste und ihre Panikattacken sind authentisch dargestellt worden. Die Alkoholabhängigkeit wurde bei einer Person gut und authentisch dargestellt, aber leider bei einer anderen Person so, als ob nur die richtige Person ausreichend ist für Heilung. Das finde ich doch etwas kritisch. Gerne hätte ich auch erfahren wollen, ob sich in Skylars Familie die beiden Schwestern wieder annähern können bzw. werden. Am Ende hätte ich gerne noch ein paar Seiten mehr schön gefunden, aber das ist insgesamt Meckern auf sehr hohem Niveau. Ich würde mich auf jeden Fall sehr über ein Wiedersehen mit den Charakteren freuen, vor allem aufgrund der bisherigen Andeutungen zu Lexi und ihrem „Liebeschaos“. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle ist hier garantiert, so dass es aufgrund der oben genannten kleinen Kritikpunkte wunderbare 4,5 von 5 Sternen gibt und eine ganz klare Leseempfehlung für alle, die berührende und authentische Bücher über Liebe, Familie, und Freundschaft mit ernsten Themen lieben. Fazit: Berührender und authentischer Roman über Liebe, Familie, Freundschaft mit ernsten Themen.

Berührender Roman über Liebe, Freundschaft und vieles mehr

booklover2011 am 01.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

4,5 Sterne Triggerwarnung: Alkoholabhängigkeit, Mobbing, Panikattacken Inhalt (dem Klappentext entnommen): Was würdest du tun, wenn dein bester Freund ertrinkt und du Jahre später glaubst, ihm wiederzubegegnen? Skyler ist noch ein Kind, als ihr bester Freund Matthew in einem See ertrinkt. Doch er hört nie auf, sie weiter zu begleiten. Halluziniert sie oder fängt sie sogar an, verrückt zu werden, wie ihre Mitschüler behaupten? Als Skyler durch eine Verkettung von Unglücksfällen ihre Heimatstadt verlässt, trifft sie auf Damian. Einen Jungen, der dem toten Matthew erschreckend ähnlich sieht und sie stark an ihren besten Freund erinnert. Mit nur zwei Unterschieden: Damian ist am Leben. Und: Er ist leider ein Idiot. Aber dennoch gibt es etwas, das die beiden zu verbinden scheint… “Romantisch, mystisch und doch lebensnah. Ein starkes Debüt!” Meinung: Der bildhafte und fesselnde Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Skyler geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Am Ende kommt ein anderer Charakter zu Wort. Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Lexi und ihre Clique. Man spürt nach Startschwierigkeiten die Nähe zwischen Skyler und Damian, ihre Annäherung ist gefühlvoll dargestellt und beschrieben worden. Neben den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz, auch dank der Sprüche und Dialoge der Nebencharaktere. Die ernsten Themen wie Skylers Ängste und ihre Panikattacken sind authentisch dargestellt worden. Die Alkoholabhängigkeit wurde bei einer Person gut und authentisch dargestellt, aber leider bei einer anderen Person so, als ob nur die richtige Person ausreichend ist für Heilung. Das finde ich doch etwas kritisch. Gerne hätte ich auch erfahren wollen, ob sich in Skylars Familie die beiden Schwestern wieder annähern können bzw. werden. Am Ende hätte ich gerne noch ein paar Seiten mehr schön gefunden, aber das ist insgesamt Meckern auf sehr hohem Niveau. Ich würde mich auf jeden Fall sehr über ein Wiedersehen mit den Charakteren freuen, vor allem aufgrund der bisherigen Andeutungen zu Lexi und ihrem „Liebeschaos“. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle ist hier garantiert, so dass es aufgrund der oben genannten kleinen Kritikpunkte wunderbare 4,5 von 5 Sternen gibt und eine ganz klare Leseempfehlung für alle, die berührende und authentische Bücher über Liebe, Familie, und Freundschaft mit ernsten Themen lieben. Fazit: Berührender und authentischer Roman über Liebe, Familie, Freundschaft mit ernsten Themen.

Berührende Geschichte mit wunderbaren Charakteren

Bewertung aus Pfungstadt am 21.05.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Skylars bester Freund ertrank, als sie noch Kinder waren. Jahre später, als sie neu an eine Schule wechselt, trifft sie einen Jungen, der ihm wie aus dem Gesicht geschnitten ähnelt. Das scheint die seltsamen Halluzinationen, die sie all die Jahre über von ihm hatte, auf einen Schlag wahr werden zu lassen. Die Geschichte um Skylar und Damian ist gefühlvoll, geheimnisvoll und mitreißend. Erst hatte ich Bedenken, dass dahinter die typische "neues Mädchen trifft auf Badboy"-Story lauert, doch dieses Buch ist so, so viel mehr! Es geht um Ängste, tiefe Gefühle und Charaktere, die so sympathisch und greifbar sind, dass man sie sofort ins Herz schließt. Nicht nur Sklyar ist wunderbar, auch ihre neuen Freunde sind total interessant und man lernt sie als lebhafte, eigensinnige Charaktere kennen, die alle ihre eigene Geschichte haben. Auch Skylars Familie spielt eine wichtige Rolle, neben der Liebesgeschichte und Skylars Vergangenheit gibt es also noch viel mehr interessante Themen und Charaktere, die diese Story einfach so wunderbar tiefgreifend und vielschichtig machen. Es steckt so viel Gefühl, Gedanken und auch ernsthafte Themen in dem Buch, die mich einfach berührt haben. Die Autorin hat einen super angenehmen Schreibstil und schafft es, einen voll in das Geschehen reinzuziehen. Nicht nur Skylar und Damian und ihre Beziehung zueinander sind spannend geschildert, sondern durchweg alle Charaktere und die gesamte Handlung strotzen vor Liebe zum Detail. Ich habe diese Geschichte in mein Herz geschlossen und kann nur meinen Hut ziehen vor so einem bewegenden Buch. Ich habe bis halb 5 morgens durchgelesen, weil ich einfach nicht aufhören wollte. Auch wenn ich hier und da mal die Augen gerollt habe über das ein oder andere Klischee, macht das Buch einfach so, so viel richtig, und so, so viel unfassbar gut! Es ist emotional und spannend, trifft für mich einfach rundum den richtigen Ton. Ich kann nicht anders, als volle Punktzahl zu geben. Bitte mehr von der Autorin!

Berührende Geschichte mit wunderbaren Charakteren

Bewertung aus Pfungstadt am 21.05.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Skylars bester Freund ertrank, als sie noch Kinder waren. Jahre später, als sie neu an eine Schule wechselt, trifft sie einen Jungen, der ihm wie aus dem Gesicht geschnitten ähnelt. Das scheint die seltsamen Halluzinationen, die sie all die Jahre über von ihm hatte, auf einen Schlag wahr werden zu lassen. Die Geschichte um Skylar und Damian ist gefühlvoll, geheimnisvoll und mitreißend. Erst hatte ich Bedenken, dass dahinter die typische "neues Mädchen trifft auf Badboy"-Story lauert, doch dieses Buch ist so, so viel mehr! Es geht um Ängste, tiefe Gefühle und Charaktere, die so sympathisch und greifbar sind, dass man sie sofort ins Herz schließt. Nicht nur Sklyar ist wunderbar, auch ihre neuen Freunde sind total interessant und man lernt sie als lebhafte, eigensinnige Charaktere kennen, die alle ihre eigene Geschichte haben. Auch Skylars Familie spielt eine wichtige Rolle, neben der Liebesgeschichte und Skylars Vergangenheit gibt es also noch viel mehr interessante Themen und Charaktere, die diese Story einfach so wunderbar tiefgreifend und vielschichtig machen. Es steckt so viel Gefühl, Gedanken und auch ernsthafte Themen in dem Buch, die mich einfach berührt haben. Die Autorin hat einen super angenehmen Schreibstil und schafft es, einen voll in das Geschehen reinzuziehen. Nicht nur Skylar und Damian und ihre Beziehung zueinander sind spannend geschildert, sondern durchweg alle Charaktere und die gesamte Handlung strotzen vor Liebe zum Detail. Ich habe diese Geschichte in mein Herz geschlossen und kann nur meinen Hut ziehen vor so einem bewegenden Buch. Ich habe bis halb 5 morgens durchgelesen, weil ich einfach nicht aufhören wollte. Auch wenn ich hier und da mal die Augen gerollt habe über das ein oder andere Klischee, macht das Buch einfach so, so viel richtig, und so, so viel unfassbar gut! Es ist emotional und spannend, trifft für mich einfach rundum den richtigen Ton. Ich kann nicht anders, als volle Punktzahl zu geben. Bitte mehr von der Autorin!

Unsere Kund*innen meinen

Dort, wo die Sterne im Wasser leuchten

von Clara Blais

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Sophie Nemeth

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sophie Nemeth

Thalia Berlin Borsig - Hallen Am Borsigturm

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein wirklich besonderes Buch, das mich sehr berührt hat. Clara Blais hat ein unglaubliches Talent mit Worten umzugehen. Ein herausragender und emotionaler Debütroman mit ganz viel Gefühl.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein wirklich besonderes Buch, das mich sehr berührt hat. Clara Blais hat ein unglaubliches Talent mit Worten umzugehen. Ein herausragender und emotionaler Debütroman mit ganz viel Gefühl.

Sophie Nemeth
  • Sophie Nemeth
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Dort, wo die Sterne im Wasser leuchten

von Clara Blais

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Dort, wo die Sterne im Wasser leuchten