Marvel Must-Have: Venom: Dark Origin

Marvel Must-Have: Venom: Dark Origin

Buch (Gebundene Ausgabe)

19,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

WERDEGANG EINES MONSTERS
Eddie Brock hat keine einfache Kindheit, in der die Wahrheit obendrein nur von zweitrangiger Bedeutung ist. Diese fragwürdige Lektion holt ihn Jahre später ein, als der ehrgeizige Reporter über einen Serienkiller berichtet: Eddie verliert fast alles und landet in der Finsternis. Doch da wartet bereits der Alien-Symbiont auf ihn, und gemeinsam werden sie zu Venom, dem brutalsten Feind von Spider-Man und dem größten Albtraum von dessen Frau Mary Jane …

Eddie Brocks Weg in die außerirdische Dunkelheit von Venom, inszeniert von Zeb Wells (SPIDER-MAN) und Angel Medina (SPAWN).

ENTHÄLT: VENOM: DARK ORIGIN (2008) 1-5

In der hochwertigen Best-of-Reihe MARVEL MUST-HAVE erscheinen die wichtigsten, besten und unterhaltsamsten Comics aus dem Haus der Ideen. Sammler bekommen eine ultimative Ausgabe ihrer Lieblingscomics, Neuleser und Filmfans erhalten auf einen Blick die größten Marvel-Kracher mit ihren Favoriten aus Film, Fernsehen und Game. Die beliebtesten Superhelden, von den Avengers über Spider-Man bis hin zu den X-Men, in abgeschlossenen Bestsellern im schicken Hardcover.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

17.11.2020

Verlag

Panini

Seitenzahl

124

Maße (L/B/H)

26,9/17,9/1,4 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

17.11.2020

Verlag

Panini

Seitenzahl

124

Maße (L/B/H)

26,9/17,9/1,4 cm

Gewicht

517 g

Auflage

1

Originaltitel

Venom: Dark Origin (2008) #1-#5

Übersetzer

Michael Strittmatter

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7416-1901-4

Dazu passende Produkte

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Erschreckend, aber auch unglaublich spannend

books and phobia aus Halle am 25.06.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Venom ist mittlerweile wirklich ein großes Ding. Doch während viele eher die neuere Version davon kennen, verbinde ich mit ihm die Geschichte des 3. Spider-Man-Films mit Tobey Maguire in der Hauptrolle. Comic-Fans dürften da noch ganz andere Storys kennen, aber da dies mein erster Comic mit dem Symbionten war, habe ich eben nur die Verbindung zu den Filmen. Im Grunde erzählte diese Marvel Must-have fast genau dieselbe Geschichte wie im Film. Aber mit dem Zusatz, das man diesmal einen Einblick in Eddie Brocks Vergangenheit bekam und somit besser verstand, wie aus dem anerkennungssuchenden Jungen, ein wahrheitsverdrehender Journalist wurde. Denn Anerkennung suchte er noch immer und ging dafür sogar über Leichen. Lob, Anerkennung und Liebe, genau dies suchte der kleine Eddie und schlug dabei einen Weg ein, der ganz klar nicht gesund war und sich im Laufe der Zeit nur noch verschlimmerte. Von Aufmerksamkeit getrieben übersah er Zeichen und machte sich damit nicht wirklich Freunde, zumal er die Wahrheit gerne zu seinen Gunsten auslegte. Allgemein offenbarte man, wie sehr eine Erziehung schieflaufen kann, wenn unglaublich viele negative Faktoren aufeinandertreffen. Mitleid war für mich als Leser trotzdem kaum möglich, da ich ja hinter die Fassade schauen konnte. Ich ekelte mich regelrecht vor Eddie. Nicht nur, weil er Tiere gefangen hielt oder nicht verstand, wenn eine Frau kein Interesse hatte, sondern weil er einen Charakter darstellte, welchen es Reallife wirklich gibt. Ich würde den Band daher schon als verstörend bezeichnen, da Eddie Charakterzüge aufwies, die einen wirklich gruseln konnten. Trotzdem fand ich den Moment als Venom mit ins Spiel kam mega spannend. Natürlich hatte man immer noch den immer wahnsinniger werdenden Eddie, aber mit Venom wurde der Band dann so richtig düster. Dies merkte man auch optisch. Denn bis zu Venoms Erscheinen blieb der Band trotzdem sehr farbenfroh. Was mich aber am meisten beeindruckte, war der Fokus auf die Gesichter. Denn gerade an den Stellen wo Eddie offensichtlich log, wurde sein Gesicht enorm groß dargestellt und mit einem Lächeln versehen, das wirklich angsteinflößend war. Aber auch die Darstellung von Venom hatte es in sich und entlockte mir sehr oft ein „WOW“. Ich glaube so eindrucksvoll hatte ich den Symbiont noch nie gesehen. Dies änderte aber trotzdem nichts daran, das mich dieser Band emotional ordentlich durchrüttelte. Huiuiui, dieser Band hatte es wirklich in sich. Eddie Brooks Geschichte sorgte bei mir für eine Achterbahnfahrt der Gefühle und schaffte es gleichzeitig, mich mit Venom einfach nur zu begeistern. Dabei spielte auch die Optik eine große Rolle, welche die Story mit interessanten Ansichten, besonders bei den Gesichtern, unglaublich unterstützte. Ich bin einfach nur beeindruckt, auch wenn ich sagen muss das mir Eddies Charakter wirklich das Fürchten lehrte.

Erschreckend, aber auch unglaublich spannend

books and phobia aus Halle am 25.06.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Venom ist mittlerweile wirklich ein großes Ding. Doch während viele eher die neuere Version davon kennen, verbinde ich mit ihm die Geschichte des 3. Spider-Man-Films mit Tobey Maguire in der Hauptrolle. Comic-Fans dürften da noch ganz andere Storys kennen, aber da dies mein erster Comic mit dem Symbionten war, habe ich eben nur die Verbindung zu den Filmen. Im Grunde erzählte diese Marvel Must-have fast genau dieselbe Geschichte wie im Film. Aber mit dem Zusatz, das man diesmal einen Einblick in Eddie Brocks Vergangenheit bekam und somit besser verstand, wie aus dem anerkennungssuchenden Jungen, ein wahrheitsverdrehender Journalist wurde. Denn Anerkennung suchte er noch immer und ging dafür sogar über Leichen. Lob, Anerkennung und Liebe, genau dies suchte der kleine Eddie und schlug dabei einen Weg ein, der ganz klar nicht gesund war und sich im Laufe der Zeit nur noch verschlimmerte. Von Aufmerksamkeit getrieben übersah er Zeichen und machte sich damit nicht wirklich Freunde, zumal er die Wahrheit gerne zu seinen Gunsten auslegte. Allgemein offenbarte man, wie sehr eine Erziehung schieflaufen kann, wenn unglaublich viele negative Faktoren aufeinandertreffen. Mitleid war für mich als Leser trotzdem kaum möglich, da ich ja hinter die Fassade schauen konnte. Ich ekelte mich regelrecht vor Eddie. Nicht nur, weil er Tiere gefangen hielt oder nicht verstand, wenn eine Frau kein Interesse hatte, sondern weil er einen Charakter darstellte, welchen es Reallife wirklich gibt. Ich würde den Band daher schon als verstörend bezeichnen, da Eddie Charakterzüge aufwies, die einen wirklich gruseln konnten. Trotzdem fand ich den Moment als Venom mit ins Spiel kam mega spannend. Natürlich hatte man immer noch den immer wahnsinniger werdenden Eddie, aber mit Venom wurde der Band dann so richtig düster. Dies merkte man auch optisch. Denn bis zu Venoms Erscheinen blieb der Band trotzdem sehr farbenfroh. Was mich aber am meisten beeindruckte, war der Fokus auf die Gesichter. Denn gerade an den Stellen wo Eddie offensichtlich log, wurde sein Gesicht enorm groß dargestellt und mit einem Lächeln versehen, das wirklich angsteinflößend war. Aber auch die Darstellung von Venom hatte es in sich und entlockte mir sehr oft ein „WOW“. Ich glaube so eindrucksvoll hatte ich den Symbiont noch nie gesehen. Dies änderte aber trotzdem nichts daran, das mich dieser Band emotional ordentlich durchrüttelte. Huiuiui, dieser Band hatte es wirklich in sich. Eddie Brooks Geschichte sorgte bei mir für eine Achterbahnfahrt der Gefühle und schaffte es gleichzeitig, mich mit Venom einfach nur zu begeistern. Dabei spielte auch die Optik eine große Rolle, welche die Story mit interessanten Ansichten, besonders bei den Gesichtern, unglaublich unterstützte. Ich bin einfach nur beeindruckt, auch wenn ich sagen muss das mir Eddies Charakter wirklich das Fürchten lehrte.

Unsere Kund*innen meinen

Marvel Must-Have: Venom: Dark Origin

von Zeb Wells, Angel Medina

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Marvel Must-Have: Venom: Dark Origin