Frau im Dunkeln

Frau im Dunkeln

Roman

Buch (Taschenbuch)

11,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Frau im Dunkeln

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 14,95 €

Beschreibung


Was bedeutet es, eine Frau und Mutter zu sein – und dabei eigene Wege gehen zu wollen? Mit frappierender Ehrlichkeit ergründet Elena Ferrante die widersprüchlichen Gefühle, die uns an unsere Kinder binden. Und zeigt uns die rätselhafte Schönheit und Brutalität dessen, was unser Leben ist.

Ein heißer Sommer an der süditalienischen Küste, Leda – knapp fünfzig, allein lebend, Mutter zweier erwachsener Töchter – verbringt unbeschwerte Tage am Strand. Sie vertreibt sich die Zeit damit, eine junge Mutter und deren kleines Mädchen zu beobachten, die innig vor sich hin spielen. Doch plötzlich verdüstert sich das Idyll und die sonst so beherrschte Leda lässt sich zu einer unbegreiflichen Tat hinreißen ...

»Hochspannende Parabel über das Leben moderner Frauen!«
DIE WELT 18.02.2019

Details

Verkaufsrang

11720

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.10.2020

Verlag

Suhrkamp

Seitenzahl

188

Maße (L/B/H)

18,8/11,8/1,8 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

11720

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.10.2020

Verlag

Suhrkamp

Seitenzahl

188

Maße (L/B/H)

18,8/11,8/1,8 cm

Gewicht

185 g

Auflage

2

Originaltitel

La figlia oscura

Übersetzer

Anja Nattefort

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-518-47095-4

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Gelungen!

Bücherwürmle aus Lübeck am 30.05.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

So friedlich wie das Buch aussieht, ist es nicht. Freundlich fängt es an, Urlaub in Italien, Tage am Strand. Doch nach und nach schlägt die Stimmung um und man erfährt Stück für Stück auch mehr aus der Vergangenheit der Protagonistin. Es ist kein Buch mit großartig viel Action, die Spannung wird anders aufgebaut, meiner Meinung nach aber sehr gelungen. Von Schreibstil her erinnert mich das Buch teilweise tatsächlich an Patricia Highsmiths Bücher über Mister Ripley, ein wenig entspannter aber mit anderer Grundstimmung! Wer sich damit anfreunden kann und keine Gruselszenen und Verfolgungsjagden braucht, dem lege ich dieses Buch definitiv ans Herz :)

Gelungen!

Bücherwürmle aus Lübeck am 30.05.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

So friedlich wie das Buch aussieht, ist es nicht. Freundlich fängt es an, Urlaub in Italien, Tage am Strand. Doch nach und nach schlägt die Stimmung um und man erfährt Stück für Stück auch mehr aus der Vergangenheit der Protagonistin. Es ist kein Buch mit großartig viel Action, die Spannung wird anders aufgebaut, meiner Meinung nach aber sehr gelungen. Von Schreibstil her erinnert mich das Buch teilweise tatsächlich an Patricia Highsmiths Bücher über Mister Ripley, ein wenig entspannter aber mit anderer Grundstimmung! Wer sich damit anfreunden kann und keine Gruselszenen und Verfolgungsjagden braucht, dem lege ich dieses Buch definitiv ans Herz :)

Bewertung am 06.10.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Leda verbringt den Sommer allein an der süditalienischen Küste. Ihre Zeit verbringt sie am Strand, wo ihr eine hübsche junge Frau und deren kleine Tochter auffällt. Fasziniert kreisen fortan alle Gedanken um diese, aber auch um ihre eigene Rolle als Mutter und ihr Verhältnis zu ihren bereits erwachsenen Töchtern. Einer Kurzschlusshandlung geschuldet kreuzen sich die Wege von Leda und Nina und es kommt zur Eskalation. Sehr emotional und spannend.

Bewertung am 06.10.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Leda verbringt den Sommer allein an der süditalienischen Küste. Ihre Zeit verbringt sie am Strand, wo ihr eine hübsche junge Frau und deren kleine Tochter auffällt. Fasziniert kreisen fortan alle Gedanken um diese, aber auch um ihre eigene Rolle als Mutter und ihr Verhältnis zu ihren bereits erwachsenen Töchtern. Einer Kurzschlusshandlung geschuldet kreuzen sich die Wege von Leda und Nina und es kommt zur Eskalation. Sehr emotional und spannend.

Unsere Kund*innen meinen

Frau im Dunkeln

von Elena Ferrante

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Verena Flor

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Verena Flor

Thalia Hagen

Zum Portrait

4/5

Wahrnehmung

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine wahrlich meisterhafte Erzählung, die Ferrante hier entstehen lässt. Man ist gebannt von der Atmosphäre, der diskursiven Betrachtung einer Geschichte und der Protagonistin, die all das verkörpert. Sprachlich war ich, wie gewohnt, wirklich begeistert. Lesenswert!
4/5

Wahrnehmung

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine wahrlich meisterhafte Erzählung, die Ferrante hier entstehen lässt. Man ist gebannt von der Atmosphäre, der diskursiven Betrachtung einer Geschichte und der Protagonistin, die all das verkörpert. Sprachlich war ich, wie gewohnt, wirklich begeistert. Lesenswert!

Verena Flor
  • Verena Flor
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Claudia Engelmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Claudia Engelmann

Thalia Korbach

Zum Portrait

5/5

Die Dinge, die wir selbst nicht verstehen, sind am schwierigsten zu erzählen...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Leda ist eine Frau im besten Alter, beruflich erfolgreich. Die sich im Sommer einen Badeurlaub an der italienischen Küste gönnt. Unbeschwerte Wochen am Strand, versorgt mit Lektüre und Arbeit, genießt sie das sonnige Dasein. Bis eines Tages eine junge Frau mit ihrer Tochter in dieses Urlaubsleben tritt, und alles ändert sich. Leda tut etwas ganz und gar Unbegreifliches, und ab diesem Zeitpunkt durchlebt sie ihre eigene Vergangenheit, ihr Leben mit und ohne ihre beiden Töchter, wird von ihren Schuldgefühlen eingeholt und den Gedanken an die Entscheidungen, die sie treffen musste, um nicht unterzugehen. Ein großartiges und eindringliches Buch über eine Frau in einer Männerwelt, die sich traut, eine „Rabenmutter“ zu sein, um sich selbst nicht zu verlieren. Aktueller denn je...
5/5

Die Dinge, die wir selbst nicht verstehen, sind am schwierigsten zu erzählen...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Leda ist eine Frau im besten Alter, beruflich erfolgreich. Die sich im Sommer einen Badeurlaub an der italienischen Küste gönnt. Unbeschwerte Wochen am Strand, versorgt mit Lektüre und Arbeit, genießt sie das sonnige Dasein. Bis eines Tages eine junge Frau mit ihrer Tochter in dieses Urlaubsleben tritt, und alles ändert sich. Leda tut etwas ganz und gar Unbegreifliches, und ab diesem Zeitpunkt durchlebt sie ihre eigene Vergangenheit, ihr Leben mit und ohne ihre beiden Töchter, wird von ihren Schuldgefühlen eingeholt und den Gedanken an die Entscheidungen, die sie treffen musste, um nicht unterzugehen. Ein großartiges und eindringliches Buch über eine Frau in einer Männerwelt, die sich traut, eine „Rabenmutter“ zu sein, um sich selbst nicht zu verlieren. Aktueller denn je...

Claudia Engelmann
  • Claudia Engelmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Frau im Dunkeln

von Elena Ferrante

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Frau im Dunkeln