Low Fodmap

Low Fodmap

So funktioniert die FODMAP-arme Ernährung bei Reizdarm und Unverträglichkeiten. Rezepte für jeden Tag

Buch (Taschenbuch)

19,99 € inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

19,99 €

Low Fodmap

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 19,99 €
eBook

eBook

ab 18,99 €

Beschreibung

• Low-FODMAP-Ernährung: Grundlagen, ausführliche Lebensmitteltabellen, hilfreiche Tipps und Rezepte, die Ruhe in Magen und Darm bringen
• Für alle, die unter chronischen oder wiederkehrenden Beschwerden im Darm und unter Lebensmittelunverträglichkeiten leiden

Der leichte Einstieg in die Low-FODMAP-Ernährung
Lange behandelte die Ernährungsexpertin Karina Haufe Patienten mit Reizdarm und Unverträglichkeiten mit Hilfe individuell erstellter Ernährungspläne und stellte fest: Ja, es gab Erfolge, allerdings blieb in den meisten Fällen eine vollständige Genesung aus. Erst mit der Low-FODMAP-Methode gelang es ihr, die Beschwerden vieler ihrer Patienten maßgeblich zu lindern.

Wissenswerte Grundlagen, praktische Umsetzung und leckere Rezepte
Was bedeutet FODMAP? Bei welchen Unverträglichkeiten und Beschwerden hilft die FODMAP-arme Ernährung? Wie gelingt die Umstellung und auf welche Lebensmittel sollte man achten? In diesem Buch erklärt Karina Haufe die wissenschaftlichen Grundlagen der Ernährungsform und wie man seine individuellen Unverträglichkeiten gezielt austestet. Hilfreiche Tabellen zeigen auf einen Blick den FODMAP-Gehalt vieler Lebensmittel, praktische Tipps erleichtern die Umsetzung in der eigenen Küche. Schließlich zeigt der umfangreiche Rezeptteil, mit über 90 Low-FODMAP-Gerichten, dass die Ernährungsweise nicht nur gesund, sondern auch richtig lecker ist.

Auswahl der Rezepte:
Frühstücke
• Beeren-Porridge
• Pancakes mit Erdbeeren
• Erdnussbutter-Riegel mit Schokolade
Suppen
• Karotten-Suppe
• Hühnersuppe
Vegane und vegetarische Hauptgerichte
• Asiatischer Gurken-Sesam-Salat
• Polenta-Gnocchi
• Gebackener Camembert mit Nusspanade
• Mozarella-Kartoffeln auf Tomaten
Hauptgerichte mit Fleisch und Fisch
• Sesam-Chicken-Buddha-Bowl
• Eiersalat mit Speck
• Thunfischsalat auf Gurke
• Reisnudeln mit Garnelen
Grundrezepte
• Low-FODMAP-Pesto
• Low-FODMAP-Gemüsebrühe
Desserts und Gebäck
• Himbeereis im Schokomantel
• Maronenkipferl
• Saftige Brownies
• Protein-Brötchen

Karina Haufe ist ganzheitliche Ernährungstherapeutin, Heilpraktikerin und Fachberaterin für vegane, vegetarische und Sporternährung. Zudem ist sie in der Erwachsenenbildung und in der Ausbildung von Ernährungsberatern tätig. Seit 2012 ist Karina Haufe Inhaberin der ernährungstherapeutischen Praxis „Ernährungsberatung und Bewegungscoaching München“. Um ihre Klienten bei der praktischen Umsetzung gesunder Ernährung zu unterstützen gründete sie im Jahr 2016 die vegane Kochschule „green milk®“ in München.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

31.08.2020

Verlag

Humboldt Verlag

Seitenzahl

160

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

31.08.2020

Verlag

Humboldt Verlag

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

21,1/15,7/1,7 cm

Gewicht

386 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8426-2929-5

Das meinen unsere Kund*innen

2.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(1)

1 Sterne

(0)

Fodmap Tabelle falsch, Rezepte nicht einfach verwendbar

Bewertung am 05.10.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe mich von der lokalen Verfügbarkeit in einen Kauf verleiten lassen der auch das ältere Buch "Low Fodmap" beinhaltet hat, in der Erwartung, dass sie sich ergänzen. Daher werde ich beide rezensieren, wohlgemerkt aber nicht auf alle Details eingehen. Fodmap Guide (2021): - Einführung sehr oberflächlich, es wird z.B. ohne Erklärung Traubenzucker verwendet, wobei zumindest ich zugesetzen Zucker meist weglasse. Aufschluss gibt hier eine Internetsuche nach "Adding glucose to high FODMAP foods – does it really help?" von der MONASH University, welche die FODMAP Diät begründet. - Tabelle "Niedrig" am Anfang des Buches Mittel, hoch ist hinten. Umständlich. Inhaltlich außerdem oft falsch (Karfiol, Nüsse, Erdbeeren, Brombeeren, ...), daher werden Mid-/High-Fodmap Zutaten in den Rezepten verwendet. - Rezepte nicht illustriert, daher nur solche aus dem anderen Buch ausprobiert. - 4 Quellenangaben. 2013, 2014, 2016, 2020. 3 davon Sekundärliteratur. Hier liegt die Krux. Low Fodmap (2020): - Einführung länger, habe ich zugegebenermaßen noch nicht gelesen. Vermutlich meist korrekt, aber lückenhaft. - Tabellen sehr detailliert, bringt aber nichts wenn sie inhaltlich falsch sind. - Rezepte sind gut, aber 1/4 Brokkoli, dann eine handvoll Brokkoli, und dann eine Tasse Butter? Wahrscheinlich kopiert ("Cups") und die Einheiten nicht angepasst. Außerdem wie oben angemerkt fehlerhaft: Z.B. Balsamico der meinem umständlich ersuchten Wissen zufolge mit bis zu 2 EL ok ist. Noch inakkurater sind Lebensmittel wie Nüsse die meist bis zu 10 Stk. ok sind, aber in größeren Mengen verwendet werden. - 12 Quellenangaben. Von 1993 bis 2019. Meist allgemeine Primärliteratur, wahrscheinlich dem längeren theoretischen Teil geschuldet. Für mich macht die Authorin den Eindruck einer Ernährungsberaterin die sich auf ein vielversprechendes Gebiet gestürzt hat, dieses aber nur amateurhaft abkupfert, sodass man mit Internetrecherche genau dasselbe (uneindeutige) Ergebnis erzielen kann, wahrscheinlich aber die Zusammenhänge besser versteht. Die Rezepte sind wie angemerkt gut, nur bringt es keinen Vorteil gegenüber anderen Kochbüchern wenn man erst ständig das Smartphone zücken muss.

Fodmap Tabelle falsch, Rezepte nicht einfach verwendbar

Bewertung am 05.10.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe mich von der lokalen Verfügbarkeit in einen Kauf verleiten lassen der auch das ältere Buch "Low Fodmap" beinhaltet hat, in der Erwartung, dass sie sich ergänzen. Daher werde ich beide rezensieren, wohlgemerkt aber nicht auf alle Details eingehen. Fodmap Guide (2021): - Einführung sehr oberflächlich, es wird z.B. ohne Erklärung Traubenzucker verwendet, wobei zumindest ich zugesetzen Zucker meist weglasse. Aufschluss gibt hier eine Internetsuche nach "Adding glucose to high FODMAP foods – does it really help?" von der MONASH University, welche die FODMAP Diät begründet. - Tabelle "Niedrig" am Anfang des Buches Mittel, hoch ist hinten. Umständlich. Inhaltlich außerdem oft falsch (Karfiol, Nüsse, Erdbeeren, Brombeeren, ...), daher werden Mid-/High-Fodmap Zutaten in den Rezepten verwendet. - Rezepte nicht illustriert, daher nur solche aus dem anderen Buch ausprobiert. - 4 Quellenangaben. 2013, 2014, 2016, 2020. 3 davon Sekundärliteratur. Hier liegt die Krux. Low Fodmap (2020): - Einführung länger, habe ich zugegebenermaßen noch nicht gelesen. Vermutlich meist korrekt, aber lückenhaft. - Tabellen sehr detailliert, bringt aber nichts wenn sie inhaltlich falsch sind. - Rezepte sind gut, aber 1/4 Brokkoli, dann eine handvoll Brokkoli, und dann eine Tasse Butter? Wahrscheinlich kopiert ("Cups") und die Einheiten nicht angepasst. Außerdem wie oben angemerkt fehlerhaft: Z.B. Balsamico der meinem umständlich ersuchten Wissen zufolge mit bis zu 2 EL ok ist. Noch inakkurater sind Lebensmittel wie Nüsse die meist bis zu 10 Stk. ok sind, aber in größeren Mengen verwendet werden. - 12 Quellenangaben. Von 1993 bis 2019. Meist allgemeine Primärliteratur, wahrscheinlich dem längeren theoretischen Teil geschuldet. Für mich macht die Authorin den Eindruck einer Ernährungsberaterin die sich auf ein vielversprechendes Gebiet gestürzt hat, dieses aber nur amateurhaft abkupfert, sodass man mit Internetrecherche genau dasselbe (uneindeutige) Ergebnis erzielen kann, wahrscheinlich aber die Zusammenhänge besser versteht. Die Rezepte sind wie angemerkt gut, nur bringt es keinen Vorteil gegenüber anderen Kochbüchern wenn man erst ständig das Smartphone zücken muss.

Unsere Kund*innen meinen

Low Fodmap

von Karina Haufe

2.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Low Fodmap