• Aller guten Dinge sind zwei
  • Aller guten Dinge sind zwei
  • Aller guten Dinge sind zwei
  • Aller guten Dinge sind zwei
  • Aller guten Dinge sind zwei
  • Aller guten Dinge sind zwei
  • Aller guten Dinge sind zwei

Aller guten Dinge sind zwei

Roman

Buch (Taschenbuch)

10,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Aller guten Dinge sind zwei

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 9,29 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.11.2020

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

19/12,6/3,5 cm

Gewicht

376 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.11.2020

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

19/12,6/3,5 cm

Gewicht

376 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

If I Never Met You

Übersetzer

Maria Hochsieder

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-52270-7

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

149 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Die guten Dinge

Bewertung aus Borgentreich am 05.07.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Von der Autorin Mhairi McFarlane habe ich schon das ein oder andere Buch gelesen und finde sie alle bis jetzt recht unterhaltsam. Geschichten mit einer gewissen Spannung, Witz und natürlich Romantik. Und auch hier mit "Aller guten Dinge sind zwei" wurde ich nicht enttäuscht. Es geht um Laurie deren Ehe nach knapp 20 Jahren auf einmal vorbei ist. Ihr Mann Dan hat nicht mehr dieselben Gefühle wie zu Anfang der Ehe und trennt sich. Hat aber nach kruzer Zeit wieder eine Neue. Das beide aber auch noch in der selben Kanzlei arbeiten, macht die ganze Situation nicht wirklich einfacher. Laurie findet aber schnell Hilfe mit einem Kollegen, um ihren Ex-Mann eifersüchtig zu machen. Das Liebeschaos ist perfekt und natürlich ganz viel britischer Humor. Manchmal hätte es ein wenig merh tiefe haben können, aber so war es einfach ein leichtes Buch, dass man ruhig und locker weg lesen kann. Eine Empfehlung für alle, die britischen Humor mögen und auf romantische Komödien stehen ;-)

Die guten Dinge

Bewertung aus Borgentreich am 05.07.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Von der Autorin Mhairi McFarlane habe ich schon das ein oder andere Buch gelesen und finde sie alle bis jetzt recht unterhaltsam. Geschichten mit einer gewissen Spannung, Witz und natürlich Romantik. Und auch hier mit "Aller guten Dinge sind zwei" wurde ich nicht enttäuscht. Es geht um Laurie deren Ehe nach knapp 20 Jahren auf einmal vorbei ist. Ihr Mann Dan hat nicht mehr dieselben Gefühle wie zu Anfang der Ehe und trennt sich. Hat aber nach kruzer Zeit wieder eine Neue. Das beide aber auch noch in der selben Kanzlei arbeiten, macht die ganze Situation nicht wirklich einfacher. Laurie findet aber schnell Hilfe mit einem Kollegen, um ihren Ex-Mann eifersüchtig zu machen. Das Liebeschaos ist perfekt und natürlich ganz viel britischer Humor. Manchmal hätte es ein wenig merh tiefe haben können, aber so war es einfach ein leichtes Buch, dass man ruhig und locker weg lesen kann. Eine Empfehlung für alle, die britischen Humor mögen und auf romantische Komödien stehen ;-)

Beziehungs-Schmöker

Bewertung am 25.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mir gefällt die Aufmachung des Buches, auch wenn der Titel etwas stumpf ist. Natürlich paßt der Titel, geht es doch um Paarbeziehungen. Laurie, unsere Protagonistin, ist erfolgreich im Job, sieht gut aus und ist schon ewig mit Dan zusammen. Dan und sie arbeiten beide in der selben Anwaltskanzlei und führen eine harmonische Beziehung, Zumindest Laurie ist mit Dan glücklich und möchte mit 36 Jahren nun endlich das Thema Kinder angehen. Doch - für Laurie - aus heiterem Himmel trennt sich Dan von ihr. Wie kann das sein? Was ist passiert? Was hat Laurie falsch gemacht? Warum fühlte sich Dan nicht ebenso glücklich?! Diese Fragen stellt sich Laurie leider über 100 Seiten lang. Das hat sich sehr gezogen! Ich verlor schon fast die Lust, aber dann taucht endlich Jamie auf. Der gut aussehende, als Oberstreber der Kanzlei und Herzensbrecher die Nation verschrieene , Kollege von Laurie. Die beiden bleiben im Aufzug stecken und daraus entwickelt sich eine richtig schöne Liebesgeschichte. Weder plump noch kitschig geht der Roman weiter und ich konnte ihn nicht mehr aus der Hand legen. Der Schluß wiederum hätte ruhig ein wenig ausführlicher sein können, aber gut. Für mich ist es das richtige Buch für Tage auf der Couch mit vielen Kerzen

Beziehungs-Schmöker

Bewertung am 25.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mir gefällt die Aufmachung des Buches, auch wenn der Titel etwas stumpf ist. Natürlich paßt der Titel, geht es doch um Paarbeziehungen. Laurie, unsere Protagonistin, ist erfolgreich im Job, sieht gut aus und ist schon ewig mit Dan zusammen. Dan und sie arbeiten beide in der selben Anwaltskanzlei und führen eine harmonische Beziehung, Zumindest Laurie ist mit Dan glücklich und möchte mit 36 Jahren nun endlich das Thema Kinder angehen. Doch - für Laurie - aus heiterem Himmel trennt sich Dan von ihr. Wie kann das sein? Was ist passiert? Was hat Laurie falsch gemacht? Warum fühlte sich Dan nicht ebenso glücklich?! Diese Fragen stellt sich Laurie leider über 100 Seiten lang. Das hat sich sehr gezogen! Ich verlor schon fast die Lust, aber dann taucht endlich Jamie auf. Der gut aussehende, als Oberstreber der Kanzlei und Herzensbrecher die Nation verschrieene , Kollege von Laurie. Die beiden bleiben im Aufzug stecken und daraus entwickelt sich eine richtig schöne Liebesgeschichte. Weder plump noch kitschig geht der Roman weiter und ich konnte ihn nicht mehr aus der Hand legen. Der Schluß wiederum hätte ruhig ein wenig ausführlicher sein können, aber gut. Für mich ist es das richtige Buch für Tage auf der Couch mit vielen Kerzen

Unsere Kund*innen meinen

Aller guten Dinge sind zwei

von Mhairi McFarlane

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Sylvia Winner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sylvia Winner

Thalia Gera - Gera-Arcaden

Zum Portrait

4/5

Tolle Autorin

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein pfiffiges Buch mit einer einfachen, jedoch unterhaltsamen Geschichte. Wie in jedem ihrer Bücher zuckt man bei mancher Wortwahl etwas zusammen, schmunzelt und liest trotzdem weiter. Sie baut die heutige Jugendsprache geschickt mit ein. Vielleicht gibt es dieses Mal eine Fortsetzung.
4/5

Tolle Autorin

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein pfiffiges Buch mit einer einfachen, jedoch unterhaltsamen Geschichte. Wie in jedem ihrer Bücher zuckt man bei mancher Wortwahl etwas zusammen, schmunzelt und liest trotzdem weiter. Sie baut die heutige Jugendsprache geschickt mit ein. Vielleicht gibt es dieses Mal eine Fortsetzung.

Sylvia Winner
  • Sylvia Winner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Conny Heyen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Conny Heyen

Thalia Emden

Zum Portrait

5/5

Fahrstuhlfahrt ins Verderben oder ins Glück?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Laurie hat harte Wochen hinter sich. Ihr Ex-Freund Dan hat sich nach achtzehn Jahren von ihr getrennt, um sich selbst zu finden. Eine Neue hat er allerdings auch schon gefunden und die erwartet auch prompt ein Kind von ihm. Zu allem Übel arbeiten Dan und sie auch noch in der gleichen Kanzlei, sodass sie der Woge ihres Schmerzes nicht aus dem Weg gehen kann. Die Lösung findet sich eines Abends in einem defekten Fahrstuhl. Der unglaublich attraktive, wie auch unbeliebte, Kollege Jamie Carter und sie schmieden gemeinsame Pläne zur Imageaufbesserung – durch eine Fake-Beziehung. Wenn sich Laurie davon erhoffte, nicht mehr im Mittelpunkt des kollegialen Tratsches zu stehen, dann verpuffte diese Hoffnung innerhalb kürzester Zeit in Rauch, denn die Gerüchteküche brodelt heißer denn je. Als wäre das nicht genug, muss sie sich auch noch mit dem, zum Teil verwirrenden Verhalten, ihrer Eltern herumplagen. Zum Glück steht ihr ihre Freundin Emily stets zur Seite und beweist so, dass Blut nicht immer dicker als Wasser ist. Auch wenn die ersten Seiten etwas zäh zu lesen waren, da die Trennung von Dan und Laurie ziemlich in die Länge gezogen wurde, so nahm das Buch spätestens bei der Fahrstuhlszene an Fahrt auf. Der flüssige und humorvolle Schreibstil der Autorin war keine Überraschung, da sie mich schon in ihren vorherigen Romanen davon überzeugen konnte. Und das, obwohl Mhairi McFarlane auch in diesem Roman wieder ernste Themen anspricht wie z.B. Rassismus oder Sexismus am Arbeitsplatz. Mhairi McFarlanes Romane sind immer ein Erlebnis, vor allem, wenn man einfach mal abschalten und lachen möchte.
5/5

Fahrstuhlfahrt ins Verderben oder ins Glück?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Laurie hat harte Wochen hinter sich. Ihr Ex-Freund Dan hat sich nach achtzehn Jahren von ihr getrennt, um sich selbst zu finden. Eine Neue hat er allerdings auch schon gefunden und die erwartet auch prompt ein Kind von ihm. Zu allem Übel arbeiten Dan und sie auch noch in der gleichen Kanzlei, sodass sie der Woge ihres Schmerzes nicht aus dem Weg gehen kann. Die Lösung findet sich eines Abends in einem defekten Fahrstuhl. Der unglaublich attraktive, wie auch unbeliebte, Kollege Jamie Carter und sie schmieden gemeinsame Pläne zur Imageaufbesserung – durch eine Fake-Beziehung. Wenn sich Laurie davon erhoffte, nicht mehr im Mittelpunkt des kollegialen Tratsches zu stehen, dann verpuffte diese Hoffnung innerhalb kürzester Zeit in Rauch, denn die Gerüchteküche brodelt heißer denn je. Als wäre das nicht genug, muss sie sich auch noch mit dem, zum Teil verwirrenden Verhalten, ihrer Eltern herumplagen. Zum Glück steht ihr ihre Freundin Emily stets zur Seite und beweist so, dass Blut nicht immer dicker als Wasser ist. Auch wenn die ersten Seiten etwas zäh zu lesen waren, da die Trennung von Dan und Laurie ziemlich in die Länge gezogen wurde, so nahm das Buch spätestens bei der Fahrstuhlszene an Fahrt auf. Der flüssige und humorvolle Schreibstil der Autorin war keine Überraschung, da sie mich schon in ihren vorherigen Romanen davon überzeugen konnte. Und das, obwohl Mhairi McFarlane auch in diesem Roman wieder ernste Themen anspricht wie z.B. Rassismus oder Sexismus am Arbeitsplatz. Mhairi McFarlanes Romane sind immer ein Erlebnis, vor allem, wenn man einfach mal abschalten und lachen möchte.

Conny Heyen
  • Conny Heyen
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Aller guten Dinge sind zwei

von Mhairi McFarlane

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Aller guten Dinge sind zwei
  • Aller guten Dinge sind zwei
  • Aller guten Dinge sind zwei
  • Aller guten Dinge sind zwei
  • Aller guten Dinge sind zwei
  • Aller guten Dinge sind zwei
  • Aller guten Dinge sind zwei