Das Geschenk

Psychothriller

Sebastian Fitzek

(210)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuerscheinung) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 11,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

22,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 10,00 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Sebastian Fitzeks neuer Super-Seller: ein faszinierender Psychothriller und ein Rätselspiel voller Codes und Geheimnisse

Milan Berg steht an einer Ampel, als ein Wagen neben ihm hält. Auf dem Rücksitz ein völlig verängstigtes Mädchen. Verzweifelt presst sie einen Zettel gegen die Scheibe. Ein Hilferuf? Milan kann es nicht lesen – denn er ist Analphabet! Einer von über sechs Millionen in Deutschland. Doch er spürt: Das Mädchen ist in tödlicher Gefahr.

Als er die Suche nach ihr aufnimmt, beginnt für ihn eine albtraumhafte Irrfahrt, an deren Ende eine grausame Erkenntnis steht: Manchmal ist die Wahrheit zu entsetzlich, um mit ihr weiter zu leben - und Unwissenheit das größte Geschenk auf Erden.

"Wie eine böse Variante von 1001 Nacht!" dpa

"Was diesen Thriller besonders lesenswert macht: Fitzek ist tief in die Welt der Analphabeten eingetaucht und präsentiert ein wahres Horrorszenario, wenn man in der Welt der Buchstaben nicht zuhause ist." Berliner Kurier.de

Produktdetails

Verkaufsrang 1240
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 01.09.2022
Verlag Knaur Taschenbuch
Seitenzahl 368
Maße (L) 19/12,5 cm
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-51945-5

Buchhändler-Empfehlungen

Lea Drozdova, Thalia-Buchhandlung

„Das Geschenk“ von Sebastian Fitzek lässt sich nicht mehr aus der Hand legen. Spannende Wendungen, mit viel Tempo und einem unerwarteten Ende!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

Wieder ein klassischer Fitzek. Spannend von der ersten Zeile. Nichts für Schwache Nerven.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
210 Bewertungen
Übersicht
94
66
30
14
6

von einer Kundin/einem Kunden am 06.10.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Packender Thriller - voller Spannung und Überraschungen! Milian Berg ist Analphabet und schlägt sich auf seine ganz besondere Art durch ein Leben voller Hieroglyphen. Milan steht an einer Ampel, als ein Mädchen im Wagen sitzt und einen Zettel gegen die Scheibe hält. Er nimmt die Verfolgung auf und gerät in einen Albtraum, der bi... Packender Thriller - voller Spannung und Überraschungen! Milian Berg ist Analphabet und schlägt sich auf seine ganz besondere Art durch ein Leben voller Hieroglyphen. Milan steht an einer Ampel, als ein Mädchen im Wagen sitzt und einen Zettel gegen die Scheibe hält. Er nimmt die Verfolgung auf und gerät in einen Albtraum, der bis in die Vergangenheit führt. Spannend bis zum Ende!

ALLES WIRKLICH BÖSE BEGINNT IN UNSCHULD.
von read.and.create aus mehr Rezensionen auf Instagram am 04.10.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Eine sehr spannende Idee, die Sebastian Fitzek hier hatte. Einen Protagonisten der Analphabet ist zu nehmen, kenne ich so noch nicht. Was sehr gut in den Thriller eingebaut wurde war die Beschreibung vom Alltag eines Analphabeten. Wie Betroffene mit ihrer Einschränkung umgehen, wie sie sich selber wahrnehmen und wie sie Probleme... Eine sehr spannende Idee, die Sebastian Fitzek hier hatte. Einen Protagonisten der Analphabet ist zu nehmen, kenne ich so noch nicht. Was sehr gut in den Thriller eingebaut wurde war die Beschreibung vom Alltag eines Analphabeten. Wie Betroffene mit ihrer Einschränkung umgehen, wie sie sich selber wahrnehmen und wie sie Probleme kreativ lösen. Sebastian Fitzek hat sich gut informiert und geschickt alles miteinander verknüpft. Es ist wieder ein Buch von ihm, dass man nicht aus der Hand legen kann. Eine fesselnde Geschichte in Kombination mit kurzen Kapiteln und actionreicher Handlung macht dieses Buch kurzweilig. Die kurzen Kapitel schaffen es die Spannung derart aufzubauen, dass man nach Abschluss eines Kapitels direkt weiterlesen will bzw. muss. Andererseits findet man dadurch immer wieder einen guten Punkt für eine Lesepause nach der man wieder direkt einsteigen kann. Zudem gibt es in diesem Buch wieder Wendungen, die man nicht kommen sieht und deren Hinweise man einfach nicht realisiert oder überliest.

Guter Thriller
von Zimtstern's Bücherregenbogen aus Mönchengladbach am 29.09.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Milan ist Analphabet der, bis er die Chance erhält in einem Diner zu arbeiten & mit ehrlicher Arbeit Geld zu verdienen, sich mit Überfällen über Wasser hält. Nur die wenigsten wissen das er Analphabet ist. So verschweigt er es auch seiner Freundin. Als er dann mit seinem Fahrrad an einer Ampel warten muss. Fällt ihm ein Auto a... Milan ist Analphabet der, bis er die Chance erhält in einem Diner zu arbeiten & mit ehrlicher Arbeit Geld zu verdienen, sich mit Überfällen über Wasser hält. Nur die wenigsten wissen das er Analphabet ist. So verschweigt er es auch seiner Freundin. Als er dann mit seinem Fahrrad an einer Ampel warten muss. Fällt ihm ein Auto auf. Besser gesagt das junge Mädchen auf der Rückbank. Dieses Mädchen hält einen Zettel an die Scheibe & Milan kann ihr nicht helfen, weil er nicht lesen kann was dort geschrieben steht. Das Mädchen lässt ihn nicht los, so versucht er das Mädchen zu finden. Anstatt die Polizei zu rufen. Was wäre wenn es gar nicht so ein Zufall wäre, das er gerade das Mädchen gesehen hat? Wenn das alles nur ein Weg zurück in seine Vergangenheit ist? Nicht mein erstes Buch von Sebastian Fitzek, ganz sicher auch nicht das letzte. Aber diesmal hat mich das Buch nicht komplett überzeugen können. Das Thema Analphabetismus fand ich ziemlich spannend. Irgendwas, was ich nicht richtig benennen kann, hat micht ein ganz kleines bisschen gestört. Es ist gut geschrieben, spannend, unterhaltsam & auch fesselnd. Ich habe etwas gebraucht um in die Geschichte zu kommen. Dennoch ein guter Thriller den ich gerne weiterempfehle!


  • artikelbild-0