• Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte
  • Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte
  • Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte
  • Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte
  • Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte
  • Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte
  • Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte
  • Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte
  • Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte
  • Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte

Inhaltsverzeichnis

Geleitwort des Schirmherrn 15
Frank-Walter Steinmeier
Gruswort des Ministerprasidenten 17
Reiner Haseloff
Gruswort des Direktors des British Museum 19
Hartwig Fischer
Vorwort der Herausgeber 21
Harald Meller / Michael Schefzik
Zeittunnel - Funde, Ereignisse, Herrscher und Monumente des 3.-2. Jts. v. Chr. 22
Karten 24
Codiertes Wissen damals und heute - Eine Einfuhrung 28
Harald Meller
DAS ENDE DER STEINZEIT
Vereint im Tode - Eine Gruppenbestattung aus Oechlitz 38
Tobias Muhlenbruch
Der steinerne Krieger von Dingelstedt - Ein spatneolithischer Menhir aus Mitteldeutschland und seine Verbindung zum eurasischen Steppenraum 42
Harald Meller / Nico Schwerdt
Genomweite Daten prahistorischer Individuen aus dem Mittelelbe-Saale-Gebiet 48
Wolfgang Haak / Johannes Krause
DIE ERSTEN EUROPAS
Die Silberdiademe von El Argar
Vicente Lull / Rafael Mico / Cristina Rihuete Herrada / Roberto Risch
First Ladies. Graber vornehmer Damen in England 25oo-16oo v. Chr. 6o
Regine Maraszek
Schiff und Schild auf hoher See - Die Schale von Caergwrle 64
Regine Maraszek
In Gold gehullt - Das fruhbronzezeitliche Cape von Mold 68
Stuart Needham
»Mit breiter Brust« - Ein goldenes Brustblech aus Mykene 72
Tobias Muhlenbruch / Kostas Paschalidis
DAS REICH DER HIMMELSSCHEIBE
Reisende Helden, Fursten, Sterndeuter - Die Himmelsscheibe von Nebra und ihre Schopfer 78
Harald Meller
»Es kann nur einen geben!« - Das Furstengrab von Leubingen als Zeugnis
der Legitimation von Herrschaft 86
Harald Meller
Der Furstenmord von Helmsdorf 94
Nicole Nicklisch / Frank Ramsthaler / Alfred Reichenberger
Ein Gigant auf flachem Land - Der Aunjetitzer Furstengrabhugel Bornhock und seine Grabkammer 1oo
Torsten Schunke
Die Herren der Ringe - Fruhbronzezeitlicher Ringschmuck als Herrschaftssymbol 1o4
Harald Meller / Jan-Heinrich Bunnefeld
Ein Einblick in die wirtschaftliche Macht der Aunjetitzer Fursten -
Die Mahlsteine des Grabhugels Bornhock 1o8
Roberto Risch / Selina Delgado-Raack / Marina Eguiluz
STAATEN UND ARMEEN
Armeen, Fursten, Territorien - Fruhbronzezeitliche Horte neu interpretiert 114
Harald Meller / Jan-Heinrich Bunnefeld
Glanzend wie Sonne und Mond - Goldene und silberne Waffen im 4.-2. Jt. v. Chr. 118
Harald Meller / Jan-Heinrich Bunnefeldetail der Himmelsscheibe von Nebra
Die Armeen des Agamemnon - Ein Blick auf das Militarwesen der mykenischen Palaststaaten 124
Bernhard F. Steinmann
SAKRALER ORT - SAKRALE LANDSCHAFTEN
Das Ringheiligtum von Pommelte - Kreise fur die Ewigkeit 13o
Francois Bertemes
Ein furstliches Opfer 136
Francois Bertemes
Momentaufnahmen fur die Ewigkeit - Stonehenge und seine sakrale Landschaft
(um 2ooo-15oo v. Chr.) 14o
Neil Wilkin
SCHÄTZE AUS FLÜSSEN, MEEREN UND BERGEN
Die goldenen Flusse 148
Gregor Borg / Ernst Pernicka
82 kg gebundeltes Kupfer. Der fruhbronzezeitliche Spangenbarrenhort von Oberding -
Erster Nachweis des Dezimalsystems in Mitteleuropa? 152
Carola Metzner-Nebelsick / Ernst Pernicka / Sabrina Kutscher / Harald Krause
Ein ganz besonderer Halsschmuck und das »Zinnphanomen« 156
Michael Schefzik
Von der Ostsee nach Assur - Zum Bernsteinaustausch im fruhen 2. Jt. v. Chr. 16o
Jan-Heinrich Bunnefeld / Lutz Martin
Von Agypten nach Danemark, von Mesopotamien nach Halle -
Glasperlen als Fernhandelsgut der Bronzezeit 164
Flemming Kaul / Jeanette Varberg
NEUE HORIZONTE »Hoch die Tassen« 17o
Tobias Muhlenbruch
Kyhna oder Hin und zuruck - Zentraleuropa und der Mittelmeerkontakt 174
Bernhard F. Steinmann
Malen mit Metall - Die Technik der Tauschierung von der Levante bis ins Unstruttal 178
Bernhard F. Steinmann
Globalisierung, Verkehr und Mobilitat im 2. Jt. v. Chr. in Agypten
und dem ostmediterranen Raum 182
Heidi Kopp-Junk
»Hinterm Horizont geht’s weiter« - Schiffsbilder in der Bronzezeit vom Mittelmeer bis Mitteleuropa 186
Tobias Muhlenbruch / Bernhard F. Steinmann
»Wenn die Plejaden und der Mond einander die Waage halten, …« - Zeiteinteilung, Schaltjahre und Schaltregeln in Mesopotamien 19o

Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte

Buch (Gebundene Ausgabe)

28,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung


Einer der wertvollsten Funde der Menschheit: die Himmelsscheibe von Nebra

Die frühe Bronzezeit zeichnet sich durch eine reiche Kultur aus. Das bezeugen vielfältige archäologische Fundstücke aus ganz Europa. Doch die Entdeckung der Himmelsscheibe von Nebra ist bis heute eine Sensation. Sie ist ein mächtiges Symbol der Aunjetitzer Kultur und zugleich die älteste konkrete Himmelsdarstellung der Menschheitsgeschichte.

Der reich bebilderte Begleitband zur Ausstellung dokumentiert die Ergebnisse von 18 Jahren intensiver Forschung in 31 Beiträgen. Nicht nur die Himmelsscheibe, sondern auch einzigartige Objekte wie das goldene Cape von Mold, die Silberdiademe von El Argar und der Goldhut von Schifferstadt werden im historischen Kontext interpretiert.

  • Prunkvolle Bestattungskultur der frühen Bronzezeit: Waffen, kostbarer Schmuck und andere Grabbeigaben als Zeichen religiöser und weltlicher Macht
  • Religion, Rituale und Opfergaben im bronzezeitlichen Europa: Vergleich der Ringheiligtümer Stonehenge, Pömmelte und Schönebeck
  • Blockbergung am Bornhöck: aufsehenerregende archäologische Funde rund um das größte Hügelgrab Mitteleuropas
  • Vom Ende der Steinzeit bis zur mittleren Bronzezeit: 240-seitiger Bildband mit über 150 farbigen Abbildungen, zahlreichen Karten und Illustrationen
  • Vielfältige Analysen mittels Verknüpfung von Naturwissenschaft, Archäologie, Gesellschaftstheorie und Kunst

Vom hohen Norden bis in den Orient: Handelswege der Bronzezeit

Die Himmelsscheibe von Nebra ist ein Beleg für die weitverzweigten Handelsnetze der Bronzezeit. Nicht nur Handelsgüter, sondern auch Technologien und Ideen wurden ausgetauscht und verbreitet. Das Kupfererz der Himmelsscheibe stammt aus Österreich, ihr Gold aus Cornwall. Der Mythos vom Sonnenschiff kommt wahrscheinlich aus dem Alten Ägypten und das Wissen um die Plejaden aus dem Orient.

Dieser Bildband zeigt das Bild eines vernetzten Europas, mit Fürstengräbern, goldenen Ritualobjekten, Kultanlagen und Importen aus fernen Regionen. Das perfekte Geschenk für alle, die sich für die Kultur und Geschichte Mitteldeutschlands und Europas interessieren!

»Das Buch macht Lust auf die Ausstellung.« GGeschichte

»Der ungemein anregende Katalog leuchtet die damaligen Verknüpfungen von Naturwissenschaft, Archäologie, Gesellschaft und Kunst aus und zeigt neueste Erkenntnisse auf.« Falter

»Der Vergleich der Ringheiligtümer Stonehenge, Pömmelte und Schönebeck ... liest sich ebenso mit Gewinn wie ein Aufsatz über den Bernsteintausch ... .« Dresdner Neuste Nachrichten

Prof. Dr. Harald Meller, provinzialrömischer Archäologe, Prähistoriker und Landesarchäologe von Sachsen-Anhalt, ist Direktor des Landesamts für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt/Landesmuseum für Vorgeschichte. Unter seiner Führung wurde das Landesmuseum in Halle zu einem der wichtigsten Ausstellungshäuser für Prähistorische Archäologie in Europa..
Dr. Michael Schefzik ist Prähistoriker, wissenschaftlicher Referent am Landesmuseum für Vorgeschichte Halle (Saale) und Projektleiter der Sonderausstellung "Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte".

Details

Verkaufsrang

31896

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

30.11.2020

Herausgeber

Harald Meller + weitere

Verlag

Wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (wbg)

Seitenzahl

240

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

31896

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

30.11.2020

Herausgeber

Verlag

Wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (wbg)

Seitenzahl

240

Maße (L/B/H)

30,7/25,4/2,7 cm

Gewicht

1665 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8062-4223-2

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein beeindruckendes Buch zur Sonderausstellung

Dirk Heinemann aus Hohe Börde am 24.07.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Himmelsscheibe von Nebra ist seit ihrer Entdeckung ein Magnet für Forscher und Besucher gleichermaßen. Gemeinsam mit dem British Museum hat das Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle eine Sonderausstellung durchgeführt. Diese fand unter dem Namen "Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte" in Halle (04.06.2021 - 09.01.2022) und "The world of Stonehenge" in London (17.02.2022 - 17.07.2022) statt. Die Ausstellung zeigte neue Funde und Befunde aus Sachsen-Anhalt, die durch Objekte aus 14 Ländern ergänzt wurden. Passend zu der Sonderausstellung ist das Buch "Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte" erschienen. Für alle, die die Ausstellung noch einmal Revue passieren lassen wollen und auch für jene, die es leider nicht geschafft haben, die Ausstellung zu besuchen, werden die Ausstellungsstücke auf großformatigen Fotos präsentiert. Dazu gibt es Erklärungen verschiedener Archäologen. Das Buch ist in die Bereiche Das Ende der Steinzeit Die Ersten Europas Das Reich der Himmelsscheibe Staaten und Armeen Sakraler Ort - Sakrale Landschaften Schätze aus Flüssen, Meeren und Bergen Neue Horizonte Katalog der ausgestellten Objekte So kann der Leser tief in die Welt der Himmelsscheibe von Nebra eintauchen. Es ist beeindruckend, welche Ergebnisse die 20-jährige Forschung bereits geliefert hat. Ich selbst habe das Original der Himmelsscheibe bereits im Landesmuseum bestaunen können und auch den Fundort sowie die extra geschaffene Arche von Nebra besucht. Wer die Himmelsscheibe von Nebra im Original betrachten will, muss sich noch etwas gedulden oder die Ausstellung im Drents Museum in Assen in den Niederlanden besuchen. Dort wird die Himmelsscheibe vom 06.08.2022 - 18.09.2022 gezeigt. Mir gefällt das Buch sehr gut und ich vergebe 5 Sterne. Auch ohne die Ausstellung besucht zu haben, bekommt man mit ihm einen guten Überblick über die aktuellen Erkenntnisse rund um die Himmelsscheibe von Nebra. Für alle Besucher ist es eine gute Ergänzung und die Möglichkeit sich noch intensiver mit den gezeigten Exponaten zu beschäftigen.

Ein beeindruckendes Buch zur Sonderausstellung

Dirk Heinemann aus Hohe Börde am 24.07.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Himmelsscheibe von Nebra ist seit ihrer Entdeckung ein Magnet für Forscher und Besucher gleichermaßen. Gemeinsam mit dem British Museum hat das Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle eine Sonderausstellung durchgeführt. Diese fand unter dem Namen "Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte" in Halle (04.06.2021 - 09.01.2022) und "The world of Stonehenge" in London (17.02.2022 - 17.07.2022) statt. Die Ausstellung zeigte neue Funde und Befunde aus Sachsen-Anhalt, die durch Objekte aus 14 Ländern ergänzt wurden. Passend zu der Sonderausstellung ist das Buch "Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte" erschienen. Für alle, die die Ausstellung noch einmal Revue passieren lassen wollen und auch für jene, die es leider nicht geschafft haben, die Ausstellung zu besuchen, werden die Ausstellungsstücke auf großformatigen Fotos präsentiert. Dazu gibt es Erklärungen verschiedener Archäologen. Das Buch ist in die Bereiche Das Ende der Steinzeit Die Ersten Europas Das Reich der Himmelsscheibe Staaten und Armeen Sakraler Ort - Sakrale Landschaften Schätze aus Flüssen, Meeren und Bergen Neue Horizonte Katalog der ausgestellten Objekte So kann der Leser tief in die Welt der Himmelsscheibe von Nebra eintauchen. Es ist beeindruckend, welche Ergebnisse die 20-jährige Forschung bereits geliefert hat. Ich selbst habe das Original der Himmelsscheibe bereits im Landesmuseum bestaunen können und auch den Fundort sowie die extra geschaffene Arche von Nebra besucht. Wer die Himmelsscheibe von Nebra im Original betrachten will, muss sich noch etwas gedulden oder die Ausstellung im Drents Museum in Assen in den Niederlanden besuchen. Dort wird die Himmelsscheibe vom 06.08.2022 - 18.09.2022 gezeigt. Mir gefällt das Buch sehr gut und ich vergebe 5 Sterne. Auch ohne die Ausstellung besucht zu haben, bekommt man mit ihm einen guten Überblick über die aktuellen Erkenntnisse rund um die Himmelsscheibe von Nebra. Für alle Besucher ist es eine gute Ergänzung und die Möglichkeit sich noch intensiver mit den gezeigten Exponaten zu beschäftigen.

Bewertung am 17.05.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Einer der schönsten Bildbände zur berühmten Himmelsscheibe von Nebra. Immer wieder kommt es bei der Himmelsscheibe zu weitreichend neuen Entdeckungen. Dieses Buch klärt über die aktuellen Erkenntnisse auf, erweitert und bietet einfach tolles Bildmaterial.

Bewertung am 17.05.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Einer der schönsten Bildbände zur berühmten Himmelsscheibe von Nebra. Immer wieder kommt es bei der Himmelsscheibe zu weitreichend neuen Entdeckungen. Dieses Buch klärt über die aktuellen Erkenntnisse auf, erweitert und bietet einfach tolles Bildmaterial.

Unsere Kund*innen meinen

Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte
  • Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte
  • Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte
  • Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte
  • Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte
  • Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte
  • Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte
  • Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte
  • Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte
  • Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte
  • Geleitwort des Schirmherrn 15
    Frank-Walter Steinmeier
    Gruswort des Ministerprasidenten 17
    Reiner Haseloff
    Gruswort des Direktors des British Museum 19
    Hartwig Fischer
    Vorwort der Herausgeber 21
    Harald Meller / Michael Schefzik
    Zeittunnel - Funde, Ereignisse, Herrscher und Monumente des 3.-2. Jts. v. Chr. 22
    Karten 24
    Codiertes Wissen damals und heute - Eine Einfuhrung 28
    Harald Meller
    DAS ENDE DER STEINZEIT
    Vereint im Tode - Eine Gruppenbestattung aus Oechlitz 38
    Tobias Muhlenbruch
    Der steinerne Krieger von Dingelstedt - Ein spatneolithischer Menhir aus Mitteldeutschland und seine Verbindung zum eurasischen Steppenraum 42
    Harald Meller / Nico Schwerdt
    Genomweite Daten prahistorischer Individuen aus dem Mittelelbe-Saale-Gebiet 48
    Wolfgang Haak / Johannes Krause
    DIE ERSTEN EUROPAS
    Die Silberdiademe von El Argar
    Vicente Lull / Rafael Mico / Cristina Rihuete Herrada / Roberto Risch
    First Ladies. Graber vornehmer Damen in England 25oo-16oo v. Chr. 6o
    Regine Maraszek
    Schiff und Schild auf hoher See - Die Schale von Caergwrle 64
    Regine Maraszek
    In Gold gehullt - Das fruhbronzezeitliche Cape von Mold 68
    Stuart Needham
    »Mit breiter Brust« - Ein goldenes Brustblech aus Mykene 72
    Tobias Muhlenbruch / Kostas Paschalidis
    DAS REICH DER HIMMELSSCHEIBE
    Reisende Helden, Fursten, Sterndeuter - Die Himmelsscheibe von Nebra und ihre Schopfer 78
    Harald Meller
    »Es kann nur einen geben!« - Das Furstengrab von Leubingen als Zeugnis
    der Legitimation von Herrschaft 86
    Harald Meller
    Der Furstenmord von Helmsdorf 94
    Nicole Nicklisch / Frank Ramsthaler / Alfred Reichenberger
    Ein Gigant auf flachem Land - Der Aunjetitzer Furstengrabhugel Bornhock und seine Grabkammer 1oo
    Torsten Schunke
    Die Herren der Ringe - Fruhbronzezeitlicher Ringschmuck als Herrschaftssymbol 1o4
    Harald Meller / Jan-Heinrich Bunnefeld
    Ein Einblick in die wirtschaftliche Macht der Aunjetitzer Fursten -
    Die Mahlsteine des Grabhugels Bornhock 1o8
    Roberto Risch / Selina Delgado-Raack / Marina Eguiluz
    STAATEN UND ARMEEN
    Armeen, Fursten, Territorien - Fruhbronzezeitliche Horte neu interpretiert 114
    Harald Meller / Jan-Heinrich Bunnefeld
    Glanzend wie Sonne und Mond - Goldene und silberne Waffen im 4.-2. Jt. v. Chr. 118
    Harald Meller / Jan-Heinrich Bunnefeldetail der Himmelsscheibe von Nebra
    Die Armeen des Agamemnon - Ein Blick auf das Militarwesen der mykenischen Palaststaaten 124
    Bernhard F. Steinmann
    SAKRALER ORT - SAKRALE LANDSCHAFTEN
    Das Ringheiligtum von Pommelte - Kreise fur die Ewigkeit 13o
    Francois Bertemes
    Ein furstliches Opfer 136
    Francois Bertemes
    Momentaufnahmen fur die Ewigkeit - Stonehenge und seine sakrale Landschaft
    (um 2ooo-15oo v. Chr.) 14o
    Neil Wilkin
    SCHÄTZE AUS FLÜSSEN, MEEREN UND BERGEN
    Die goldenen Flusse 148
    Gregor Borg / Ernst Pernicka
    82 kg gebundeltes Kupfer. Der fruhbronzezeitliche Spangenbarrenhort von Oberding -
    Erster Nachweis des Dezimalsystems in Mitteleuropa? 152
    Carola Metzner-Nebelsick / Ernst Pernicka / Sabrina Kutscher / Harald Krause
    Ein ganz besonderer Halsschmuck und das »Zinnphanomen« 156
    Michael Schefzik
    Von der Ostsee nach Assur - Zum Bernsteinaustausch im fruhen 2. Jt. v. Chr. 16o
    Jan-Heinrich Bunnefeld / Lutz Martin
    Von Agypten nach Danemark, von Mesopotamien nach Halle -
    Glasperlen als Fernhandelsgut der Bronzezeit 164
    Flemming Kaul / Jeanette Varberg
    NEUE HORIZONTE »Hoch die Tassen« 17o
    Tobias Muhlenbruch
    Kyhna oder Hin und zuruck - Zentraleuropa und der Mittelmeerkontakt 174
    Bernhard F. Steinmann
    Malen mit Metall - Die Technik der Tauschierung von der Levante bis ins Unstruttal 178
    Bernhard F. Steinmann
    Globalisierung, Verkehr und Mobilitat im 2. Jt. v. Chr. in Agypten
    und dem ostmediterranen Raum 182
    Heidi Kopp-Junk
    »Hinterm Horizont geht’s weiter« - Schiffsbilder in der Bronzezeit vom Mittelmeer bis Mitteleuropa 186
    Tobias Muhlenbruch / Bernhard F. Steinmann
    »Wenn die Plejaden und der Mond einander die Waage halten, …« - Zeiteinteilung, Schaltjahre und Schaltregeln in Mesopotamien 19o