Lonely Planet Einmal um die Welt

Die verrücktesten Reisen um den Globus

Lonely Planet

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
35,90
35,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


Der direkte Weg? Viel zu langweilig!
400 Kilometer an einem Tag mit dem Fahrrad? Das schafft doch kein Mensch! Mark Beaumont schon. Zweieinhalb Monate lang, täglich! Damit ist er schneller einmal um die Welt geradelt als jeder andere zuvor. Wenn es um Rekorde geht, ist so manchen keine Anstrengung zu groß. Dieses Buch feiert alle, die ungewöhnliche Wege gewählt haben, um einmal um die Welt zu kommen - egal ob über Wasser oder durch die Luft, auf Straßen, Schienen oder einfach zu Fuß querfeldein. Keine Reise ist wie die andere, und doch gibt es ein Motto, das sie verbindet: Warum den direkten Weg nehmen, wenn der Umweg viel atemberaubender ist?

- Von Pionieren, Nachahmern und Weltrekordlern
- Neun verschiedene Fortbewegungsmittel
- Mit genauen Routenverläufen anhand neun ausfaltbaren Weltkarten

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 05.10.2020
Verlag Mairdumont
Seitenzahl 328
Maße (L/H) 31/23,8/3 cm
Gewicht 1620 g
Auflage 1. Auflage
Reihe Lonely Planet Reisebildbände
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8297-3667-1

Buchhändler-Empfehlungen

Andreas Koch, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Abenteuerliche Reisen nach der Art ihrer Fortbewegung aufzugliedern, ist mal etwas anderes. Dadurch werden die Geschichten noch interessanter, und man lernt noch einiges über Geographie und Geschichte. Wunderbar gestaltet, mit zahlreichen Abbildungen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

"Einmal um die ganze Welt.... " und das vom Sofa aus!! Klasse!!
von Andreas aus Gladbeck am 21.10.2020

"Einmal um die ganze Welt.... Davon hab' ich schon als kleiner Bub geträumt." so sang Karel Gott im Jahr 1970 von einem Traum, den viele von uns mit sich tragen. Der Traum einer Weltumrundung ist aber nicht neu. Auch Jule Verne hat diesen schon in seinem am 30. Januar 1873 erschienenen Roman "In 80 Tagen um die Welt" beschrieben... "Einmal um die ganze Welt.... Davon hab' ich schon als kleiner Bub geträumt." so sang Karel Gott im Jahr 1970 von einem Traum, den viele von uns mit sich tragen. Der Traum einer Weltumrundung ist aber nicht neu. Auch Jule Verne hat diesen schon in seinem am 30. Januar 1873 erschienenen Roman "In 80 Tagen um die Welt" beschrieben. Der Roman beruht auf der Weltreise des Amerikaners George Francis Train, der 1870 jene Reise und 1890 sowie 1892 noch zwei weitere Weltreisen unternahm, 1892 sogar in nur 60 Tagen. Die verrücktesten Reisen hat Lonely Planet nun in einem Bildband mit dem Titel "Einmal um die Welt" zusammengestellt. Bei dem Buch handelt es sich um einen hochwertig gebundenen Einband. Auf dem vorderen Buchdeckel findet sich neben dem Titel ein Coverbild. Natürlich ist es schon so rund wie ein Globus. Hier sind schon einige der Fortbewegungsmittel zu sehen, mit denen eine Weltumrundung durchgeführt wurde. Auf der Rückseite findet sich ein kurzer Begleittext als Appetitanreger und eine Bildercollage. Ein Leseband hilft dabei, die richtige Seite im Buch wieder zu finden. Noch bevor ich das Buch richtig durchschauen konnte, haben es sich schon unsere 14-jährigen Zwillinge geschnappt. Erst hat der eine und dann der andere durchgeblättert. Sie haben sich die ein oder andere Story durchgelesen und sich die Faltkarten angesehen. Beide sind wirklich gefesselt von dem Buch und schauen zwischenzeitlich immer noch rein. Doch nun habe ich es mir erst einmal für meine Rezension "zurückgeholt". Relativ schnell wurde mir klar, warum es sie so gefesselt hat. Aber eins nach dem anderen. Zu Beginn des Buches gibt es eine doppelseitige Übersicht über den Inhalt der gut 288 Seiten. ..... 288 Seiten? Sollten es nicht 328 Seiten sein? Nein, es handelt sich dabei definitiv nur um die 288 Seiten. Nach der Inhaltsübersicht gibt es ein Vorwort. Den Autorinnen und Autoren wurde demnach schnell bewusst, dass es mehr Weltumrundungen gab als erwartet. Um die Geschichten hinter den Reisen um die Welt übersichtlicher zu gestalten, wurde es in neun Kapitel unterteilt. Jedes der Kapitel widmet sich einem anderen Verkehrsmittel: • mit dem Schiff • mit dem Fahrrad • mit dem Flugzeug • mit dem Boot • zu Fuß • mit dem Auto • mit dem Ballon • mit dem Zug • mit dem Motorrad Zu jedem Kapitel gibt es eine kurze Einleitung und mehrere Geschichten. Das erste Kapitel ist dem Schiff gewidmet. Und das hat auch seinen Grund. Ferdinand Magellan verließ 1519 mit seiner aus fünf Schiffen bestehenden Flotte Spanien. Nur ein Schiff kam drei Jahre später nach erfolgreicher Weltumrundung zurück. Magellan selbst starb auf seiner Reise. In dem Kapitel finden sich mehr Informationen, als ich hier erwähnt habe. Neben dem gut geschriebenen Text finden sich diverse Fotos, Zeichnungen und eine ausklappbare Faltkarte mit den einzelnen Stationen der Reise. Die anderen Kapitel stehen dem in nichts nach und so wird das Buch zu einem packenden Nachschlagewerk, was seinesgleichen sucht. Der Pioniergeist der Männer und Frauen springt einem förmlich entgegen. Das Buch macht keinen Hehl daraus, das es nicht immer gut ausgegangen ist. Die Geschichten sind informativ aufgebaut und lassen den interessierten Leser das Buch nicht so schnell zur Seite legen. Ganz nebenbei bekommt man auch noch Geografie- und Geschichtsunterricht. Es handelt sich jedoch nicht um ein typisches Schulbuch. Die beeindruckenden Fotos lockern das Buch auf und lassen einen guten Eindruck der unterschiedlichen Reisen entstehen. Die Aktualität lässt ebenfalls nicht zu wünschen übrig. So wird auf Seite 131 auch von Greta Thunbergs Bootsreise im November 2019 aus den USA zum Klimagipfel in Madrid berichtet. Zur Abwechslung finden sich auch "verrückte Rekordfahrten" mit unterschiedlichen Autos oder die "schönsten Ballonfahrten" der Welt. Es wird definitiv nicht langweilig. Jetzt sollte es ihnen auch klar sein, warum unsere Jungs so gefallen an dem Buch gefunden haben. Es ist ein abwechslungsreiches tolles Werk, aus dem man noch einiges lernen kann. Wer sich für die Thematik interessiert, wird begeistert sein. Nebenbei schafft es Lonely Planet auch, die Welt aus einer anderen Perspektive zu zeigen und den Leser "Lust auf mehr" zu vermitteln. So ging es mir bei dem Buch, wo mich persönlich auch die wundervollen Fotos angesprochen haben. Das Buch ist ein tolles Geschenk, nicht nur für Weltenbummler, sondern auch für reisefreudige und wissbegierige Menschen. Da wir aufgrund der aktuellen Situation bei den Reisen eingeschränkt sind und die dunkle Jahreszeit vor der Tür steht, kann man hier einfach mal träumen und sich vielleicht ein Reiseziel heraussuchen, was man nach Corona gerne besuchen möchte. Bis dahin bleiben sie gesund!


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5
  • artikelbild-6
  • artikelbild-7
  • artikelbild-8
  • artikelbild-9
  • artikelbild-10
  • artikelbild-11
  • artikelbild-12
  • artikelbild-13
  • artikelbild-14
  • artikelbild-15
  • artikelbild-16
  • artikelbild-17
  • artikelbild-18
  • artikelbild-19
  • artikelbild-20
  • artikelbild-21
  • artikelbild-22
  • artikelbild-23
  • artikelbild-24
  • VORWORT Die größte aller Reisen

    - 10 - PER SCHIFF
    Einleitung - Ferdinand Magellan - Giovanni Careri - Cunards Weltumrundung von 1922 - Anatomie eines Schiffes - Auf dem Schiff leben - Nachhaltiges Reisen - Die Great White Fleet - Um die Welt in einem U-Boot

    - 40 - PER FAHRRAD
    Einleitung - Mark Beaumont - Die Rekordhalter - Regeln und Reglemente - Weltumrundung mit dem Hochrad - Jenny Grahams Solofahrt - Ben Pages Offroad-Reise - Jedermann-Rennen weltweit

    - 72 - PER FLUGZEUG
    Einleitung - Die Weltumrundung von 1924 - Die Pioniere - Amelia Earhart - Die Pan Am Pacific Clipper - Geraldine Mock und die Spirit of Columbus - Nonstop-Weltumrundungen

    - 100 - PER BOOT
    Einleitung - Sir Francis Chichester - Gefahren auf hoher See - Joshua Slocum - Die Pionierinnen der Weltumseglung - Donald Crowhurst - Laura Dekker - Die Vendée Globe - Youtuber auf Weltreise

    - 132 - ZU FUSS
    Einleitung - Vier Rumänen unterwegs - Robert Garside - Klassische Wanderrouten weltweit - Im Club der Weltumwanderer - Arthur Blessitt - Ffyona Campbell

    - 160 - PER AUTO
    Einleitung - Berühmte Straßen - Aloha Wanderwell - Der Ford Model T - Alternative Antriebe - Garry Sowerby - Clärenore Stinnes - Der unendliche Roadtrip von Emil und Liliana Schmid - Verrückte Rekordfahrten - Außergewöhnliche Weltumrundungen

    - 186 - PER BALLON
    Einleitung - Der Breitling Orbiter 3 - Unfälle und Abstürze - Geschichte der Ballonfahrt - Steve Fossett - Die Graf Zeppelin - Die schönsten Ballonfahrten weltweit

    - 214 - PER ZUG
    Einleitung - Eisenbahnpioniere - Große Zugreisen weltweit - Dampfloks - Nellie Bly - Mit dem Zug um die Welt - Die Zukunft der Bahn

    - 248 - PER MOTORRAD
    Einleitung - Peter Thoeming - Robert Edison Fulton - Elspeth Beard - Motorrad-Pionierinnen - Anne-France Dautheville