Mythos Beethoven

Moritz Stetter

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
25,00
25,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung





Ludwig van Beethoven: Revolutionär und Erneuerer

In dieser episodenhaft erzählten Graphic Novel betrachtet Moritz Stetter das Leben des musikalischen Genies auf eine ungewöhnliche und eindrucksvolle Weise. Ganz nach dem Rhythmus Beethovens gestaltet, erkundet die Erzählung in ausgewählten Episoden wichtige Stationen des Komponisten. Sein überragendes Talent und seine Beliebtheit beim Publikum werden ebenso thematisiert wie seine Überheblichkeit gegenüber seinen Zeitgenossen und Gönnern und der allmähliche Verlust seines Gehörs. Gleichzeitig wird aber auch die Rezeption von Beethovens Werk nach seinem Tod behandelt sowie das ikonenhafte „Beethoven-Künstlerbild“ hinterfragt.

Ein neuer Blick auf einen der größten Komponisten aller Zeiten pünktlich zu seinem 250. Geburtstag!

Moritz Stetter, geboren 1983, ist freiberuflicher Comiczeichner und Illustrator. Bekannt geworden ist er vor allem durch seine Comic-Biografien: Bonhoeffer und Luther. Bei Knesebeck erschien seine Kafka-Adaption Das Urteil.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 24.09.2020
Verlag Knesebeck
Seitenzahl 96
Maße 29,8/22,8/1,4 cm
Gewicht 783 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95728-441-9

Buchhändler-Empfehlungen

Annette W. , Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine seriöse biographische Annäherung in Episoden und einem neuen Blick auf den Komponisten. Sehr gelungen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Keine klassische Biographie
von Sikal am 20.11.2020

Nicht nur die Corona Pandemie prägt das Jahr 2020, sondern man feiert eigentlich auch den Geburtstag Ludwig van Beethovens – vielleicht sogar mit der „Ode an die Freude“ in der eigenen Wohnung während man den Klängen der Musiker auf den Balkonen lauscht. Natürlich ist so ein Geburtstag eines Musikgenies mit unzähligen Popula... Nicht nur die Corona Pandemie prägt das Jahr 2020, sondern man feiert eigentlich auch den Geburtstag Ludwig van Beethovens – vielleicht sogar mit der „Ode an die Freude“ in der eigenen Wohnung während man den Klängen der Musiker auf den Balkonen lauscht. Natürlich ist so ein Geburtstag eines Musikgenies mit unzähligen Populationen verknüpft. Diese Graphic Novel aus dem Knesebeck-Verlag finde ich sehr gelungen. Vielleicht gerade deshalb, WEIL es keine durchgängige Biographie Beethovens ist, sondern eine Zusammenfassung einzelner Fragmente aus seinem Leben. Der Autor zeigt uns hier (wie in einer Collage) Episoden über Ruhm und Ehre, aber auch Leid und Einsamkeit. Er versucht die damalige Gesellschaft einzufangen und uns Einblicke in dieses gesellschaftliche Leben aufzuzeigen. Man liest über dieses außergewöhnliche Talent und wie er sein Publikum verzaubert hat. Aber man liest auch über ein Künstlerbild, einen Mythos, der nach seinem Tod noch raumgreifender wurde. Gerechtfertigt oder nicht – das muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. Die Illustrationen Moritz Stetters sind treffsicher und wirken durch eine monochrome Farbgestaltung. Sein schwungvoller Pinselstrich führt uns vom Präludium bis hin zum Postludium während Beethoven vielen Zeitgenossen begegnet, beispielsweise Goethe oder Napoleon. Besonders hervorheben möchte ich das letzte Kapitel „Ode an die Freude“ – ob im vereinigten Europa oder während der Nazizeit, Beethoven begleitet immer und immer wieder. Eben doch ein Mythos? Ein sehr gekonnter Ausflug in die Welt der Musik. Gerne vergebe ich hier 5 Sterne für ein Buch, das ich sicherlich immer wieder zur Hand nehmen werde.

  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4