• Jetzt mach doch endlich mal das Ding aus!
  • Jetzt mach doch endlich mal das Ding aus!

Jetzt mach doch endlich mal das Ding aus!

Buch (Gebundene Ausgabe)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Jetzt mach doch endlich mal das Ding aus!

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung


Ein leidgeprüfter Vater über Segen und Fluch moderner Medien: Das Beste aus Prüfers beliebter ZEITmagazin-Kolumne inklusive neuer Geschichten.

Wer heutzutage Kinder hat, holt sich gleichzeitig auch diverse mobile Endgeräte ins Haus. Ob Bluetoothboxen, Smartphones oder Social-Media-Kanäle: Überall bimmelt, piepst und quäkt es. Und wenn man zu Tisch bittet, ist immer auch die beste Freundin per Whattsapp-Chat dabei. Früher rang man über Ausgehzeiten, heute streitet man über die Bildschirmzeit. Kein größeres Drama, als wenn der Akku runter auf drei Prozent ist. An einem Ort ohne WLAN Urlaub machen zu müssen? Ein Albtraum!

Tillmann Prüfer ist Vater von vier total vernetzten Töchtern und fragt sich täglich: Muss ich die Spotify-Playlist meiner Kinder akzeptieren? Gilt Handy-Entzug schon als Kindesmisshandlung? Und was tun, wenn mich meine Tochter auf Instagram blockiert?

Lachtränen garantiert! ("Neues für die Frau")
Blitzgenaue Beobachtungen des Alltags. ("RBB Fernsehen "ZIBB"")
Tillmann Prüfer zieht auf seine unnachahmliche Art Bilanz über das Leben mit Kindern und ihren Smartphones. ("Zeit Magazin Newsletter")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

17.11.2020

Verlag

Rowohlt Kindler

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

19,7/12/2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

17.11.2020

Verlag

Rowohlt Kindler

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

19,7/12/2 cm

Gewicht

181 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-463-00006-0

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Lachmuskel Attacke

Bewertung am 04.02.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Tillmann Prüfer nimmt den Leser mit in sein Leben mit seinen vier Töchtern und ihrer Liebe zur Technik. In Form von Kolumnen sind die Geschichten sonst in der Zeitung zu finden. Hier sind sie im Buch zusammen gefasst. Ich lese generell gerne Kolumnen und bin von diesen total begeistert. Wer selbst Kinder hat, kennt das ständige Problem der immerwährenden Verfügbarkeit des Internets. Und jedes Kind hat ja mindestens ein Handy. Auch andere elektronische Geräte sind im Haushalt immer in Benutzung. Da hilft die Ansage "Mach doch mal das Ding aus" eher selten. Aber wie verhalten sich denn die erwachsenen Vorbilder? Verschiedene Situationen mit den Töchtern lassen uns herzhaft lachen, aber auch Mal nachdenklich werden. Das eigene Verhalten und die Tricks der Kinder werden auf die Schippe genommen. Wenn euch der digitale Konsum der Familie auf den Wecker geht, lest dieses Buch. Da relativiert sich die eigene Einstellung und man kann herrlich abschalten und lachen!

Lachmuskel Attacke

Bewertung am 04.02.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Tillmann Prüfer nimmt den Leser mit in sein Leben mit seinen vier Töchtern und ihrer Liebe zur Technik. In Form von Kolumnen sind die Geschichten sonst in der Zeitung zu finden. Hier sind sie im Buch zusammen gefasst. Ich lese generell gerne Kolumnen und bin von diesen total begeistert. Wer selbst Kinder hat, kennt das ständige Problem der immerwährenden Verfügbarkeit des Internets. Und jedes Kind hat ja mindestens ein Handy. Auch andere elektronische Geräte sind im Haushalt immer in Benutzung. Da hilft die Ansage "Mach doch mal das Ding aus" eher selten. Aber wie verhalten sich denn die erwachsenen Vorbilder? Verschiedene Situationen mit den Töchtern lassen uns herzhaft lachen, aber auch Mal nachdenklich werden. Das eigene Verhalten und die Tricks der Kinder werden auf die Schippe genommen. Wenn euch der digitale Konsum der Familie auf den Wecker geht, lest dieses Buch. Da relativiert sich die eigene Einstellung und man kann herrlich abschalten und lachen!

Offen, ehrlich und kurzweilig amüsant

Pimpy2502 aus Gaggenau am 26.01.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit seinem Buch „Jetzt mach doch endlich mal das Ding aus!“ nimmt uns Tillmann Prüfer mit in die Welt des medialen Konsums. Offen und ehrlich erzählt er aus dem Alltag mit seinen vier Töchtern. Als Vater hat man es nicht leicht, insbesondere wenn es um Handy und Co. geht. Durch dieses Medium steht man vor völlig neuen Aufgaben und Herausforderungen, die es gemeinsam mit dem Nachwuchs zu bewältigen gibt. Eigentlich geht es ja schon bei den Kleinsten los, auch wenn es „nur“ die Musik aus dem CD-Player oder einer dieser bekannten Musikboxen ist. Und gerade aktuell sind Handys, Tablets und PCs schon für Schulanfänger wichtig fürs Homeschooling. In der heutigen Zeit kommt man ja um die Nutzung von Mobilgeräten fast nicht mehr drumrum. Dies wird im Buch kurzweilig und humorvoll beschrieben und man fühlt sich gleich als Teil der Familie. Es ist das zweite Buch, das ich von dem Autor gelesen hab, und die einzelnen Kurzgeschichten sorgen für Unterhaltung. Es tut doch irgendwie gut, zu lesen, dass wir Eltern oftmals im selben Boot sitzen.

Offen, ehrlich und kurzweilig amüsant

Pimpy2502 aus Gaggenau am 26.01.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit seinem Buch „Jetzt mach doch endlich mal das Ding aus!“ nimmt uns Tillmann Prüfer mit in die Welt des medialen Konsums. Offen und ehrlich erzählt er aus dem Alltag mit seinen vier Töchtern. Als Vater hat man es nicht leicht, insbesondere wenn es um Handy und Co. geht. Durch dieses Medium steht man vor völlig neuen Aufgaben und Herausforderungen, die es gemeinsam mit dem Nachwuchs zu bewältigen gibt. Eigentlich geht es ja schon bei den Kleinsten los, auch wenn es „nur“ die Musik aus dem CD-Player oder einer dieser bekannten Musikboxen ist. Und gerade aktuell sind Handys, Tablets und PCs schon für Schulanfänger wichtig fürs Homeschooling. In der heutigen Zeit kommt man ja um die Nutzung von Mobilgeräten fast nicht mehr drumrum. Dies wird im Buch kurzweilig und humorvoll beschrieben und man fühlt sich gleich als Teil der Familie. Es ist das zweite Buch, das ich von dem Autor gelesen hab, und die einzelnen Kurzgeschichten sorgen für Unterhaltung. Es tut doch irgendwie gut, zu lesen, dass wir Eltern oftmals im selben Boot sitzen.

Unsere Kund*innen meinen

Jetzt mach doch endlich mal das Ding aus!

von Tillmann Prüfer

4.9

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Jetzt mach doch endlich mal das Ding aus!
  • Jetzt mach doch endlich mal das Ding aus!