Allegro Pastell

Allegro Pastell

Hörbuch-Download (MP3)

Variante: MP3 Lesung, ungekürzt

Allegro Pastell

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 8,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Leif Randt

Spieldauer

6 Stunden und 35 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

15.05.2020

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Leif Randt

Spieldauer

6 Stunden und 35 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

15.05.2020

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

156

Verlag

Tacheles!

Sprache

Deutsch

EAN

9783864846663

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.9

11 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Unfassbar gut!

Josia Jourdan aus Muttenz am 04.01.2021

Bewertungsnummer: 1423011

Bewertet: Hörbuch-Download

Tanja Arnheim, erfolgreiche Autorin, und Jerome Daimler, Webdesigner, führen eine romantische Fernbeziehung. Sie sind glücklich. Es ist eine Beziehung die auf verschiedensten Ebenen funktioniert. So können Tanja und Jerome nicht nur gut miteinader reden, sie können auch schweigen, schreiben sich Textnachrichten, Mails und nehmen Sprachmemos auf. Aber auch auf körperlicher Ebene ergänzen sich die beiden perfekt. Der Abstand, den ihre Fernbeziehung mit sich bringt, tut ihnen gut, denn so können sie sich weiterhin kreativ ausleben. Wenn sie sich dann treffen, geniessen sie jeden Moment und als Leser habe ich die Chemie zwischen den beiden ganz deutlich gespürt. Doch die Welt, die Menschen um einen herum und das eigene Leben können kompliziert sein und so kommen auch Jerome und Tanja an Punkte, die sie herausfordern und ihre Beziehung auf die Probe stellen. Leif Randt erzählt das Buch aus beiden Perspektiven, gibt beiden Figuren eine eigene Stimme, die ähnelt sich aber sehr, da sowohl Tanja als auch Jerome beide Situationen und Gefühle analysieren, ganz direkt ansprechen und ihre Gedanken offen mitteilen. Obwohl das Buch an sich ein Liebesroman ist, geht das Buch selten in eine emotionale Richtung und auch wenn Gefühle und Emotionen eine wichtige Rolle spielen, setzt der Autor auf eine kühle Erzählsweise. Das Buch ist literarisch ausgelegt, aber Leif Randt nutzt auch gerne Anglizismen und Worte, die man sonst nicht unbedingt in einem literarischen Werk erwarten würde. Genauso wie moderne Kommunikationsmittel eine zentrale Rolle spielen, harte Drogen werden regelmässig erwähnt und konsumiert und Die zweite Hälfte und insbesondere das Ende des Buches ist der Teil, der das Buch von einem guten, zu einem preiswürdigen, aussergewöhnlichen Buch macht. Der Autor schafft es verschiedenste Themen zusammenzuführen und die Komplexität des Wortes Beziehung aufzuzeigen. Und nicht wie man denken könnte nur romantische Beziehungen, sondern auch freundschaftliche, familiäre und berufliche. Hörbuchstimme Leif Randt hat sein Buch selbst eingelesen. Das Hörbuch wirkt nicht belebt oder vielfältig, aber der Autor hat eine sehr angenehme Stimme, der kühle Schreibstil und die unaufgeregte Stimme passen gut zusammen und nach einer Zeit gewöhnt man sich an die Erzählstimme. Auch wenn ich sonst ein Fan von unterschiedlichen Stimmfarben und einer lebendigen Erzählweise bin, hat mir die Vertonung auch gut gefallen. Fazit «Allegro Pastell» von Leif Randt habe ich aufgrund zweier Empfehlungen als Hörbuch gehört und nach anfänglicher Skepsis, sass ich am Ende um halb 2 Uhr morgens in meinem Zimmer und habe versucht das gehörte zu verarbeiten. Losgelassen hat mich das Buch seitdem nicht mehr. Leif Randt hat einen Liebesroman geschrieben, der so viel mehr als ein Liebesroman ist oder vielleicht eben doch nur ein Liebesroman. Denn mit Allegro Pastell zeigt er, auf wie vielen Ebenen romantische Beziehungen abspielen, wie sie von aussen her beeinflusst werden können und das das Leben unerwartete Wendungen bereithalten kann. Die Geschichte hat mir unfassbar gut gefallen, auch wenn ich am Ende einsam und verloren zurückgelassen worden bin. Es ist ein Buch, über das ich gerne mit anderen Menschen spreche und dass ich in ein paar Jahren gerne nochmals lesen oder hören möchte. Ich vergebe für Allegro Pastell 5 von 5 Sterne und kann es euch empfehlen, wenn ihr nach einem besonderen Liebesroman sucht, der vielleicht wie bei mir ausserhalb eurer Komfortzone liegt. Folge Josia Jourdan auf Instagram für mehr Buchtipps: https://www.instagram.com/josiajourdan/
Melden

Unfassbar gut!

Josia Jourdan aus Muttenz am 04.01.2021
Bewertungsnummer: 1423011
Bewertet: Hörbuch-Download

Tanja Arnheim, erfolgreiche Autorin, und Jerome Daimler, Webdesigner, führen eine romantische Fernbeziehung. Sie sind glücklich. Es ist eine Beziehung die auf verschiedensten Ebenen funktioniert. So können Tanja und Jerome nicht nur gut miteinader reden, sie können auch schweigen, schreiben sich Textnachrichten, Mails und nehmen Sprachmemos auf. Aber auch auf körperlicher Ebene ergänzen sich die beiden perfekt. Der Abstand, den ihre Fernbeziehung mit sich bringt, tut ihnen gut, denn so können sie sich weiterhin kreativ ausleben. Wenn sie sich dann treffen, geniessen sie jeden Moment und als Leser habe ich die Chemie zwischen den beiden ganz deutlich gespürt. Doch die Welt, die Menschen um einen herum und das eigene Leben können kompliziert sein und so kommen auch Jerome und Tanja an Punkte, die sie herausfordern und ihre Beziehung auf die Probe stellen. Leif Randt erzählt das Buch aus beiden Perspektiven, gibt beiden Figuren eine eigene Stimme, die ähnelt sich aber sehr, da sowohl Tanja als auch Jerome beide Situationen und Gefühle analysieren, ganz direkt ansprechen und ihre Gedanken offen mitteilen. Obwohl das Buch an sich ein Liebesroman ist, geht das Buch selten in eine emotionale Richtung und auch wenn Gefühle und Emotionen eine wichtige Rolle spielen, setzt der Autor auf eine kühle Erzählsweise. Das Buch ist literarisch ausgelegt, aber Leif Randt nutzt auch gerne Anglizismen und Worte, die man sonst nicht unbedingt in einem literarischen Werk erwarten würde. Genauso wie moderne Kommunikationsmittel eine zentrale Rolle spielen, harte Drogen werden regelmässig erwähnt und konsumiert und Die zweite Hälfte und insbesondere das Ende des Buches ist der Teil, der das Buch von einem guten, zu einem preiswürdigen, aussergewöhnlichen Buch macht. Der Autor schafft es verschiedenste Themen zusammenzuführen und die Komplexität des Wortes Beziehung aufzuzeigen. Und nicht wie man denken könnte nur romantische Beziehungen, sondern auch freundschaftliche, familiäre und berufliche. Hörbuchstimme Leif Randt hat sein Buch selbst eingelesen. Das Hörbuch wirkt nicht belebt oder vielfältig, aber der Autor hat eine sehr angenehme Stimme, der kühle Schreibstil und die unaufgeregte Stimme passen gut zusammen und nach einer Zeit gewöhnt man sich an die Erzählstimme. Auch wenn ich sonst ein Fan von unterschiedlichen Stimmfarben und einer lebendigen Erzählweise bin, hat mir die Vertonung auch gut gefallen. Fazit «Allegro Pastell» von Leif Randt habe ich aufgrund zweier Empfehlungen als Hörbuch gehört und nach anfänglicher Skepsis, sass ich am Ende um halb 2 Uhr morgens in meinem Zimmer und habe versucht das gehörte zu verarbeiten. Losgelassen hat mich das Buch seitdem nicht mehr. Leif Randt hat einen Liebesroman geschrieben, der so viel mehr als ein Liebesroman ist oder vielleicht eben doch nur ein Liebesroman. Denn mit Allegro Pastell zeigt er, auf wie vielen Ebenen romantische Beziehungen abspielen, wie sie von aussen her beeinflusst werden können und das das Leben unerwartete Wendungen bereithalten kann. Die Geschichte hat mir unfassbar gut gefallen, auch wenn ich am Ende einsam und verloren zurückgelassen worden bin. Es ist ein Buch, über das ich gerne mit anderen Menschen spreche und dass ich in ein paar Jahren gerne nochmals lesen oder hören möchte. Ich vergebe für Allegro Pastell 5 von 5 Sterne und kann es euch empfehlen, wenn ihr nach einem besonderen Liebesroman sucht, der vielleicht wie bei mir ausserhalb eurer Komfortzone liegt. Folge Josia Jourdan auf Instagram für mehr Buchtipps: https://www.instagram.com/josiajourdan/

Melden

Underwhelming

Bewertung aus Luzern am 28.04.2022

Bewertungsnummer: 1703496

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine Alltagsgeschichte - eigentlich gutes Material für ein leichtes Buch, dass eine Generation widerspiegeln soll. Leider schafft es der Autor nicht, die Figuren zum Leben zu erwecken. Sie haben keine eigenen Stimmen. Die Schreibelemente sind nicht zum einem Zweck gewählt, erscheinen lieblos. Die Erzählweise lässt einen nicht mitfühlen und schon gar nicht mitdenken.
Melden

Underwhelming

Bewertung aus Luzern am 28.04.2022
Bewertungsnummer: 1703496
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine Alltagsgeschichte - eigentlich gutes Material für ein leichtes Buch, dass eine Generation widerspiegeln soll. Leider schafft es der Autor nicht, die Figuren zum Leben zu erwecken. Sie haben keine eigenen Stimmen. Die Schreibelemente sind nicht zum einem Zweck gewählt, erscheinen lieblos. Die Erzählweise lässt einen nicht mitfühlen und schon gar nicht mitdenken.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Allegro Pastell

von Leif Randt

3.9

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Claudia Heine

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Claudia Heine

Thalia Celle

Zum Portrait

2/5

Nicht mein Schreibstil...

Bewertet: eBook (ePUB)

Ein für mich seltsamer Erzählstil prägt dieses Buch. Immer nur von oben herab und man schaut aus weiter Entfernung zu. Es werden nur Tatsachen die passiert sind aneinander gereiht. Ich bin weder mit den Charakteren, noch mit der Handlung richtig warm geworden. Zum Glück sind Geschmäcker verschieden - mein Buch war es nicht.
2/5

Nicht mein Schreibstil...

Bewertet: eBook (ePUB)

Ein für mich seltsamer Erzählstil prägt dieses Buch. Immer nur von oben herab und man schaut aus weiter Entfernung zu. Es werden nur Tatsachen die passiert sind aneinander gereiht. Ich bin weder mit den Charakteren, noch mit der Handlung richtig warm geworden. Zum Glück sind Geschmäcker verschieden - mein Buch war es nicht.

Claudia Heine
  • Claudia Heine
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Sabine Rudolph

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sabine Rudolph

Thalia Dresden – Schillerplatz

Zum Portrait

4/5

... wenn die Liebe so einfach wäre

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zum Glück doch weitergelesen ... Das große Thema war: Kriegen sie sich, oder kriegen sie sich nicht??? Eigentlich ist zwischen Tanja (fast 30) und Jerome (fast 36) alles perfekt, an gemeinsamen Interessen und Gesprächsstoff mangelt es nicht, gegenseitige Anziehung schwebt über allem. Aber wenn die Liebe so einfach wäre ... Sehr genau und detailliert geschrieben, gewährt uns Leif Randt einen Einblick in die Gefühlswelt junger (beruflich sehr erfolgreicher) Menschen und irgendwie hat mich deren Ernsthaftigkeit gerührt. Alles scheint perfekt, und trotzdem lässt man sich ungern auf eine dauerhafte Beziehung ein. Aber vielleicht ist genau das das Problem - die Angst, das noch Perfektere zu verpassen. Die letzten Seiten haben mir richtig gut gefallen, Tanjas Wünsche für die Zukunft und ihre eigenen Einsichten klangen optimistisch.
4/5

... wenn die Liebe so einfach wäre

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zum Glück doch weitergelesen ... Das große Thema war: Kriegen sie sich, oder kriegen sie sich nicht??? Eigentlich ist zwischen Tanja (fast 30) und Jerome (fast 36) alles perfekt, an gemeinsamen Interessen und Gesprächsstoff mangelt es nicht, gegenseitige Anziehung schwebt über allem. Aber wenn die Liebe so einfach wäre ... Sehr genau und detailliert geschrieben, gewährt uns Leif Randt einen Einblick in die Gefühlswelt junger (beruflich sehr erfolgreicher) Menschen und irgendwie hat mich deren Ernsthaftigkeit gerührt. Alles scheint perfekt, und trotzdem lässt man sich ungern auf eine dauerhafte Beziehung ein. Aber vielleicht ist genau das das Problem - die Angst, das noch Perfektere zu verpassen. Die letzten Seiten haben mir richtig gut gefallen, Tanjas Wünsche für die Zukunft und ihre eigenen Einsichten klangen optimistisch.

Sabine Rudolph
  • Sabine Rudolph
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Allegro Pastell

von Leif Randt

0 Rezensionen filtern

  • Allegro Pastell