Festivalsommer

Festivalsommer

Ist Feiern genug? (Band 1)

Buch (Taschenbuch)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Festivalsommer

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €

Beschreibung

Als der 18-jährige Florentin im Garten seines Onkels nicht nur über ein rotes Kajak, sondern auch über den gleichaltrigen Jonas stolpert, gerät seine Welt völlig aus den Fugen. Mit seiner lockeren Art ist Jonas das genaue Gegenteil vom schüchternen Florentin. Trotzdem fühlen sie sich zueinander hingezogen. Doch leider hat die gemeinsame Zeit ein Ablaufdatum, denn Jonas will diesen Sommer nur: Festivals besuchen, viel Spaß, seine Probleme vergessen. Allerdings hat das Universum andere Pläne, denn das immer lauter werdende Herzklopfen und die aufkeimenden Gefühle machen nicht nur alles komplizierter, sondern auch einen Abschied unmöglich.

Ina Taus wurde 1986 geboren und lebt mit ihrer Familie in Niederösterreich. Durch das Lesen wurde sie früh zu einer großen Geschichtenerzählerin, deshalb war für sie klar, dass sie ihr Leben mit dem Schreiben eigener Bücher bunter gestalten will. Sie liebt fantastische Geschichten, hat aber leider den Weg ins Wunderland noch nicht gefunden, wird aber nie damit aufhören weiße Kaninchen zu verfolgen, um irgendwann doch noch dort zu landen.
Das anfängliche Hobby hat in den letzten Jahren immer mehr Platz in ihrem Leben eingenommen, deshalb hat sie sich entschlossen, ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen..
Katharina Wolf wurde am 11. Oktober 1984 geboren und ist damit eine Waage. Für manche Menschen ist diese Info wichtig, für sie eher nicht. Denn sie ist viel zu hektisch, laut und aufgedreht, um ausgewogen zu sein.
Katharina lebt mit ihrem Sohn, dem Gatten und zwei Katzen in Ludwigshafen am Rhein und lässt es sich dort gutgehen.
Das Lesen und Schreiben gehört zu ihr, wie ihr nervöses Beinhibbeln und die Liebe zu Schokolade. Und da ihr Hirn - genau wie ihre Beine - selten stillsteht, arbeitet Katharina meist an mindestens vier Geschichten gleichzeitig.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.06.2020

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

19/12/2,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.06.2020

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

19/12/2,2 cm

Gewicht

342 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7519-3782-5

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

16 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Süß und leicht und herzzerreißend, eine Achterbahnfahrt der Gefühle

Bewertung am 16.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses erste Buch einer Reihe wird abwechselnd aus den Perspektiven von Flo und Jonas erzählt. Es brauchte zu Beginn ein bisschen Zeit, um mit den beiden Protagonisten warm zu werden und damit die Handlung an Fahrt aufnimmt, aber nachdem ich einmal drin war, konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen. Flo hat es Zuhause nicht einfach und ich mochte die Thematik, die mit seiner Hintergrundgeschichte angesprochen wurde. Flo ist eher schüchtern, noch nicht geoutet und hatte bisher noch nie einen Freund, doch Jonas fasziniert ihn vom ersten Moment an. Um ihn näher kennenzulernen ist er bereit, über seinen Schatten zu springen und sich auf den Besuch eines Festivals einzulassen. Jonas ist ebenfalls nicht geoutet, obwohl er immer schon mal ausprobieren wollte, wie es wohl mit einem anderen Jungen ist. Doch aus Angst vor Ablehnung hat er diese Seite von sich bisher immer versteckt und sich nur auf Mädchen konzentriert. Nachdem er jedoch weit weg von Zuhause auf Flo trifft, ist da sofort diese Anziehung, der er nachgehen möchte. Ich mochte die Chemie zwischen Flo und Jonas sehr, die vorsichtige Annäherung, das Kribbeln und die süßen, unbeholfenen Momente. Und auch die Unsicherheit von Flos Seite aus, weil er spürt, dass Jonas ihm etwas verschweigt und vor etwas davon läuft, auch wenn er lange nicht weiß wovor. Auch wenn es ein wenig naiv und überstürzt scheint, wie die beiden ihre Pläne umkrempeln um einander noch nicht los lassen zu müssen, so konnte ich die Sehnsucht und die Heftigkeit, mit der sie einander verfallen, doch zwischen den Seiten spüren und ihr Handeln deshalb nachvollziehen. Die beiden leben auf einer Wolke, die mal auf- und mal absteigt, und weigern sich lange Zeit, von dieser herunter zu kommen und sich der Realität zu stellen. Jedoch wollte ich genauso wenig wie sie aus diesem Traum aufwachen, habe mit ihnen gelacht und gelitten und hatte große Angst vor dem Moment, in dem sie in der Realität ankommen werden. Fazit: Die Stimmung dieser süßen Gay Romance ist einerseits leicht und lebensfroh, andererseits durch die angedeuteten und angesprochenen Themen auch immer wieder schwer und herzzerreißend. Ich habe mich total in Flo, Jonas und ihre Freunde verliebt und musste, nach einem wirklich bösen Cliffhanger am Ende, sofort mit dem zweiten Band weitermachen. Von mir gibt es sehr empfehlenswerte 4,5 Sterne.

Süß und leicht und herzzerreißend, eine Achterbahnfahrt der Gefühle

Bewertung am 16.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses erste Buch einer Reihe wird abwechselnd aus den Perspektiven von Flo und Jonas erzählt. Es brauchte zu Beginn ein bisschen Zeit, um mit den beiden Protagonisten warm zu werden und damit die Handlung an Fahrt aufnimmt, aber nachdem ich einmal drin war, konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen. Flo hat es Zuhause nicht einfach und ich mochte die Thematik, die mit seiner Hintergrundgeschichte angesprochen wurde. Flo ist eher schüchtern, noch nicht geoutet und hatte bisher noch nie einen Freund, doch Jonas fasziniert ihn vom ersten Moment an. Um ihn näher kennenzulernen ist er bereit, über seinen Schatten zu springen und sich auf den Besuch eines Festivals einzulassen. Jonas ist ebenfalls nicht geoutet, obwohl er immer schon mal ausprobieren wollte, wie es wohl mit einem anderen Jungen ist. Doch aus Angst vor Ablehnung hat er diese Seite von sich bisher immer versteckt und sich nur auf Mädchen konzentriert. Nachdem er jedoch weit weg von Zuhause auf Flo trifft, ist da sofort diese Anziehung, der er nachgehen möchte. Ich mochte die Chemie zwischen Flo und Jonas sehr, die vorsichtige Annäherung, das Kribbeln und die süßen, unbeholfenen Momente. Und auch die Unsicherheit von Flos Seite aus, weil er spürt, dass Jonas ihm etwas verschweigt und vor etwas davon läuft, auch wenn er lange nicht weiß wovor. Auch wenn es ein wenig naiv und überstürzt scheint, wie die beiden ihre Pläne umkrempeln um einander noch nicht los lassen zu müssen, so konnte ich die Sehnsucht und die Heftigkeit, mit der sie einander verfallen, doch zwischen den Seiten spüren und ihr Handeln deshalb nachvollziehen. Die beiden leben auf einer Wolke, die mal auf- und mal absteigt, und weigern sich lange Zeit, von dieser herunter zu kommen und sich der Realität zu stellen. Jedoch wollte ich genauso wenig wie sie aus diesem Traum aufwachen, habe mit ihnen gelacht und gelitten und hatte große Angst vor dem Moment, in dem sie in der Realität ankommen werden. Fazit: Die Stimmung dieser süßen Gay Romance ist einerseits leicht und lebensfroh, andererseits durch die angedeuteten und angesprochenen Themen auch immer wieder schwer und herzzerreißend. Ich habe mich total in Flo, Jonas und ihre Freunde verliebt und musste, nach einem wirklich bösen Cliffhanger am Ende, sofort mit dem zweiten Band weitermachen. Von mir gibt es sehr empfehlenswerte 4,5 Sterne.

Tolle Atmosphäre & nette Geschichte, die einen aber oft nicht ganz mitreißt

Bewertung am 01.08.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein netter Liebesroman über Flo, der im Garten seines Onkels über Jonas stolpert, der dort in seinem Kajak schläft und diesen Sommer auf Festivaltour durch Europa gehen will. Die beiden kommen sich schnell näher und Flo begleitet ihn schließlich auf seiner Reise, doch es ist nicht klar, was aus ihrer Beziehung werden soll, was die Lage mehr und mehr zum Krieseln bringt. Die Story hat eine schöne, sommerliche Atmosphäre mit Festivalstimmung, in der man sich wohl fühlt, auch wenn sonst leider nicht so viel passiert. Es ist eigentlich durchaus angenehm, dass es kein wirklich unnötiges Liebesdrama gibt, da die Probleme der beiden realistisch und nachvollziehbar behandelt werden, aber leider fehlt einem manchmal einfach der Anreiz dran zu bleiben. Zum Ende hin wird es dann aber auch ein bisschen tiefgängiger und es gibt einen ganz netten Cliffhänger, nachdem man jetzt vielleicht nicht sofort weiterlesen will, sich aber doch vorstellen kann, die Reihe zuende zu lesen. Die Charaktere sind dazu ganz sympathisch und eigentlich gut ausgearbeitet, nur lernt man sie leider noch nicht so tiefgründig kennen. Der Schreibstil erzählt dabei abwechselnd aus der Sicht von Flo und Jonas und liest sich relativ locker und einfach.  Insgesamt ist die Geschichte perfekt, wenn man auf der Suche nach einem Buch mit entspannterer Story, Sommer-Flair und Festival-Charme ist, bei dem man durchaus gute Laune bekommt, wenn es einen auch nicht völlig mitreißt.

Tolle Atmosphäre & nette Geschichte, die einen aber oft nicht ganz mitreißt

Bewertung am 01.08.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein netter Liebesroman über Flo, der im Garten seines Onkels über Jonas stolpert, der dort in seinem Kajak schläft und diesen Sommer auf Festivaltour durch Europa gehen will. Die beiden kommen sich schnell näher und Flo begleitet ihn schließlich auf seiner Reise, doch es ist nicht klar, was aus ihrer Beziehung werden soll, was die Lage mehr und mehr zum Krieseln bringt. Die Story hat eine schöne, sommerliche Atmosphäre mit Festivalstimmung, in der man sich wohl fühlt, auch wenn sonst leider nicht so viel passiert. Es ist eigentlich durchaus angenehm, dass es kein wirklich unnötiges Liebesdrama gibt, da die Probleme der beiden realistisch und nachvollziehbar behandelt werden, aber leider fehlt einem manchmal einfach der Anreiz dran zu bleiben. Zum Ende hin wird es dann aber auch ein bisschen tiefgängiger und es gibt einen ganz netten Cliffhänger, nachdem man jetzt vielleicht nicht sofort weiterlesen will, sich aber doch vorstellen kann, die Reihe zuende zu lesen. Die Charaktere sind dazu ganz sympathisch und eigentlich gut ausgearbeitet, nur lernt man sie leider noch nicht so tiefgründig kennen. Der Schreibstil erzählt dabei abwechselnd aus der Sicht von Flo und Jonas und liest sich relativ locker und einfach.  Insgesamt ist die Geschichte perfekt, wenn man auf der Suche nach einem Buch mit entspannterer Story, Sommer-Flair und Festival-Charme ist, bei dem man durchaus gute Laune bekommt, wenn es einen auch nicht völlig mitreißt.

Unsere Kund*innen meinen

Festivalsommer

von Ina Taus, Katharina Wolf

4.8

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Festivalsommer