Andrew im Wunderland (Band 1): Ludens City
Andrew im Wunderland Band 1

Andrew im Wunderland (Band 1): Ludens City

4,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort per Download lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

eBook verschenken
  • Sie können dieses eBook verschenken Mehr erfahren

    Sie können dieses eBook jetzt auch per E-Mail verschenken: Geschenkoption anklicken, Empfänger auswählen, Grußtext formulieren - und ganz einfach bestellen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Downloads/eBooks verschenken.

Beschreibung

"Warum hast du mich hergeholt?"
"Weil wir einen Helden brauchen, der uns rettet. Weil ich einen Helden brauche ..."

Ich bin Andrew. Mitte zwanzig, Computernerd und mit meiner Nickelbrille und dem hageren Body bestimmt kein Supermodel. Auch kein Superheld, aber für diesen Zweck habe ich ja meine virtuellen Spiel-Charaktere. Mein Leben war ein ruhiger, gemütlicher Trott - bis zu dem Tag, als ich in ein verrücktes Paralleluniversum geriet.
Ich rate euch eins: Lauft nie einem weißen Hasen hinterher. Auch nicht, wenn er eine sexy Bardame namens Lola mit Plüschohren und einem süßen Puschel am Po ist. Wieso? Weil ihr dann schneller als euch lieb ist, einem gewaltigen Problem gegenübersteht: Ihr sollt der verdammte Held einer Geschichte werden. Problem erkannt?
Wieso ich Lola dennoch verspreche, Ludens City und die Fabelwesen, die dort gegen ihre Unterdrückung kämpfen, zu unterstützen, kann nur daran liegen, dass ich ein absoluter Vollidiot bin. Oder ein Freak, der jeden Sinn für Realität verloren hat. Sucht es euch aus. Fanny Bechert wurde 1986 in Schkeuditz geboren und lebt heute mit ihrem Mann in einem ruhigen Dörfchen im Thüringer Vogtland.
Als gelernte Physiotherapeutin griff sie erst 2012 mit dem Schreiben ein Hobby ihrer Kindheit wieder auf. Was zuerst ein Ausgleich vom Alltag war, nahm bald größere Formen an und so veröffentlichte sie im Juni 2015 ihren ersten Roman im Genre High-Fantasy, der den Beginn der mehrbändigen Reihe >Elesztrah< darstellt. Seitdem widmet sie sich immer aktiver der Tätig-keit als Autorin.
Heute schreibt sie nicht nur Romane, die sie ebenfalls selbst vertont, sondern hat das Texten im Bereich des Online-Marketings auch zu ihrem Hauptberuf gemacht.

Details

  • Format

    ePUB

  • Kopierschutz

    Nein

  • Family Sharing

    Ja

  • Text-to-Speech

    Ja

  • Erscheinungsdatum

    11.09.2020

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

  • Erscheinungsdatum

    11.09.2020

  • Verlag Sternensand Verlag
  • Seitenzahl

    346 (Printausgabe)

  • Dateigröße

    1623 KB

  • Sprache

    Deutsch

  • EAN

    9783038961451

Weitere Bände von Andrew im Wunderland

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

18 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Was für ein tolles Buch!!!

Nina Häger am 01.06.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Wer eine 08/15 Märchenadaption ala Alice im Wunderland erwartet, hat sich geschnitten. Es gibt zwar parallelen zum Original...aber es ist doch ganz anders als man denkt. Ich wurde von der ersten bis zur letzten Seite wahnsinnig gut unterhalten und liebe die Welt, die Fanny Bechert erschaffen hat. Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Man begleitet Andrew nach Ludens City und landet direkt in einem Abenteuer, denn dort ist alles anders und es gibt die unterschiedlichsten Fabelwesen, die von den Menschen unterdrückt werden. Er versucht Lola, dem weißen Kaninchen dabei zu helfen den Bürgermeister zu stürzen und lernt ihre Freunde kennen. Ich mag den Verlauf der Story und bin geschockt vom Ende, denn wie gemein ist das denn? Ich muss unbedingt wissen, wie es weitergeht und kann es kaum erwarten, bis Band 2 erscheint. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es wird aus Andrews Sicht geschrieben, sodass man einen hervorragenden Überblick über seine Gedanken und Gefühle hat. Zudem bekommt man die Geschehnisse hautnah mit und kann sich in ihn hineinversetzen. Die Protagonisten sind alle sehr individuell und liebevoll beschrieben. Es bleibt noch genügend Freiraum für die eigenen Vorstellungen. Andrew ist ein Computernerd, der gerne in Elesztrah abhängt und eher der Antiheld ist. Lola lebt in Ludens City und ist ein weißes Kaninchen, sie ist eine wunderbare Frau, die noch einige Geheimnisse verbirgt. Ginger, Pau, Mina, Deedle und Vincent sind alles sehr kuriose Gestalten, die man aber schnell in sein Herz schließt und nicht mehr missen möchte. Das Cover ist eine Spielkarte, auf der Andrew zu sehen ist. Mir gefällt es sehr gut und es passt perfekt zum Inhalt und Titel des Buches. Man entdeckt immer wieder neue Details und die Gestaltung im Inneren ist sehr ansprechend. Fazit: Andrew im Wunderland - Ludens City ist der erste Band einer Dilogie von der Autorin Fanny Bechert. Ich wurde von der ersten bis zur letzten Seite wunderbar unterhalten und muss nach diesem fiesen Cliffhanger unbedingt wissen, wie es weiter geht. Von mir bekommt ihr eine absolute Leseempfehlung für das Buch, denn es macht so viel Spaß Andrew auf seinem Abenteuer zu begleiten.

Was für ein tolles Buch!!!

Nina Häger am 01.06.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Wer eine 08/15 Märchenadaption ala Alice im Wunderland erwartet, hat sich geschnitten. Es gibt zwar parallelen zum Original...aber es ist doch ganz anders als man denkt. Ich wurde von der ersten bis zur letzten Seite wahnsinnig gut unterhalten und liebe die Welt, die Fanny Bechert erschaffen hat. Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Man begleitet Andrew nach Ludens City und landet direkt in einem Abenteuer, denn dort ist alles anders und es gibt die unterschiedlichsten Fabelwesen, die von den Menschen unterdrückt werden. Er versucht Lola, dem weißen Kaninchen dabei zu helfen den Bürgermeister zu stürzen und lernt ihre Freunde kennen. Ich mag den Verlauf der Story und bin geschockt vom Ende, denn wie gemein ist das denn? Ich muss unbedingt wissen, wie es weitergeht und kann es kaum erwarten, bis Band 2 erscheint. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es wird aus Andrews Sicht geschrieben, sodass man einen hervorragenden Überblick über seine Gedanken und Gefühle hat. Zudem bekommt man die Geschehnisse hautnah mit und kann sich in ihn hineinversetzen. Die Protagonisten sind alle sehr individuell und liebevoll beschrieben. Es bleibt noch genügend Freiraum für die eigenen Vorstellungen. Andrew ist ein Computernerd, der gerne in Elesztrah abhängt und eher der Antiheld ist. Lola lebt in Ludens City und ist ein weißes Kaninchen, sie ist eine wunderbare Frau, die noch einige Geheimnisse verbirgt. Ginger, Pau, Mina, Deedle und Vincent sind alles sehr kuriose Gestalten, die man aber schnell in sein Herz schließt und nicht mehr missen möchte. Das Cover ist eine Spielkarte, auf der Andrew zu sehen ist. Mir gefällt es sehr gut und es passt perfekt zum Inhalt und Titel des Buches. Man entdeckt immer wieder neue Details und die Gestaltung im Inneren ist sehr ansprechend. Fazit: Andrew im Wunderland - Ludens City ist der erste Band einer Dilogie von der Autorin Fanny Bechert. Ich wurde von der ersten bis zur letzten Seite wunderbar unterhalten und muss nach diesem fiesen Cliffhanger unbedingt wissen, wie es weiter geht. Von mir bekommt ihr eine absolute Leseempfehlung für das Buch, denn es macht so viel Spaß Andrew auf seinem Abenteuer zu begleiten.

Andrew statt Alice...war mal was anderes, brauchte aber auch seine Zeit, um mich für sich zu gewinnen

Yonania aus Berlin am 01.05.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Andrew ist ein typischer Nerd: Brille, schüchtern, liebt aber Computerspiele und kann in dieser Welt ein anderer sein. Als sein bester Freund ihn in einen Klub einlädt, begegnet er dort Lola, sofort fühlt er sich zu ihr hingezogen und folgt ihr unwissentlich in eine andere Dimension. Hier hat er die Möglichkeit, Lolas Held zu sein, wird ihm dies gelingen und kann er seine Herzensdame für sich einnehmen? Dieses ist mein erstes Buch von Fanny Bechert. Das Cover ist echt ein Traum und sprach mich sofort an! Mit seinen 346 Seiten bewegt sich dieses Buch in meiner Komfortzone, was die Dicke anbelangt. Der Schreibstil war locker, leicht und an einigen Stellen auch etwas derb. Ich muss gleich gestehen, dass ich mich mit Alice im Wunderland nie besonders beschäftigt habe und daher das Märchen nicht gut kenne. Von daher wusste ich in großen Teilen nicht, was mich erwartete. Der Beginn war mal anders und sehr interessant. Jedoch brauchte ich dann eine ganze Zeit, bis ich wirklich in Ludens City ankam. Die letzten 100 Seiten gefielen mir dann aber wieder besser und ich bin neugierig, wie es weiter geht. Nun zu den Figuren: Ich fand die Idee mit den Migwicks und ihrer Vielfalt sehr interessant. Ansonsten hatte ich aber mit den Charakteren meine Schwierigkeiten, da ich mich nicht für sie erwärmen konnte. Die Charaktere waren exzentrisch, verschroben und grenzten an Wahnsinn (wenn nicht schon drüber), was auf alle Fälle interessant war. Mit Andrew wurde es am Schluss zum Glück besser, jedoch passierte meiner Meinung nach auch eine sehr absurde Szene die für mich nicht in die Geschichte passte. Ansonsten hat dieser Roman auch etwas Gesellschaftskritisches, was mir gut gefiel. Vor allem die Szene auf dem Markt (alle, die es gelesen haben, wissen, was ich meine) war unerwartet und berührte mich. Alles in allem hatte dieses Buch seine Ecken und Kanten, jedoch gefiel es mir letztendlich gut und ich bin wie gesagt neugierig, wie es weiter geht.

Andrew statt Alice...war mal was anderes, brauchte aber auch seine Zeit, um mich für sich zu gewinnen

Yonania aus Berlin am 01.05.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Andrew ist ein typischer Nerd: Brille, schüchtern, liebt aber Computerspiele und kann in dieser Welt ein anderer sein. Als sein bester Freund ihn in einen Klub einlädt, begegnet er dort Lola, sofort fühlt er sich zu ihr hingezogen und folgt ihr unwissentlich in eine andere Dimension. Hier hat er die Möglichkeit, Lolas Held zu sein, wird ihm dies gelingen und kann er seine Herzensdame für sich einnehmen? Dieses ist mein erstes Buch von Fanny Bechert. Das Cover ist echt ein Traum und sprach mich sofort an! Mit seinen 346 Seiten bewegt sich dieses Buch in meiner Komfortzone, was die Dicke anbelangt. Der Schreibstil war locker, leicht und an einigen Stellen auch etwas derb. Ich muss gleich gestehen, dass ich mich mit Alice im Wunderland nie besonders beschäftigt habe und daher das Märchen nicht gut kenne. Von daher wusste ich in großen Teilen nicht, was mich erwartete. Der Beginn war mal anders und sehr interessant. Jedoch brauchte ich dann eine ganze Zeit, bis ich wirklich in Ludens City ankam. Die letzten 100 Seiten gefielen mir dann aber wieder besser und ich bin neugierig, wie es weiter geht. Nun zu den Figuren: Ich fand die Idee mit den Migwicks und ihrer Vielfalt sehr interessant. Ansonsten hatte ich aber mit den Charakteren meine Schwierigkeiten, da ich mich nicht für sie erwärmen konnte. Die Charaktere waren exzentrisch, verschroben und grenzten an Wahnsinn (wenn nicht schon drüber), was auf alle Fälle interessant war. Mit Andrew wurde es am Schluss zum Glück besser, jedoch passierte meiner Meinung nach auch eine sehr absurde Szene die für mich nicht in die Geschichte passte. Ansonsten hat dieser Roman auch etwas Gesellschaftskritisches, was mir gut gefiel. Vor allem die Szene auf dem Markt (alle, die es gelesen haben, wissen, was ich meine) war unerwartet und berührte mich. Alles in allem hatte dieses Buch seine Ecken und Kanten, jedoch gefiel es mir letztendlich gut und ich bin wie gesagt neugierig, wie es weiter geht.

Unsere Kund*innen meinen

Andrew im Wunderland (Band 1): Ludens City

von Fanny Bechert

4.4

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Andrew im Wunderland (Band 1): Ludens City