Bodensee Reiseführer Michael Müller Verlag

Bodensee Reiseführer Michael Müller Verlag

Individuell reisen mit vielen praktischen Tipps.

Buch (Taschenbuch)

18,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Bodensee Reiseführer Michael Müller Verlag

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,90 €
eBook

eBook

ab 14,99 €

Beschreibung

Anders reisen und dabei das Besondere entdecken: Mit den aktuellen Tipps aus den Michael-Müller-Reiseführern gestalten Sie Ihre Reise individuell, nachhaltig und sicher.

Seit Jahrzehnten bereist Autor Hans-Peter Siebenhaar den Bodensee. Die achte Auflage unseres Reiseführers „Bodensee“ zeigt auf 360 Seiten mit 156 Farbfotos die ganze Pracht des Dreiländerecks. Alles vor Ort akribisch recherchiert und für Sie ausprobiert. Dank der 40 Karten inklusive Übersichtskarte des Bodensees plus herausnehmbarer Faltkarte im Maßstab 1:250.000 im Bodensee-Reiseführer sind Sie immer bestens orientiert. Zahlreiche Kurz-Essays vermitteln interessante Hintergrundinformationen. Ökologisch, regional und nachhaltig wirtschaftende Betriebe sind hervorgehoben. Geheimtipps des Autors weisen auf besonders Empfehlenswertes hin. Travelworldonline schreibt zu unserem Bodensee-Reiseführer: „(…) ein Muss für jeden, der den See im Dreiländereck (…) wirklich kennenlernen will.“

Der Bodensee im Überblick: Entdecken Sie mit unserem Reiseführer „Bodensee“ Orte, Daten und Fakten rund um den Bodensee, die Sie garantiert noch nicht kannten. Die Uni-Stadt Konstanz mit verwinkelter Altstadt ist Zentrum der Region. Naturfreunde sind begeistert von Bodanrück, der Halbinsel Höri, Radolfzell und den Au- und Schilfwäldern des Rheindeltas. Kurort Überlingen mit langer Promenade und quicklebendiger Altstadt. Birnau mit spektakulärer Wallfahrtskirche, im Hinterland Schloss Salem. Fernblick vom Moleturm in Friedrichshafen. Lindau, Stadt der Nobelpreisträger. Kulturelle Highlights in Bregenz bei den Festspielen oder im Kunsthaus. Eidgenössische Uni-Stadt St. Gallen mit barocker Kathedrale und Stiftsbibliothek als Weltkulturerbe und sehenswerter Altstadt. Stein am Rhein als Schmuckstück an der Unterseemündung in den Rhein. Rheinfall bei Schaffhausen, mit 23 Metern Europas größter Wasserfall. Die Altstadt Schaffhausens wird überragt von der kreisrunden Bastei Munot.

Was tun rund um und auf dem Bodensee: Erkunden Sie zahlreiche Kirchen und Klöster. Der Bodensee-Reiseführer beschreibt sechs Klöster und Klosterkirchen sowie zehn Schlösser, Schlosskirchen und Schlossanlagen. Die „Weiße Flotte“ lädt zur Erkundung auf dem Wasser ein. Kühles Nass im Sommer, Skizauber im Winter, Klettergärten, Golf, Kanuwandern, Angeln und mehr: Der Bodensee ist Aktiv-Region für Sportbegeisterte jeder Art. Sechs Vorschläge für Inline-Touren, 14 Vorschläge für Fahrradtouren sowie acht ausführlich beschriebene Wanderungen samt GPS-Tracks sind im Reiseführer „Bodensee“ verzeichnet. Familien mit Kindern finden zahllose Gelegenheiten für eine entspannte Auszeit. Der Bodensee-Reiseführer ist hilfreicher und kundiger Begleiter bei allen Aktivitäten.

Essen & Trinken: Die Bodensee-Region ist ein Schlemmerparadies. Vorarlberger Rind trifft schwäbische Maultaschen, bayerischen Leberkäs und eidgenössisches Geschnetzeltes. Facettenreiche Weine runden den Genuss ab. Die Geheimtipps des Autors im Reiseführer „Bodensee“ werden Sie nicht enttäuschen, versprochen!

Pension, Hotel oder Ferienwohnung? Am Bodensee gibt es viele Übernachtungsmöglichkeiten. Der Reiseführer „Bodensee“ hat viele Unterkünfte für Sie ausprobiert. Geheimtipps nennen besonders empfehlenswerte Herbergen. Camping am Bodensee? In Frühjahr und Sommer auf Grund des meist sonnigen Wetters am Bodensee kein Problem. Campingplätze haben von Mai, manche ab März, bis September geöffnet.

Praktisch und interaktiv: Kostenlos und registrierungsfrei stehen acht GPS-Tracks und die mmtravel-tracks-App mit Online-Karten und Ortungsfunktion zum Download für Ihren Urlaub am Bodensee bereit.

Neben prall gefüllten 240 Seiten zu Sehens- und Erlebenswertem, Restaurants und Unterkünften finden Sie im Bodensee-Reiseführer auf 38 alles Notwendige, Wissenswerte und Reisepraktische kompakt zusammengefasst, etwa zu Fischspezialitäten, Bodenseeschifffahrt oder Literatur über den Bodensee.

"Damit es nicht so faktenlastig daherkommt, sind im wohl umfassendsten Reisehandbuch zur Region Geschichten zur Geschichte wiedergegeben, die auch dunkle Kapitel, Sündenfälle und kritische Anmerkungen nicht aussparen. Freizeitanregungen - von Touren mit dem Rad bis zu Inlineskating oder Wandertipps auf interessanten oder historischen Wegen - gibt es samt Routentipps und den schönsten Strandbädern dazu."
Stefan Zahler, Badische Zeitung

"Hans-Peter Siebenhaar hat sich in seinem Handbuch, das jetzt in aktualisierter und erweiterter Auflage vorliegt, jedoch nicht nur darauf beschränkt, die touristischen Highlights zu beschreiben. Der Titel lädt ebenso dazu ein, sich auch abseits der Hauptrouten umzusehen. [...] Auch die Schattenseiten des Fremdenverkehrs, wie das ökologisch umstrittene Pfänderseilbahnprojekt, werden stets kritisch beleuchtet."
SeeSommer

"Der Bodenseefan Hans-Peter Siebenhaar gibt in seinem 'Bodensee: Reisehandbuch' nicht nur umfassende Freizeitanregungen und Tipps zu touristischen Highlights. Er erzählt mit viel Liebe zum Detail auch Geschichten zur Geschichte des Sees und merkt Kritisches an, etwa über die Schattenseiten des Tourismus. Dennoch hat Siebenhaar jede Menge Infos zu - auch etwas abwegigeren - Sehenswürdigkeiten, Radtouren, Wanderungen, Übernachtungsmöglichkeiten und kulinarischen Adressen."
Sonntag Aktuell

"Wer mehr will, als nur in einem Café am See zu sitzen oder die üblichen Ausflugsfahrten zu unternehmen, der ist mit dem Bodensee-Reiseführer von Hans-Peter Siebenhaar gut bedient. Anhand seiner Informationen kann man sich viele abwechslungsreiche, interessante, erholsame, aber auch aktive Tagesausflüge und längere Reisen an den Bodensee zusammenstellen - ein Muss für jeden, der den See im Dreiländereck zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz wirklich kennenlernen will."
Monika Fuchs, TravelWorldOnline

"Was es wo unterwegs zu sehen und zu erleben gibt, verrät das Reisebuch nachvollziehbar und unterhaltsam."
Manfred Lädtke, DER KURIER

Details

Verkaufsrang

4224

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.03.2021

Verlag

Michael Müller Verlag

Seitenzahl

360

Maße (L/B/H)

18,9/11,9/2,1 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

4224

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.03.2021

Verlag

Michael Müller Verlag

Seitenzahl

360

Maße (L/B/H)

18,9/11,9/2,1 cm

Gewicht

518 g

Auflage

8. Auflage - Überarbeitet

Reihe

MM-Reisen

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95654-951-9

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Der pefekte Begleiter für tolle Tage am Bodensee

Bewertung am 18.07.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der ideale Begleiter für einen individuell gestalteten Urlaub am wunderschönen Bodensee: ausführliche Informationen zu allen Orten rund um den See, von Überlingen über Begrenz bis zu Stein am Rhein. Tolle Tipps für Wanderungen, Restaurants und alle möglichen Freizeitaktivitäten. Top aktuell (Neuauflage April 2021) und übersichtlich gegliedert. Klasse!

Der pefekte Begleiter für tolle Tage am Bodensee

Bewertung am 18.07.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der ideale Begleiter für einen individuell gestalteten Urlaub am wunderschönen Bodensee: ausführliche Informationen zu allen Orten rund um den See, von Überlingen über Begrenz bis zu Stein am Rhein. Tolle Tipps für Wanderungen, Restaurants und alle möglichen Freizeitaktivitäten. Top aktuell (Neuauflage April 2021) und übersichtlich gegliedert. Klasse!

Der perfekte Allrounder für den Bodensee

Jasika am 14.07.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wenn ich es mir so recht überlege, dann handelt es sich hier um einen perfekten Reiseführer. Nun mag es den individuell betrachtet vielleicht nicht geben, weil jeder spezielle Vorstellungen von einem richtig guten Reiseführer hat, aber ich möchte erklären was mich zu dieser Aussage verleitet und warum ich glaube, dass mindestens 9 von 10 Lesern hier äußerst zufrieden sein dürften. 1. Der Reiseführer schafft einen hervorragenden Kompromiss bezüglich Menge und Gehalt an Informationen. Die Beschreibungen sind präzise und häufig auch knapp, aber stets sehr informativ und aussagekräftig. Es finden sich keine oberflächlichen oder sinnlosen Formulierungen. So verliert sich das Buch nie in langen und belanglosen Texten. Trotz der hohen Informationsdichte in den klaren Ausführungen schafft es der Autor einen unterhaltsamen Schreibstil zu bewahren, was das Lesen sehr angenehm macht. 2. Der Bodensee wird in all seinen Facetten präsentiert. Das fängt bei kulturellen und geschichtlichen Hintergründen an und hört bei den aktuellsten Entwicklungen im Tourismus auf. Zudem wird auch sonst kein Thema vernachlässigt. Jeder Urlauber sollte nach seinen Vorlieben die Freizeit ideal gestalten können. Logischerweise gibt es viele Informationen zu Aktivitäten am und im Wasser. Die ausgiebigen Infos zu Strandbädern, Campingplätzen und allen möglichen Verleihstationen sind beispielsweise sehr hilfreich. Aber auch an Land lässt sich die Zeit, dank der detaillierten Informationen, wunderbar vertreiben. Ob bei Café, Wein, einem Snack oder einem festlichem Mahl, jegliches kulinarisches Bedürfnis sollte gestillt werden können. Kunst, Geschichte und Kultur? Hier wird ebenfalls reichlich Stoff geliefert. Hesse oder Lenk? Fasnacht oder Festspiele? Pfahlbauten oder Zeppelin? Das Angebot ist breit gefächert. Ebenfalls typisch für den Bodensee kommt das Erwandern und Erradeln natürlich nicht zu kurz. Der Reiseführer verfügt sogar über einen kompakten integrierten Wanderführer, einschließlich ausführlicher Tourenbeschreibungen, kleinen Wanderkarten und GPS-Daten. Letzten Endes wird aus meiner Sicht jedem Aspekt gleichermaßen Rechnung getragen. Dabei behandelt der Autor alle Themen eingehend und ausgewogen. 3. Das Buch eignet sich sowohl für den schnellen Einstieg und zur Nutzung für einen Kurztrip, als auch für die intensive individuelle Reise-Recherche. Es ist aus meiner Sicht auch nicht nur für den Touristen nützlich, sondern kann auch für Einheimische wertvolle Dienste erbringen. Das Kapitel "Orientiert am Bodensee" stellt die Region kurz vor und präsentiert in vier Abschnitten zu Kunst/Kultur/Technik, Aktivitäten in der Natur, Essen/Trinken und Familie/Kinder zahlreiche Höhepunkte. Kurze Beschreibungen und eine kleine Übersichtskarte verschaffen dabei einen ersten Eindruck zur Einordnung. Die angegebenen Seitenzahlen führen dann zu den entsprechenden Stellen im Buch. Auch die sechs nach Teilregionen gegliederten Hauptkapitel beginnen jeweils mit einer Übersicht zu den schönsten bzw. bekanntesten und interessantesten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Zusammen mit dem Register, dem sehr guten Kartenmaterial (Übersichtskarten, Stadtpläne, Kartenverzeichnis und herausnehmbare Faltkarte im Maßstab 1:250.000) findet man zügig die gesuchten Inhalte und Orte. Der Reiseführer zeigt vor allem seine Stärke, wenn man sich intensiver mit seinem Reiseziel beschäftigen möchte. Verfügen die Ortsbeschreibungen bereits über umfassende Hintergrundinformationen, vermitteln die hellgelb hinterlegten separaten Texte ("Alles im Kasten") noch weitere spannende und häufig auch unbekannte Geschichten zu unterschiedlichsten Themen. Ich könnte jetzt noch weiter über diesen sehr gelungenen Reiseführer schreiben. Zum Beispiel über das nicht minder informative Kapitel "Nachlesen und Nachschlagen". Aber ich denke die wesentlichen Punkte habe ich erfasst. Kritik habe ich keine. Lediglich vielleicht ein paar Wünsche für eine künftige Neuauflage. Die Umsetzung des integrierten Wanderführers hat mich so überzeugt, dass ich mir noch ein paar mehr Wanderungen gewünscht hätte, auch wenn es im Reiseteil noch genug Ideen und Anregungen für Erkundungen zu Fuß gibt. Ich finde Hohentwiel, Ravensburg und Wangen im Allgäu wären noch schöne Ziele, die man noch mit aufnehmen könnte. Sie gehören zwar nicht zum Bodensee, lassen sich aber hervorragend mit einem Urlaub am See verbinden, ebenso wie die bereits berücksichtigten Städte Schaffhausen und St. Gallen.

Der perfekte Allrounder für den Bodensee

Jasika am 14.07.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wenn ich es mir so recht überlege, dann handelt es sich hier um einen perfekten Reiseführer. Nun mag es den individuell betrachtet vielleicht nicht geben, weil jeder spezielle Vorstellungen von einem richtig guten Reiseführer hat, aber ich möchte erklären was mich zu dieser Aussage verleitet und warum ich glaube, dass mindestens 9 von 10 Lesern hier äußerst zufrieden sein dürften. 1. Der Reiseführer schafft einen hervorragenden Kompromiss bezüglich Menge und Gehalt an Informationen. Die Beschreibungen sind präzise und häufig auch knapp, aber stets sehr informativ und aussagekräftig. Es finden sich keine oberflächlichen oder sinnlosen Formulierungen. So verliert sich das Buch nie in langen und belanglosen Texten. Trotz der hohen Informationsdichte in den klaren Ausführungen schafft es der Autor einen unterhaltsamen Schreibstil zu bewahren, was das Lesen sehr angenehm macht. 2. Der Bodensee wird in all seinen Facetten präsentiert. Das fängt bei kulturellen und geschichtlichen Hintergründen an und hört bei den aktuellsten Entwicklungen im Tourismus auf. Zudem wird auch sonst kein Thema vernachlässigt. Jeder Urlauber sollte nach seinen Vorlieben die Freizeit ideal gestalten können. Logischerweise gibt es viele Informationen zu Aktivitäten am und im Wasser. Die ausgiebigen Infos zu Strandbädern, Campingplätzen und allen möglichen Verleihstationen sind beispielsweise sehr hilfreich. Aber auch an Land lässt sich die Zeit, dank der detaillierten Informationen, wunderbar vertreiben. Ob bei Café, Wein, einem Snack oder einem festlichem Mahl, jegliches kulinarisches Bedürfnis sollte gestillt werden können. Kunst, Geschichte und Kultur? Hier wird ebenfalls reichlich Stoff geliefert. Hesse oder Lenk? Fasnacht oder Festspiele? Pfahlbauten oder Zeppelin? Das Angebot ist breit gefächert. Ebenfalls typisch für den Bodensee kommt das Erwandern und Erradeln natürlich nicht zu kurz. Der Reiseführer verfügt sogar über einen kompakten integrierten Wanderführer, einschließlich ausführlicher Tourenbeschreibungen, kleinen Wanderkarten und GPS-Daten. Letzten Endes wird aus meiner Sicht jedem Aspekt gleichermaßen Rechnung getragen. Dabei behandelt der Autor alle Themen eingehend und ausgewogen. 3. Das Buch eignet sich sowohl für den schnellen Einstieg und zur Nutzung für einen Kurztrip, als auch für die intensive individuelle Reise-Recherche. Es ist aus meiner Sicht auch nicht nur für den Touristen nützlich, sondern kann auch für Einheimische wertvolle Dienste erbringen. Das Kapitel "Orientiert am Bodensee" stellt die Region kurz vor und präsentiert in vier Abschnitten zu Kunst/Kultur/Technik, Aktivitäten in der Natur, Essen/Trinken und Familie/Kinder zahlreiche Höhepunkte. Kurze Beschreibungen und eine kleine Übersichtskarte verschaffen dabei einen ersten Eindruck zur Einordnung. Die angegebenen Seitenzahlen führen dann zu den entsprechenden Stellen im Buch. Auch die sechs nach Teilregionen gegliederten Hauptkapitel beginnen jeweils mit einer Übersicht zu den schönsten bzw. bekanntesten und interessantesten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Zusammen mit dem Register, dem sehr guten Kartenmaterial (Übersichtskarten, Stadtpläne, Kartenverzeichnis und herausnehmbare Faltkarte im Maßstab 1:250.000) findet man zügig die gesuchten Inhalte und Orte. Der Reiseführer zeigt vor allem seine Stärke, wenn man sich intensiver mit seinem Reiseziel beschäftigen möchte. Verfügen die Ortsbeschreibungen bereits über umfassende Hintergrundinformationen, vermitteln die hellgelb hinterlegten separaten Texte ("Alles im Kasten") noch weitere spannende und häufig auch unbekannte Geschichten zu unterschiedlichsten Themen. Ich könnte jetzt noch weiter über diesen sehr gelungenen Reiseführer schreiben. Zum Beispiel über das nicht minder informative Kapitel "Nachlesen und Nachschlagen". Aber ich denke die wesentlichen Punkte habe ich erfasst. Kritik habe ich keine. Lediglich vielleicht ein paar Wünsche für eine künftige Neuauflage. Die Umsetzung des integrierten Wanderführers hat mich so überzeugt, dass ich mir noch ein paar mehr Wanderungen gewünscht hätte, auch wenn es im Reiseteil noch genug Ideen und Anregungen für Erkundungen zu Fuß gibt. Ich finde Hohentwiel, Ravensburg und Wangen im Allgäu wären noch schöne Ziele, die man noch mit aufnehmen könnte. Sie gehören zwar nicht zum Bodensee, lassen sich aber hervorragend mit einem Urlaub am See verbinden, ebenso wie die bereits berücksichtigten Städte Schaffhausen und St. Gallen.

Unsere Kund*innen meinen

Bodensee Reiseführer Michael Müller Verlag

von Hans-Peter Siebenhaar

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Bodensee Reiseführer Michael Müller Verlag