Kind des Waldes

Kind des Waldes

Der Grubinger Forst

eBook

2,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Die Natur ist ein Kind. Es streckt die Arme aus, schenkt Frieden und Leben. Und im selben Atemzug reißt es einem Insekt die Flügel aus - und lacht. Fünf Freunde brechen auf, um eine Gruseltour zu unternehmen. Eines ihrer Ziele führt sie nach Grubingen, einem verschlafenen Städtchen am Rande des Emslandes. Auf keiner Landkarte taucht es auf, scheint nicht zu existieren. Doch im Internet kursieren Gerüchte, die sich vor allem um den Wald drehen, der Grubingen umgibt. Schon kurz nach ihrer Ankunft bemerken die Freunde, dass etwas nicht stimmt. Eine seltsame Stille liegt über dem Wald, so als wäre er verlassen. Doch der Schein trügt und zu spät erkennen Farian, Maren, Patrik, Viktor und Naomi, dass sie den Grubinger Forst besser nie betreten hätten.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

31.07.2020

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

31.07.2020

Verlag

Via tolino media

Seitenzahl

183 (Printausgabe)

Dateigröße

461 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783752106817

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine spannende Horrornovelle

Bewertung am 13.05.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt: Eine fünfköpfige Freundesgruppe reist spaßeshalber auf der Suche nach Geistern und Gespenstern quer durch Deutschland. Noch haben sie keine gefunden und rechnen eigentlich auch gar nicht damit. Doch ihr nächster Stopp ist der Grubinger Forst… Persönliche Meinung: „Kind des Waldes“ ist eine Horrornovelle von Nicole Siemer. Erzählt wird sie retrospektiv aus der Ich-Perspektive von Farian, einem der fünf Freunde. Die Handlung beginnt zunächst ruhig, wobei die Interaktion der fünf Freunde untereinander dynamisch und witzig ist. Schrittweise treten allerdings gekonnt gesetzte Horrorelemente hinzu, die sich zu einem (blutigen) Finale steigern, dessen Verlauf überraschend ist. Das Monster, das im Grubinger Forst haust, agiert dabei – auf den ersten Blick – etwas irrational und wahllos, was mich zunächst irritiert hat. Allerdings wird die spezifische Logik, nach der es handelt, am Ende der Handlung offenbart, sodass es insgesamt stimmig ist. Der Schreibstil von Nicole Siemer ist anschaulich und lässt sich sehr flüssig lesen.

Eine spannende Horrornovelle

Bewertung am 13.05.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt: Eine fünfköpfige Freundesgruppe reist spaßeshalber auf der Suche nach Geistern und Gespenstern quer durch Deutschland. Noch haben sie keine gefunden und rechnen eigentlich auch gar nicht damit. Doch ihr nächster Stopp ist der Grubinger Forst… Persönliche Meinung: „Kind des Waldes“ ist eine Horrornovelle von Nicole Siemer. Erzählt wird sie retrospektiv aus der Ich-Perspektive von Farian, einem der fünf Freunde. Die Handlung beginnt zunächst ruhig, wobei die Interaktion der fünf Freunde untereinander dynamisch und witzig ist. Schrittweise treten allerdings gekonnt gesetzte Horrorelemente hinzu, die sich zu einem (blutigen) Finale steigern, dessen Verlauf überraschend ist. Das Monster, das im Grubinger Forst haust, agiert dabei – auf den ersten Blick – etwas irrational und wahllos, was mich zunächst irritiert hat. Allerdings wird die spezifische Logik, nach der es handelt, am Ende der Handlung offenbart, sodass es insgesamt stimmig ist. Der Schreibstil von Nicole Siemer ist anschaulich und lässt sich sehr flüssig lesen.

Der Grubinger Forst

Bewertung am 10.11.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

In Kind des Waldes geht es um eine Gruppe junger Erwachsener, die eine Horrortour durch Deutschland machen. Ihr letzter Stopp ist eine Übernachtung im Grubinger Forst, einem Wald, den die Bewohner von Grubingen meiden und über den sie nicht sprechen. Warum sie dies tun, sollen sowohl die Leser, als auch die jungen Erwachsenen im Verlauf der Novelle erfahren. Die Handlung und die Charaktere von Kind des Waldes haben mir wirklich gut gefallen. Auch der Schreibstil der Autorin gefällt mir wirklich gut. Und auch, wenn die Geschichte voll und ganz meinen Geschmack trifft, möchte ich schweren Herzens nur 4 Sterne geben. Zu häufig bin ich durch zu oft genutzte Formulierungen und gelegentliche Rechtschreibfehler aus der Handlung herausgerissen worden. Trotzdem hat mir das Lesen sehr viel Spaß gemacht und ich kann jedem Horrorfan die Geschichte ans Herz legen.

Der Grubinger Forst

Bewertung am 10.11.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

In Kind des Waldes geht es um eine Gruppe junger Erwachsener, die eine Horrortour durch Deutschland machen. Ihr letzter Stopp ist eine Übernachtung im Grubinger Forst, einem Wald, den die Bewohner von Grubingen meiden und über den sie nicht sprechen. Warum sie dies tun, sollen sowohl die Leser, als auch die jungen Erwachsenen im Verlauf der Novelle erfahren. Die Handlung und die Charaktere von Kind des Waldes haben mir wirklich gut gefallen. Auch der Schreibstil der Autorin gefällt mir wirklich gut. Und auch, wenn die Geschichte voll und ganz meinen Geschmack trifft, möchte ich schweren Herzens nur 4 Sterne geben. Zu häufig bin ich durch zu oft genutzte Formulierungen und gelegentliche Rechtschreibfehler aus der Handlung herausgerissen worden. Trotzdem hat mir das Lesen sehr viel Spaß gemacht und ich kann jedem Horrorfan die Geschichte ans Herz legen.

Unsere Kund*innen meinen

Kind des Waldes

von Nicole Siemer

4.3

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Kind des Waldes