... über uns die Dächer von Rom

... über uns die Dächer von Rom

Liebesroman

13,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Sofia erfüllt sich ihren langersehnten Traum: eine Reise nach Rom. Dort lernt sie den charmanten Bildhauer Adriano kennen, der ihr nicht nur den Kopf verdreht, sondern auch ihrem verstorbenen Freund Noah zum Verwechseln ähnlich sieht.

Während ihres Urlaubs in der ewigen Stadt begegnet Sofia dem charmanten Bildhauer Adriano. Er zeigt ihre sein Rom und führt sie zu romantischen Plätzen und durch Ruinen längst vergangener Tage. Die beiden kommen sich näher, aber sein ständiges plötzliches Verschwinden und die Ähnlichkeit zu ihrem verstorbenen Freund Noah stellen Sofia vor ein Rätsel. Als auch noch unerwartet Adrianos Vater auf der Bildfläche erscheint, ist das Chaos perfekt.

Wird Sofia nun endlich herausfinden, was Adriano zu verbergen versucht?

Jani Friese lebt mit ihrem Mann, einem Pferd und einem Hund auf einem idyllischen Hof im schönen Münsterland.Sie ist ausgebildete Tierheilpraktikerin und Heilpraktikerin.Derzeit arbeitet sie als Krankenschwester auf einer Intensivstation.Die Leidenschaft, ihre Fantasien als Geschichten niederzuschreiben, entwickelte sich bereits in jungen Jahren.Einige Zeit lang verstaubten die Ideen in einer Hutschachtel unter ihrem Bett.Im Oktober 2016 veröffentlichte sie ihren Debütroman "Liebe in der Toskana", der, wie sie selbst sagt, ihr Leben für immer verändert hat.Auf ihren Reisen lässt sie sich gerne vom Land und den Leuten inspirieren, um neue Ideen für ihre Romane zu sammeln."... über uns die Dächer von Rom" ist ihre erste Veröffentlichungim Zeilenfluss Verlag.

Details

  • Einband

    Kunststoff-Einband

  • Erscheinungsdatum

    04.08.2020

  • Verlag Zeilenfluss
  • Seitenzahl

    304

Beschreibung

Details

  • Einband

    Kunststoff-Einband

  • Erscheinungsdatum

    04.08.2020

  • Verlag Zeilenfluss
  • Seitenzahl

    304

  • Maße (L/B/H)

    20,3/12,7/1,8 cm

  • Gewicht

    314 g

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-96714-040-8

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

30 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Schöne Geschichte im sonnigen Rom

lese_inge am 07.10.2020

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Mit einem Buch, welches in Rom spielt, hat die liebe Jani mich natürlich sofort gehabt, denn das Setting ist einfach grandios. Man merkt beim Lesen, dass die Autorin Rom gesehen und lieben gelernt hat. So detailreich wie die einzelnen Orte beschrieben werden, gehe ich davon aus, dass Jani jede einzelne Sehenswürdigkeit selbst besucht hat. Allerdings war es mir fast schon ein bisschen viel Kultur bis es richtig spannend wurde. Aber dann ging es richtig los. Janis toller Schreibstil konnte mich aufs Neue begeistern denn das Buch liest sich flüssig und leicht. Protagonistin Sofia glänzt mit einer emotionalen Tiefe. Adrian ist der attraktive und charismatische Italiener der seinen so typischen Charme spielen lässt. Lediglich sein mit unter übertriebener Humor hat es schwer gemacht mir vollends sympathisch zu werden. An Sofias Stelle hätte ich mich so manches Mal veräppelt gefühlt. Kurz zum Inhalt: Nach dem plötzlichen Tod ihres Freundes Noah, erfüllt sich Sofia den lang gehegten Traum Rom zu bereisen. Dort begegnet sie Adrian der ihrem Noah so verdammt ähnlich sieht. Die beiden lernen sich kennen und Adriano zeigt Sofia sein Rom. Doch verschwindet er immer wieder auf unerwarteter Weise. Ihn umgibt eine Aura von Geheimnissen, die er trotz allem nicht bereit ist Sofia zu offenbaren. Die zweite Hälfte der Geschichte hat es wirklich in sich. Ich habe mit der Auflösung des "Geheimnis" nicht gerechnet und war teilweise komplett auf dem falschen Dampfer. Die Thematik hat das Buch sehr tiefgründig und emotional gemacht. Ich möchte an dieser Stelle jedoch nicht zu viel verraten. Lest es einfach selbst, es lohnt sich. Toll was Jani Friese da vollbracht hat. Klare Leseempfehlung!

Schöne Geschichte im sonnigen Rom

lese_inge am 07.10.2020
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Mit einem Buch, welches in Rom spielt, hat die liebe Jani mich natürlich sofort gehabt, denn das Setting ist einfach grandios. Man merkt beim Lesen, dass die Autorin Rom gesehen und lieben gelernt hat. So detailreich wie die einzelnen Orte beschrieben werden, gehe ich davon aus, dass Jani jede einzelne Sehenswürdigkeit selbst besucht hat. Allerdings war es mir fast schon ein bisschen viel Kultur bis es richtig spannend wurde. Aber dann ging es richtig los. Janis toller Schreibstil konnte mich aufs Neue begeistern denn das Buch liest sich flüssig und leicht. Protagonistin Sofia glänzt mit einer emotionalen Tiefe. Adrian ist der attraktive und charismatische Italiener der seinen so typischen Charme spielen lässt. Lediglich sein mit unter übertriebener Humor hat es schwer gemacht mir vollends sympathisch zu werden. An Sofias Stelle hätte ich mich so manches Mal veräppelt gefühlt. Kurz zum Inhalt: Nach dem plötzlichen Tod ihres Freundes Noah, erfüllt sich Sofia den lang gehegten Traum Rom zu bereisen. Dort begegnet sie Adrian der ihrem Noah so verdammt ähnlich sieht. Die beiden lernen sich kennen und Adriano zeigt Sofia sein Rom. Doch verschwindet er immer wieder auf unerwarteter Weise. Ihn umgibt eine Aura von Geheimnissen, die er trotz allem nicht bereit ist Sofia zu offenbaren. Die zweite Hälfte der Geschichte hat es wirklich in sich. Ich habe mit der Auflösung des "Geheimnis" nicht gerechnet und war teilweise komplett auf dem falschen Dampfer. Die Thematik hat das Buch sehr tiefgründig und emotional gemacht. Ich möchte an dieser Stelle jedoch nicht zu viel verraten. Lest es einfach selbst, es lohnt sich. Toll was Jani Friese da vollbracht hat. Klare Leseempfehlung!

Ergreifender Liebesroman mit einer wichtigen Botschaft

Buchwurm05 am 06.10.2020

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Sofia hat mit einem schweren Verlust zu kämpfen. Ihr Freund Noah hatte vor einiger Zeit einen schweren Kletterunfall und konnte nicht mehr gerettet werden. Nie mehr wieder möchte sie sich an jemanden binden. Sie beschließt ihren Traum zu verwirklichen und nach Rom zu reisen. Dort begegnet sie durch einen Zufall Adriano. Dieser sieht Noah sehr ähnlich. Sofia ist verwirrt und rennt davon...... "....über uns die Dächer von Rom" ist ein ergreifender Liebesroman, der gleichzeitig eine wichtige Botschaft enthält. Ruhig und einfühlend erzählt Jani Friese die Geschichte von Sofia und Adriano. Beide haben zu kämpfen. Während Sofia immer noch nicht über den Verlust ihres Freundes hinweg ist, bleibt Adrianos Geheimnis lange Zeit im Dunkeln. Bei beiden Protagonisten habe ich etwas gebraucht, um mich in ihre Gefühlswelt hineinzuversetzen. Aber nach und nach ist mir das immer besser gelungen. Etwas Geduld habe ich am Anfang gebraucht. Hier gab es für meinen Geschmack etwas zu viel Stadtführung durch Rom. Obwohl ich zugeben muss, dass dies wunderbar integriert ist. Nach knapp 100 Seiten kommt dann Bewegung in die Geschichte. Gebannt habe ich verfolgt wie sich Sofia entscheidet und was Adriano verbirgt. Gegen Ende nimmt das Ganze eine Wendung mit der ich so nicht gerechnet habe. Fazit: Jani Friese ist ein ergreifender Liebesroman gelungen, der eine wichtige Botschaft verkündet und am Ende fast zum Drama ausartet. Allerdings hätte ich mir ein bisschen weniger Beschreibungen von Rom gewünscht. Das muss man schon mögen. Zeigt aber, dass die Autorin diese Stadt liebt. Ich habe die Reise nach Rom genossen und empfehle den Roman gerne weiter.

Ergreifender Liebesroman mit einer wichtigen Botschaft

Buchwurm05 am 06.10.2020
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Sofia hat mit einem schweren Verlust zu kämpfen. Ihr Freund Noah hatte vor einiger Zeit einen schweren Kletterunfall und konnte nicht mehr gerettet werden. Nie mehr wieder möchte sie sich an jemanden binden. Sie beschließt ihren Traum zu verwirklichen und nach Rom zu reisen. Dort begegnet sie durch einen Zufall Adriano. Dieser sieht Noah sehr ähnlich. Sofia ist verwirrt und rennt davon...... "....über uns die Dächer von Rom" ist ein ergreifender Liebesroman, der gleichzeitig eine wichtige Botschaft enthält. Ruhig und einfühlend erzählt Jani Friese die Geschichte von Sofia und Adriano. Beide haben zu kämpfen. Während Sofia immer noch nicht über den Verlust ihres Freundes hinweg ist, bleibt Adrianos Geheimnis lange Zeit im Dunkeln. Bei beiden Protagonisten habe ich etwas gebraucht, um mich in ihre Gefühlswelt hineinzuversetzen. Aber nach und nach ist mir das immer besser gelungen. Etwas Geduld habe ich am Anfang gebraucht. Hier gab es für meinen Geschmack etwas zu viel Stadtführung durch Rom. Obwohl ich zugeben muss, dass dies wunderbar integriert ist. Nach knapp 100 Seiten kommt dann Bewegung in die Geschichte. Gebannt habe ich verfolgt wie sich Sofia entscheidet und was Adriano verbirgt. Gegen Ende nimmt das Ganze eine Wendung mit der ich so nicht gerechnet habe. Fazit: Jani Friese ist ein ergreifender Liebesroman gelungen, der eine wichtige Botschaft verkündet und am Ende fast zum Drama ausartet. Allerdings hätte ich mir ein bisschen weniger Beschreibungen von Rom gewünscht. Das muss man schon mögen. Zeigt aber, dass die Autorin diese Stadt liebt. Ich habe die Reise nach Rom genossen und empfehle den Roman gerne weiter.

Unsere Kund*innen meinen

... über uns die Dächer von Rom

von Jani Friese

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • ... über uns die Dächer von Rom