• Xara. Prinzessin der verschollenen Stadt
  • Xara. Prinzessin der verschollenen Stadt

Xara. Prinzessin der verschollenen Stadt

Düster-romantische Gestaltwandler-Fantasy

Buch (Taschenbuch)

12,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

**Eine Luchs-Prinzessin im Bann eines uralten Fluchs**

So weit sie zurückdenken können, leben in der dunklen Stadt Illominus ganz besondere Geschöpfe. Sie sehen fast wie Menschen aus, tragen aber ein Tierwesen in sich. Prinzessin Xara, eine Luchs-Frau, führt ein privilegiertes Dasein im Königspalast. Während es hier immer genug künstliches Licht gibt, herrscht schon am Rande der Hauptstadt die Finsternis. Dort, in den Slums, regt sich Widerstand gegen den König, doch dieser schlägt die Rebellen grausam zurück. Nach einem heftigen Streit mit ihrem Vater flieht Xara in die Elendsviertel, um den Unterdrückten zu helfen. Sie trifft auf Darius – Wolfswesen und Anführer der Rebellen. Mit seiner entschlossenen Art und seiner unbändigen Energie fasziniert er Xara sofort…

Eine romantisch-düstere Liebesgeschichte in einzigartigem Setting mit ganz besonderen Protagonisten.

»Xara. Prinzessin der verschollenen Stadt« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.

Aurelia L. Night wurde in Gelsenkirchen geboren, wo sie auch aufwuchs. Nach einer Ausbildung als Schilder- und Lichtreklameherstellerin machte sie ihr Fachabitur in Gestaltung und arbeitet nun in einem kleinen Betrieb. Sie lebt mit ihrem Freund und zwei verrückten Katzen nahe der niederländischen Grenze. Wenn sie nicht selbst schreibt, durchlebt sie Abenteuer auf den Seiten anderer Bücher oder kämpft auf ihrer Xbox gegen Dämonen.

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.10.2020

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

364

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.10.2020

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

364

Maße (L/B/H)

21,3/14,4/3,2 cm

Gewicht

530 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-551-30314-1

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

10 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannend, mit faszinierendem Setting - aber die Tiefe fehlt

Kat B. aus Thun am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt Xara, Prinzessin der immerwährend dunklen Stadt Illominus und ihres Zeichens Luchs-Frau, sollte sich endlich um einen würdigen Mann bemühen, der eines Tages an ihrer Seite herrschen wird. Doch vorerst ist noch ihr Vater Regent - und sein psychischer Gesundheitszustand verschlechtert sich tagtäglich: Einst liebevoller Vater und gerechter Herrscher, stellt sich nun heraus, dass er die Menschen der Stadt und vor allem der Slums schamlos ausnutzt und sie brutal bekämpft. Xara sieht nur einen Ausweg, ihr künftiges Volk zu retten. Sie muss sich den Rebellen anschliessen, den König entthronen... Meine Meinung Cover und Inhaltsangabe haben mich sofort angesprochen, weshalb ich zu Xara. Prinzessin der verschollenen Stadt gegriffen habe. Die Autorin hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht, weshalb ich einen angenehmen Schreibstil erwartet habe. Den habe ich auch bekommen, nur leider nicht ganz so geübt, wie erhofft. Vieles wirkt noch etwas unausgereift, es gibt oft Wiederholungen von Namen und Worten, die sich verhindern liessen. Dennoch liess sich die Geschichte schnell und flüssig lesen. In der dunklen Stadt Illominus leben Wesen - menschenähnlich mit tierischen Zügen in sich. Eine von ihnen ist Prinzessin Xara, Luchs-Frau, und Kämpferin für das Gute und Gerechte. Ihr einst so liebevoller Vater jedoch hat sich zu einem Tyrannen gewandelt und unterdrückt sein Volk, allen voran die Ärmsten der Armen. Doch in den Slums regt sich Widerstand - und Xara beschliesst, dass sie sich diesem anschliessen muss, um ihr Volk zu retten. Gemeinsam mit dem unausstehlichen und gleichzeitig unwiderstehlichen Wolf-Mann Darius will sie Illominus zu einer besseren Zukunft verhelfen. Es fällt mir ausgesprochen schwer, diese Rezension zu verfassen. Denn so viel ich an dem Buch loben kann, so viel kann ich auch kritisieren. Und das in Worte zu fassen und ohne zu spoilern niederzuschreiben ist gar nicht so einfach... deshalb gibt es heute eine etwas andere Rezension.. Das hat mir wahnsinnig gut gefallen: - Die Idee! Richtig genial! Eine dunkle Stadt (deren Geheimnis sich erst spät preisgibt, das dafür umso toller ist), eine auserwählte Prinzessin, Rebellen, Magie, Götter; es ist einfach alles vertreten! - Xara liebt ihren Vater, aber sie muss sich gegen ihn stellen, denn er ist nicht mehr er selbst. Der innere Zwiespalt ist vorprogrammiert und gut und glaubhaft umgesetzt. - Das Konzept der Magie war echt toll und hat mich beeindruckt. - Es war so spannend! Ich wolle einfach immer wissen, wie es weitergeht! - Das Setting und Worldbuilding ist super. Ich möchte hier nicht weiter darauf eingehen, denn das ist etwas, was ihr definitiv selber herausfinden müsst. Aber so viel: Im letzten Drittel wird es nochmal sehr viel spannender und es gibt so viel zu entdecken! - Die Geschichte und die Schauplätze sind unglaublich vielseitig und somit ist Lesespass garantiert! Kritik muss ich dennoch auch anbringen: - Alles wirkt oberflächlich, allem voran die Charaktere. - Auch die Liebesgeschichte geht viel zu schnell und hat keine Tiefe - Allgemein geht alles ein wenig zu schnell, ich glaube hier wäre eine Aufteilung in zwei oder gar drei Bände besser gewesen und hätte der Geschichte die Möglichkeit gegeben, die vermisste Tiefe zu entwickeln. - Xara ist manchmal ganz schön nervig - und sie hat eine ziemlich abgehobene Meinung von sich selbst. Sie sieht sich als starke Prinzessin, für mich war sie aber eher ein... naja, Jammerlappen? Ohne Hilfe kommt sie zumindest nicht wirklich zurecht. - Ich hatte etwas Mühe... mit Darius, Damian, Daniel, Linda - die neben Xara, Desmind und co. so "stinknormale" Namen haben, die irgendwie nicht so recht in die Geschichte passen wollen... Fazit Eine spannende Geschichte mit faszinierendem Setting und Worldbuilding, das mich total umgehauen hat. Leider hat aber die Tiefe gefehlt - die Story konnte sich nicht richtig entwickeln und wurde zu rasch vorangetrieben, und die Charaktere bleiben oberflächlich. Dennoch: Mir hat das Buch ein paar ganz tolle Lesestunden bereitet! 3.5 Sterne

Spannend, mit faszinierendem Setting - aber die Tiefe fehlt

Kat B. aus Thun am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt Xara, Prinzessin der immerwährend dunklen Stadt Illominus und ihres Zeichens Luchs-Frau, sollte sich endlich um einen würdigen Mann bemühen, der eines Tages an ihrer Seite herrschen wird. Doch vorerst ist noch ihr Vater Regent - und sein psychischer Gesundheitszustand verschlechtert sich tagtäglich: Einst liebevoller Vater und gerechter Herrscher, stellt sich nun heraus, dass er die Menschen der Stadt und vor allem der Slums schamlos ausnutzt und sie brutal bekämpft. Xara sieht nur einen Ausweg, ihr künftiges Volk zu retten. Sie muss sich den Rebellen anschliessen, den König entthronen... Meine Meinung Cover und Inhaltsangabe haben mich sofort angesprochen, weshalb ich zu Xara. Prinzessin der verschollenen Stadt gegriffen habe. Die Autorin hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht, weshalb ich einen angenehmen Schreibstil erwartet habe. Den habe ich auch bekommen, nur leider nicht ganz so geübt, wie erhofft. Vieles wirkt noch etwas unausgereift, es gibt oft Wiederholungen von Namen und Worten, die sich verhindern liessen. Dennoch liess sich die Geschichte schnell und flüssig lesen. In der dunklen Stadt Illominus leben Wesen - menschenähnlich mit tierischen Zügen in sich. Eine von ihnen ist Prinzessin Xara, Luchs-Frau, und Kämpferin für das Gute und Gerechte. Ihr einst so liebevoller Vater jedoch hat sich zu einem Tyrannen gewandelt und unterdrückt sein Volk, allen voran die Ärmsten der Armen. Doch in den Slums regt sich Widerstand - und Xara beschliesst, dass sie sich diesem anschliessen muss, um ihr Volk zu retten. Gemeinsam mit dem unausstehlichen und gleichzeitig unwiderstehlichen Wolf-Mann Darius will sie Illominus zu einer besseren Zukunft verhelfen. Es fällt mir ausgesprochen schwer, diese Rezension zu verfassen. Denn so viel ich an dem Buch loben kann, so viel kann ich auch kritisieren. Und das in Worte zu fassen und ohne zu spoilern niederzuschreiben ist gar nicht so einfach... deshalb gibt es heute eine etwas andere Rezension.. Das hat mir wahnsinnig gut gefallen: - Die Idee! Richtig genial! Eine dunkle Stadt (deren Geheimnis sich erst spät preisgibt, das dafür umso toller ist), eine auserwählte Prinzessin, Rebellen, Magie, Götter; es ist einfach alles vertreten! - Xara liebt ihren Vater, aber sie muss sich gegen ihn stellen, denn er ist nicht mehr er selbst. Der innere Zwiespalt ist vorprogrammiert und gut und glaubhaft umgesetzt. - Das Konzept der Magie war echt toll und hat mich beeindruckt. - Es war so spannend! Ich wolle einfach immer wissen, wie es weitergeht! - Das Setting und Worldbuilding ist super. Ich möchte hier nicht weiter darauf eingehen, denn das ist etwas, was ihr definitiv selber herausfinden müsst. Aber so viel: Im letzten Drittel wird es nochmal sehr viel spannender und es gibt so viel zu entdecken! - Die Geschichte und die Schauplätze sind unglaublich vielseitig und somit ist Lesespass garantiert! Kritik muss ich dennoch auch anbringen: - Alles wirkt oberflächlich, allem voran die Charaktere. - Auch die Liebesgeschichte geht viel zu schnell und hat keine Tiefe - Allgemein geht alles ein wenig zu schnell, ich glaube hier wäre eine Aufteilung in zwei oder gar drei Bände besser gewesen und hätte der Geschichte die Möglichkeit gegeben, die vermisste Tiefe zu entwickeln. - Xara ist manchmal ganz schön nervig - und sie hat eine ziemlich abgehobene Meinung von sich selbst. Sie sieht sich als starke Prinzessin, für mich war sie aber eher ein... naja, Jammerlappen? Ohne Hilfe kommt sie zumindest nicht wirklich zurecht. - Ich hatte etwas Mühe... mit Darius, Damian, Daniel, Linda - die neben Xara, Desmind und co. so "stinknormale" Namen haben, die irgendwie nicht so recht in die Geschichte passen wollen... Fazit Eine spannende Geschichte mit faszinierendem Setting und Worldbuilding, das mich total umgehauen hat. Leider hat aber die Tiefe gefehlt - die Story konnte sich nicht richtig entwickeln und wurde zu rasch vorangetrieben, und die Charaktere bleiben oberflächlich. Dennoch: Mir hat das Buch ein paar ganz tolle Lesestunden bereitet! 3.5 Sterne

Das Königreich Illominus

Bewertung aus Wesel am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Das Cover hat mich sofort angesprochen und da ich schon Bücher der Autorin kenne, war ich schon sehr neugierig auf diese Geschichte. Xara, die Luchsprinzessin hat mich von der ersten Seite an begeistert. Sie ist nicht das typische Prinzesschen und hat so gar keine Lust von ihrem Vater an den Mann bzw. Lord gebracht zu werden, damit sie später gemeinsam über das Königreich Illominus herrschen. Außerdem hat ihr Vater sich sehr verändert. Nachdem ihr Vater etwas sehr schreckliches getan hat, sieht sie keinen anderen Ausweg mehr und schließt sich den Rebellen an. Sie möchte doch nur ihr Volk schützen. An die menschenähnlichen Wesen musste ich mich erst gewöhnen, was aber sehr schnell ging. Die Geschichte ist einfach fantastisch. Xara ist sozusagen ein weiblicher Robin Hood, die ihr Volk beschützen möchte und auch vor Diebstahl aus der väterlichen Schatzkammer nicht zurückschreckt. Außerdem ist sie etwas ganz Besonderes. Aber dazu möchte ich nichts verraten. Fazit: Eine wunderschöne und spannende Fantasy-Geschichte

Das Königreich Illominus

Bewertung aus Wesel am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Das Cover hat mich sofort angesprochen und da ich schon Bücher der Autorin kenne, war ich schon sehr neugierig auf diese Geschichte. Xara, die Luchsprinzessin hat mich von der ersten Seite an begeistert. Sie ist nicht das typische Prinzesschen und hat so gar keine Lust von ihrem Vater an den Mann bzw. Lord gebracht zu werden, damit sie später gemeinsam über das Königreich Illominus herrschen. Außerdem hat ihr Vater sich sehr verändert. Nachdem ihr Vater etwas sehr schreckliches getan hat, sieht sie keinen anderen Ausweg mehr und schließt sich den Rebellen an. Sie möchte doch nur ihr Volk schützen. An die menschenähnlichen Wesen musste ich mich erst gewöhnen, was aber sehr schnell ging. Die Geschichte ist einfach fantastisch. Xara ist sozusagen ein weiblicher Robin Hood, die ihr Volk beschützen möchte und auch vor Diebstahl aus der väterlichen Schatzkammer nicht zurückschreckt. Außerdem ist sie etwas ganz Besonderes. Aber dazu möchte ich nichts verraten. Fazit: Eine wunderschöne und spannende Fantasy-Geschichte

Unsere Kund*innen meinen

Xara. Prinzessin der verschollenen Stadt

von Aurelia L. Night

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Dora Roth

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Dora Roth

Thalia Lingen

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich bin hin- und hergerissen. Einerseits sind die Welt & ihre Wesen so cool, andererseits hat die Autorin sich wenig Zeit gelassen, alles in Ruhe auszuarbeiten. Außerdem ist Xara verdammt naiv - zum Glück aber auch nicht auf den Mund gefallen. Insgesamt wurde ich gut unterhalten.
3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich bin hin- und hergerissen. Einerseits sind die Welt & ihre Wesen so cool, andererseits hat die Autorin sich wenig Zeit gelassen, alles in Ruhe auszuarbeiten. Außerdem ist Xara verdammt naiv - zum Glück aber auch nicht auf den Mund gefallen. Insgesamt wurde ich gut unterhalten.

Dora Roth
  • Dora Roth
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Giuliana Pierotti

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Giuliana Pierotti

Thalia Versandfiliale West

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine klasse Idee für ein Buch. Leider hat mir das gewisse Etwas am Ende doch gefehlt. Aber dennoch hatte ich schöne Lesestunden. Wer Auf der Suche nach einem schönen Fantasie-Abenteuer Ist, wird hier fündig.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine klasse Idee für ein Buch. Leider hat mir das gewisse Etwas am Ende doch gefehlt. Aber dennoch hatte ich schöne Lesestunden. Wer Auf der Suche nach einem schönen Fantasie-Abenteuer Ist, wird hier fündig.

Giuliana Pierotti
  • Giuliana Pierotti
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Xara. Prinzessin der verschollenen Stadt

von Aurelia L. Night

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Xara. Prinzessin der verschollenen Stadt
  • Xara. Prinzessin der verschollenen Stadt