Inferno, Chaos und Komplotte

Inferno, Chaos und Komplotte

Roman

Buch (Kunststoff-Einband)

14,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Inferno, Chaos und Komplotte

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,90 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung

Cay ist in höllischen Schwierigkeiten: Das himmlische Gericht klagt sie des Hochverrats an und auf einmal droht ihr die ewige Verdammnis. Für eine Dämonin weitaus dramatischer als das übliche Inferno. Leider scheinen ihr weder ihre Position als stellvertretende Höllenleitung noch die Beziehung mit ihrem ‚heißen‘ Chef weiterzuhelfen.
Sie flieht mit ihrer Freundin Mia vor der himmlischen Garde, um in fremden Sphären nach entlastenden Beweisen zu suchen. Gemeinsam mit einem abtrünnigen Nachtmahr und einem leblosen Engel führt es sie bis nach Tokio in die buntschillernde Geisterwelt Japans. Dumm ist nur, dass Cay irgendwann nicht mehr weiß, wem sie eigentlich noch vertrauen kann.

„Inferno, Chaos und Komplotte“ ist ein schwarzmagischer Polit-Thriller mit Sex, Crime und Hörnern aus dem Unterwelt-Universum der „Demon’s Diaries“.

Dieses Buch enthält virtuelle Inhalte, die mit Smartphone oder Tablet entdeckt werden können.

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

15.10.2020

Verlag

Periplaneta

Seitenzahl

318

Maße (L/B/H)

21,6/14,1/3,1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

15.10.2020

Verlag

Periplaneta

Seitenzahl

318

Maße (L/B/H)

21,6/14,1/3,1 cm

Gewicht

468 g

Reihe

Edition Drachenfliege

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95996-183-7

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Unterhaltsam von Anfang bis Ende

Wuschel aus Nußloch am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Warum eine Reihe nicht mal mit Band 2 anfangen?! Da ich den ersten schon seit November 2019 zuhause liegen habe und die Autorin Leser für den zweiten Band suchte, dachte ich mir: Warum nicht? Da zudem damit geworben wurde, dass man den zweiten Band problemlos ohne Vorkenntnisse lesen kann, stand dem ja nichts im Wege. Und es hat sich gelohnt. Was ich jedoch empfand, war, dass ich mich zum ersten Band spoiler. Ob das der Fall ist werde ich wohl irgendwann noch erfahren. Glücklicherweise bin ich so vergesslich, zudem fand ich die Art der Autorin einfach so gut, dass ich mich darauf wieder freue. Der Stil ist gut und einfach zu lesen, wenn da nicht die derbe Art und die Fremdwörter wären. Klingt nach einer seltsamen Mischung? War es teilweise auch, aber nichtsdestotrotz sehr unterhaltsam. So war es nämlich eine witzige Mischung aus den ach so bösen Dämonen, die vermutlich an sich schon durch das Vorurteil geprägt sind, dass sie etwas einfacher gestrickt sind und den höher gestellten Engeln, welche ja beispielsweise auch nicht fluchen (dürfen), weswegen sie sich einfach etwas gewählter ausdrücken. Ich weiß gar nicht wie ich es richtig erklären soll, es war auf jeden Fall sehr gut getroffen. Sehr beeindruckend fand ich die Gestaltung an sich. Die Differenzierung von Jenseits und Diesseits, sowie den Jenseits-Sphären in anderen Kulturen wie beispielsweise dem asiatischen Raum. Etwas irritierend fand ich lediglich diesen Raum dazwischen und so manchen Szenerie, die sich dort abspielte, wobei sich diese plausibel auflösten, wodurch es wieder passte. Wer übrigens, wie ich, kein großer Freund von unnötigen Sexszenen ist, der wird hier vermutlich mehr zum Lachen gebracht als zum Augendrehen. Die Geschichte an sich gefiel mir auch gut, da die Charaktere gut getroffen waren - wobei ich zwischendurch wirklich ein Problem hatte, die ganzen Namen richt zuzuordnen, besonders, wenn sie eine Weile nicht mehr vorkamen. Große Liebe empfand ich für Satan, da dieser einen schönen bayrischen Dialekt an den Tag legte. Die Autorin hat immer den richtigen Nerv getroffen und Zweifel gesät, wenn es passend war, sodass ich beim lesen immer kritisch blieb und hinterfragte. Ein besonderes Schmankerl in dem Buch sind die virtuellen Inhalte. In Band 1 gibt es ganze Bilder und anderes, die sich darüber entdecken lassen - deswegen hab ich es gekauft, und vielleicht weil Miss Holister einfach ein mega Auftreten hatte mit ihren roten Augen - und in Band 2, zumindest im eBook, gab es vor jedem Kapitel einen Audio Inhalt. Ob es im Print mehr zu entdecken gibt, kann ich leider nicht sagen, aber auch so war es spannend und mal was anderes. Fazit: Ein spaßiges Abenteuer zwischen Himmel und Hölle, voller Intrigen, Kraftausdrücken und bürokratischem Kauderwelsch.

Unterhaltsam von Anfang bis Ende

Wuschel aus Nußloch am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Warum eine Reihe nicht mal mit Band 2 anfangen?! Da ich den ersten schon seit November 2019 zuhause liegen habe und die Autorin Leser für den zweiten Band suchte, dachte ich mir: Warum nicht? Da zudem damit geworben wurde, dass man den zweiten Band problemlos ohne Vorkenntnisse lesen kann, stand dem ja nichts im Wege. Und es hat sich gelohnt. Was ich jedoch empfand, war, dass ich mich zum ersten Band spoiler. Ob das der Fall ist werde ich wohl irgendwann noch erfahren. Glücklicherweise bin ich so vergesslich, zudem fand ich die Art der Autorin einfach so gut, dass ich mich darauf wieder freue. Der Stil ist gut und einfach zu lesen, wenn da nicht die derbe Art und die Fremdwörter wären. Klingt nach einer seltsamen Mischung? War es teilweise auch, aber nichtsdestotrotz sehr unterhaltsam. So war es nämlich eine witzige Mischung aus den ach so bösen Dämonen, die vermutlich an sich schon durch das Vorurteil geprägt sind, dass sie etwas einfacher gestrickt sind und den höher gestellten Engeln, welche ja beispielsweise auch nicht fluchen (dürfen), weswegen sie sich einfach etwas gewählter ausdrücken. Ich weiß gar nicht wie ich es richtig erklären soll, es war auf jeden Fall sehr gut getroffen. Sehr beeindruckend fand ich die Gestaltung an sich. Die Differenzierung von Jenseits und Diesseits, sowie den Jenseits-Sphären in anderen Kulturen wie beispielsweise dem asiatischen Raum. Etwas irritierend fand ich lediglich diesen Raum dazwischen und so manchen Szenerie, die sich dort abspielte, wobei sich diese plausibel auflösten, wodurch es wieder passte. Wer übrigens, wie ich, kein großer Freund von unnötigen Sexszenen ist, der wird hier vermutlich mehr zum Lachen gebracht als zum Augendrehen. Die Geschichte an sich gefiel mir auch gut, da die Charaktere gut getroffen waren - wobei ich zwischendurch wirklich ein Problem hatte, die ganzen Namen richt zuzuordnen, besonders, wenn sie eine Weile nicht mehr vorkamen. Große Liebe empfand ich für Satan, da dieser einen schönen bayrischen Dialekt an den Tag legte. Die Autorin hat immer den richtigen Nerv getroffen und Zweifel gesät, wenn es passend war, sodass ich beim lesen immer kritisch blieb und hinterfragte. Ein besonderes Schmankerl in dem Buch sind die virtuellen Inhalte. In Band 1 gibt es ganze Bilder und anderes, die sich darüber entdecken lassen - deswegen hab ich es gekauft, und vielleicht weil Miss Holister einfach ein mega Auftreten hatte mit ihren roten Augen - und in Band 2, zumindest im eBook, gab es vor jedem Kapitel einen Audio Inhalt. Ob es im Print mehr zu entdecken gibt, kann ich leider nicht sagen, aber auch so war es spannend und mal was anderes. Fazit: Ein spaßiges Abenteuer zwischen Himmel und Hölle, voller Intrigen, Kraftausdrücken und bürokratischem Kauderwelsch.

Unsere Kund*innen meinen

Inferno, Chaos und Komplotte

von C. C. Holister

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Inferno, Chaos und Komplotte