• Die Mitternachtsbibliothek
  • Die Mitternachtsbibliothek
  • Die Mitternachtsbibliothek
  • Die Mitternachtsbibliothek
  • Die Mitternachtsbibliothek
- 12%

Die Mitternachtsbibliothek

Roman | SPIEGEL Bestseller

Hörbuch (MP3-CD)

12% sparen

17,49 € UVP 19,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Variante: 1 MP3-CD (2021)

Die Mitternachtsbibliothek

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 17,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 15,95 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2954

Medium

MP3-CD

Sprecher

Annette Frier

Spieldauer

6 Stunden und 46 Minuten

Erscheinungsdatum

01.02.2021

Verlag

Argon

Anzahl

1

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2954

Medium

MP3-CD

Sprecher

Annette Frier

Spieldauer

6 Stunden und 46 Minuten

Erscheinungsdatum

01.02.2021

Verlag

Argon

Anzahl

1

Fassung

gekürzt

Hörtyp

Lesung

Originaltitel

The Midnight Library

Übersetzer

Sabine Hübner

Sprache

Deutsch

EAN

9783839818527

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

344 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Mein Fazit zu "Die Mitternachts Bibliothek"

Bewertung aus Berlin am 15.04.2022

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Ein Buch das mich zu Anfangs wegen des Hypes und auch ein wenig wegen der Thematik abgeschreckt hat. Total zu unrecht. Es wird (in meinen Augen) dem Hype sehr gerecht. Autor Matt Haig spricht hier durchaus ein Tabu- Thema an. Natürlich ist das eine Thematik mit der man sich nicht wohlfühlt. Man möchte nicht unbedingt über Suizid lesen. Doch wenn man bereit ist diesem Buch eine Chance zu geben, wird man nicht enttäuscht. Protagonistin Nora wurde mir Stück für Stück sympathischer. Ich habe ihre Probleme verstehen beziehungsweise nachvollziehen können. “Die Mitternachts Bibliothek” ist sehr offen und zeigt eben nicht nur die “schönen” Seiten des Lebens auf. Im Gegenteil. Denn davon lebt dieses Buch. Auch motiviert dieses Buch und öffnet vielleicht dem einen oder anderen sogar die Augen. Ich werde Nora sicherlich noch einmal begleiten durch ihre Leben, die Reise war es mehr als Wert.

Mein Fazit zu "Die Mitternachts Bibliothek"

Bewertung aus Berlin am 15.04.2022
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Ein Buch das mich zu Anfangs wegen des Hypes und auch ein wenig wegen der Thematik abgeschreckt hat. Total zu unrecht. Es wird (in meinen Augen) dem Hype sehr gerecht. Autor Matt Haig spricht hier durchaus ein Tabu- Thema an. Natürlich ist das eine Thematik mit der man sich nicht wohlfühlt. Man möchte nicht unbedingt über Suizid lesen. Doch wenn man bereit ist diesem Buch eine Chance zu geben, wird man nicht enttäuscht. Protagonistin Nora wurde mir Stück für Stück sympathischer. Ich habe ihre Probleme verstehen beziehungsweise nachvollziehen können. “Die Mitternachts Bibliothek” ist sehr offen und zeigt eben nicht nur die “schönen” Seiten des Lebens auf. Im Gegenteil. Denn davon lebt dieses Buch. Auch motiviert dieses Buch und öffnet vielleicht dem einen oder anderen sogar die Augen. Ich werde Nora sicherlich noch einmal begleiten durch ihre Leben, die Reise war es mehr als Wert.

Tiefgründig & unterhaltsam

Marina D. am 22.03.2022

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Ich habe bisher einige Bücher von Matt Haig gelesen und geliebt. Mit Die Mitternachtsbibliothek bin ich jetzt etwas spät dran, aber besser spät als nie Ich habe es gehört, da hatte ich einfach mehr Lust drauf. Gelesen wurde das Hörbuch von Anette Frier. Ich finde ihre Stimme sehr angenehm und habe ihr gerne zugehört. 
Natürlich konnte mich das Buch auch inhaltlich überzeugen. Allein schon diese tolle Idee. Die Chance zu haben, verschiedene Leben auszuprobieren. All die Abenteuer, die man erleben könnte, all die Möglichkeiten. Klingt doch erst mal super. Aber ist es das wirklich? Romantisiert man nicht genutzte Optionen vielleicht zu sehr? Und bleibt man nicht doch der gleiche Mensch, wenn man plötzlich irgendwo in einem anderen Leben einsteigt?

Matt Haig schafft es, in dieser interessanten Geschichte, sehr viel einfließen zu lassen. Die Einblicken, die wir von Nora in verschiedenen Leben bekommen, sind super interessant und oft überraschend. Es macht wirklich Spaß, diese Abenteuer mit Nora zu erleben. Nach dem traurigen Einstieg in die Geschichte, sind diese kleinen ‚Reisen‘ wirklich angenehm. Einige sind natürlich genauso traurig, oder trauriger, als ihr eigentliches Leben. Einige sind sogar ganz schön und andere amüsant. Noras Optionen sind kaum Grenzen gesetzt und so erleben wir sie zum Beispiel als Rockstar, als Gletscherforscherin oder als Frau ihres Exfreundes. Aber was dieses Buch wirklich so besonders macht, ist die Tiefgründigkeit. So viele Fragen werden aufgeworfen und sehr viele davon auch beantwortet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand nach dem Lesen einfach genauso weiter macht wie vorher. Nora war als Protagonistin mal etwas ganz anderes. Ich muss sagen, hier liegt auch mein einziger Kritikpunkt. Es wurde zwar zwischendurch öfter mal erwähnt, dass Nora Antidepressiva nimmt und wohl schon lange mit Depressionen zu kämpfen hat - Das und allgemein ihr ganzer Charakter wurden für mich nicht ganz greifbar. Es reicht einfach nicht zu sagen, dass eine Person schlimmes erlebt hat. Ich konnte leider nicht ganz mitfühlen, obwohl ich das sehr gerne wollte. Spoiler Und ja, die Idee mit der Mitternachtsbibliothek und die Erkenntnisse, die sie daraus zieht, sind besonders und prägend. Aber dass sie dann wieder in ihrem alten Leben aufwacht und plötzlich alles wieder cool ist, sich alles von heute auf morgen zum guten wendet, auch äußere Umstände, die sie gar nicht unbedingt in der Hand hatte.. Ist mir einfach mal wieder etwas too much. Es war mir relativ früh klar, worauf das Buch hinausläuft, leider hat es sich am Ende etwas so angefühlt, als würde der Autor hier unbedingt noch eine Moral in die Leser prügeln wollen. Das kann Matt Haig einfach bessern. Spoiler Ende Mir hat das Buch ziemlich gut gefallen und ich hatte sehr viel Spaß beim Hören. Und wie gesagt, hat es mich einige Male zum Nachdenken gebracht und wird bestimmt auch noch etwas nachwirken. Falls ihr es bisher nicht getan habt, gebt dem Buch und den anderen des Autors, eine Chance.

Tiefgründig & unterhaltsam

Marina D. am 22.03.2022
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Ich habe bisher einige Bücher von Matt Haig gelesen und geliebt. Mit Die Mitternachtsbibliothek bin ich jetzt etwas spät dran, aber besser spät als nie Ich habe es gehört, da hatte ich einfach mehr Lust drauf. Gelesen wurde das Hörbuch von Anette Frier. Ich finde ihre Stimme sehr angenehm und habe ihr gerne zugehört. 
Natürlich konnte mich das Buch auch inhaltlich überzeugen. Allein schon diese tolle Idee. Die Chance zu haben, verschiedene Leben auszuprobieren. All die Abenteuer, die man erleben könnte, all die Möglichkeiten. Klingt doch erst mal super. Aber ist es das wirklich? Romantisiert man nicht genutzte Optionen vielleicht zu sehr? Und bleibt man nicht doch der gleiche Mensch, wenn man plötzlich irgendwo in einem anderen Leben einsteigt?

Matt Haig schafft es, in dieser interessanten Geschichte, sehr viel einfließen zu lassen. Die Einblicken, die wir von Nora in verschiedenen Leben bekommen, sind super interessant und oft überraschend. Es macht wirklich Spaß, diese Abenteuer mit Nora zu erleben. Nach dem traurigen Einstieg in die Geschichte, sind diese kleinen ‚Reisen‘ wirklich angenehm. Einige sind natürlich genauso traurig, oder trauriger, als ihr eigentliches Leben. Einige sind sogar ganz schön und andere amüsant. Noras Optionen sind kaum Grenzen gesetzt und so erleben wir sie zum Beispiel als Rockstar, als Gletscherforscherin oder als Frau ihres Exfreundes. Aber was dieses Buch wirklich so besonders macht, ist die Tiefgründigkeit. So viele Fragen werden aufgeworfen und sehr viele davon auch beantwortet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand nach dem Lesen einfach genauso weiter macht wie vorher. Nora war als Protagonistin mal etwas ganz anderes. Ich muss sagen, hier liegt auch mein einziger Kritikpunkt. Es wurde zwar zwischendurch öfter mal erwähnt, dass Nora Antidepressiva nimmt und wohl schon lange mit Depressionen zu kämpfen hat - Das und allgemein ihr ganzer Charakter wurden für mich nicht ganz greifbar. Es reicht einfach nicht zu sagen, dass eine Person schlimmes erlebt hat. Ich konnte leider nicht ganz mitfühlen, obwohl ich das sehr gerne wollte. Spoiler Und ja, die Idee mit der Mitternachtsbibliothek und die Erkenntnisse, die sie daraus zieht, sind besonders und prägend. Aber dass sie dann wieder in ihrem alten Leben aufwacht und plötzlich alles wieder cool ist, sich alles von heute auf morgen zum guten wendet, auch äußere Umstände, die sie gar nicht unbedingt in der Hand hatte.. Ist mir einfach mal wieder etwas too much. Es war mir relativ früh klar, worauf das Buch hinausläuft, leider hat es sich am Ende etwas so angefühlt, als würde der Autor hier unbedingt noch eine Moral in die Leser prügeln wollen. Das kann Matt Haig einfach bessern. Spoiler Ende Mir hat das Buch ziemlich gut gefallen und ich hatte sehr viel Spaß beim Hören. Und wie gesagt, hat es mich einige Male zum Nachdenken gebracht und wird bestimmt auch noch etwas nachwirken. Falls ihr es bisher nicht getan habt, gebt dem Buch und den anderen des Autors, eine Chance.

Unsere Kund*innen meinen

Die Mitternachtsbibliothek

von Matt Haig

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Anja Lindenau

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anja Lindenau

Thalia Moers

Zum Portrait

5/5

Einfach nur wunderbar!

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Annette Frier liest diesen bezaubernden Roman mit soviel Herz und Einfühlungsvermögen, dass man ganz in der Geschichte gefangen ist. Die Erzählung ist gerade in dieser Zeit eine große Zusage an das Leben. Immer wieder stellt man sich die Frage, ob es das perfekte Leben überhaupt gibt oder gar geben muss? Zum Schluss habe ich dann doch ein paar Tränchen verdrückt, so unendlich schön ist dieses Buch. Man erhält einen ganz anderen, positiven Blick auf das eigene Leben. Wunderbar!
5/5

Einfach nur wunderbar!

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Annette Frier liest diesen bezaubernden Roman mit soviel Herz und Einfühlungsvermögen, dass man ganz in der Geschichte gefangen ist. Die Erzählung ist gerade in dieser Zeit eine große Zusage an das Leben. Immer wieder stellt man sich die Frage, ob es das perfekte Leben überhaupt gibt oder gar geben muss? Zum Schluss habe ich dann doch ein paar Tränchen verdrückt, so unendlich schön ist dieses Buch. Man erhält einen ganz anderen, positiven Blick auf das eigene Leben. Wunderbar!

Anja Lindenau
  • Anja Lindenau
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Sally Müller

Sally Müller

Thalia Hof

Zum Portrait

5/5

Was wäre wenn...?

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Jeder von uns hat schon einmal eine Entscheidung getroffen und dann bereut. Doch was wäre, wenn man diese rückgängig machen könnte? Was wäre, wenn wir uns anders entschieden hätten? Wie würde unser Leben dann aussehen? In der Mitternachtsbibliothek ist dies möglich. Die spannende Reise von Nora auf der Suche nach dem "richtigen, glücklichen" Leben, indem sie vielleicht der Musik gefolgt wäre oder doch lieber ihre Schwimmkarriere fortgesetzt hätte. Welche Entscheidung soll sie rückgängig machen? Eine wundervolle Geschichte über unendlich viele Möglichkeiten, Paralleluniversen und der Erkenntnis wie wertvoll das Leben ist. Anette Frier als Sprecherin hat mich besonders begeistert. Ich war direkt in der Geschichte gefangen.
5/5

Was wäre wenn...?

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Jeder von uns hat schon einmal eine Entscheidung getroffen und dann bereut. Doch was wäre, wenn man diese rückgängig machen könnte? Was wäre, wenn wir uns anders entschieden hätten? Wie würde unser Leben dann aussehen? In der Mitternachtsbibliothek ist dies möglich. Die spannende Reise von Nora auf der Suche nach dem "richtigen, glücklichen" Leben, indem sie vielleicht der Musik gefolgt wäre oder doch lieber ihre Schwimmkarriere fortgesetzt hätte. Welche Entscheidung soll sie rückgängig machen? Eine wundervolle Geschichte über unendlich viele Möglichkeiten, Paralleluniversen und der Erkenntnis wie wertvoll das Leben ist. Anette Frier als Sprecherin hat mich besonders begeistert. Ich war direkt in der Geschichte gefangen.

Sally Müller
  • Sally Müller
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Mitternachtsbibliothek

von Matt Haig

0 Rezensionen filtern

  • Die Mitternachtsbibliothek
  • Die Mitternachtsbibliothek
  • Die Mitternachtsbibliothek
  • Die Mitternachtsbibliothek
  • Die Mitternachtsbibliothek