Waldeskälte

Waldeskälte

Thriller

15,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Beschreibung


In Eigerstal, einem kleinen Bergdorf in den Schweizer Alpen, verschwindet spurlos ein junges Mädchen. Leutnant Valeria Ravelli übernimmt die Ermittlungen und kehrt in ihren Heimatort zurück. Sie hat noch eine persönliche Rechnung offen: Vor 21 Jahren wurden schon einmal drei Mädchen verschleppt. Zwei wurden ermordet. Die Einzige, die zitternd und ohne Erinnerung aus der Waldeskälte heimfand, war Valeria selbst. Sie ist überzeugt: Der Täter gehört zur Dorfgemeinschaft, damals wie heute. Um ihm auf die Spur zu kommen, muss Valeria in den Nebel ihrer Vergangenheit zurückkehren.

»„Waldeskälte“ zeichnet all das aus, was die Fans an Martin Krüger lieben: Auf blutrünstige Details kann er verzichten, denn bei ihm funktioniert der Horror über das Ungewisse und die Vorstellungswelten der Lesenden.« Kulturnews, 01.09.2021

Details

  • Verkaufsrang

    33789

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    24.08.2021

  • Verlag HarperCollins
  • Seitenzahl

    448

Beschreibung

Details

  • Verkaufsrang

    33789

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    24.08.2021

  • Verlag HarperCollins
  • Seitenzahl

    448

  • Maße (L/B/H)

    21,2/13,3/3,7 cm

  • Gewicht

    563 g

  • Auflage

    1. Auflage

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-7499-0152-4

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

117 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Düster, kalt und unheimlich

JD aus Niederrhein am 09.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Hörbuch, das man gut an kalten, dunklen Tagen hören kann, mit einer düsteren Atmosphäre, die wunderbar zum Cover passt. Dienlich ist hierbei auch die Stimme der Sprecherin, die die Stimmung wunderbar untermalt. Die Geschichte führt die LeserInnen in ein Dorf namens Eigerstal, das von etwas Bösem heimgesucht wird. Die DorfbewohnerInnen wollen das Verschwinden einer Teenagerin für sich aufklären und meiden die Kooperation mit Außenstehenden, damit der Tourismus von den Geschehnissen nicht abgeschreckt wird. Doch es verschwanden schon einmal Mädchen in diesem Dorf und nur eine ist lebend zurückgekehrt. Valeria, die Überlebende von damals, ist nun bei Interpol tätig und hilft ihrem alten Freund Elias das Verschwinden seiner Nichte aufzuklären. Unterstützt wird die von der Vergangenheit geprägte und daher sehr motivierte Valeria von dem hiesigen Polizisten und der ehemaligen Ermittlerin in dem damaligen Vermisstenfall. Die Geschichte lässt auf dunkle Geheimnisse und schaurige Zwischenfälle blicken. Helfen wiederkehrende Erinnerungen aus Valerias verdrängter Vergangenheit den Fall zu lösen? Lebt Elias Nichte noch? Und welche bösen Mächte sind hier am Werk? Die Geschichte ist atmosphärisch sehr gut und bildlich erzählt und passt wunderbar in die aktuelle Jahreszeit. Eine gewisse Grundspannung ist vorhanden, die sich immer mal wieder steigert, allerdings ist in meinen Augen die Geschichte etwas langezogen worden, wodurch die Hörlust gedämpft wird. Ich schwankte zwischen 3-4 Sternen, da auch der finale Showdown, als klar wird wer dahinter steckt und es zur Gegenüberstellung kommt, sehr in die Länge gezogen wird.

Düster, kalt und unheimlich

JD aus Niederrhein am 09.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Hörbuch, das man gut an kalten, dunklen Tagen hören kann, mit einer düsteren Atmosphäre, die wunderbar zum Cover passt. Dienlich ist hierbei auch die Stimme der Sprecherin, die die Stimmung wunderbar untermalt. Die Geschichte führt die LeserInnen in ein Dorf namens Eigerstal, das von etwas Bösem heimgesucht wird. Die DorfbewohnerInnen wollen das Verschwinden einer Teenagerin für sich aufklären und meiden die Kooperation mit Außenstehenden, damit der Tourismus von den Geschehnissen nicht abgeschreckt wird. Doch es verschwanden schon einmal Mädchen in diesem Dorf und nur eine ist lebend zurückgekehrt. Valeria, die Überlebende von damals, ist nun bei Interpol tätig und hilft ihrem alten Freund Elias das Verschwinden seiner Nichte aufzuklären. Unterstützt wird die von der Vergangenheit geprägte und daher sehr motivierte Valeria von dem hiesigen Polizisten und der ehemaligen Ermittlerin in dem damaligen Vermisstenfall. Die Geschichte lässt auf dunkle Geheimnisse und schaurige Zwischenfälle blicken. Helfen wiederkehrende Erinnerungen aus Valerias verdrängter Vergangenheit den Fall zu lösen? Lebt Elias Nichte noch? Und welche bösen Mächte sind hier am Werk? Die Geschichte ist atmosphärisch sehr gut und bildlich erzählt und passt wunderbar in die aktuelle Jahreszeit. Eine gewisse Grundspannung ist vorhanden, die sich immer mal wieder steigert, allerdings ist in meinen Augen die Geschichte etwas langezogen worden, wodurch die Hörlust gedämpft wird. Ich schwankte zwischen 3-4 Sternen, da auch der finale Showdown, als klar wird wer dahinter steckt und es zur Gegenüberstellung kommt, sehr in die Länge gezogen wird.

Düster, spannend, Kälte pur

Nicki.Sally aus Mülheim am 02.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vor 21 Jahren ereignete sich etwas Schreckliches in dem kleinen Bergdorf Eigerstal in den Schweizer Alpen. Damals wurden drei Mädchen in einen Wald verschleppt, davon kehrte nur ein Mädchen zurück-Valeria Ravelli. Sie konnte sich an die Geschehnisse im Wald nicht mehr erinnern und auch nach so vielen Jahren kamen keine Erinnerungen zurück. Nur das Gefühl, dass der Täter mit im Dorf leben muss. Heute ist sie Leutnant bei Interpol und ist Sonderermittlerin im Einsatz gegen das organisierte Verbrechen. Ein junges Mädchen verschwindet spurlos. Valeria übernimmt den Fall und begibt sich in die alte Heimat, in der sich nie mehr zurückkehren wollte. Die Vergangenheit hat sie bis heute nie wirklich los gelassen. So klappte die Zusammenarbeit mit örtlicher Polizei und der damaligen Ermittlerin Chloe Muston nicht besonders. Ist es der Täter von damals? Kann Valeria endlich ihre Vergangenheit hinter sich lassen und das verwundene Mädchen retten? Der Autor Martin Krüger schafft es mit seinem Schreibstil eine düstere Stimmung aufzubauen. Dadurch spürt man sehr gut, was für eine allgemeine Kälte in dem kleinen Bergdorf herrscht. Valerias Gedanken werden immer im Buch in kursiv dargestellt. Mir hat dies sehr gut gefallen, denn so bekam man einen kleinen Einblick auf das, was geschehen war. Direkt zu Anfang haben sich viele Fragen in mir aufgebaut und ich musste einfach erfahren welche Zusammenhänge bei den beiden Fällen gibt. Ist es ein und derselbe Täter? FAZIT Mich hat das Buch überzeugt und ich war förmlich gezwungen, es weiterzulesen. Von mir gibt es von 5 Sterne

Düster, spannend, Kälte pur

Nicki.Sally aus Mülheim am 02.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vor 21 Jahren ereignete sich etwas Schreckliches in dem kleinen Bergdorf Eigerstal in den Schweizer Alpen. Damals wurden drei Mädchen in einen Wald verschleppt, davon kehrte nur ein Mädchen zurück-Valeria Ravelli. Sie konnte sich an die Geschehnisse im Wald nicht mehr erinnern und auch nach so vielen Jahren kamen keine Erinnerungen zurück. Nur das Gefühl, dass der Täter mit im Dorf leben muss. Heute ist sie Leutnant bei Interpol und ist Sonderermittlerin im Einsatz gegen das organisierte Verbrechen. Ein junges Mädchen verschwindet spurlos. Valeria übernimmt den Fall und begibt sich in die alte Heimat, in der sich nie mehr zurückkehren wollte. Die Vergangenheit hat sie bis heute nie wirklich los gelassen. So klappte die Zusammenarbeit mit örtlicher Polizei und der damaligen Ermittlerin Chloe Muston nicht besonders. Ist es der Täter von damals? Kann Valeria endlich ihre Vergangenheit hinter sich lassen und das verwundene Mädchen retten? Der Autor Martin Krüger schafft es mit seinem Schreibstil eine düstere Stimmung aufzubauen. Dadurch spürt man sehr gut, was für eine allgemeine Kälte in dem kleinen Bergdorf herrscht. Valerias Gedanken werden immer im Buch in kursiv dargestellt. Mir hat dies sehr gut gefallen, denn so bekam man einen kleinen Einblick auf das, was geschehen war. Direkt zu Anfang haben sich viele Fragen in mir aufgebaut und ich musste einfach erfahren welche Zusammenhänge bei den beiden Fällen gibt. Ist es ein und derselbe Täter? FAZIT Mich hat das Buch überzeugt und ich war förmlich gezwungen, es weiterzulesen. Von mir gibt es von 5 Sterne

Unsere Kund*innen meinen

Waldeskälte

von Martin Krüger

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Katrin Hulha

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Katrin Hulha

Thalia Fulda

Zum Portrait

5/5

Im Nebel liegt nichts Gutes verborgen...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein abgelegenes Bergdorf in den Alpen, ein verschwundenes Mädchen, feindselige Einwohner und eine Ermittlerin, die selbst ein paar dunkle Erinnerungen an diesen Ort hat… Als Krimileser hat man bestimmt schon ein paar Titel in der Hand gehabt, die eine ähnliche Geschichte erzählen. Trotzdem ist das Buch von Martin Krüger anders und zieht einen sofort in seinen Bann. Ein atmosphärischer Krimi für nebelige Herbsttage, einfach bester Lesestoff!
5/5

Im Nebel liegt nichts Gutes verborgen...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein abgelegenes Bergdorf in den Alpen, ein verschwundenes Mädchen, feindselige Einwohner und eine Ermittlerin, die selbst ein paar dunkle Erinnerungen an diesen Ort hat… Als Krimileser hat man bestimmt schon ein paar Titel in der Hand gehabt, die eine ähnliche Geschichte erzählen. Trotzdem ist das Buch von Martin Krüger anders und zieht einen sofort in seinen Bann. Ein atmosphärischer Krimi für nebelige Herbsttage, einfach bester Lesestoff!

Katrin Hulha
  • Katrin Hulha
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Anke Schnöpel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anke Schnöpel

Thalia Hilden

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein durchaus lesenswerter, mitreißender Thriller der in einem abgelegenen Schweizer Bergdorf spielt. Atmosphärisch und düster beschreibt der Autor die Landschaft und geheimnisvoll und verschlossen die Bewohner, das verspricht Spannung bis zur letzten Seite.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein durchaus lesenswerter, mitreißender Thriller der in einem abgelegenen Schweizer Bergdorf spielt. Atmosphärisch und düster beschreibt der Autor die Landschaft und geheimnisvoll und verschlossen die Bewohner, das verspricht Spannung bis zur letzten Seite.

Anke Schnöpel
  • Anke Schnöpel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Waldeskälte

von Martin Krüger

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Waldeskälte