Deluxe Nights
Dumont-Saga Band 3

Deluxe Nights

12,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Beschreibung


Wenn du die Frau triffst, für die du alles ändern würdest …

Keiner der Dumont-Sprösslinge genießt so einen Ruf wie Pascal: arrogant, eiskalt und ein Playboy. Jetzt steht er an der Spitze des Luxus-Modeimperiums und braucht eine neue Hausangestellte. Als Gabrielle, die früher mit ihrer Mutter für die Familie gearbeitet hat, nach Paris zurückkehrt, stellt er sie ein. Sie fasziniert ihn wie keine Frau zuvor. In ihrer Nähe spürt er ein verzehrendes Verlangen, das Gabrielle erwidert. Aber sie lässt ihn so viel mehr fühlen, sie berührt in ihm eine längst verloren geglaubte Seite. Kann er sich für Gabrielle ändern und ein besserer Mensch werden? Was Pascal nicht ahnt: Auch sie verbirgt etwas vor ihm – und das kann die Dumont-Dynastie zu Fall bringen.

Das dramatische Finale der »Dumont«-Saga

Details

  • Verkaufsrang

    30748

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    24.08.2021

  • Verlag MIRA Taschenbuch
  • Seitenzahl

    288

  • Maße (L/B/H)

    21,4/13,4/2,6 cm

Beschreibung

Details

  • Verkaufsrang

    30748

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    24.08.2021

  • Verlag MIRA Taschenbuch
  • Seitenzahl

    288

  • Maße (L/B/H)

    21,4/13,4/2,6 cm

  • Gewicht

    372 g

  • Auflage

    1. Auflage

  • Originaltitel Disavow
  • Übersetzer

    Christian Trautmann

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-7457-0174-6

Weitere Bände von Dumont-Saga

  • Deluxe Dreams
    Deluxe Dreams Karina Halle Band 1

    Deluxe Dreams

    von Karina Halle

    Buch

    12,99 €

    (115)
  • Deluxe Love
    Deluxe Love Karina Halle Band 2

    Deluxe Love

    von Karina Halle

    Buch

    12,99 €

    (15)
  • Deluxe Nights
    Deluxe Nights Karina Halle Band 3

    Deluxe Nights

    von Karina Halle

    Buch

    12,99 €

    (17)

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

17 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Gelungener Abschluss

Fairys Wonderland aus Dormagen am 26.10.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Rezension „Deluxe Nights (Dumont-Saga 3)“ von Karina Halle Meinung Mit der „Dumont Saga“ von Karina Halle begann für mich eine Reihe, die von Höhen und Tiefen geprägt ist. Nicht immer konnte mich jeder Punkt begeistern und doch war da dieser Sog, der mich auch zum letzten Teil führte. Ich habe schon immer gesagt, dass nicht immer alles perfekt für einen persönlich sein muss, und doch kann man das Buch am Ende zuschlagen und ist erfüllt, hatte tolle Lesestunden. Ein Diamant hat auch Ecken und Kanten und ist doch atemberaubend. So ähnlich geht es mir in dieser Reihe. Karina Halle verzaubert gleich von Beginn an wieder durch ihren einnehmenden Stil und den Perspektiven der beiden Figuren Pascal und Gabrielle. Ich konnte sowohl ihre Gedanken, als auch ihre Gefühle dadurch intensiv spüren, als auch verstehen. Pascal ist einer jener Charaktere, mit denen man eine Hass-Liebe verbindet. Gerade deshalb freute ich mich umso mehr auf seine Wandlung und wurde nicht nur einmal positiv überrascht. Pascal durchläuft eine starke Entwicklung und die Autorin zeigte mir damit, dass nicht alles auf den ersten Blick erkennbar ist. Man muss hinter die Fassade blicken und zu schnell Vorurteilen beweist, was uns entgehen kann. Dennoch hatte diese Geschichte nicht ganz so eine Stärke und Tiefe wie noch in seinen beiden Vorgängern zu erkennen war, was wiederum aber nicht heißt, dass ich enttäuscht bin die Geschichte gelesen zu haben. Gabrielle weckte tiefe Gefühle und Mitleid in mir, allein ob der Tatsache, was sie alles ertragen musste. Ihre Gedanken zu verfolgen rief eine Achterbahnfahrt der Emotionen in mir hervor und viele Dinge waren sehr unschön. Jedoch gab es auch in manchen Punkten Unglaubwürdigkeiten im Handeln der Protagonisten und zu starke Vorhersehbarkeit, was ich mir eben anders gewünscht hätte. Mit dem Schluss bildet Karina Halle ein rundum perfektes, gelungenes Ende, welches noch einmal Spannung und jede Menge Ereignisse hervorbrachte. Auch den Epilog sollte man unbedingt beachten, denn dort treffen wir auf alte Bekannte, wodurch die Geschichte erst recht einen schönen Abschluss bekam. Wer die ersten beiden Bände noch nicht kennt, sollte sie unbedingt vorher lesen, um dem roten Faden zu folgen. Trotz mancher Hürde spreche ich eine klare Empfehlung aus. Fazit Auch wenn es hier und da Schwachstellen für mich persönlich gab und die ersten beiden Bände mehr Stärke und Tiefe aufwiesen, so möchte ich diese letzte Geschichte nicht missen. Manches war für mich zu vorhersehbar und unglaubwürdig, doch im Gesamtbild kann Teil 3 überzeugen und bildet einen gelungen Abschluss. Ich wurde gut unterhalten und hatte tolle Lesestunden. 4/5 Sterne

Gelungener Abschluss

Fairys Wonderland aus Dormagen am 26.10.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Rezension „Deluxe Nights (Dumont-Saga 3)“ von Karina Halle Meinung Mit der „Dumont Saga“ von Karina Halle begann für mich eine Reihe, die von Höhen und Tiefen geprägt ist. Nicht immer konnte mich jeder Punkt begeistern und doch war da dieser Sog, der mich auch zum letzten Teil führte. Ich habe schon immer gesagt, dass nicht immer alles perfekt für einen persönlich sein muss, und doch kann man das Buch am Ende zuschlagen und ist erfüllt, hatte tolle Lesestunden. Ein Diamant hat auch Ecken und Kanten und ist doch atemberaubend. So ähnlich geht es mir in dieser Reihe. Karina Halle verzaubert gleich von Beginn an wieder durch ihren einnehmenden Stil und den Perspektiven der beiden Figuren Pascal und Gabrielle. Ich konnte sowohl ihre Gedanken, als auch ihre Gefühle dadurch intensiv spüren, als auch verstehen. Pascal ist einer jener Charaktere, mit denen man eine Hass-Liebe verbindet. Gerade deshalb freute ich mich umso mehr auf seine Wandlung und wurde nicht nur einmal positiv überrascht. Pascal durchläuft eine starke Entwicklung und die Autorin zeigte mir damit, dass nicht alles auf den ersten Blick erkennbar ist. Man muss hinter die Fassade blicken und zu schnell Vorurteilen beweist, was uns entgehen kann. Dennoch hatte diese Geschichte nicht ganz so eine Stärke und Tiefe wie noch in seinen beiden Vorgängern zu erkennen war, was wiederum aber nicht heißt, dass ich enttäuscht bin die Geschichte gelesen zu haben. Gabrielle weckte tiefe Gefühle und Mitleid in mir, allein ob der Tatsache, was sie alles ertragen musste. Ihre Gedanken zu verfolgen rief eine Achterbahnfahrt der Emotionen in mir hervor und viele Dinge waren sehr unschön. Jedoch gab es auch in manchen Punkten Unglaubwürdigkeiten im Handeln der Protagonisten und zu starke Vorhersehbarkeit, was ich mir eben anders gewünscht hätte. Mit dem Schluss bildet Karina Halle ein rundum perfektes, gelungenes Ende, welches noch einmal Spannung und jede Menge Ereignisse hervorbrachte. Auch den Epilog sollte man unbedingt beachten, denn dort treffen wir auf alte Bekannte, wodurch die Geschichte erst recht einen schönen Abschluss bekam. Wer die ersten beiden Bände noch nicht kennt, sollte sie unbedingt vorher lesen, um dem roten Faden zu folgen. Trotz mancher Hürde spreche ich eine klare Empfehlung aus. Fazit Auch wenn es hier und da Schwachstellen für mich persönlich gab und die ersten beiden Bände mehr Stärke und Tiefe aufwiesen, so möchte ich diese letzte Geschichte nicht missen. Manches war für mich zu vorhersehbar und unglaubwürdig, doch im Gesamtbild kann Teil 3 überzeugen und bildet einen gelungen Abschluss. Ich wurde gut unterhalten und hatte tolle Lesestunden. 4/5 Sterne

Was für ein unglaubliches Finale der Dumont-Saga!

bluetenzeilen am 08.10.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Ich bin nur zerbrochen. Vielleicht brauche ich dich, damit ich mich wieder ganz fühle. Ein Versuch kann nicht schaden, oder?" Inhalt: Wenn du die Frau triffst, für die du alles ändern würdest … Keiner der Dumont-Sprösslinge genießt so einen Ruf wie Pascal: arrogant, eiskalt und ein Playboy. Jetzt steht er an der Spitze des Luxus-Modeimperiums und braucht eine neue Hausangestellte. Als Gabrielle, die früher mit ihrer Mutter für die Familie gearbeitet hat, nach Paris zurückkehrt, stellt er sie ein. Sie fasziniert ihn wie keine Frau zuvor. In ihrer Nähe spürt er ein verzehrendes Verlangen, das Gabrielle erwidert. Aber sie lässt ihn so viel mehr fühlen, sie berührt in ihm eine längst verloren geglaubte Seite. Kann er sich für Gabrielle ändern und ein besserer Mensch werden? Was Pascal nicht ahnt: Auch sie verbirgt etwas vor ihm – und das kann die Dumont-Dynastie zu Fall bringen. Meine Meinung: Was für ein unglaubliches Finale der Dumont-Saga! Wieder einmal ist das Cover in meinen Augen sehr gelungen. Ich liebe die Farben in Kombination mit der Schrift sowie dem royalen Touch, den die Bücher so erhalten. Besonders sind jedoch die kleinen Nadeln sowie die wunderschönen Details der Elemente, die bei den beiden anderen Bänden zuvor auch erkennbar sind. Für mich sind diese Cover einfach unheimlich schön gestaltet worden, sodass ich als Leser auf jeden Fall direkt angesprochen wurde. Der Schreibstil der Autorin war total leicht und flüssig zu lesen, auch wenn die Handlung sehr sensibel und heftig war. Ihr Stil ist für das Genre recht typisch und doch konnte dieser mich ab dem ersten Augenblick sofort fesseln. Bereits der Prolog offenbarte wirklich schreckliche Szenen. Trotzdem schien Gabrielle gerade deswegen alles zu geben, um ihren Rachefeldzug durchzuführen. Und ich konnte sie verstehen. All der Schmerz und die Gefühle waren greifbar, weil sie denjenigen genauso leiden lassen wollte, wie er sie hat leiden lassen. Trotzdem war sie deshalb natürlich psychisch nicht gerade in der besten Verfassung, was ich als Leser jedoch sofort gespürt habe. Andererseits schien es, als bräuchte sie nur jemanden, der ihren Kummer verstand und der sie wirklich sah. Ihre Mutter hingegen schien viel zu verblendet von der Vergangenheit, um die Wahrheit sehen zu wollen. Diese Tatsache fühlte sich für Gabrielle natürlich wie ein unglaublicher Verrat an. Dem entgegen stand dann plötzlich Pascal, der ihr Leben stürmisch eroberte. Augenblicklich verliebt er sich fast schon unsterblich in Gabrielle und hätte ihr am liebsten all den Schmerz sofort selbst abgenommen, wenn er könnte. Doch auch er kämpfte viel zu sehr gegen seine eigenen Dämonen an, die scheinbar immer die Kontrolle zu haben schienen. Wie bereits erwähnt, war er anfänglich ein Charakter, mit dem ich schwer klar kam, doch in dieser Geschichte reflektierte er seine Vergangenheit und vor allem dass, was ihn ausmachte. Er sieht seine Fehler ein und entschuldigt sich für diese, auch wenn es dafür teilweise schon zu spät ist. Die Handlung wurde wirklich detailreich erzählt, auch wenn das Modepimerium sowie die Liebesgeschichte zwischen Gabrielle und Pascal natürlich im Vordergrund stand. Besonders gelungen fand ich, dass die Autorin die unterschiedlichen "Welten", aus denen die beiden kamen, gut umgesetzt hat. Auch wenn Pascal natürlich, wie man ihn eben kennt, anfänglich sehr abschätzig war. Aber auch viele andere Protagonisten aus den ersten Bänden habe ich erneut getroffen und insgesamt hatte ich das Gefühl, als würden alle Geheimnisse endlich gelüftet und noch offene Fragen geklärt werden. Natürlich sind alle Teile in sich abgeschlossen, doch dieses Ende des Buches war wirklich unglaublich. Und auch wenn ich damit natürlich schon ein wenig gerechnet habe, wurde ich doch auch überrascht. Immer wieder gab es Szenen die ich sehr mochte, auch wenn ich sagen muss, dass die Entwicklung der Liebesgeschichte wirklich unglaublich schnell ging. Ich hatte das Gefühl, als verlieben sie sich einfach unfassbar rasant, was natürlich zu ihrem Lebensstil passte, mir persönlich jedoch ein wenig zu schnell ging. Insgesamt mochte ich ihre Geschichte aber auf jeden Fall sehr, muss jedoch auch sagen, dass diese so nicht unbedingt dem Leben entsprungen sein könnte. Aber aus diesem Grund lese ich ja super gerne solche Romane. Ich habe sehr mitgefiebert und das Buch auch direkt an einem Abend ausgelesen, auch wenn ich betonen möchte, dass es sicherlich nichts für schwache Nerven ist, weil das Hauptthema einfach unglaublich schwierig ist und jeder Leser demnach auch eine eigene Empfindung diesem gegenüber hat. In meinen Augen trotzdem ein idealer Abschluss, der sehr gelungen ist! Schon jetzt bin ich sehr gespannt, ob noch weiterer Lesestoff der Autorin folgen wird, denn diese Reihe war wirklich sehr fesselnd und besonders. Mein persönlicher Favorit bleibt jedoch Band zwei, der es mir total angetan hat.

Was für ein unglaubliches Finale der Dumont-Saga!

bluetenzeilen am 08.10.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Ich bin nur zerbrochen. Vielleicht brauche ich dich, damit ich mich wieder ganz fühle. Ein Versuch kann nicht schaden, oder?" Inhalt: Wenn du die Frau triffst, für die du alles ändern würdest … Keiner der Dumont-Sprösslinge genießt so einen Ruf wie Pascal: arrogant, eiskalt und ein Playboy. Jetzt steht er an der Spitze des Luxus-Modeimperiums und braucht eine neue Hausangestellte. Als Gabrielle, die früher mit ihrer Mutter für die Familie gearbeitet hat, nach Paris zurückkehrt, stellt er sie ein. Sie fasziniert ihn wie keine Frau zuvor. In ihrer Nähe spürt er ein verzehrendes Verlangen, das Gabrielle erwidert. Aber sie lässt ihn so viel mehr fühlen, sie berührt in ihm eine längst verloren geglaubte Seite. Kann er sich für Gabrielle ändern und ein besserer Mensch werden? Was Pascal nicht ahnt: Auch sie verbirgt etwas vor ihm – und das kann die Dumont-Dynastie zu Fall bringen. Meine Meinung: Was für ein unglaubliches Finale der Dumont-Saga! Wieder einmal ist das Cover in meinen Augen sehr gelungen. Ich liebe die Farben in Kombination mit der Schrift sowie dem royalen Touch, den die Bücher so erhalten. Besonders sind jedoch die kleinen Nadeln sowie die wunderschönen Details der Elemente, die bei den beiden anderen Bänden zuvor auch erkennbar sind. Für mich sind diese Cover einfach unheimlich schön gestaltet worden, sodass ich als Leser auf jeden Fall direkt angesprochen wurde. Der Schreibstil der Autorin war total leicht und flüssig zu lesen, auch wenn die Handlung sehr sensibel und heftig war. Ihr Stil ist für das Genre recht typisch und doch konnte dieser mich ab dem ersten Augenblick sofort fesseln. Bereits der Prolog offenbarte wirklich schreckliche Szenen. Trotzdem schien Gabrielle gerade deswegen alles zu geben, um ihren Rachefeldzug durchzuführen. Und ich konnte sie verstehen. All der Schmerz und die Gefühle waren greifbar, weil sie denjenigen genauso leiden lassen wollte, wie er sie hat leiden lassen. Trotzdem war sie deshalb natürlich psychisch nicht gerade in der besten Verfassung, was ich als Leser jedoch sofort gespürt habe. Andererseits schien es, als bräuchte sie nur jemanden, der ihren Kummer verstand und der sie wirklich sah. Ihre Mutter hingegen schien viel zu verblendet von der Vergangenheit, um die Wahrheit sehen zu wollen. Diese Tatsache fühlte sich für Gabrielle natürlich wie ein unglaublicher Verrat an. Dem entgegen stand dann plötzlich Pascal, der ihr Leben stürmisch eroberte. Augenblicklich verliebt er sich fast schon unsterblich in Gabrielle und hätte ihr am liebsten all den Schmerz sofort selbst abgenommen, wenn er könnte. Doch auch er kämpfte viel zu sehr gegen seine eigenen Dämonen an, die scheinbar immer die Kontrolle zu haben schienen. Wie bereits erwähnt, war er anfänglich ein Charakter, mit dem ich schwer klar kam, doch in dieser Geschichte reflektierte er seine Vergangenheit und vor allem dass, was ihn ausmachte. Er sieht seine Fehler ein und entschuldigt sich für diese, auch wenn es dafür teilweise schon zu spät ist. Die Handlung wurde wirklich detailreich erzählt, auch wenn das Modepimerium sowie die Liebesgeschichte zwischen Gabrielle und Pascal natürlich im Vordergrund stand. Besonders gelungen fand ich, dass die Autorin die unterschiedlichen "Welten", aus denen die beiden kamen, gut umgesetzt hat. Auch wenn Pascal natürlich, wie man ihn eben kennt, anfänglich sehr abschätzig war. Aber auch viele andere Protagonisten aus den ersten Bänden habe ich erneut getroffen und insgesamt hatte ich das Gefühl, als würden alle Geheimnisse endlich gelüftet und noch offene Fragen geklärt werden. Natürlich sind alle Teile in sich abgeschlossen, doch dieses Ende des Buches war wirklich unglaublich. Und auch wenn ich damit natürlich schon ein wenig gerechnet habe, wurde ich doch auch überrascht. Immer wieder gab es Szenen die ich sehr mochte, auch wenn ich sagen muss, dass die Entwicklung der Liebesgeschichte wirklich unglaublich schnell ging. Ich hatte das Gefühl, als verlieben sie sich einfach unfassbar rasant, was natürlich zu ihrem Lebensstil passte, mir persönlich jedoch ein wenig zu schnell ging. Insgesamt mochte ich ihre Geschichte aber auf jeden Fall sehr, muss jedoch auch sagen, dass diese so nicht unbedingt dem Leben entsprungen sein könnte. Aber aus diesem Grund lese ich ja super gerne solche Romane. Ich habe sehr mitgefiebert und das Buch auch direkt an einem Abend ausgelesen, auch wenn ich betonen möchte, dass es sicherlich nichts für schwache Nerven ist, weil das Hauptthema einfach unglaublich schwierig ist und jeder Leser demnach auch eine eigene Empfindung diesem gegenüber hat. In meinen Augen trotzdem ein idealer Abschluss, der sehr gelungen ist! Schon jetzt bin ich sehr gespannt, ob noch weiterer Lesestoff der Autorin folgen wird, denn diese Reihe war wirklich sehr fesselnd und besonders. Mein persönlicher Favorit bleibt jedoch Band zwei, der es mir total angetan hat.

Unsere Kund*innen meinen

Deluxe Nights

von Karina Halle

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Cora Köllner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Cora Köllner

Thalia Radebeul

Zum Portrait

5/5

Teil 3 der Dumont Trilogie

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Pascal, den man aus den vorherigen zwei Teilen der Dumont Reihe kennt, bekommt endlich die Chance zu zeigen, dass er mehr als nur die Marionette seines Vaters ist. Auf dem Weg sein wahres Ich bzw seine eigene Persönlichkeit zu finden bekommt er Hilfe von Gabrielle, die früher einmal aus Hausmädchen der Dumonts gearbeitet hat und dabei tragisches erleben musste. Persönlich gesehen der beste Teil der Reihe !
5/5

Teil 3 der Dumont Trilogie

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Pascal, den man aus den vorherigen zwei Teilen der Dumont Reihe kennt, bekommt endlich die Chance zu zeigen, dass er mehr als nur die Marionette seines Vaters ist. Auf dem Weg sein wahres Ich bzw seine eigene Persönlichkeit zu finden bekommt er Hilfe von Gabrielle, die früher einmal aus Hausmädchen der Dumonts gearbeitet hat und dabei tragisches erleben musste. Persönlich gesehen der beste Teil der Reihe !

Cora Köllner
  • Cora Köllner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Elisabeth Jäckel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Elisabeth Jäckel

Thalia Riesa

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine turbulente Trilogie findest ihren Abschluss. Eine Geschichte voller Glamour, Intrigen aber auch Krimi Feeling runden das Buch zu einem fesselnden Gesamtpaket ab. Die komplette Buchreihe war sehr spannend und auch der Abschluss sehr gelungen.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine turbulente Trilogie findest ihren Abschluss. Eine Geschichte voller Glamour, Intrigen aber auch Krimi Feeling runden das Buch zu einem fesselnden Gesamtpaket ab. Die komplette Buchreihe war sehr spannend und auch der Abschluss sehr gelungen.

Elisabeth Jäckel
  • Elisabeth Jäckel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Deluxe Nights

von Karina Halle

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Deluxe Nights