Partem. Wie die Liebe so kalt
Band 1

Partem. Wie die Liebe so kalt

Band 1 der Urban Fantasy Dilogie rund um eiskalte Gefühlsdiebe

Buch (Gebundene Ausgabe)

18,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Partem. Wie die Liebe so kalt

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 16,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 18,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

14 - 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

25.05.2021

Verlag

Dragonfly

Seitenzahl

480

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

14 - 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

25.05.2021

Verlag

Dragonfly

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

21,2/16/4,5 cm

Gewicht

768 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7488-0060-6

Weitere Bände von Partem

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.8

163 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Alles dreht sich um die Liebe...

Bewertung aus Murg am 16.01.2023

Bewertungsnummer: 1861387

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Neue komische Nachbarn, neue komische Gaben und sehr komische Umstände, dazu noch die Liebe - mit dem allem muss Xenia sich auseinander setzen. Liebe kann weh tun und das für niemanden so sehr wie Jael. Er muss den Menschen die Liebe stehlen, wofür er eiskalt sein muss. Das ändert sich jedoch schlagartig, als er auf Xenia trifft, die sein Herz zum ersten Mal schneller schlagen lässt. Dabei ist sie ein normales Mädchen, außer dass sie bei Berührung anderer Geräusche hört. Bei Jael hört sie nur Stille. Beide sind wie füreinander geschaffen, doch werden sie es gegen diejenige schaffen, die scharf auf Xenias Herz sind und wird Jael seine Mission für sie verraten? Eigentlich bin ich gar nicht mehr so groß Fan von Romantasy, das Buch hat aber so viel emotionale und gefühlvolle Wendungen, es kann einen nur fesseln. Allein die spannenden Charaktere und deren Handlungen und die Frage, wie sich alles auflöst, ist es einfach wert. Der Schreibstil und auch alles dazu, es passt einfach. Im Turbo liest man die Geschichte durch und ist dann traurig, dass es zu Ende ist und man nicht direkt den zweiten Teil zur Hand hat. Dass die Charaktere erst 17+- sind, fällt beim Lesefluss gar nicht direkt auf, ist also auch ganz gut für die älteren junggebliebenen Leser zu lesen! Auf jeden Fall gibt es hier eine Empfehlung & ich freue mich auf den zweiten Teil, den ich mir definitiv bald besorgen werde.
Melden

Alles dreht sich um die Liebe...

Bewertung aus Murg am 16.01.2023
Bewertungsnummer: 1861387
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Neue komische Nachbarn, neue komische Gaben und sehr komische Umstände, dazu noch die Liebe - mit dem allem muss Xenia sich auseinander setzen. Liebe kann weh tun und das für niemanden so sehr wie Jael. Er muss den Menschen die Liebe stehlen, wofür er eiskalt sein muss. Das ändert sich jedoch schlagartig, als er auf Xenia trifft, die sein Herz zum ersten Mal schneller schlagen lässt. Dabei ist sie ein normales Mädchen, außer dass sie bei Berührung anderer Geräusche hört. Bei Jael hört sie nur Stille. Beide sind wie füreinander geschaffen, doch werden sie es gegen diejenige schaffen, die scharf auf Xenias Herz sind und wird Jael seine Mission für sie verraten? Eigentlich bin ich gar nicht mehr so groß Fan von Romantasy, das Buch hat aber so viel emotionale und gefühlvolle Wendungen, es kann einen nur fesseln. Allein die spannenden Charaktere und deren Handlungen und die Frage, wie sich alles auflöst, ist es einfach wert. Der Schreibstil und auch alles dazu, es passt einfach. Im Turbo liest man die Geschichte durch und ist dann traurig, dass es zu Ende ist und man nicht direkt den zweiten Teil zur Hand hat. Dass die Charaktere erst 17+- sind, fällt beim Lesefluss gar nicht direkt auf, ist also auch ganz gut für die älteren junggebliebenen Leser zu lesen! Auf jeden Fall gibt es hier eine Empfehlung & ich freue mich auf den zweiten Teil, den ich mir definitiv bald besorgen werde.

Melden

unerwartet

Saki aus Hohentengen am 16.12.2022

Bewertungsnummer: 1844225

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Anfang war etwas schwer, verwirrend und ich musste mich doch eher zum weiterlesen zwingen. Aber nach und nach wurde die Geschichte klarer und es wurde sehr spannend. Ich persönlich bin kein Fan von verschiedenen Personenperspektiven innerhalb eines Buches, in diesem Fall sogar von 4 verschiedenen. Dennoch fand ich das Buch spannend, originell und die Charaktere sehr gut beschrieben und angenehm. Freue mich schon auf den zweiten Teil im Januar und bin definitiv Fan !
Melden

unerwartet

Saki aus Hohentengen am 16.12.2022
Bewertungsnummer: 1844225
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Anfang war etwas schwer, verwirrend und ich musste mich doch eher zum weiterlesen zwingen. Aber nach und nach wurde die Geschichte klarer und es wurde sehr spannend. Ich persönlich bin kein Fan von verschiedenen Personenperspektiven innerhalb eines Buches, in diesem Fall sogar von 4 verschiedenen. Dennoch fand ich das Buch spannend, originell und die Charaktere sehr gut beschrieben und angenehm. Freue mich schon auf den zweiten Teil im Januar und bin definitiv Fan !

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Partem. Wie die Liebe so kalt

von Stefanie Neeb

3.8

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von D. Eichten

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

D. Eichten

Thalia Koblenz – Löhr-Center

Zum Portrait

4/5

Electos, Immuniten und die Mysteriöse Organisation des Partem (Nicht der Pate)

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine schön spannende, gut lesbare Variante der Biss- oder Obsidian-Reihe mit einer Prise Dan Brown und ohne langatmiges Gejammere. Leider hört die Geschichte mittendrin auf und der Abschluss der Fantasy-Dilogie erscheint erst im nächsten Januar. Da muss ich wohl noch zähneknirschend auf die Auflösung der vielen Geheimnisse warten...
4/5

Electos, Immuniten und die Mysteriöse Organisation des Partem (Nicht der Pate)

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine schön spannende, gut lesbare Variante der Biss- oder Obsidian-Reihe mit einer Prise Dan Brown und ohne langatmiges Gejammere. Leider hört die Geschichte mittendrin auf und der Abschluss der Fantasy-Dilogie erscheint erst im nächsten Januar. Da muss ich wohl noch zähneknirschend auf die Auflösung der vielen Geheimnisse warten...

D. Eichten
  • D. Eichten
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Julia Busik

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Julia Busik

Thalia Stuttgart-Vaihingen – Schwabengalerie

Zum Portrait

4/5

Titel ist hier Programm,

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Partem hat nur ein Ziel: mit ihren „Entleerern“ die Welt gefühlstot zu machen. Einer von ihnen ist Jael und er ist gut. Richtig gut. Sein Herz ist kalt und hat schon lange vergessen, wie man liebt. Zumindest bis er Xenia über den Weg läuft und der kalte Brocken in ihm sich wieder daran erinnert, wie es ist, Liebe zu spüren. Stefanie Neeb führt einen leicht durch die Geschichte um Xenia, Jael, Chrystal und Felix. Das sind nämlich die Perspektiven, die wir bekommen und die bieten definitiv Abwechslung. Je nachdem wen man begleitet, wird es anders spannend. Jael hat das Partem im Nacken, Xenia wiederum Jael, der schnell realisiert, dass sie anders ist als die anderen und er sie schützen muss. Es ist definitv was anderes: wir bekommen hier eine erfrischende Idee vorgesetzt, die gut umgesetzt wurde und durch die wechselnden Sichten noch mehr Spannung reinbringt. Außerdem sind die Charaktere wirklich lebhaft gezeichnet, so das man sich wirklich mit rein versetzen kann. Ich bin sehr gespannt, wie es mit der Truppe weiter geht und freue mich schon auf Band zwei!
4/5

Titel ist hier Programm,

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Partem hat nur ein Ziel: mit ihren „Entleerern“ die Welt gefühlstot zu machen. Einer von ihnen ist Jael und er ist gut. Richtig gut. Sein Herz ist kalt und hat schon lange vergessen, wie man liebt. Zumindest bis er Xenia über den Weg läuft und der kalte Brocken in ihm sich wieder daran erinnert, wie es ist, Liebe zu spüren. Stefanie Neeb führt einen leicht durch die Geschichte um Xenia, Jael, Chrystal und Felix. Das sind nämlich die Perspektiven, die wir bekommen und die bieten definitiv Abwechslung. Je nachdem wen man begleitet, wird es anders spannend. Jael hat das Partem im Nacken, Xenia wiederum Jael, der schnell realisiert, dass sie anders ist als die anderen und er sie schützen muss. Es ist definitv was anderes: wir bekommen hier eine erfrischende Idee vorgesetzt, die gut umgesetzt wurde und durch die wechselnden Sichten noch mehr Spannung reinbringt. Außerdem sind die Charaktere wirklich lebhaft gezeichnet, so das man sich wirklich mit rein versetzen kann. Ich bin sehr gespannt, wie es mit der Truppe weiter geht und freue mich schon auf Band zwei!

Julia Busik
  • Julia Busik
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Partem. Wie die Liebe so kalt

von Stefanie Neeb

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Partem. Wie die Liebe so kalt