• Erwachsene Menschen
  • Erwachsene Menschen

Erwachsene Menschen

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Erwachsene Menschen

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung


«Erwachsene Menschen» ist ein Sommer- und ein Familienroman, eine Geschichte über die Rivalität zwischen Schwestern, Torschlusspanik und unerfülltem Kinderwunsch. Es erzählt von jenen, die wir am meisten lieben – und dem, was wir ihnen antun, wenn wir nicht kriegen, was wir wollen.

Ida ist Architektin, kinderlos und in der Blüte ihrer Jahre, aber «die Uhr tickt». Sie hat schon begonnen, die Möglichkeit «etwas einzufrieren» in Betracht zu ziehen. Für später. Wirklich, nur zur Sicherheit. Falls sie doch noch den Richtigen trifft und der auch Kinder will. Aber jetzt ist erstmal Sommer. Ida und ihre Familie – ihre Mutter, deren Lebensgefährte, Idas Schwester Marthe mit Mann und Stieftochter – treffen sich in ihrem Sommerhaus vor der Küste, um Mutters Geburtstag zu feiern und ein paar schöne, gemeinsame Tage zu haben. In dieses Idyll platzt Marthe mit einer phantastischen Nachricht: Sie ist schwanger, nach Jahren erfolgloser Versuche, und so glücklich. Wenig später eröffnet die Klinik in Göteborg Ida telefonisch, sie sei für eine Eizellenentnahme leider «zu spät» dran. Ausgerechnet in dem Moment, in dem Marthe Ida ihr Familienglück unter die Nase reibt, zerplatzt deren Traum.

Enttäuscht und verletzt fängt Ida an, Marthes Idyll zu untergraben...

Ich habe selten in einem Roman eine derart konzentrierte, stille emotionale Spannung verspürt, die sich von Seite zu Seite steigert. Zwischen den beiden Schwestern stimmt es hinten und vorne nicht, beide ringen miteinander um die Vorherrschaft in dieser Familie. (...) Überraschend kommt das kein bisschen erdenschwer daher, im Gegenteil, es ist fast federleicht geschrieben, witzig aber auch bitterböse. ("WDR Fernsehen "Frau TV"")
Eine Geschichtsstunde über vier Jahrzehnte Klerikal-Diktatur und ein Zeugnis über Kraft, die dem Wunsch nach Freiheit innewohnt. ("Rheinische Post")
Marie Aubert erzählt in diesem Sommerroman so fies von Familienrivalität, dass es mir eiskalt den Rücken runtergelaufen ist. ("Brigitte")
Marie Aubert schaut dahin, wo es wehtut, wo Menschen sich gegenseitig etwas vormachen - auch denen, die sie eigentlich lieben. Aubert webt ein Muster aus kleinen Grausamkeiten, die schwer zu fassen sind, weil sie wie Belanglosigkeiten daherkommen, doch mit jeder Seite wird die Spannung fühlbarer. Erwachsene Menschen ist ein Kammerspiel, das so luftig leicht wie ein Sommertag daherkommt, und erst am Ende, wenn man endlich die vor Spannung angehaltene Luft ausatmet, merkt man, dass man eigentlich eine Art Thriller gelesen hat. Großartig! ("SWR 2 "Lesenswert"")
Ein scheinbar leichter, eleganter Sommerroman, in dem sich das Drama entfaltet, während die einen ihre Mückenstiche kratzen und die anderen vor den Scherben ihres Lebens stehen. So gekonnt wie humorvoll erzählt Marie Aubert von dem Moment, wenn wir verstehen, dass das Leben schon halb an uns vorbeigezogen ist. ("Dagsavisen")
Aubert schreibt pointiert und ungeschützt über Intimes ... Die Dialoge sind elegant, ebenso wie die psychologischen Spielchen. Dieses wachsende Unbehagen zwischen Menschen, die lieben und geliebt werden wollen... ("Dagbladet")
Marie Aubert entfaltet die Geschichte zweier Schwestern mit zarter Wucht und gefühlvoller Brutalität, lässt Herzen rasen und im nächsten Augenblick still stehen. Sie serviert echtes Leben, Literatur ohne künstliche Effekte – ein Roman wie ein Dogma-Film. ("Simone Buchholz")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

21.04.2021

Verlag

Rowohlt

Seitenzahl

176

Maße (L/B/H)

21,1/13,2/2,5 cm

Gewicht

290 g

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

21.04.2021

Verlag

Rowohlt

Seitenzahl

176

Maße (L/B/H)

21,1/13,2/2,5 cm

Gewicht

290 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

Voksne mennesker

Übersetzer

Ursel Allenstein

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-498-00190-2

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein beschwerlicher Sommer

Shades.of.paper aus Deutsch Evern am 29.07.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Erwachsene Menschen" nimmt uns mit in den Alltag zweier Schwestern, die mitten im Leben stehen, mit den Herausforderungen des Erwachsenseins aber ganz unterschiedlich umgehen. Durch die persönliche Erzählung von Ida wird immer wieder deutlich, dass die gemeinsame Kindheit ein entscheider Schwerpunkt der beiden ist, der ihre Beziehung noch immer stark prägt. Das Buch ist schnell gelesen (171 Seiten) und somit beinahe mehr Novelle als Roman. Befindet man sich in einer ähnlichen Lebenslage oder -phase wie Ida und Marthe, kann man sich sicherlich an der ein oder anderen Stelle gut mit einer von ihnen identifizieren. Mir persönlich haben beide Charaktere jedoch das Leben nicht ganz leicht gemacht. Es herrscht viel Rivalität zwischen beiden, Neid, Missgunst und sogar Manipulation. Beide Frauen empfand ich als unsympathisch, jede auf ihre eigene Weise. Generell habe ich für keinen der Charaktere eine besondere Sympathie aufbringen können. Den Schreibstil empfand ich manchmal als etwas gewöhnungsbedürftig. Manche Stilmittel (z.B. Wortdopplungen) haben mich nicht sehr angesprochen. Dennoch war das Buch interessant und kurzweilig. Von mir gibt's 3

Ein beschwerlicher Sommer

Shades.of.paper aus Deutsch Evern am 29.07.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Erwachsene Menschen" nimmt uns mit in den Alltag zweier Schwestern, die mitten im Leben stehen, mit den Herausforderungen des Erwachsenseins aber ganz unterschiedlich umgehen. Durch die persönliche Erzählung von Ida wird immer wieder deutlich, dass die gemeinsame Kindheit ein entscheider Schwerpunkt der beiden ist, der ihre Beziehung noch immer stark prägt. Das Buch ist schnell gelesen (171 Seiten) und somit beinahe mehr Novelle als Roman. Befindet man sich in einer ähnlichen Lebenslage oder -phase wie Ida und Marthe, kann man sich sicherlich an der ein oder anderen Stelle gut mit einer von ihnen identifizieren. Mir persönlich haben beide Charaktere jedoch das Leben nicht ganz leicht gemacht. Es herrscht viel Rivalität zwischen beiden, Neid, Missgunst und sogar Manipulation. Beide Frauen empfand ich als unsympathisch, jede auf ihre eigene Weise. Generell habe ich für keinen der Charaktere eine besondere Sympathie aufbringen können. Den Schreibstil empfand ich manchmal als etwas gewöhnungsbedürftig. Manche Stilmittel (z.B. Wortdopplungen) haben mich nicht sehr angesprochen. Dennoch war das Buch interessant und kurzweilig. Von mir gibt's 3

Familientreffen in Norwegen

Bewertung am 28.06.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Roman ist aus dem Norwegischen übersetzt und strahlt schon vom Cover eine gewisse Ruhe aus. Doch bald merkt man, dass es gewisse Spannungen im Hintergrund gibt. Die 40jährige Ida reist zu einem Familientreffen an und dort treten unterschiedliche Empfindlichkeiten zu Tage. Insbesondere mit ihrer Schwester Marthe kommt es zum Konflikt. Marthe und ihr Mann Kristoffer bekommen ein Kind und die alleinstehende Ida fühlt sich zurückgesetzt. So war es auch in ihrer gemeinsamen Kindheit und Jugend schon manchmal gewesen. Ida beschließt, Marthes Glück empfindlich zu stören. Marie Auberts Stil und der Persönlichkeit ihrer zwiespältige Protagonistin Ida sprechen mich sofrot an. Auch die Art, wie sie die Figuren anlegt. Es wird genau gezeigt, wie Empfindungen und Wahrnehmungen entstehen. Der Roman hat Witz und eine leicht ironische Schärfe, die ich schätze.

Familientreffen in Norwegen

Bewertung am 28.06.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Roman ist aus dem Norwegischen übersetzt und strahlt schon vom Cover eine gewisse Ruhe aus. Doch bald merkt man, dass es gewisse Spannungen im Hintergrund gibt. Die 40jährige Ida reist zu einem Familientreffen an und dort treten unterschiedliche Empfindlichkeiten zu Tage. Insbesondere mit ihrer Schwester Marthe kommt es zum Konflikt. Marthe und ihr Mann Kristoffer bekommen ein Kind und die alleinstehende Ida fühlt sich zurückgesetzt. So war es auch in ihrer gemeinsamen Kindheit und Jugend schon manchmal gewesen. Ida beschließt, Marthes Glück empfindlich zu stören. Marie Auberts Stil und der Persönlichkeit ihrer zwiespältige Protagonistin Ida sprechen mich sofrot an. Auch die Art, wie sie die Figuren anlegt. Es wird genau gezeigt, wie Empfindungen und Wahrnehmungen entstehen. Der Roman hat Witz und eine leicht ironische Schärfe, die ich schätze.

Unsere Kund*innen meinen

Erwachsene Menschen

von Marie Aubert

4.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Iduna  Tiedemann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Iduna Tiedemann

Thalia Delmenhorst

Zum Portrait

5/5

Wann ist man eigentlich erwachsen?

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein anstehender 65. Geburtstag, ein Ferienhaus am Wasser, zwei sich streitende Schwestern und deren Mutter, die mit neuem Lebenspartner zur ihrer Feier anreist. Soweit so gut. Die beiden Schwestern Ida und Marthe begegnen sich voller Rivalität. Die eine, glücklich verheiratet und endlich schwanger und die andere hört ihre biologische Uhr sehr laut ticken und überlegt sich für den Fall der Fälle, ein paar Eizellen einfrieren zu lassen. Eigentlich wollen sich alle Anwesenden im Urlaub entspannen und sich ein paar schöne Tage machen. Doch sie beginnen sich zu zanken und zu streiten was das Zeug hält und benehmen sich wie Kinder, die nicht ihren Willen bekommen. Alte Konflikte brechen auf und so manch anwesende Person beginnt sich zu fragen, wie glücklich er oder sie eigentlich mit dem bis jetzt erreichten Status quo sind. Herrlich authentisch und realitätsnah werden die unterschiedlichsten Befindlichkeiten dargestellt und manchmal wartet man auf ein: "ab in dein Zimmer" Befehl.
5/5

Wann ist man eigentlich erwachsen?

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein anstehender 65. Geburtstag, ein Ferienhaus am Wasser, zwei sich streitende Schwestern und deren Mutter, die mit neuem Lebenspartner zur ihrer Feier anreist. Soweit so gut. Die beiden Schwestern Ida und Marthe begegnen sich voller Rivalität. Die eine, glücklich verheiratet und endlich schwanger und die andere hört ihre biologische Uhr sehr laut ticken und überlegt sich für den Fall der Fälle, ein paar Eizellen einfrieren zu lassen. Eigentlich wollen sich alle Anwesenden im Urlaub entspannen und sich ein paar schöne Tage machen. Doch sie beginnen sich zu zanken und zu streiten was das Zeug hält und benehmen sich wie Kinder, die nicht ihren Willen bekommen. Alte Konflikte brechen auf und so manch anwesende Person beginnt sich zu fragen, wie glücklich er oder sie eigentlich mit dem bis jetzt erreichten Status quo sind. Herrlich authentisch und realitätsnah werden die unterschiedlichsten Befindlichkeiten dargestellt und manchmal wartet man auf ein: "ab in dein Zimmer" Befehl.

Iduna  Tiedemann
  • Iduna Tiedemann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Angela Franke

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Angela Franke

Thalia Magdeburg - Allee-Center

Zum Portrait

4/5

Familie

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Sommerhaus direkt an der Küste. Idylle pur, perfekt für einen Familienurlaub...doch der Schein trügt gewaltig! Eine leicht erzählte Geschichte mit viel Boshaftigkeit, aber auch Witz.
4/5

Familie

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Sommerhaus direkt an der Küste. Idylle pur, perfekt für einen Familienurlaub...doch der Schein trügt gewaltig! Eine leicht erzählte Geschichte mit viel Boshaftigkeit, aber auch Witz.

Angela Franke
  • Angela Franke
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Erwachsene Menschen

von Marie Aubert

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Erwachsene Menschen
  • Erwachsene Menschen