Prophezeiung des Wolfskindes

Erbe des Wolfskindes

Prophezeiungssaga Band 1

Melanie Häcker

eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 12,99 €

Accordion öffnen
  • Prophezeiungssaga / Prophezeiung des Wolfskindes

    Epubli

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    12,99 €

    Epubli
  • Prophezeiungssaga / Prophezeiung des Wolfskindes

    Epubli

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    13,99 €

    Epubli
  • Prophezeiungssaga / Prophezeiung des Wolfskindes

    Epubli

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    14,99 €

    Epubli
  • Prophezeiungssaga / Prophezeiung des Wolfskindes

    Epubli

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    17,99 €

    Epubli

eBook

ab 3,99 €

Accordion öffnen
  • Prophezeiung des Wolfskindes

    ePUB (Epubli)

    Sofort per Download lieferbar

    3,99 €

    ePUB (Epubli)
  • Prophezeiung des Wolfskindes

    ePUB (Epubli)

    Sofort per Download lieferbar

    4,99 €

    ePUB (Epubli)
  • Prophezeiung des Wolfskindes

    ePUB (Epubli)

    Sofort per Download lieferbar

    4,99 €

    ePUB (Epubli)
  • Prophezeiung des Wolfskindes

    ePUB (Epubli)

    Sofort per Download lieferbar

    5,99 €

    ePUB (Epubli)

Beschreibung

Der König regiert, das alte Blut beherrscht das Land. Doch zu einen noch die Inseln sind, die da liegen im westlichen Meer ... so endet die Prophezeiung. Aber haben Tarija und Alkje wirklich ihr Ziel erreicht, nachdem sie ihren Sohn Alkijet den Thron übergaben?
Die Antwort darauf folgt auf eine Art, mit der Tarija nicht wirklich zufrieden ist. Alkijets Tochter Naya, zeigt alle Merkmale eines Wolfskindes, aber ist sie das wirklich? Welche Aufgabe hat sie in der Prophezeiung? Das wollen Tarija und Alkje herausfinden und begeben sich mit ihrer Enkelin nach Ulso zu den Sehern. Doch sie bleiben nicht allein auf ihrer Reise. Ein Mitglied der Ashakischen Familie folgt ihnen, was weitere Fragen zur Prophezeiung aufwirft.

Im Dritten Band der Prophezeiungssage erlebt man das Geschehen aus den Augen von Naya, die zunächst mit ihren Großeltern reist, um ihr eigenes Schicksal in Erfahrung zu bringen.

Melanie Häcker, geboren in einem bescheidenen Dorf in der Pfalz, fand schon früh Gefallen am lesen von Fantasy Bücher. Während ihrer Schul-/und Ausbildungszeit verfasste sie ihr erstes Buch, ein Science-Fiction, dem weitere im Fantasy Bereich folgte. Im Oktober 2018 beschloss sie sich zu dem Schritt, sich als freiarbeitende Autorin selbstständig zu machen und brachte zeitgleich ihr erstes Buch als EBook raus. Als Self-Publisherin wagt sie dann den nächsten Schritt, ihr Buch auch als Printdruck in die Läden zu bringen, auf das noch weitere Bücher im Genre Fantasy und auch Science-Fiction folgen werden.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Altersempfehlung 18 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 28.09.2020
Verlag Epubli
Dateigröße 1438 KB
Auflage 3. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783753103532

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

1 Bewertungen

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Von einer Frau zur Kriegerin

Bewertung aus Uslar am 08.09.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erwachen des Wolfskindes ist der erste Band einer vierteiligen Reihe. Tarija ist ein Wolfskind, doch sie kann die Form des Wolfes nicht mehr annehmen und ist im Körper einer Frau gefangen. Ihr Schicksal ist durch eine alte Prophezeiung vorherbestimmt. Nur sträubt sich Tarija dies zu akzeptieren. Warum soll gerade sie etwas so besonderes sein? Warum soll ein einfaches Wolfsmädchen so wichtig für ein ganzes Land sein? Dazu auch noch Alkje, der an ihrer Seite steht, der sich ebenfalls dem Schicksal ergeben muss. Tarija ist gar nicht begeistert von diesem arroganten, groben, aber dennoch attraktiven Barbaren. Gemeinsam begeben die Beiden sich auf die Reise, wo Reibereien vorprogrammiert sind. Doch sie brauchen Antworten. Meine Meinung: Dieses Cover, so schön. Ich mag dieses düstere sehr und dazu die Augen, die einen geradezu entgegen leuchten. Einfach toll. Eine Geschichte, die ich schon länger im Auge hatte, und ich bin froh, dass ich den ersten Teil endlich gelesen habe. Tarija und Alkje sind zwei ganz besondere Charaktere. Was ich am meisten an ihnen mag ist, dass beide auch Raubeine sind. Sie nicht alles andere als perfekt, haben ihre Stärken und Schwächen. Tarija hat es von Anfang an nicht leicht. Schon früh erlebt sie den ersten Schicksalsschlag und wird von heute auf morgen in eine ihr völlig fremde Welt geworfen. Als Wolf unter Menschen. Doch sie schafft es sich irgendwie anzupassen, bleibt stark. Auf Tarijas Schultern lastet die Prophezeiung. Eine Aufgabe, eine sehr große Bürde, erdrückt sie beinahe. Wie viele würden daran zerbrechen? Auch Tarija fühlt sich dem nicht gewachsen, doch sie versucht Antworten zu finden. Auf ihrer Reise lernt Tarija das Kämpfen. Sie wird von einem Schwertmeister ausgebildet und zur Kriegerin erzogen. Sie ist stark und gibt alles. Gleichzeitig schnürt ihr ihre Herausforderung beinahe die Kehle zu. Bei ihr spürt man immer wieder die Mischung aus Stärke und Angst. Auf der anderen Seite ist Alkje. Ein Halunke, ein Barbar, ein Grobian. Er ist ziemlich von sich überzeugt und zeigt dies auch gerne. Aber auch er hat eine Vergangenheit, in der nicht alles rosig war. Auch wenn der Schein manchmal trügen mag. Alkje, achja, manchmal wollte ich ihm schon eine ordentliche Ohrfeige verpassen. Was er sich teilweise geleistet hat, war nicht schön. Aber insgesamt konnte ich diesem aufgeblasenen, aber sexy Mann, nicht wirklich widerstehen ;) Seinen Charme versucht er immer wieder spielen zu lassen, doch Tarija ist nicht so leicht zu haben. Besonders mag ich auch die Beschreibungen der Wölfe, wenn sie durch die Wälder rennen, usw. Das konnte ich mir so wunderbar vorstellen. Ebenso die Kämpfe, die stark beschrieben wurden. Insgesamt ein sehr angenehmer Schreibstil der Autorin, der sich gut und flüssig lesen lässt. Hier und da hätte ich es mir etwas ausführlicher gewünscht, aber es hat mich nicht allzu sehr gestört. Fazit: Eine schöne Romantasy Geschichte mit zwei tollen Protagonisten, die dem Ruf des Schicksals folgen, wenn auch gezwungenermaßen. Abenteuer, Kämpfe, Emotionen, all das hat diese schöne Story. Ich bin gespannt wie es im zweiten Teil weitergeht.

Von einer Frau zur Kriegerin

Bewertung aus Uslar am 08.09.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erwachen des Wolfskindes ist der erste Band einer vierteiligen Reihe. Tarija ist ein Wolfskind, doch sie kann die Form des Wolfes nicht mehr annehmen und ist im Körper einer Frau gefangen. Ihr Schicksal ist durch eine alte Prophezeiung vorherbestimmt. Nur sträubt sich Tarija dies zu akzeptieren. Warum soll gerade sie etwas so besonderes sein? Warum soll ein einfaches Wolfsmädchen so wichtig für ein ganzes Land sein? Dazu auch noch Alkje, der an ihrer Seite steht, der sich ebenfalls dem Schicksal ergeben muss. Tarija ist gar nicht begeistert von diesem arroganten, groben, aber dennoch attraktiven Barbaren. Gemeinsam begeben die Beiden sich auf die Reise, wo Reibereien vorprogrammiert sind. Doch sie brauchen Antworten. Meine Meinung: Dieses Cover, so schön. Ich mag dieses düstere sehr und dazu die Augen, die einen geradezu entgegen leuchten. Einfach toll. Eine Geschichte, die ich schon länger im Auge hatte, und ich bin froh, dass ich den ersten Teil endlich gelesen habe. Tarija und Alkje sind zwei ganz besondere Charaktere. Was ich am meisten an ihnen mag ist, dass beide auch Raubeine sind. Sie nicht alles andere als perfekt, haben ihre Stärken und Schwächen. Tarija hat es von Anfang an nicht leicht. Schon früh erlebt sie den ersten Schicksalsschlag und wird von heute auf morgen in eine ihr völlig fremde Welt geworfen. Als Wolf unter Menschen. Doch sie schafft es sich irgendwie anzupassen, bleibt stark. Auf Tarijas Schultern lastet die Prophezeiung. Eine Aufgabe, eine sehr große Bürde, erdrückt sie beinahe. Wie viele würden daran zerbrechen? Auch Tarija fühlt sich dem nicht gewachsen, doch sie versucht Antworten zu finden. Auf ihrer Reise lernt Tarija das Kämpfen. Sie wird von einem Schwertmeister ausgebildet und zur Kriegerin erzogen. Sie ist stark und gibt alles. Gleichzeitig schnürt ihr ihre Herausforderung beinahe die Kehle zu. Bei ihr spürt man immer wieder die Mischung aus Stärke und Angst. Auf der anderen Seite ist Alkje. Ein Halunke, ein Barbar, ein Grobian. Er ist ziemlich von sich überzeugt und zeigt dies auch gerne. Aber auch er hat eine Vergangenheit, in der nicht alles rosig war. Auch wenn der Schein manchmal trügen mag. Alkje, achja, manchmal wollte ich ihm schon eine ordentliche Ohrfeige verpassen. Was er sich teilweise geleistet hat, war nicht schön. Aber insgesamt konnte ich diesem aufgeblasenen, aber sexy Mann, nicht wirklich widerstehen ;) Seinen Charme versucht er immer wieder spielen zu lassen, doch Tarija ist nicht so leicht zu haben. Besonders mag ich auch die Beschreibungen der Wölfe, wenn sie durch die Wälder rennen, usw. Das konnte ich mir so wunderbar vorstellen. Ebenso die Kämpfe, die stark beschrieben wurden. Insgesamt ein sehr angenehmer Schreibstil der Autorin, der sich gut und flüssig lesen lässt. Hier und da hätte ich es mir etwas ausführlicher gewünscht, aber es hat mich nicht allzu sehr gestört. Fazit: Eine schöne Romantasy Geschichte mit zwei tollen Protagonisten, die dem Ruf des Schicksals folgen, wenn auch gezwungenermaßen. Abenteuer, Kämpfe, Emotionen, all das hat diese schöne Story. Ich bin gespannt wie es im zweiten Teil weitergeht.

Unsere Kund*innen meinen

Prophezeiungssaga / Prophezeiung des Wolfskindes

von Melanie Häcker

4.0

0 Bewertungen filtern

  • Prophezeiung des Wolfskindes