Eine Geschichte, die uns verbindet

Eine Geschichte, die uns verbindet

1 CD

Hörbuch (MP3-CD)

17,99 € inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

14,99 €

Eine Geschichte, die uns verbindet

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 12,99 €

Beschreibung


Eine tragische Liebe, ein grausames Verbrechen und eine Wahrheit, die Erlösung oder Verderben sein kann – der neue Musso-Roman wieder als ungekürzte Lesung

Als Floras kleine Tochter spurlos aus der verschlossenen Wohnung in Brooklyn verschwindet, steht die erfolgreiche Schriftstellerin am Rande des Wahnsinns. Alle Spuren führen ins Leere. Immer mehr hat Flora das Gefühl, dass sie nur eine Figur in einem Spiel ist und jemand anderes über ihre Geschichte bestimmt. Aber wer? Es gibt nur einen Weg, das herauszufinden: Flora steigt auf das Dach ihres Hauses und fordert das Schicksal heraus … In Paris kann der französische Erfolgsschriftsteller Romain Ozorski nicht glauben, was gerade in seinem neuen Manuskript passiert: Seine Hauptfigur steht auf einem Dach und droht, sich das Leben zu nehmen. Er kann sie retten. Doch dafür muss er das Unmögliche wagen und könnte dabei sein eigenes Kind für immer verlieren.

Musso, GuillaumeGuillaume Musso, geboren 1974 in Antibes, arbeitete als Dozent und Gymnasiallehrer. Musso ist einer der erfolgreichsten Gegenwartsautoren Frankreichs, seine Romane wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt und haben sich als internationale Bestseller durchgesetzt.

Barenberg, RichardRichard Barenberg studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig. Anschließend führten ihn Engagements u. a. an das Nationaltheater Weimar, das Maxim Gorki Theater Berlin, das Theater Oberhausen und die Komödie am Ku'damm in Berlin. In den letzten Jahren arbeitet er vermehrt auch als Sprecher. Er las Romane von Andreas Brandhorst, Guillaume Musso und Margaret Atwood.

Warmuth, HeikeHeike Warmuth wurde 1979 in Potsdam geboren und absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch«. Direkt im Anschluss daran wurde sie von Katharina Thalbach für die Hauptrolle in »Romeo und Julia« ans Maxim Gorki Theater geholt. Es folgten u. a. Zusammenarbeiten mit Alexander Lang, Armin Petras und Adriana Altaras. Neben ihrer Tätigkeit als Theaterschauspielerin ist Heike Warmuth nicht nur in Kino- und Fernsehrollen zu sehen, sondern gestaltet mit ihrer einprägsamen Stimme auch zunehmend Hörbuch-Produktionen.

Details

Medium

MP3-CD

Sprecher

Richard Barenberg + weitere

Spieldauer

5 Stunden und 44 Minuten

Erscheinungsdatum

31.05.2021

Verlag

Osterwoldaudio

Anzahl

1

Beschreibung

Details

Medium

MP3-CD

Sprecher

Spieldauer

5 Stunden und 44 Minuten

Erscheinungsdatum

31.05.2021

Verlag

Osterwoldaudio

Anzahl

1

Fassung

ungekürzt

Hörtyp

Lesung

Übersetzer

  • Eliane Hagedorn
  • Bettina Runge

Sprache

Deutsch

EAN

9783869525051

Das meinen unsere Kund*innen

3.8

16 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Verwirrspiel

brauneye29 aus Wachtendonk am 04.06.2021

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Zum Inhalt: Floras Tochter ist spurlos aus einer verschlossen Wohnung verschwunden, das treibt sie fast in den Wahnsinn, denn jede Spur führt ins Leere. Sie hat immer mehr das Gefühl, nur eine Figur in einem perfiden Spiel zu sein. Sie steigt auf das Dach ihres Hauses um das Schicksal herauszufordern. Meine Meinung: Was für ein Verwirrspiel! Man fragt sich immer wieder, was ist denn jetzt wahr, denn ständig wendet sich die Geschichte und verwirrt einen umso mehr. Mir hat das Hörbuch recht gut gefallen, da man eben wirklich ziemlich lange im Dunkeln tappt. Die Sprecher haben mir auch gut gefallen. Fazit: Verwirrspiel

Verwirrspiel

brauneye29 aus Wachtendonk am 04.06.2021
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Zum Inhalt: Floras Tochter ist spurlos aus einer verschlossen Wohnung verschwunden, das treibt sie fast in den Wahnsinn, denn jede Spur führt ins Leere. Sie hat immer mehr das Gefühl, nur eine Figur in einem perfiden Spiel zu sein. Sie steigt auf das Dach ihres Hauses um das Schicksal herauszufordern. Meine Meinung: Was für ein Verwirrspiel! Man fragt sich immer wieder, was ist denn jetzt wahr, denn ständig wendet sich die Geschichte und verwirrt einen umso mehr. Mir hat das Hörbuch recht gut gefallen, da man eben wirklich ziemlich lange im Dunkeln tappt. Die Sprecher haben mir auch gut gefallen. Fazit: Verwirrspiel

Hörbuch mit Musso-Effekt - fesselnd mit einigen unerwarteten Wendungen

Hyperventilea am 01.11.2021

Bewertet: Hörbuch-Download

Schriftstellerin Flora Conway muss in New York Schreckliches erleben. Während des Versteckspiels in der Wohnung verschwindet ihre kleine Tochter Carrie spurlos und wird auch nach Monaten nicht gefunden. Flora ist verzweifelt und möchte nicht mehr weiterleben. Auch dem Pariser Bestseller-Autor Romain Ozorski droht der Verlust seines Sohnes Theo, seine Exfrau plant, den gemeinsamen Sohn mit nach Amerika nehmen. Auch für Romain ist ein Leben ohne seinen geliebten Sohn unvorstellbar. Beide Personen sind auf geheimnisvolle Weise miteinander verbunden. Aber wie genau, das bleibt zunächst ein Geheimnis. Autor Guillaume Musso erzählt aus der Perspektive seiner Figuren, hauptsächlich aus Floras und Romains. Sein Schreibstil ist angenehm flüssig, klar und gut verständlich. Die beiden Sprecher Richard Barenberg und Heike Warmuth lesen betont, manchmal etwas nüchtern, aber für mich dennoch überzeugend und mitreißend. Flora Conway und Romain Ororski sind Figuren, die durch den Verlust ihrer Kinder zu zerbrechen drohen. Sie leiden und ich litt mit ihnen, gibt es doch für mich wenig Schlimmeres, als die Vorstellung, ohne sein Kind weiterleben zu müssen. Musso hat erneut sehr interessante Protagonisten geschaffen, unglückliche Menschen, die offensichtlich an ihrem Schicksal zerbrechen, aber auch Geheimnisse vor den Lesern hüten. Die Nebenfiguren wie Polizist Mark oder Verlegerin Fantine haben ebenso etwas Undurchsichtiges, Rätselhaftes, sie sind schwer einzuschätzen. Guillaume Mussos Romane warten stets mit besonderen Überraschungen auf. Kaum findet man sich in der Handlung gut zurecht, ist plötzlich alles ganz anders. Auch hier wird mit einem Knall offenbart, wie Flora und Romain zusammengehören, wer sie wirklich sind. Und dabei kommt es immer wieder zur Vermischung von Fiktion und Realität. Was passiert wirklich, was nur in den Köpfen den Figuren? An mehreren Stellen war ich so verwirrt, dass ich mich erst wieder orientieren und sammeln musste. Zum Schluss sind nicht alle Fragen beantwortet, aber die meisten und wichtigsten schon. Manches wird auch der Phantasie der Leserschaft überlassen. Für mich stellen Mussos Bücher ein eigenes Genre dar. Es sind keine Liebesroman, keine Krimis, keine Thriller, kein Fantasy, aber irgendwie doch alles zusammen. Bisher wurde ich von jedem seiner Romane gepackt und durch die unvorhergesehenen Wendungen kalt erwischt. Auch „Eine Geschichte, die uns verbindet“ macht da keine Ausnahme: Ein packendes Hörbuch über Realität, Fiktion, Schicksal, das Leben als Schriftsteller und die besondere Liebe zu seinen Kindern. Empfehlenswert für alle, die sich gerne überraschen lassen.

Hörbuch mit Musso-Effekt - fesselnd mit einigen unerwarteten Wendungen

Hyperventilea am 01.11.2021
Bewertet: Hörbuch-Download

Schriftstellerin Flora Conway muss in New York Schreckliches erleben. Während des Versteckspiels in der Wohnung verschwindet ihre kleine Tochter Carrie spurlos und wird auch nach Monaten nicht gefunden. Flora ist verzweifelt und möchte nicht mehr weiterleben. Auch dem Pariser Bestseller-Autor Romain Ozorski droht der Verlust seines Sohnes Theo, seine Exfrau plant, den gemeinsamen Sohn mit nach Amerika nehmen. Auch für Romain ist ein Leben ohne seinen geliebten Sohn unvorstellbar. Beide Personen sind auf geheimnisvolle Weise miteinander verbunden. Aber wie genau, das bleibt zunächst ein Geheimnis. Autor Guillaume Musso erzählt aus der Perspektive seiner Figuren, hauptsächlich aus Floras und Romains. Sein Schreibstil ist angenehm flüssig, klar und gut verständlich. Die beiden Sprecher Richard Barenberg und Heike Warmuth lesen betont, manchmal etwas nüchtern, aber für mich dennoch überzeugend und mitreißend. Flora Conway und Romain Ororski sind Figuren, die durch den Verlust ihrer Kinder zu zerbrechen drohen. Sie leiden und ich litt mit ihnen, gibt es doch für mich wenig Schlimmeres, als die Vorstellung, ohne sein Kind weiterleben zu müssen. Musso hat erneut sehr interessante Protagonisten geschaffen, unglückliche Menschen, die offensichtlich an ihrem Schicksal zerbrechen, aber auch Geheimnisse vor den Lesern hüten. Die Nebenfiguren wie Polizist Mark oder Verlegerin Fantine haben ebenso etwas Undurchsichtiges, Rätselhaftes, sie sind schwer einzuschätzen. Guillaume Mussos Romane warten stets mit besonderen Überraschungen auf. Kaum findet man sich in der Handlung gut zurecht, ist plötzlich alles ganz anders. Auch hier wird mit einem Knall offenbart, wie Flora und Romain zusammengehören, wer sie wirklich sind. Und dabei kommt es immer wieder zur Vermischung von Fiktion und Realität. Was passiert wirklich, was nur in den Köpfen den Figuren? An mehreren Stellen war ich so verwirrt, dass ich mich erst wieder orientieren und sammeln musste. Zum Schluss sind nicht alle Fragen beantwortet, aber die meisten und wichtigsten schon. Manches wird auch der Phantasie der Leserschaft überlassen. Für mich stellen Mussos Bücher ein eigenes Genre dar. Es sind keine Liebesroman, keine Krimis, keine Thriller, kein Fantasy, aber irgendwie doch alles zusammen. Bisher wurde ich von jedem seiner Romane gepackt und durch die unvorhergesehenen Wendungen kalt erwischt. Auch „Eine Geschichte, die uns verbindet“ macht da keine Ausnahme: Ein packendes Hörbuch über Realität, Fiktion, Schicksal, das Leben als Schriftsteller und die besondere Liebe zu seinen Kindern. Empfehlenswert für alle, die sich gerne überraschen lassen.

Unsere Kund*innen meinen

Eine Geschichte, die uns verbindet

von Guillaume Musso

3.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Saidjah Hauck

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Saidjah Hauck

Thalia Köln - Rhein-Center

Zum Portrait

4/5

Realität oder Fiktion?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Autor Romain Ozorski bangt um seinen Sohn der mit der Mutter auswandern soll aber nicht möchte. Flora, berühmte amerikanische Autorin bangt ihrerseits um ihre Tochter die entführt wurde. Beide stehen am Abgrund und vor den Scherben ihrers Lebens. Doch was ist echt und was Fantasie? Wer beeinflusst wen? Guillaume Musso hat hier eine außergewöhnliche, fantasievolle Geschichte geschrieben über die Macht der Literatur, nicht nur für den Leser, sondern auch für den Schriftsteller. Die Geschichten sind kunstvoll verwoben und keinem Genre zuzuordnen. Spannend und einfach "ANDERS"! Auch Das Hörbuch ist gut in Znene gesetzt, Richard Bahrenberg und Heike Warmuth lesen großartig.
4/5

Realität oder Fiktion?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Autor Romain Ozorski bangt um seinen Sohn der mit der Mutter auswandern soll aber nicht möchte. Flora, berühmte amerikanische Autorin bangt ihrerseits um ihre Tochter die entführt wurde. Beide stehen am Abgrund und vor den Scherben ihrers Lebens. Doch was ist echt und was Fantasie? Wer beeinflusst wen? Guillaume Musso hat hier eine außergewöhnliche, fantasievolle Geschichte geschrieben über die Macht der Literatur, nicht nur für den Leser, sondern auch für den Schriftsteller. Die Geschichten sind kunstvoll verwoben und keinem Genre zuzuordnen. Spannend und einfach "ANDERS"! Auch Das Hörbuch ist gut in Znene gesetzt, Richard Bahrenberg und Heike Warmuth lesen großartig.

Saidjah Hauck
  • Saidjah Hauck
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Isabell Komnata

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Isabell Komnata

Thalia Lüdenscheid - Stern-Center

Zum Portrait

2/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Leider war die Erzählung ziemlich verworren und ich bin einfach nicht in die Geschichte rein gekommen. Hoffe das nächste Buch kann mich wieder begeistern.
2/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Leider war die Erzählung ziemlich verworren und ich bin einfach nicht in die Geschichte rein gekommen. Hoffe das nächste Buch kann mich wieder begeistern.

Isabell Komnata
  • Isabell Komnata
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Eine Geschichte, die uns verbindet

von Guillaume Musso

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Eine Geschichte, die uns verbindet